Blog
11 Atemberaubende Visionäre Künstler
7 min

11 Atemberaubende Visionäre Künstler

7 min
News Top Lists

Diese psychedelischen Künstler führen uns in phantastische Reiche der Seele und Farben. Erfahre mehr über die visionäre Kunstbewegung, legale Halluzinogene und Cannabissorten, die Kreativität entfachen.

Was liegt jenseits der Grenzen der Wahrnehmung, jenseits der physischen Realität? Was können wir mit unserem dritten Auge sehen, geschult in den mystischen Reichen der Seele und Vorstellung? Visionäre Kunst ist im Wesentlichen eine tiefe Erforschung esoterischer Fragen und Themen, die sich über Kulturen, Religionen und Fächer erstrecken.

Was Ist Visionäre Kunst?

What Is Visionary Art

Visionäre Kunst hat Eigenschaften mit Surrealismus und der psychedelischen Kunst der Swinging Sixties gemein. Sie erforscht dieselben metaphysischen Gefilde wie die Poesie von William Blake. Als Bewegung geht visionäre Kunst am ehesten auf die Wiener Schule des Phantastischen Realismus zurück. In der Nachkriegszeit entwickelt, verbindet der Phantastische Realismus religiöse und esoterische Bilderwelten mit Einflüssen aus der Psychoanalyse.

Ähnliche Geschichte

10 (Legale) Drogen, Die Einen Psychedelischen Trip Auslösen

Die Bewegung der visionären Kunst von heute lässt sich weiterhin von diversen künstlerischen Traditionen und kulturellen Einflüssen inspirieren. Mit einem Auge für die Zukunft lassen viele Künstler digitale Medien in ihre Arbeit einfließen. Lies weiter, um etwas über unsere liebsten visionären Künstler und ihr atemberaubendes, psychedelisches Werk zu erfahren.

Psychedelika Und Visionäre Kunst

Psychedelics And Visionary Art

Visionäre Kunst befasst sich intensiv mit veränderten und erhöhten Bewusstseinszuständen. Also überrascht es nicht, dass viele visionäre Künstler sich von Psychedelika wie LSD, Zauberpilzen, DMT und Meskalin-Kakteen inspirieren lassen.

Halluzinogene werden von Künstlern und Musikern seit Langem genutzt, um Kreativität anzuregen und transzendentale Erlebnisse zu bewirken. Während einer Studie an der San Francisco State University in den 1960ern berichteten Künstler, dass LSD ihnen ermöglichte, "das große Ganze" zu sehen. Nobelpreistragende Wissenschaftler haben auf LSD bahnbrechende Entdeckungen gemacht und im Silicon Valley ist Mikrodosierung ein angesagter Trend.

Für jene, die sich für Inspiration und Erleuchtung an Psychedelika wenden, können Anti-Drogen-Gesetze ein Hindernis darstellen. Glücklicherweise gibt es mehr als einen Weg, auf einen Trip zu gehen. Es gibt sogar viele legale Halluzinogene, die Du vielleicht noch nicht kennst, die alle ihre ganz eigenen einzigartigen Eigenschaften haben.

Kreativität Entfachende Cannabissorten

Psychedelika sind nicht die einzigen Drogen, die einen Kreativitätsschub bieten können. Viele Menschen nutzen Cannabis als Treibstoff der Vorstellungskraft. Das Wichtige ist, die richtige Sorte auszuwählen. Entscheide Dich für eine heftige Indica und Dein Verstand wird mit der Couch verschmelzen, anstatt neue existenzielle Ebenen zu erforschen. Gewisse sativadominierte Sorten hingegen könnten Dein nächstes Meisterwerk inspirieren. Du fragst Dich, wo Du anfangen sollst? Wir haben nur für Dich eine ganze Liste unserer Favoriten für die Anregung der Kreativität zusammengestellt!

Ähnliche Geschichte

Die Top 10 Der Cannabissorten, Die Die Kreativität Steigern

11 Erstaunliche Visionäre Künstler

Diese unglaublichen Künstler präsentieren das Beste der modernen visionären Kunst. Lass Dich von ihren Werken auf eine psychedelische Reise durch phantastische Traumlandschaften mitnehmen.

George Atherton (Alias "geoglyphiks")

GEORGE ATHERTON

George Atherton – besser bekannt als Geoglyphiks – lebt im üppigen pazifischen Nordwesten Amerikas. Sein psychedelischer Spitzname lässt sich grob als "Symbole, Sprache der Erde" übersetzen. Passenderweise macht sich Athertons Arbeit die transformative Natur von Kunst zu eigen, sowohl persönlich als auch planetarisch.

