Blog
Cannabistinkturen
5 min

Warum Eine Sublinguale Cannabis-tinktur Am Besten Ist

5 min
Headshop Recipes

Tinkturen werden seit Jahrhunderten verwendet, um die aktiven Bestandteile von Kräutern zu konzentrieren, und das Ergebnis ist eine Tropfflasche voller verdichteter Moleküle. Heute können sublinguale Cannabistinkturen als eine effiziente Methode der Dosierung von Cannabinoiden hergestellt und gekauft werden.

Cannabis ist eine vielseitige Pflanze, die Tausende unterschiedliche Sorten umfasst. Und genau wie bei ihrer genetischen Vielfalt gibt es auch eine Vielzahl von verschiedenen Konsumarten der Pflanze. Die Blüten zu rauchen ist definitiv eine der beliebtesten und traditionellsten Methoden, aber nicht für jeden die richtige. Esswaren sind ein weiterer klassischer Weg, Cannabis einzunehmen, aber diese Methode kann recht aufwendig und unordentlich sein. Cannabis über Tinkturen zu konsumieren ist sowohl für medizinische als auch Freizeitnutzer die vielleicht einfachste und wirksamste Art, um eine Dosis Cannabinoide zu erhalten.

WAS IST EINE SUBLINGUALE TINKTUR?

Eine Tinktur ist eine klassische Art von Kräuterextrakt, die Alkohol (und manchmal pflanzliches Glycerin oder Pflanzenöle) verwendet, um die gewünschten Bestandteile aus getrocknetem Pflanzenmaterial zu extrahieren. Im Fall von Cannabis wird Alkohol genutzt, um Cannabinoide wie THC und CBD – mitsamt aromatischen Terpenen – von den Trichomen der Blüten zu extrahieren. Zum Schluss wird die Flüssigkeit von den Buds abgeseiht und es bleibt eine potente Konzentration von begehrten Molekülen übrig, die in einem leicht zu verabreichenden Trägeröl gelöst sind.

Weil sie auf sublinguale Weise verabreicht werden, unterscheiden sich Tinkturen stark von vielen anderen Möglichkeiten des Cannabiskonsums und vielen anderen Cannabisextrakten. "Sublingual" ist ein seltsames Wort, bedeutet aber lediglich, dass etwas unter der Zunge verabreicht wird. Dies mag wie ein sonderbarer Ort erscheinen, um ein Cannabisextrakt einzunehmen, aber dieser Weg der Verabreichung wird wegen seiner raschen Wirkung auch in der medizinischen Welt eingeschlagen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Stell Deine Eigene Cannabis Tinktur Her

Cannabistinkturen, auch als Grüner Drache bekannt, sind seit Jahrhunderten beliebte Konsummethoden, da sie perfekt für medizinische...

Wenn Du Dir eine Cannabistinktur unter die Zunge tropfst, wird sie schnell absorbiert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Mundschleimhaut in diesem Bereich in Hülle und Fülle Kapillargefäße enthält, in die sich Substanzen ausbreiten und sofort in den Blutkreislauf eintreten können, anstatt eine heimtückische Reise durch das Verdauungssystem antreten zu müssen.

Tinkturen sind einfache Extrakte, die ausgezeichnete rekreative und medizinische Verwendungszwecke haben. Sie bieten einen potenten Effekt und wirken auf derart schnelle Weise, dass sie großartigen Nutzen für Patienten bieten, die zeitnahe Erleichterung begehren.

MACHT EINE TINKTUR DICH HIGH?

Macht Eine Cannabis Tinktur Dich High?

Die Antwort auf diese Frage ist ein absolutes "Ja" – das heißt, wenn sie THC-reiches Cannabis enthält. Cannabistinkturen sind Extrakte, was bedeutet, dass sie eine Konzentration von Molekülen aus den Cannabisblüten sind. Das heißt, dass ein paar Tropfen Tinktur mehr THC als ein ganzer Joint enthalten können.

Die berauschende Wirkung einer Tinktur hängt jedoch gänzlich von der Sorte ab, die für die Herstellung des Extrakts verwendet wurde. Wird eine THC-reiche Sorte verwendet, dann wird der Effekt deutlich wahrnehmbar sein. Sollte hingegen eine CBD-reiche Sorte verwendet werden, die fast kein THC enthält, dann könnte es überhaupt kein High geben. Die meisten kommerziellen Sorten enthalten irgendeine Menge von sowohl THC als auch CBD, also läuft es mal wieder alles auf die Sortenwahl hinaus.

