Warum eine Sublinguale Cannabis-Tinktur am besten ist

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCBD
Zuletzt bearbeitet :

Warum eine Sublinguale Cannabis-Tinktur am besten ist

Eine professionelle Analyse von Marihuana-Tinkturen, die sowohl für freizeitliche, als auch für medizinische Zwecke gedacht waren, konzentrierte sich vor allem auf die Vorteile welche die sublinguale Anwendung mit sich bringt. Weil sie wirklich ein Zaubertrank ist, feiert die Cannabis-Tinktur nun ihr Comeback in der Szene.

WARUM GENAU? UND WAS BEDEUTET DAS?

Sublinguale Applikation ist eine komplizierte Art und Weise „unter der Zunge genommen“ zu sagen. Der grundlegende Vorteil ist die direkte Resorption in den Blutkreislauf. Die Tinktur wird mit einer Pipette aus einer dunklen Glasflasche entnommen und ziemlich genau unter die Zunge geträufelt, damit die Wirkung sich optimal entfalten kann.

Das ist wichtig; betrachte die Einnahme von Esswaren wie eine lange Verdauungsreise mit einem geheimnisvollen Fahrer - manchmal ist die Fahrt wie ein Abschweifen in die Gefilde der Traumwelten und ein anderes Mal ist es ein unklarer Bauchschmerz der in einem Unglück endet. Mit einer Flasche von der Tinktur sitzt Du durch tropfengenaue Dosierung am Steuer. Sublinguale Dosierungen überspringen nahezu jeden möglichen Abbau der Inhaltsstoffe, der bei der Verdauung geschehen kann und sorgt für eine unverfälschtere Aufnahme.

Die Cannabis-Tinktur selbst wird am besten durch den irisch stämmigen Mann beschrieben, der vor langer Zeit mal berühmt war. „Der harzige Extrakt wird durch Kochen der reichhaltigen, klebrigen Spitzen des getrockneten Ganjas mit Geduld zubereitet bis das ganze Harz gelöst ist. Von der so erhaltenen Tinktur lässt man durch Destillation die Feuchtigkeit verdunsten oder in einem Gefäß über einem Topf mit kochendem Wasser.“ – WB O’Shaughnessy, M.D (Provincial Medical Journal – London 4.2.1843)

MEDIZINISCH ODER IN DER FREIZEIT?

Die gute Nachricht ist, dass eine Marihuana-Tinktur für beide Zwecke Anwendung findet.

CBD UND EIN BISSCHEN GESCHICHTE

Die medizinischen Anwendungen von Cannabis sind mindestens tausende von Jahren alt. Es ist schon lange bekannt, die frühesten Tinkturen und Tees werden dem experimentierfreudigsten chinesischen Kaiser Shennong oder Shen Nung zugeschrieben. Vor etwa 4500 Jahren kultivierte dieser Mann jedes Kraut, das er in die Finger bekam, weshalb sie ihn nicht ohne Grund den „göttlichen Landwirt“ nannten.

Jedenfalls, traf er irgendwo auf dem Weg auf einen Sieger und erfand Cannabis-Tee oder -Tinktur, die er als „Ma‘“ bezeichnete. "Ma‘" wurde aus einer Mischung von heißem Wasser und Cannabisblüten und -blättern zubereitet. Nung empfahl es für mehr als 100 Krankheiten, wie etwa bei Erkrankungen des Verdauungstraktes und bei Zerstreutheit – (Nach dem Artikel auf Northwestleaf.com von Pacer Stacktrain 3.12.15)

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von CBD-Tinkturen auf dem Markt und sie sind weit verbreitet über Headshops, Apotheken und Clubs in den Bereichen der Welt wo grüne Legalität herrscht. Natürlich gibt es noch einige Einschränkungen bei Konzentrationen und drakonischen Verboten in einigen Ländern, aber in der Regel ist nur THC auf eine vernachlässigbare Konzentration von 4% reduziert, CBD-Tinkturen sind legale Medizin.

Die sublinguale Anwendung ist nicht nur diskret, sondern stellt auch eine zumindest für einige medizinische Konsumenten genüsslichere Alternative dar, wenn schnelle Linderung benötigt wird und aus verschiedenen Gründen weder Rauchen noch Lebensmittel in Frage kommen.

CIBDOL (BIOLOGISCHES LEGALES CBD-ÖL)

   

Wie bei jedem Cannabisöl von hoher Qualität, ist die Reinheit von wesentlicher Bedeutung. Cibdol verspricht: „100% natürlich“, sie selbst haben auf ihrer Webseite abgegeben (www.cibidol.com – Qualitätskontrolle), dass ihr CBD-Öl „das beste biologische und natürliche CBD-Öl ist, das es gibt“. Ein Nahrungsergänzungsmittel, das man sogar im Kühlschrank lagern kann.

