Wie Man Seinen Eigenen Tabak Aus Samen Aufzieht

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogKräuter und Samen
Zuletzt bearbeitet :

Wie Man Seinen Eigenen Tabak Aus Samen Aufzieht


Es ist nichts Ungewöhnliches, ein paar Tabakpflanzen in seinem Garten anpflanzen zu wollen, sei es für den persönlichen Gebrauch oder einfach als Dekoration. Lies weiter und erfahre, wie Du Deinen eigenen Tabak zuhause anbauen kannst.

Für alle unter euch mit grünem Daumen sollte der Anbau von Tabak nicht sonderlich schwierig sein. Sie benötigen nicht mehr Pflege als eine gewöhnliche Gartenpflanze. Viele behaupten, es sei dem Anbau von Tomaten ähnlich und ironischerweise auch dem von Cannabis.

Meistens werden Tabakpflanzen zur Verzierung des Gartens angebaut, aber man kann die Blätter auch aushärten und rauchen. Allerdings ist die Trocknung, Ausreifung und Verarbeitung von Tabak ohne spezielle Ausrüstung nicht ohne.

ERLERNE DIE SCHRITTE FÜR DEN EIGENEN TABAKANBAU

Zunächst musst Du Dich entscheiden, wie viel Tabak Du benötigst. Eine gewöhnliche Pflanze wird zum Beispiel ungefähr 113-170g getrockneten Tabak produzieren. Allerdings empfehlen erfahrene Gärtner mit ca. 56g zu rechnen und so etwas Spielraum für Fehler zu lassen.

Als nächstes musst Du herausfinden, ob Du drinnen oder draußen anbauen wirst und welches Nährmedium Du verwenden willst. Tabak wächst sehr gut im Freien, der Anbau im Innenbereich ermöglicht jedoch eine bessere Kontrolle der Anbauumgebung, was von erheblichem Vorteil sein kann. Tabak kommt gut mit Erdboden, Kokosfaser und Perlit klar. Zudem kann er in Kübeln angebaut werden, die 11l oder mehr fassen.

Nachdem Du all die anfängliche Logistik gemeistert hast, ist es an der Zeit, mit dem Anbau zu beginnen. Ähnlich wie bei Cannabis, musst Du die Samen säen und ihnen die Keimung ermöglichen. Erst dann kannst Du sie an ihren endgültigen Standort pflanzen. Bedenke, dass Du etwas Zubehör benötigst: Dünger, Pestizide und ein paar kleinere Dinge wie Töpfe und Frischhaltefolie.

KLIMA UND BODEN

Klima Und Boden Tabak

Tabak sollte immer in einem trockenen, warmen Klima und in einem frostfreien Zeitraum von ungefähr 4 Monaten angebaut werden. Zu viel Wasser führt zu dünnem, brüchigem und nicht wünschenswertem Tabak; am besten lässt man ihn also mit möglichst wenig Wasser/Regen reifen.

Was die Temperatur betrifft, sind milde 20-30°C ideal, um Deine Pflanzen glücklich gedeihen zu lassen. Wenn Dein Klima diesen Bedingungen nicht entspricht, empfehlen wir den Anbau im Innenbereich.

Weiter geht es mit der Auswahl des Nährbodens; eine der leichtesten Aufgaben. Tabak ist sehr flexibel und wächst nahezu überall. Unabhängig von der von Dir ausgewählten Art von Boden, solltest Du darauf achten, einen mit gutem Wasserabfluß zu verwenden.

Es gilt zudem festzuhalten, dass die Qualität Deines Tabaks von der Art des Bodens nicht beeinflußt wird, wohl aber sein Erscheinungsbild. Hellere Böden sorgen für hellere Tabakblätter und dunklere Böden für dunkelfarbigeren Tabak.

TABAK AN- UND UMPFLANZEN

Tabak An- Und Umpflanzen

1. Bring die Samen an den Start

Tabaksamen lassen sich leicht auskeimen, Du musst aber im Umgang mit ihnen sehr vorsichtig sein. Sie sind sehr klein und können leicht beschädigt werden. Du kannst Deine Samen in praktisch jeder Art von Schale oder Behälter auskeimen, Torfpellets werden allerdings nicht empfohlen.

Befülle den Behälter mit einer Starter-Mischung, wie z.B. Miracle-Gro und ermögliche den Samen, schonend auf der Erde zu ruhen. Durchnässe sie dann gründlich.

2. Keimung ermöglichen

Decke Deine Anzuchtschale mit einer durchsichtigen Plastikkuppel ab, um die Feuchtigkeit im Boden gefangen zu halten. Wenn Du die Schale nicht abdecken willst, sorge dafür, den Boden täglich zu befeuchten.

Es ist äußerst wichtig, dass der Boden die ganze Zeit über feucht bleibt, ansonsten wirkt sich das nachteilig auf den Keimvorgang aus. Nicht alle Tabaksamen keimen mit der gleichen Geschwindigkeit. Während manche nur eine Woche brauchen, kann es sich bei anderen um einen Monat handeln.

3. Pflanze die Samen um

Nach ungefähr sechs Wochen – oder ein paar Wochen mehr oder weniger – sind Deine Samen soweit und können umgepflanzt werden. Obwohl die Samen nun auch Luft bekommen, ist ein beständig feuchter Boden immer noch wichtig. Außerdem ist helles, jedoch indirektes Sonnenlicht notwendig.