WIE MAN EINE CANNABISTINKTUR VERWENDET

Wie Man Eine Cannabistinktur Verwendet

Tinkturen sind eines der am leichtesten zu verabreichenden Cannabisprodukte – sogar noch leichter als Verdampfen, wenn man den Mangel an erforderlicher Ausrüstung bedenkt. Der einfachste Weg für die Einnahme einer Tinktur ist die gewünschte Dosis unter die Zunge zu geben und ein paar Minuten zu warten, bis sie vollständig absorbiert wurde.

Nachdem die Tropfen unter die Zunge gegeben wurden, wird die Wirkung innerhalb von rund 15–45 Minuten spürbar, wobei der Höhepunkt nach etwa 90 Minuten eintritt.

Es gibt jedoch reichlich andere Arten, um Tinkturen in Deinen Körper zu bekommen. Indem Du die Tropfen in Tee, Smoothies und Säfte gibst, kannst Du Tinkturen auf eine Weise konsumieren, die eher mit Esswaren verwandt ist, weil die Cannabinoide jetzt den Verdauungstrakt passieren müssen.

SUBLINGUAL VERSUS ORAL VERSUS RAUCHE

Sublingual Versus Oral Versus Rauche cannabis

Je nachdem, wie es konsumiert wird, kann Cannabis dramatisch unterschiedliche Effekte haben. Weed zu rauchen oder zu verdampfen ist einer der leichtesten Wege, um zu kontrollieren, wie high Du wirst. Nutzer können jeweils nur einen Zug nach dem anderen nehmen und die Wirkung des Rauchens kann bereits Sekunden nach der Inhalation gespürt werden. Rauchen ist gewiss die leichteste Art für Neulinge, Cannabis zu erleben, obwohl das Verdampfen die gesündere Option der beiden darstellt. Und die durch diese Konsummethoden hervorgerufenen Effekte sind nicht zwangsläufig weniger potent – es gibt da draußen Buds, die auf einen astronomisch hohen THC-Wert gezüchtet wurden, um dem Geist ein langanhaltendes und intensives High zu liefern!

Esswaren sind eine gänzlich andere Geschichte. Cannabis in Esswaren braucht viel länger, um eine Wirkung hervorzurufen, aber das High ist üblicherweise viel intensiver und hält länger an. Das liegt daran, dass Esswaren in der Leber verarbeitet werden, was zu einer Umwandlung von THC zu einer 11-Hydroxy-THC genannten Substanz führt.

Tinkturen können als eine Art Hybrid aus diesen zwei Wirkungen betrachtet werden. Die Intensität und Art des Highs hängen hauptsächlich davon ab, wie das Extrakt eingenommen wird. Eine Tinktur unter die Zunge zu tropfen wird aufgrund der direkten Aufnahme in den Blutkreislauf ebenso wie das Rauchen für ein unmittelbareres und kurzlebiges High sorgen, wohingegen eine sofort herunter geschluckte Tinktur denselben Effekt wie eine Essware mit derselben Cannabinoid-Dosis erzeugen wird.

DIE VORTEILE VON TINKTUREN

Die Vorteile Von Tinkturen

Wie wir bereits angesprochen haben, ist die Flexibilität eines Tinktur-Highs etwas, das diese Produkte für viele Cannabisnutzer interessant macht. Und die simple Natur der Verabreichung ist ein weiterer riesiger Vorteil. Tinkturen sind auch unter vielen Cannabisnutzern ein Favorit, weil sie so diskret sind und leicht unterwegs genutzt werden können.

Man braucht bloß einen simplen Tropfen Flüssigkeit unter der Zunge und ist startklar. Dies ist viel unverdächtiger als mit einem Joint oder Vaporizer herumzulaufen und erzeugt keine verräterischen Aromen. Dies ist für jene Nutzer besonders nützlich, die Cannabis wegen seiner therapeutischen Qualitäten verwenden und vielleicht auf Arbeit oder außer Haus dosieren wollen.