COLORADO FUN DROPS ( THC-TINKTUREN ZUM FREIZEITGEBRAUCH)

Ok, zunächst einmal schauen diese Dinge sehr toll aus und scheinen einen gewinnbringenden Fortschritt von legalem Weed im Staat Colorado darzustellen. Unternehmen wie Dixie Elixiers sind spezialisiert auf THC-Tinkturen die über CO2-Extraktionen hergestellt werden. Das Dew Drops Sortiment kommt mit einer leckeren Auswahl an Aromen daher. Jeder Tropfen enthält 3 mg THC, um eine genauere Dosierung zu gewährleisten, sodass man jede Menge Spaß beim Experimentieren damit hat.

 

 

CIBDOL 30ml

 

Sie kommen mit einer empfohlenen 20 minütigen Aktivierungszeit und einer Warnung „Die berauschende Wirkung dieses Produktes kann 2 Stunden oder länger anhalten(www.disxieelixirs.com)“. Deshalb ist es so wichtig, es sorgfältig unter die Zunge fallen zu lassen und 60 Sekunden für die Absorption Zeit geben. Leider ist es in Europa schwer eine gekaufte THC-Tinktur für die Freizeitgestaltung zu bekommen. Aber wann hat uns das jemals aufgehalten?

SCHWARZGEBRANNTER MARIHUANA-SCHNAPS

Wenn Du dazu kommst eine Charge von Deiner eigenen Cannabis-Tinktur zu brauen, so gibt es zwei Arten von Schwarzbrennen. Sie zeichnen sich durch die unterschiedlichen Temperaturen aus, aber beide Methoden decarboxylieren im Wesentlichen mit der Verwendung von Alkohol das THC. Decarboxylierung ist eine komplizierte Art und Weise zu sagen, dass Wärme erforderlich ist, um THCA in das aktive THC umzuwandeln.

SCHWARZBRENNER DER ALTEN SCHULE VS GRÜNER DRACHE

Das Internet ist voll von Tinktur-Methoden und Rezepten, aber zwei Lager kristallisieren sich heraus. Die Befürworter der „alten“ Methoden verbesserten erfolgreich die traditionelle Tinktur-Methode mit Knospen die in ein Einmachglas mit hochprozentigem Alkohol gepackt werden.

Schwarzbrenner der alten Schule warten ein paar Monate und lagern das Glas an einem kühlen, dunklen Ort bis die Knospe sich anfängt aufzulösen und man sie schließlich herausfiltert. In der Regel verwendet man dazu einen Kaffeefilter oder ein Käsetuch und gießt es in die Tinktur-Flasche.

Unverfrorene Kiffer entdeckten einen effektiveren Katalysator. Indem sie das Glas in den Gefrierschrank stellten und es einmal pro Tag nahmen und schüttelten, entdeckten sie, dass man so die Wartezeit vor dem Sieben bis auf eine Woche oder weniger reduzieren kann.

Eine Tinktur mit erstklassigen Knospen hat das Potential himmelhohe THC-Konzentrationen zu erzeugen. Siehe den folgenden Link für eine großartige 6-Schritte-Anleitung:

https://www.zamnesia.com/de/blog-stell-deine-eigene-cannabis-tinktur-her-n115

Für die Ungeduldigen, sorglosen Kavaliere und vielleicht für diejenigen die keinen blassen Schimmer haben gibt es die "Grüner Drache"-Methode. Diese Methode hat so viele Nachteile und lässt für die durchschnittlichen Kiffer durch ein gnadenloses Multitasking-Rezept viel zu viele Möglichkeiten für Fehler zu.

Wenn du daran interessiert bist, Deinen ganzen Wohnsitz mit einem starken Aroma von Cannabis vollzustinken und Deine Küche potentiell niederzubrennen, dann solltest Du unbedingt auf Google suchen.

DIE ZUKUNFT FÜR TINKTUREN

Tinkturen kommen zurück und es ist nicht schwer sich vorzustellen, dass sublinguales CBD-Öl in der Schulmedizin einschlagen und eine Vielzahl derzeit verschriebener Gifte ersetzen wird. Es ist noch einfacher sich vorzustellen, dass THC-Tinkturen mit hoher Konzentration sensationell beliebt werden, ähnlich wie es beim „Dabbing“-Phänomen der Fall ist.

Präzise Dosierung von biologischen, konzentrierten Ölen, die nach 20 Minuten oder weniger wirksam werden, für 35€ pro 10 ml Flasche, ausreichend für ca. 100 Tropfen, machen sublinguale Cannabis-Tinkturen unwiderstehlich. Auf jeden Fall rechtfertigen sich zumindest weitere Untersuchungen und umfangreiche Probenahmen, wenn man bedenkt, dass Tinkturen eine steigende Aktie auf dem Cannabis Index sind und bereit um in die Fortune 100 vorzustoßen.

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte