Die Besten Psytrance Interpreten - 10 Künstler Aus Vegangenheit, Gegenwart Und Zukunft

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKunst & KulturPsychedelikaZauberpilze
Zuletzt bearbeitet :

Psytrance Interpreten


Wir werfen einen Blick auf die 10 besten Psytrance Interpreten, die neue und alte Elemente miteinander kombinieren, um fesselnde psychedelische Musik des 21. Jahrhunderts für die Massen zu produzieren.

Zu behaupten, dass Psytrance gerade eine Blütezeit erfährt, ist eine Untertreibung, die fast so massiv ist, wie die Basslinien der folgenden Interpreten. Durch das Aufkommen der sozialen Medien, sowie immer mehr elektronischen Musikfestivals und Fans, hat Psytrance die Massen erreicht, trotz seiner regional beschränkten Anfänge.

In den 19070ern, den Zeiten der Popularisierung psychedelischer Rockmusik durch westliche Hippies, wurde Goa in Indien zum Geburtsort von der Art Psytrance, die wir heute kennen. Mit Wurzeln in den frühen 1990er Jahren, hat Psytrance ab Mitte der 90er Jahre, bis ins neue Millennium eine weltweite Zuhörerschaft erreicht.

Das Genre Psytrance, das sich thematisch auf halluzinogene Drogen, das Universum und die Erweiterung des Bewusstseins fokussiert, hat sich gesellschaftlich weiterentwickelt, da immer mehr Künstler sich kreativ einbrachten. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf einige der monumentalsten Gruppen der Gegenwart und stellen eine Liste der 10 besten Psytrance Interpreten zusammen, mit Künstlern, die die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vertreten.

INFECTED MUSHROOM

Die von Erez Eisen und Amit Duvdevani 1996 in Israel gegründeten Psytrance-Megastars Infected Mushroom gehören zu den angesehensten und legendärsten Musikern des Genres. Infected Mushrooms wurden vom DJ Magazine zweimal unter den "10 Besten DJs" geführt und sie haben für viele erfolgreiche Psytrance Interpreten von heute den Weg geebnet.

Im Januar 2017 veröffentlichten Eisen und Duvdevani ihr 11. Studioalbum "Return to Sauce" - in der Tat eine energetische Rückkehr zu alten Stärken. Sie haben hinsichtlich vieler Trends im Genre Pionierarbeit geleistet und mit einer vielfältigen Bandbreite musikalischer Stile und Strukturen experimentiert, was ihnen den Status als mit interessanteste und dynamischste Künstler der heutigen Zeit in Stein gemeißelt hat.

Ob es ihre neuen Mixe oder Tracks aus ihrer neuen LP sind - Infected Mushroom basteln Rakenstart-Rhythmen, verweben sie mit progressivem House und Dubstep und lassen alles in Cosmic-Dance-Party-Vibes kulminieren, die gut an den Hof einer Königin aus dem All passen würden.

Infected Mushroom bleiben nie eingleisig und so legen sie gesampelte Pop-Melodien zwischen knackige, verwobene Bass-Rhythmen und beschleunigende Tempi. Eine der zentralen Singles auf Return to Sauce namens "Nutmeg" wartet mit einem Ansturm sich unruhig aufbauender Riffs auf, die über einem dunklen Dance-Beat thronen, der auf ihr früheres Schaffen verweist.

Infected Mushroom bieten ihrem Publikum eine immersive Live-Erfahrung, sowohl akustisch, als auch visuell. Indem sie neben Synths und Bass auch analoge Instrumente und Multimedia-Projektionen verwenden, stellt die Gruppe beeindruckende Darbietungen auf die Beine. Infected Mushroom sind oft auf Tour und tauchen auf den großen Festivals wie dem Burning Man Festival in den USA und dem Ipanema Beach in Brasilien auf.

ASTRIX

Ein weiterer Schlüssel-Akteur für die Etablierung einer Szene für elektronische Musik in Israel ist Astrix. Der tief in der Untergrundszene verwurzelte Avi Shmailov alias Astrix hat vier Studioalben veröffentlicht, die alle den charakteristischen erhebenden Sound aufweisen. Zwischen den Welttourneen produziert Astrix präzise, euphorische Tracks mit prägnanten Melodien und treibenden Basslinien, die einen klassisch vollen Sound mit neuen Wendungen versehen.