WAS SIND DIE BESTEN TINKTUREN UND WO BEKOMMT MAN SIE?

Deine eigene Tinktur herzustellen, ist spaßig und lohnend. Wenn Du dafür jedoch nicht die Zeit hast, gibt es ein paar fantastische Produkte da draußen.

Cibdol CBD-Öl

Cibdol ist eine Schweizer Firma, die einige der potentesten und reinsten verfügbaren CBD-Öle herstellt. Ihr 10%iges CBD-Öl wird aus biologisch angebautem Hanf hergestellt und mit hochmoderner CO₂-Technologie extrahiert. Die empfohlene Dosis beträgt drei- bis viermal täglich 3–4 Tropfen.

CBD Öl 10% (Cibdol)produkt ansehen

Zamnesia CBD-Öl

Zamnesias CBD-Öl 20% ist eine weitere potente Option. Dieses vollkommen natürliche Produkt enthält lediglich Spuren von THC und ist somit nicht psychotrop. Dieses hochkonzentrierte Produkt ist perfekt für den sofortigen Konsum von hohen CBD-Mengen geeignet. Als Trägeröl wird Hanföl verwendet, das neben gesunden essenziellen Fetten und Proteinen seine ganz eigenen Nutzen bietet.

CBD-Hanfsamenöl (Zamnesia) 20%produkt ansehen

Zamnesia liposomales CBD

Zamnesia bietet auch liposomales CBD mit einer 2,5%igen Konzentration an. Liposomen sind winzige Bläschen, die als ganz kleine Liefersysteme agieren. Sie helfen CBD-Molekülen dabei, sicher den Verdauungstrakt zu passieren und in die Zellen zu gelangen. Dies macht CBD bioverfügbarer, wodurch Dein Körper viel mehr von dem CBD nutzt, das ihm zugeführt wird.

Liposomales CBD-Öl (Zamnesia) 2,5%produkt ansehen

DEINE EIGENE TINKTUR HERSTELLEN

Deine Eigene Cannabis Tinktur Herstellen

Deine eigene Tinktur herzustellen, ist ein äußerst lohnender Vorgang und eine erlernenswerte Fähigkeit. Es gibt verschiedene Wege, um dasselbe Endziel zu erreichen, also wähle ruhig Deine bevorzugte Methode aus.

  • DIE HEIẞE METHODE

Die heiße Methode ist eine alkoholfreie Art, eine Cannabistinktur herzustellen. Diese Methode ist insofern vorteilhaft, da sie den Herstellungsprozess einer Tinktur beschleunigt. Allerdings verdampfen dabei einige der nützlichen, von den Cannabisblüten erzeugten Terpene. Diese Methode beinhaltet, zerkleinertes Weed in einen Schmortopf voller Glycerin zu geben, der auf 80°C eingestellt ist. Die Extraktion dauert zwischen 6 und 24 Stunden. Seihe danach alles durch ein Mulltuch in eine Tropfflasche ab.

  • DIE KALTE METHODE

Die kalte Methode dauert etwas länger, hat aber den Vorteil ein Vollspektrum-Endprodukt hervorzubringen, da die Terpene intakt bleiben. Bei dieser Methode zerkleinerst Du Dein Gras und legst es in ein durchsichtiges Glas mit Glycerin. Stelle das Glas für 3–5 Wochen auf eine sonnige Fensterbank und schüttle es täglich. Am Ende kannst Du die Mischung in eine Tropfflasche abseihen und die Arbeit ist getan.

  • DIE ALKOHOL-METHODE

Obwohl manche Menschen die Vorstellung nicht mögen, Alkohol mit ihren Tinkturen zu konsumieren, leistet die Substanz gewiss tolle Arbeit bei der Extraktion der Cannabinoide. Bei der Alkoholmethode müssen die Cannabisblüten zerkleinert und decarboxyliert werden. Das Weed wird dann mitsamt 500ml hochprozentigem Alkohol in ein Glas gefüllt, geschüttelt und im Gefrierfach platziert. Schüttle das Glas zweimal täglich gut durch. Seihe die Tinktur nach 5 Tagen durch ein Mulltuch in eine Tropfflasche ab.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammys, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Headshop Recipes
Suche in Kategorien
oder
Suche