Als von verschiedenen kulturellen Einflüssen inspirierter Weltreisender ist er ein passionierter Yoga-Lehrer und praktiziert Kampfkunst. Atherton lässt sich von diesen Traditionen inspirieren, um seine Fertigkeiten zu verfeinern, wobei er traditionelle Techniken mit modernen Werkzeugen verbindet. Auf der Computerwelle reitend, erschafft er seine esoterischen Meisterwerke ausschließlich mit digitalen Mitteln. Als transzendentaler Entdeckungsreisender nutzt Geoglyphiks luzides Träumen und Meditation, um sich bei seinen kreativen Praktiken leiten zu lassen. Das Ergebnis ist eine anschauliche Interpretation des geistigen Manifestes. Seine digitalen Traumlandschaften beschwören mit jenseitigen Farbpaletten spirituelle Themen herauf.

Fabián Jiménez

Fabian Jimenez

1987 in Mexiko-Stadt geboren, ist Fabián Jiménez ein weiterer Künstler, der traditionelle und digitale Medien vereint. Er kreiert digitale Gemälde und Zeichnungen, Wandteppiche, psychedelische Albumcover und verschachtelte 3D-gedruckte Skulpturen.

Jiménez ist an dem Fluss der Zeit, der Erforschung innerer Reiche und der universalen Einheit interessiert, die uns alle verbindet. Er empfindet eine heilige Liebe für die Natur, was sich in seinem künstlerischen Stil widerspiegelt. Die Werke von Jiménez sind meisterhafte Erkundungen der Symmetrie. Er verflechtet komplexe, fließende Muster mit atemberaubenden Mandalas und leuchtenden Traumlandschaften.

Michael Divine

Michael Divine

Michael Divine malt jeden Tag. Er ist kein formal ausgebildeter Maler, wird aber von einer anhaltenden Leidenschaft für künstlerisches Schaffen und einem Wunsch angetrieben, authentische menschliche Verbindungen einzugehen. Der Ansatz von Divine ist die Basis. Er macht Kunst für die Menschen, nicht für Institutionen, Kritiker oder andere mit Status in der Kunstwelt. Wenn er nicht gerade malt oder im Garten arbeitet, leitet er monatliche Internettreffen, um Inspiration mit anderen Künstlern zu teilen.

Der Stil von Divine ist neben einigen gemischten Medien größtenteils auf traditionelle Gemälde mit Acryl auf Leinwand mit fokussiert. Er kreierte auch eine Reihe von eindrucksvollen Wandgemälden. Sein Werk "Convergence" ist ein überwältigender Chor von Farben, der an die Seite einer jahrhundertealten Kirche gemalt wurde. Divine und seine Frau leben in Nordkalifornien. Zusammen betreiben sie die Webseite Ten Thousand Visions. Ihr Ziel ist es, verschiedenartige Menschen und Gemeinschaften über die Macht der Kunst zu einen.

Krystle Marie Smith (Alias Krystleyez)

Krystle Marie Smith (Alias Krystleyez)

Krystle Marie Smith, auch als Krystleyez bekannt, stammt aus einer langen Linie von Künstlern. Beide ihrer Großmütter waren Malerinnen und sie erinnert sich liebevoll daran, als Kind neben ihrem Architekten-Vater gemalt zu haben. Diese architektonische Qualität findet sich auch in dem Werk von Krystleyez wieder. Ihre Gemälde sind Blaupausen, die vom Mikroskopischen bis zum Kosmischen natürliche, vereinende Muster offenbaren. Das heilige Symbol im Zentrum ihres Werks ist die Blüte des Lebens – ein geometrisches Muster von sich überlagernden Kreisen, das in vielen Weltkulturen vorkommt.

In den USA geboren, hat Smith ihren Bachelor of Fine Arts an der Universität von Wisconsin–Madison gemacht. Sie lebt gegenwärtig in Milwaukee und man kann sie auf der ganzen Welt auf zahlreichen Konzerten und Festivals live malend antreffen. Krystleyez hat in Chile, Peru und den USA phantastische Wandgemälde angefertigt. Eines ihrer bedeutendsten Werke ist das "Mushroom Café"-Wandgemälde in der Kapelle der heiligen Spiegel in New York City.

Amanda Sage

Amanda Sage

Im Gegensatz zu Künstlern, die digitale Medien in ihre Arbeit integrieren, konzentriert Amanda Sage sich auf traditionelle Malerei. Wenn man den Detailgrad ihrer Arbeit bedenkt, ist ihr Gebrauch von traditionellen Techniken wahrlich bemerkenswert. Ursprünglich aus Denver, Colorado, stammend, vervollkommnete Sage ihre Fertigkeiten in Wien als Malereiassistentin von Ernst Fuchs, dem Begründer des Phantastischen Realismus. Mittlerweile in Los Angeles ansässig, ist ihre Kunst weltweit ausgestellt worden. Sage nutzt ihre Tätigkeit als Pfad zu spiritueller Entwicklung. Ihre multidimensionalen Gemälde spiegeln die inhärente Verbundenheit aller Dinge wider.