Mit der Veröffentlichung von "He.art" im Jahr 2016 geht Astrix seinen Weg der Perfektionierung weiter und tritt damit in Nachtclubs und auf großen Musikfestivals auf der ganzen Welt auf. Astrix' doppelte Rolle als DJ und Produzent ermöglicht es ihm, emotionale Tracks zu basteln, die als Psytrance-Hymnen weiterleben.

Einer von Asterix' neuester Mixe mit dem Namen "Psy-fi Book of Changes Mix" beinhaltet einige der überzeugendsten Übergänge, die man sich als zeitgenössischer Psytrance-Künstler nur wünschen kann. Seine Zuversicht wird in jeder Sequenz sichtbar und auch seine Begeisterung für traditionelle und neue Ästhetiken des Genres.

BLISS

Yonatan Marcows BLiSS repräsentiert die Form von unerschrockenem Psytrance, der immer mehr neue Anhänger findet. BLiSS, der mit konstanten Störeffekten in den Rhythmen arbeitet, scheut sich nicht davor, die Hörer mit seinen Veröffentlichungen hinter die Milchstraße zu katapultieren. Die Intensität von BLiSS kommt zunächst in einem Teekessel daher, in dem das Zischen und Jaulen immer lauter wird und dann in Sound explodiert.

Marcow hat in seiner Kariere zwei Soloalben veröffentlicht: das 2005er "The Rhythmus Gene", das ihm kometenhaft zu Ruhm verhalf, sowie das im Jahr 2008 veröffentlichte "The Looney Bin". Vornehmlich ist BLiSS auf Tour und steuert Stücke zu Compilations bei, darunter auch zwei aus seinem Nebenprojekt mit Painkiller namens A-TEAM.

Das Projekt BLiSS wurde im Jahr 2004 gestartet und schnell zu einem Hit in der Psytrance-Szene Tel Avivs. Wie Infected Mushroom, bezog auch BLiSS Inspiration aus vielen Quellen, einschließlich Heavy Metal. Dies trug zu seinem aggressiven, vollen Sound bei. Obwohl BLiSS einer von vielen beliebten DJs und Produzenten ist, die im letzten Jahrzehnt aufstrebten, bewahrt Marcows Querdenker-Mentalität ihn davor, ins Fahrwasser des fortwährenden Mainstreams zu geraten.

1200 MICROGRAMS

1200 Micrograms haben eine turbulente Bandgeschichte hinter sich, aber nichtsdestotrotz im Zeitraum von 2002 bis 2016 eine beeindruckende Sammlung von Alben und EPs veröffentlicht. Das in Ibiza ansässige Projekt besteht aus vier Mitgliedern: Riktam und Bansi Quinteros, Raja Ram und Chicago. Alle Mitglieder waren vormals in anderen musikalischen Formationen aktiv und haben seit ihrem Bestehen Grabenkämpfe über das kreative Arbeitspensum und Verlässlichkeit ausgetragen.

Im Jahr 2016 lösten sich 1200 Micrograms nach der Veröffentlichung der EP "Ritualism" offiziell auf, nachdem sie seit 1999 für 17 Jahre zusammengearbeitet haben. Ritualism ist nicht unbedingt eine große Veränderung in Sachen Sound oder Struktur, aber der Gruppe gelang es, analoge Gitarren-Riffs mit ansteigenden Sequenzen verschmelzen zu lassen, die so klingen, als würden Münzen aus einem ätherischen Spielautomaten strömen.

SHPONGLE

Englands Duo Shpongle setzt sich aus Hallucinogen (Simon Posford) und Raja Ram von The Infinity Project und 1200 Micrograms zusammen. Shpongle sind bekannt dafür, Ambient- und Weltmusik mit klassischen Psytrance-Basslinien verschmelzen zu lassen.

Die von gelebten psychedelischen Erfahrungen stark beeinflussten Shpongle sammeln verschiedene akustische Einflüsse, um die Empfindungen eines erweiterten Bewusstseins und Halluzinationen auszudrücken.

Mit sechs Studioalben (das neueste, CODEX 6, soll an einem unbestimmten Zeitpunkt im Jahr 2017 erscheinen) und drei EPs auf der Habenseite, entwickeln sich Shpongle kontinuierlich weiter, ohne die Ursprünge des Genres außer Acht zu lassen.

Der epische Track "Divine Moments of Truth" auf ihrem Debutalbum "Are You Shpongled?" aus dem Jahr 1998 ist Shpongle in Reinform - die Kombination von Schichten mit Ambient-Sounds und sich aufbauenden, beschwingten Melodien - in diesem Fall ein darübergelegtes Sample von Terence McKenna, der seine Erfahrung mit DMT nacherzählt. Sobald seine Stimme verblasst, werden die Hörer in eine psychedelische Reise von Alice im Wunderland Ausmaß geworfen, die mit beklommen tickenden Uhren komplettiert wird.

