Maca: Alles Was Du Wissen Musst

Maca: Alles Was Du Wissen Musst
Lepidium Meyenii

Inhalt:

Was ist Maca: Lepidium Meyenii

Maca (Lepidium Meyenii)), auch als Pfeffergras und peruanischer Ginseng bekannt, ist eine einheimische Pflanze der Anden, wo sie seit tausenden von Jahren einen Platz kultureller Bedeutung einnimmt. Es ist eine krautartige, zweijährige Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Diese Pflanzenfamilie umfaßt über 3700 Arten, die auf der ganzen Welt gefunden werden können.

Maca kommt in der Natur in einer schmalen Zone vor, die in den Höhenlagen der Anden zwischen 3.800 - 4.800m über dem Meeresspiegel liegt. Die Pflanze ist extrem resistent gegen Frost, was es ihr erlaubt, in einer so rauen Umgebung gedeihen zu können.

Der Wuchs, die Größe und Proportionen von Maca wurden als die einer Rübe beschrieben. Der Hauptteil der Pflanze befindet sich unterirdisch, wo sie ihre wertvollen Wurzeln entwickelt. Oberirdisch entwickelt Maca eine Fülle dünner, farnartiger Blätter, die über den Boden kriechen. Diese Blätter, die bis zu etwa 20cm lang werden können, sind wie eine Rosette angeordnet, wobei neue Blätter aus der Mitte die äußeren Blätter ersetzen, wenn diese absterben.

Aufgrund der rauen Lage ihres natürlichen Vorkommens reproduziert Maca sich oft durch Selbstbestäubung. Aus der Mitte heraus entwickelt sie ein paar weiße Blüten, die schließlich Früchte mit jeweils 2 Samen tragen. Wegen der kurzen Photoperiode, der sie in den Anden ausgesetzt ist, kann der gesamte Lebenszyklus von Maca eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Allerdings kann Maca unter optimalen Bedingungen ihren Lebenszyklus innerhalb eines Jahres abschließen, was einige dazu brachte, zu glauben, daß sie als einjährige Pflanze eingestuft werden sollte.

Es ist die Wurzel, die wegen ihrer wirksamen Eigenschaften geerntet wird. Diese Wurzel neigt dazu, in einer rübenartigen Form zu wachsen, kann aber von Pflanze zu Pflanze stark variieren. Sie kann auch in einer Vielzahl verschiedener Farben auftreten, darunter gold, eierfarben, grün, schwarz, rot oder violett. Diese Farben sind das Ergebnis unterschiedlicher Phänotypen und sind ein guter Indikator für die Wirkungen, die sie auf den menschlichen Körper haben kann. So sind zum Beispiel eierfarbene Maca Wurzeln, die in Peru sehr beliebt sind, sehr viel süßer und werden größer, wohingegen dunklere, schwarze Maca Wurzeln vermutlich am besten zur Steigerung der Ausdauer und Energie sind, aber ziemlich bitter schmecken. Rote Maca beginnt an Popularität zu gewinnen, da sich in klinischen Tests gezeigt hat, daß sie die Größe der Prostata bei Ratten verringert1.

Die Nutzen von Maca können durch den Verzehr frischer und getrockneter Wurzel erzielt werden, aber die getrocknete Form ist geläufiger, da dies ermöglicht, sie einfacher zu lagern und auf dem Weltmarkt zu verbreiten.

Maca in der Vergangenheit

Maca in der Vergangenheit

Maca wurde von der indigenen Bevölkerung der Anden über Tausende von Jahren verwendet. Archäologische Ausgrabungen haben Beweise für einen primitiven Maca Anbau im Jahr 1600 v. Chr. gefunden. Andere archäologische und kulturelle Funde deuten darauf hin, daß sie regelrecht umsorgt und vor rund 2000 Jahren im Inka Reich domestiziert wurde.

Schon damals wurde Maca als ein sagenhaftes Nahrungsmittel angesehen, es war ein exklusives Privileg der höheren Schichten der Gesellschaft und eine Belohnung für Krieger, die sich bewärt hatten - als Unterstützung für zukünftige Schlachten. Maca wird nachgesagt, es sei die Quelle der legendären Stärke und Ausdauer der Inka Krieger gewesen, die sie im Kampf zeigten und auch der Grund, warum die Frauen der Besiegten vor den Kriegern geschützt werden mußten - vor der extremen Männlichkeit und dem Sexualtrieb, der durch Maca bewirkt wird.