2014 kam Sage auch mit Mode in Berührung. Ihre Zusammenarbeit mit dem Designer Shabnam Q ist eine Kollektion von tragbarer Kunst, die "mit Liebe aus Lichtfäden gemacht wurde". Sage ist zudem tief in ihrer Gemeinschaft verwurzelt. Sie half, die Wiener Akademie für visionäre Kunst zu gründen und hat eine wegweisende Reihe von Zufluchtsorten zum Malen organisiert. Ihre Zufluchtsorte liegen in Ökodörfern – absichtsvolle Gemeinschaften, die soziale und ökologische Nachhaltigkeit praktizieren. Die Reihe floriert von Costa Rica bis Australien an diversen Orten.

Kamiel Proost

Kamiel Proost

1969 in Amsterdam geboren, scheint es fast, als ob Kamiel Proost für Psychedelisches berufen sei. Seine Werke sind skurril und unerwartet. Kreative Veränderungen des Stils heben seine mannigfaltigen Einflüsse hervor, die zu dem verschmelzen, was er "ein Hexengebräu aus vielen Kulturen" nennt. In einer Ecke seines Wirkens wirst Du einfache, doch surreale Studien der menschlichen Form finden. In einem an da Vincis vitruvianischen Menschen erinnernden Renaissance-Stil gezeichnet, liegen diese Oden an die metaphysische menschliche Form irgendwo zwischen Geist und Wissenschaft.

In einer anderen Ecke befindet sich seine beliebte "Kunst auf Geld"-Serie. Direkt auf amerikanische Ein-Dollar-Noten gemalt, umgeben Traumlandschaften den toten Präsidenten mit farbenfrohen, psychedelischen Bilderwelten. In einem Werk verwandelte er George Washington frech in einen Anhalter an einer mondbeschienenen Schnellstraße. In einem anderen reitet er einen pinkfarbenen Elefanten vor einem sternenbedeckten Hintergrund. Ebenso clever sind Proosts Darstellungen von "Painters in Heaven". In dieser Sammlung stellt er sich seine liebsten Maler durch ein persönliches Mixed-Media-Paradies reitend vor. Basquiat reitet eine Kühlschrankrakete durch einen ausgelassenen expressionistischen Kosmos. Dalí wird über den Wolken von einem dünnbeinigen Ross geboren, sein Schnurrbart zeigt in Richtung Himmel.

Juan Carlos Taminchi

Juan Carlos Taminchi

Der peruanische Lehrer und visionäre Künstler Juan Carlos Taminchi ist in seinem amazonisch-andinen kulturellem Erbe tief verwurzelt. An der Pucallpa School of Arts ausgebildet, wo er auch als Professor fungierte, hat Taminchi überall in Europa und Amerika ausgestellt. Er ist Teil einer ONANYATI genannten Vereinigung amazonischer Künstler, was in der Shipibo-Sprache "Weisheit der Älteren" bedeutet.

Die Shipibo sind ein indigenes Volk, das entlang des Ucayali-Flusses im Regenwald des Amazonas lebt. Sie haben eine starke Ayahuasca-Tradition und Taminchi wird von dem mächtigem Halluzinogen inspiriert. Diese Themen werden in seinem üppigen, farbenprächtigen Werk sichtbar, das häufig eine an den Amazonas-Regenwald erinnernde Bildsprache verwendet.

Peter Westerman

Peter Westerman

Peter Westerman ist der Gründer und kreative Direktor von Threyda, einem Kunst- und Bekleidungskollektiv. Threyda ist eine kreative Plattform, die Künstler sowohl finanziell als auch durch eine vertiefte Präsentation ihres Werkes unterstützen soll.

Peters eigene künstlerische Tätigkeit verwendet satte Farbpaletten und mischt natürliche mit kosmischen Bilderwelten. Neben seinen Gemälden erzeugt er einzigartige digitale Drucke auf gestanzten Aluminiumplatten. Diese faszinierenden Werke ähneln Steampunk-Mandalas oder postindustriellen Nautilusmuscheln. Obwohl nicht viel über Peters frühes Leben bekannt ist, spricht sein eindrucksvolles Gesamtwerk für sich.