JUNO REACTOR

Juno Reactor wurden im Jahr 1990 gegründet, als Ben Watkins sich dazu entschloss, ein kollaboratives, experimentelles Musikprojekt zu verfolgen. Der Fokus von Watkins und Co. liegt auf einer künstlerischen Herangehensweise an das Schaffen (eher als eine kommerziell orientierte) und es wurden bereits eine Reihe an visuellen und performativen Kunstprojekten erfolgreich absolviert.

Mit der Veröffentlichung von Juno Reactors erstem Psytrance Album "Transmissions", wurde die Gruppe zu einem Synonym für Innovation im Genre, da sie traditionellen Goa Trance mit ihren einzigartigen musikalischen Blickwinkeln verschmelzen ließen.

Juno Reaktors Einfluss überspannt vieles im Genre elektronischer Musik, einschließlich Psytrance. Indem sie die Unterschiede von orchestraler und elektronischer Musik miteinander kombinieren, entwickelt sich die Gruppe durch Experimente mit dem Sound konstant weiter.

Seit ihrer Gründung bestehen Juno Reactor aus einer rotierenden Besetzung. Zur Zeit besteht das Lineup aus sechs Mitgliedern: Ben Watkins (Schlagzeug), Johann Bley (Schlagzeug), Taja Devi (Gesang), Amir Haddad (Gitarre) und Sugizo (Gitarre).

Auf ihrem im Jahr 2013 veröffentlichten, achten Studioalbum "The Golden Sun of The Great East" ist ein vielschichtiger Mix aus aufrüttelndem Trance und Weltmusik zu finden. Das Album bleibt der von Juno Reactor selbsternannten "kinematografischen Vision" treu und die bunte Palette an Sounds beschwört eine mächtige, emotionale Bilderwelt herauf.

Der zentrale Track auf Great East namens "Final Frontier" nimmt ein bewusst dringliches Tempo auf, das dem Potential des Albums als Publikumsliebling bei Liveshows zur Genüge gereicht.

Juno Reactor touren weitläufig auf Veranstaltungen und Festivals und kommen dabei auch zum Glastonburry Festival und Fuji Rock in England.

ASTRAL PROJECTION

Hört man sich nur die ersten paar Sekunden der meisten Astral Projection Tracks an, merkt man schnell, wie passend der Name der Gruppe doch ist. Sie sind voller Weltraumzeitalter-Basslinien und einem starken Goa Trance Grundgerüst. Aufgrund Avi Nissims und Lior Perlmutters Diskographie gehören sie nun zu den verdientesten populären Psytrance Interpreten.

Nissim und Perlmutter kennen sich bereits seit der Grundschule und wurden in den 80ern unabhängig voneinander in der Elektro-Musikszene Tel Avivs aktiv. Später schlossen sie sich zusammen, um im Jahr 1990 "Monster Mania" zu produzieren, das zu einem Riesenhit wurde.

"Monster Mania" wurde Jahre vor der offiziellen Entstehung von Astral Projection zwischen den Jahren 1993-1995 veröffentlicht. Nach der Veröffentlichung von Compilations im Zuge der "Trust In Trance: Psychedelic Vibes" Reihe, erblickte im Jahr 1997 schließlich Astral Projections bahnbrechendes drittes Album "Dancing Galaxy" das Licht der Welt.

Astral Projection veröffentlichten in den Folgejahren konstant weiter Musik, bis zur letzten offiziellen LP "Ten" im Jahre 2004. Die Gruppe hat in den letzten Jahren sowohl beständig Singles veröffentlicht, als auch "Goa Classics Remixed" im Jahr 2014. Wie versprochen hebt der Mix klassisch energetische Goa-Trance-Elemente hervor. Momentan findet man auf der Webseite des Duos die Info, dass gerade an neuer Musik gearbeitet wird.

NEELIX

Neelix alias Henrik Twardzik ist ein Progressive Trance und Progressive House Produzent aus Deutschland. Neelix begann als DJ und veröffentlichte seine ersten Solo-Tracks im Frühling des Jahres 2000, gefolgt von seinem Debutalbum "Resident" im Jahre 2003.