Heute wird Maca von den indigenen Peruanern, die in den Bergen leben, als wertvolles Gut angesehen. Es ist nicht nur ein Grundnahrungsmittel ihrer täglichen Ernährung, da dort sonst nicht viel anderes wächst, sondern auch wertvoll, weil es in den Ebenen verkauft wird und Handel damit betrieben wird, um andere Nahrungsmittel, wie Reis und Mais, zu erhalten. Maca kann nun überall in Peru gefunden werden, wo es verwendet wird, um Limonaden, Marmeladen und verschiedene andere Lebensmittel herzustellen.

In der westlichen Welt wurde Maca erstmals im Jahre 1843 von Gerhard Walpers beschrieben, hat aber erst vor kurzem stark an Popularität gewonnen. Um Dir eine Vorstellung von der Größe des heutigen Marktes zu geben, solltest Du Dir diese Fakten ansehen. Im Jahr 1994 wurden weniger als 50 Hektar verwendet, um Maca anzubauen, bis 1999 wuchs die Anbaufläche auf 1200 Hektar an - und wächst seitdem stetig weiter.

Warum ist es in der westlichen Ernährung plötzlich so populär geworden? Nun, wir können es den aktuellen kulturellen Werten zuschreiben, die Wert auf einem gesunden Lebensstil legen und der sich häufenden Hinweise, daß es ein fantastischees Lebensmittel ist. Die chemische und Nährstoffzusammensetzung von Maca machen es zum idealen super Nahrungsmittel und es ist darüber hinaus dafür bekannt, zusätzlichen Nutzen als Aphrodisiakum zu haben.

Die aktuelle Nachfrage nach Maca ist auf einem zuvor unerreichten Hoch und es wird ständig beliebter, während es im Mainstream an Anerkennung gewinnt.

Maca

Produkt ansehen

Die Wirkung von Maca

Die Wirkung von Maca

Maca wird aus gutem Grund als ein fabelhaftes Lebensmittel angesehen. Bei längerem Gebrauch hat es eine Menge gesundheitlicher Vorteile, die Deine Lebensqualität drastisch verbessern können.

Im Folgenden einige der gesundheitlichen Vorteile, die dem Konsum von Maca zugeschrieben werden:

Sexualtrieb und Fruchtbarkeit

Hierfür ist Maca in der westlichen Welt am weitesten bekannt. Es hat sich gezeigt, daß Maca bei der Fruchtbarkeit2 von Männern und Frauen helfen kann, es hilft bei Impotenz und dem männlichen Sexualtrieb3.

Energie

Dies ist eine weitere hauptsächliche Verwendung von Maca. Die meisten Menschen können den Schub an Energie fast sofort spüren. Es kann ein guter Ersatz für Kaffee sein, da es keine der süchtig machenden Eigenschaften von Koffein hat.

Sexuelle Ausdauer

Von Maca wird berichtet, daß es beim langfristigen Einsatz die sexuelle Ausdauer erhöht4 und den Nutzer außerdem mit Energie versorgt.

Denkvermögen

Maca verbessert sowohl unsere Lernfähigkeit, als auch unser Gedächtnis5, es verstärkt auch das Bewußtsein und die Aufmerksamkeit.

Immunsystem stärken

Die gesunden Fettsäuren in Maca machen es zu einem tollen natürlichen Antiseptikum und Fungizid. Zusammen mit den großen Mengen Vitaminen und Nährstoffen in Maca kann es das Immunsystem erheblich stärken.

Heilung

Maca erhöht die Geschwindigkeit der Blutgerinnung in Wunden und stärkt das Blutkreislaufsystem als Ganzes.

Ähnliche Geschichte

Die Top 15 Der Natürlichen Kräuter Für Energie & Vitalität

Nährstoffe und Chemie

Maca ist extrem nährstoffreich. Es besteht aus etwa 60-75% Kohlenhydrate, 8,5% Ballaststoffe, 10-14% Eiweiß und 2,2% Lipide. Der Großteil des Proteins in Maca besteht aus Polypeptiden und äußerst vorteilhaften Aminosäuren. Darüber hinaus enthalten 100g getrocknete Wurzel etwa 250mg Calcium, 2mg Kalium und 15mg Eisen, sowie eine Fülle gesunder Fettsäuren (wie Linolensäure, Palmitinsäure und Ölsäure).

Maca enthält auch große Mengen Vitamine, wie zum Beispiel C, B2 und B2, sowie eine Reihe von Alkaloiden und Mineralien.

Eine chemische Analyse von Maca hat ergeben, daß es p-methoxybenzyl Isothiocyanat enthält, ein Stoff, dem eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben wird. Vier weitere Alkaloide wurden identifiziert, obwohl noch nicht vollständig bekannt ist, welche es sind.

Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.