Android Jones

Android Jones

Android Jones ist ein gefeierter visionärer Künstler, dessen Wirken den Konventionen seit Jahrzehnten trotzt. Seinen Stil als "Elektro-Mineralismus" beschreibend, kombiniert er eine klassische künstlerische Ausbildung mit innovativen digitalen Technologien. In den USA ansässig, ist Jones ein routiniertes Mitglied der Burning-Man-Gemeinschaft. Er war Praktikant bei George Lucas' Industrial Light & Magic Studio und arbeitete für Nintendo, bevor er seine eigene Firma gründete – Massive Black.

Jones webt in sein Werk ein spirituelles Element ein. Von veränderten Bewusstseinszuständen inspiriert, ist er bestrebt, die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft zu erweitern. Seine Kreationen wurden auf der ganzen Welt gezeigt. Seine Arbeit wurde sogar auf das Opernhaus in Sydney und das Empire State Building projiziert. Seine Visionen zieren die Cover gefeierter Rock-, Elektronik- und Psybient-Alben. Künstler, die das Glück hatten, mit Jones zu arbeiten, sind unter anderem Papa Roach, Beats Antique und Tipper. Als wahrer Visionär, der stets avantgardistisch ist, erkundet Alex Jones mittlerweile das fruchtbare Reich der virtuellen Realität. Seine jüngsten Projekte involvieren die Kreation eindringlicher psychedelischer Erfahrungen in 3D.

Olivia Curry (Alias Dream Nectar)

Olivia Curry

Olivia Curry, auch als Dream Nectar bekannt, ist eine visionäre Künstlerin mit einer kraftvollen Sichtweise. Man könnte sagen, dass ihr Werk die göttliche Weiblichkeit durch eine intergalaktische Linse erforscht. Curry wuchs in den Wäldern im amerikanischen Südwesten auf. Sie bewahrte sich eine tiefe Verbindung zur Natur, was in ihrer kreativen Tätigkeit offenkundig wird. Von heiliger Geometrie inspiriert, verflechtet sie organisches Licht und Formen mit metaphysischen Bilderwelten und Sci-Fi-Offenbarungen. Ihre Gemälde sind strahlend, komplex und strukturell. Currys kompositionelle Techniken verlassen sich stark auf Symmetrie, was ihren Visionen erlaubt, in einer instinktiven Explosion aus Farbe und Seele hervorzubrechen.

Zunächst Autodidaktin, hob Curry ihre Tätigkeit auf eine ganz neue Stufe, als sie ihren Bachelor of Science in Computer-Animation an der Full Sail University machte. Wenngleich sie vorrangig eine digitale Künstlerin ist, genießt sie es, eine Reihe von Medien zu mischen und mit ihnen zu experimentieren, einschließlich traditioneller Malerei. Curry lebt in Atlanta, Georgia, reist aber ständig. Sie selbst beschreibt sich als "digitale Nomadin", da sie auf verschiedenen Festivals, Kunstshows und Veranstaltungen rund um den Globus arbeitet. Nach Jahren der Übung ist sie in der Gemeinschaft der visionären Künste sehr angesehen. Wenn Du überwältigt werden willst, sieh Dir ihre Gemeinschaftarbeiten mit Fabián Jiménez an, einem anderen Künstler auf dieser Liste.

Luke Brown (Alias Spectraleyes)

Luke Brown

Der kanadische Künstler Luke Brown, auch als SpectralEyes bekannt, entwirft bezaubernde entheogene Landschaften, die heilige Symmetrie und kollektives Bewusstsein erforschen. Er hat ein Diplom vom Ontario College of Art and Design (OCAD) und hat an der Akademie für Visionäre Kunst gelehrt.

Brown wird von Klarträumen und Erfahrungen mit heiligen Heilpflanzen inspiriert. Stilistisch gesehen ist seine Arbeit von extremer Detailgenauigkeit gekennzeichnet, mit einem Fokus auf digitale Malerei und Multimedia-Skulpturen. Er nutzt die winzigsten Pinsel, um unmöglich komplizierte Designs zu erreichen. Tief in der psychedelischen Kultur verwurzelt, kann man Brown auf verschiedenen Festivals und Veranstaltungen live malen sehen.

Visionen Anregende Künstler

Ob sie traditionelle Farben oder innovative digitale Techniken einsetzen, diese Künstler inspirieren uns mit ihren Visionen des Jenseits und des Inneren. Wir hoffen, ihr Werk hat Deinen eigenen kreativen Funken angefacht!

Cassie S.

Geschrieben von: Cassie S.
Cassie ist eine Autorin mit Hintergrund in Public Policy. Sie glaubt an Harm Reduction, die Beendigung von Stigmata und evidenzbasierte Praktiken. Dies gilt für psychoaktive Substanzen, aber auch für das Leben allgemein.

Find out about our writers

Read more about
News Top Lists
Suche in Kategorien
oder
Suche