Neelix' treibender Sound ist in seiner Musik durchgängig präsent. Obgleich er eine Vielzahl einzigartiger Melodien und leiser Breaks in seine Tracks einstreut, geht seine Musik stets nach vorne und lässt sie so sowohl tanzbar, als auch entspannt hörbar werden. Neelix arbeitet zudem regelmäßig mit Gesangslinien und führt auf der Bühne Arrangements und Remixe seines Schaffens auf. Die Jahre, in denen Twardzik als Neelix seine Musik aufgeführt hat, haben zu seinem aktuellen Stil geführt, dem Oszillieren zwischen einem interdisziplinärem Mix von Genres.

Neelix' jüngstes Studioalbum "Face-Lift/RMX" erschien im Jahr 2012, gefolgt von der 2015er LP "Remixed" und der 2016er Single "You Can Change the World". Wie die meisten der besten Psytrance Bands der heutigen Zeit, ist auch Neelix ausgiebig auf Tournee und genießt es, immersive Shows zu kreieren, die seine wachsende Anhängerschaft nach mehr verlangen lässt.

EARTHLING

Das als Psytrance Liveact des Mannes der Renaissance elektronischer Musik, DJ Celli, angekündigte Projekt Earthling, umfasst das Beste seines veröffentlichten und unveröffentlichten
Materials in Form von psychedelischer Musik zum Abheben, bei der man nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.

Celli ist im Vereinigten Königreich ansässig und ein gefragter DJ auf psychedelischen Festivals. Er taucht bei einer Vielzahl verschiedener Solo- und Gemeinschaftsprojekte auf, z.B. bei den Projekten Sundaholix, Third Ear Audio und Everblast.

In den 1990ern, als junger Erwachsener war Celli ein konstanter Bestandteil der Ibiza Psytrance-Szene, in der er als Untergrund-Party-Organisator aktiv war.

Earthlings jüngstes Album "Interstellar Moonshine" erschien im Jahr 2016 mit zwölf Tracks. Zu den Highlights gehört der erste Track: "Hippy Daze". Dieser ebnet den Weg für spätere Knaller wie Track 6 "Houdini" featuring Ajja - eine düstere, wiederkäuende Basslinie, die zu einer Verfolgungsjagd vertrackter Ray-Gun-Rhythmen mutiert.

Bis jetzt kann sich DJ Celli mit insgesamt acht Studioalben und 145 Tracks, sowie einer beeindruckenden Liste von Gemeinschaftsarbeiten mit Künstlern innerhalb und außerhalb des Psytrance-Genres rühmen.

PSYSHARK

PsyShark ist eines von drei Musikprojekten, die von dem israelischen Künstler Valentino Jorno erdacht und entwickelt wurden. Neben seinen beiden anderen Projekten Valentino Jorno (Melodic Trance) und VJorno (Melodic Psytrance, Downtempo) ist PsyShark Psytrance in Reinform. Jorno ist Inhaber von zwei Plattenlabels: PsyShark Records und Jorno Records, unter denen er seine eigene Musik produziert.

Alle drei Studioalben von PsyShark wurden unter PsyShark Records veröffentlicht. Der 2013er Veröffentlichung von "PsyShark - Return of PsyShark" gehen "PsyShark - Acid Rules" aus dem Jahr 2008 und das Debut "PsyShark - God Vs Satan" voraus.

Auf Return to PsyShark schnallt der Produzent seine Hörerschaft für eine Achterbahnfahrt an - er jubiliert uns hoch auf den Mond, nur um uns dann in weitgehende Stille fallen zu lassen. Wie bereits bei zahlreichen seiner anderen elektronischen Projekte, ist Jornos Stil auf diesem Album ebenso vielfältig und mit Schwaden von Hip Hop und Progressive House durchzogen.

Jorno tourt regelmäßig unter dem Namen PsyShark. Zuletzt hat er sich eine Auszeit genommen. Dafür gibt er persönliche Gründe an, unter anderem die Beschäftigung mit zwei zeitaufwändigen Hochschulabschlüssen: Einem LL.B in Jura und einem MBA in Business Management.

Die 10 hier oben aufgeführten Psytrance-Interpreten bieten einen vielseitigen Einblick in das Genre und setzen sich aus Altem und Neuem zusammen. Es findet sich darunter viel Genussmaterial, aber es gibt nicht nur ein paar wenige eklektische und aufregende Künstler in der Szene. Wenn Du also auf Psytrance stehst, kannst Du diese Jungs als Ausgangspunkt verwenden und von dort aus das Genre entdecken! Viel Spaß!

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte