Alles, Was Du Über Wilden Lattich Wissen Musst

Alles, was Du über Wilden Lattich wissen musst
Lactuca Virosa

Im frühen 19. Jahrhundert als Ersatzstoff für Opioide verwendet, ist Wilder Lattich heute noch immer als legales Kräuterheilmittel verfügbar. Lies weiter, um alles herauszufinden.

HAST DU SCHON VON WILDEM LATTICH GEHÖRT?

Die Pflanze kommt entlang von Flussbetten und Straßenrändern vor und wächst hauptsächlich in Teilen Zentraleuropas, des Nahen Ostens und in mehreren Bundesstaaten in Nordamerika. Wilder Lattich (Lactuca Virosa) ist ein Mitglied der Familie Asteraceae und blüht alle zwei Jahre.

WILDEN LATTICH ERKENNEN

WILDEN LATTICH ERKENNEN

Wie erkennst Du ihn aber und bereitest Deine eigene "Wilder-Lattich-Behandlung" zu? Das Kraut korrekt zu identifizieren, kann schwierig sein, da es anderen Arten der Lattich-Familie ähnelt. Wenn er allerdings den folgenden Kennzeichen entspricht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du natürlich wachsenden Wilden Lattich vor Dir hast:

  • Ungefähr 1–2m hoch
  • Die Blätter wachsen entlang des Stiels bis ganz nach oben.
  • Der Stiel ist oft weich und kann mühelos von einem Nagel oder Taschenmesser durchgeschnitten werden.
  • Die Blätter haben einen leicht gezackten Rand und eine ovale Form.
  • Die Blüten des Wilden Lattich sind gelb und ähneln denen von Löwenzahn.
  • Die Blüte findet typischerweise zwischen Juni und August statt

Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.