4. In den Garten umpflanzen

Sobald die Triebe 15-20cm lang sind, sind Deine Tabakpflanzen soweit und können in ihr permanentes Zuhause im Garten umgepflanzt werden. Pflanze sie in einer geraden Linie an und halte zwischen den Pflanzen ungefähr 0,5-1m Abstand.

Zwischen den Reihen sollte zudem ungefähr 1m Platz sein. Bedenke, dass Tabakpflanzen den Ruf haben, sehr viele Nährstoffe zu benötigen, das heißt, sie brauchen die Nährstoffe im Boden ziemlich schnell auf. Wechsle den Anbauplatz deshalb alle zwei Jahre, um dem vorzubeugen.

FÜHRE DIE RICHTIGEN DÜNGER UND WASSERMENGEN ZU

Führe Die Richtigen Dünger Und Wassermengen Zu

Nun sind die Pflanzen also im Garten und es ist an der Zeit, ihnen die Nährstoffe zu geben, die sie für ihr Wachstum brauchen. Für die Düngung von Tabak kannst Du die gleichen Marken wir für Tomaten, Paprika oder Kartoffeln verwenden.

Der meiste Stickstoff in Deinem Dünger sollte Nitrat sein und es sollte so wenig Chlor wie möglich enthalten sein, am besten gar keines. Zunächst sollte der Dünger an mehreren Stellen um die Pflanze herum verteilt werden. Manche düngen ihren Garten bereits, bevor sie die Tabakpflanzen umpflanzen. Solltest Du das auch tun, achte darauf, keine großen Mengen Dünger an die Stellen zu geben, wo sich die Wurzeln der Pflanze befinden werden.

Von diesem Zeitpunkt an ist es am besten, nur bei Bedarf zu düngen. Man erkennt die Notwendigkeit, wenn die Pflanzen an Lebendigkeit verlieren. Die Blätter sollten immer eine gute grüne Farbe haben. Nicht überdüngen.

Das Gießen erfolgt nach einem ähnlichen Muster wie die Düngung. Tabakpflanzen müssen in den ersten Tagen täglich gegossen werden, bis sie sich im Garten besser angepasst haben. Ist das passiert, brauchst Du sie nicht mehr so oft gießen.

Sorge dafür, dass der Boden sich stets feucht anfühlt, aber achte auch darauf, ihn nicht zu überwässern. Die Verwendung von Pestiziden ist auch eine gute Idee. Das Sevin Dust Sprühmittel ist eine gute Wahl. Insekten lieben Tabak über alles.

STUTZEN UND JÄTEN

Unmittelbar nachdem die Tabakpflanze in die Blüte eintritt, jedoch noch bevor die Blüten sich öffnen, musst Du die Pflanze stutzen, das heißt, Du musst die Endknospe entfernen. Das ermöglicht den oberen Blättern, dicker und größer zu werden.

Kurz nachdem die Pflanzen gestutzt wurden, werden sich kleine Achselknospen an den Blättern bilden. Diese sollten auch entfernt werden, sonst werden sie die Qualität und den Ertrag der Pflanze mindern. Achte darauf, jegliches Unkraut um die Pflanzen zu entfernen.

ZEIT FÜR DIE ERNTE UND TROCKNUNG DEINER ERNTE

Zeit Für Die Ernte Und Trocknung Deiner Ernte

Ungefähr 3 Monate nach dem Einpflanzen (und 3-4Wochen nach dem Stutzen), sollten Deine Tabakpflanzen erntefertig sein. Wenn sie soweit sind, werden sich die Blätter leicht gelb verfärbt haben.

Schneide Deine Pflanzen am Stiel ab und entferne vorsichtig die Blätter. Achte darauf, dass sie für die Trocknung intakt bleiben. Hänge Deinen Tabak in einen heißen, feuchten, gut belüfteten Raum, in dem eine Temperatur von 20-35°C herrscht.

Die Blätter sollten durch Abstände voneinander getrennt sein. Wenn Dir hierfür die Räumlichkeiten fehlen, gibt es die Möglichkeit, von anderen Anbauern selbstgebaute Trocknungsanlagen zu mieten. Du kannst sie im Internet finden. Eine sachgemäße Trocknung dauert ungefähr 3 oder 4 Wochen.

Es gibt noch ein paar andere Trocknungsmethoden, die aber nicht so häufig verwendet werden, z.B. die Lufttrocknung für Zigarrentabak. Tabak kann auch durch Feuer oder die Sonne getrocknet werden. Die Herstellung von Kau- und Pfeifentabak wird auf diese Art vollzogen.

Du kannst Deinen Tabak ausreifen lassen, was zu einem ausdrucksvollen, milden Geschmack beiträgt. Wenn Du das zuhause machst, kann es allerdings bis zu 6 Jahre dauern.

Da haben wir es! Mit diesem Wissen, dem richtigen Zubehör und den ordnungsgemäßen Techniken, kannst Du Deinen eigenen hochwertigen Tabak von nun an zuhause anbauen.

alex

Geschrieben von: alex
Mit jahrelanger Erfahrung als Autorin und als Expertin der Cannabisindustrie, war eine Kombination der beiden Gebiete, um über die neusten Entwicklungen zu schreiben, das einzig Sinvolle. Alexandra stammt gebürtig aus dem Süden Kaliforniens und kämpft gerade im Mittleren Westen der USA für Cannabis.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte