Warum Cannabis bei Arthritis hilft

Published :
Categories : BlogMedizinisches Cannabis

Warum Cannabis bei Arthritis hilft

Bis zu 36% des medizinischen Cannabis' werden zur Behandlung von Arthritis verwendet, aber seine Funktionsweise wurde bisher nicht gut verstanden. Neueste Erkenntnisse werfen ein Licht darauf, wie genau Cannabis arbeitet, um Schmerzen zu lindern, die von

Bis zu 36% des medizinischen Cannabis' werden zur Behandlung von Arthritis verwendet, aber seine Funktionsweise wurde bisher nicht gut verstanden. Neueste Erkenntnisse werfen ein Licht darauf, wie genau Cannabis arbeitet, um Schmerzen zu lindern, die von Arthritis ausgelöst wird.

Die Studie, die von einem Team von Wissenschaftlern an der Universität von Nottingham in Großbritannien durchgeführt wurde, zielte darauf ab, zu überwachen und zu dokumentieren, wie CB2 Rezeptoren (eine Art der Cannabinoid Rezeptoren im Körper) bei Osteoarthrose Patienten auf synthetische Cannabinoide reagierten. In anderen Studien wurde bereits beobachtet, daß CB2 Rezeptoren entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Was sie herausfanden, war sehr interessant und sehr bedeutsam. Es wurde entdeckt, daß, wenn Cannabinoide CB2 Rezeptoren aktiviert wurden, es eine signifikante Veränderung in der Ausprägung der Cannabinoid Pfade gab, die in Gewebeproben von Ratten und Menschen gesammelt wurden. Worauf dies hindeutet, ist, daß der Körper die im Cannabis befindlichen Cannabinoide natürlich akzeptiert und integriert - als ein natürlicher Weg, um Schmerzen zu lindern.

Dieser Nachweis hat sie zu dem Schluß geführt, daß die Aktivierung der CB2 Rezeptoren mit Cannabinoiden Auswirkungen auf die künftige Behandlung von Patienten mit Osteoarthrose hat, vor allem in den frühen Phasen der Krankheit.

Viele Einzelberichte der Erleichterung bei Arthritis

Cannabis wurde bei Patienten, die an Arthritis leiden, seit langer Zeit als Bastion der Erleichterung in Betracht gezogen, wobei viele Einzelberichte seinen Nutzen bekräftigen. In der Tat ist der Konsum von Cannabis bei Arthritis so beliebt, daß es 36% der Nutzung von medizinischem Cannabis in Kanada ausmacht, wo es möglich ist, ein legales Rezept dafür zu bekommen.

Es sollte erwähnt werden, daß diese besondere Studie sich auf die Verwendung von synthetisch erzeugten Cannabinoiden konzentrierte - möglicherweise aufgrund der gesetzlichen Beschränkungen im Vereinigten Königreich. Allerdings haben bereits prominente Wissenschaftler wie Professor Jason McDougall einen Kommentar dahingehend abgegeben, daß natürliches Cannabis ernsthaft als eine Methode zur Behandlung von Schmerzen in Erwägung gezogen werden sollte.

comments powered by Disqus