Produktrezension: Arizer Solo

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisProduktrezension

Produktrezension: Arizer Solo

Zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung wurde der Arizer Solo als einer der besten tragbaren Verdampfer gefeiert. Wir werfen einen Blick auf ihn und schauen mal, wie er den Test der Zeit überstanden hat.

Der Arizer Solo ist einer der bekanntesten Verdampfer auf dem Markt mit Wiedererkennungswert. Nach seiner Veröffentlichung schlug er wegen seiner Kombination aus Qualität und Erschwinglichkeit Wellen in der Cannabis-Community, da er Verdampfen so viel zugänglicher machte. Auch heute noch ist er sehr erfolgreich und hat eine treue Fangemeinde; also sehen wir ihn uns einmal genauer an, um zu sehen, wie toll er wirklich ist.

GRÖSSE

Einer der Vorzüge des Solo ist, dass er nicht nur Marihuana verdampfen kann, er hat dabei eine kleine Erscheinung. Der Verdampfer ist in etwa so groß wie eine Getränkedose, aber schlanker. Seine Größe, kombiniert mit seinem zylindrischen Design, lassen ihn gut in der Hand liegen. Er hat auch ein sehr beruhigendes Gewicht (230g), was ein Gefühl von Qualität vermittelt. Ohne Mundstück hat er eine Größe und Gewicht, mit dem er prima verstaut und transportiert werden kann, ist also ideal für Reisen, zum Mitnehmen zu einem Freund oder um ihn diskret zu Hause unterzubringen.

EINFACHE NUTZUNG

Arizer Solo

Im Gegensatz zu vielen anderen tragbaren Verdampfern wird das trockene Kraut tatsächlich auf dem Boden des Mundstücks platziert, anstatt direkt in der Heizkammer. Der Verdampfer muss dann nicht über Kopf gehalt werden, während man das Mundstück einsetzt, ohne dass man sein Kraut überall hin verschüttet.

Was die Funktionalität angeht, ist der Arizer Solo extrem einfach zu bedienen. Der Verdampfer wird durch gleichzeitiges Drücken seiner beiden Tasten für einige Sekunden eingeschaltet. Einmal eingeschaltet, leuchtet die Anzeige an der Vorderseite auf und zeigt den aktuellen Batteriestatus. Jede dieser Leuchten definiert auch eine bestehende Temperatur, im Bereich von 1 bis 7. Durch die Verwendung der AUF und AB Tasten ist es möglich, eine Temperatureinstellung für den Solo auszuwählen. Während er heißer wird, gehen die Temperaturleuchten eine nach der anderen an, so dass sie anzeigen, welche Temperatur erreicht ist. Ich persönlich fand die Heizstufen 4-5 am besten geeignet.

Sobald die Leuchten das eingestellte Temperaturniveau erreichen, ist der Solo einsatzbereit. Dies dauert etwa 1-2 Minuten. Allerdings fand ich es eine gute Idee ihn für eine weitere Minute laufen zu lassen, bevor ich einen Zug nahm. Dies gibt dem Marihuana genügend Zeit sich zu erwärmen und führt so zu einer viel dichteren Dampfwolke.

Der Arizer Solo verfügt über eine automatische Abschaltfunktion mit Timer, die ihn nach 12 Minuten ausschaltet. In der Regel ist das lang genug für eine Sitzung, aber wenn es nicht reicht, hält man einfach beide Tasten gedrückt, um ihn wieder einzuschalten und weiterzumachen. Man muss aber auch nicht diese 12 Minuten warten; hält man beide Tasten gedrückt, während er eingeschaltet ist, geht er auch aus - für den Fall, dass man vorzeitig fertig ist.

FABRIKATIONSQUALITÄT

Arizer Solo

Es gibt einen Grund, warum der Arizer Solo so gewichtig in der Hand liegt; sein Gehäuse besteht aus sandgestrahltem, eloxierten Aluminium, was ihm einen starken Schutz gibt. Die Mundstücke aus Glas sind speziell für den Verdampfer gemacht, um einen sauberen und klaren Dampfpfad zu gewährleisten. Die gesamte Einheit wird aus hochwertigen Elementen in Kanada zusammengebaut. Das alles kommt zusammen, um einen Verdampfer zu formen, der offensichtlich mit Qualität und Zuverlässigkeit im Sinn konzipiert wurde - es ist einer der Gründe, warum er seit seiner Veröffentlichung so einen guten Ruf gewonnen hat.

Was das Aussehen betrifft, ist der Solo nichts Besonderes. Er sieht aus wie ein Ladegerät oder irgendeine Art von gewöhnlichem elektronischen Gerät. Er ist sicherlich nicht so raffiniert wie einige der moderneren Verdampfer, aber am Ende des Tages ist das nicht wirklich wichtig. Er ist klein und gut gebaut, so dass er relativ leicht verstaut und transportiert werden kann - und darum geht es ja bei tragbaren Verdampfern.

QUALITÄT DES DAMPFES

Die Qualität des Dampfes ist einer der wichtigsten Aspekte eines tragbaren Verdampfers und der Arizer Solo wird Dich nicht enttäuschen. Sein langer gläserner Dampfpfad sorgt dafür, dass der Dampf kühl und frisch ist und das patentierte Heizsystem and Konvektions- und Kontakthitze erzeugt Wolke auf Wolke aus dichtem Dampf. Für einen so preisgünstigen Verdampfer ist das bemerkenswert. Das ist ein weiterer Punkt, warum der Solo so populär geworden ist. Ich habe bemerkt, dass die Kräuterkammer im Mundstück recht klein ist und wenn man sie fest packt, dann kann es dazu führen, dass man einen ziemlichen Zugwiderstand verspürt. Allerdings hat das keinen Einfluss auf die eigentliche Dampfqualität.

AKKULAUFZEIT UND AUFLADEN

Der Akku des Arizer Solo ist für den heutigen Markt nichts besonders Bemerkenswertes, aber er ist auch nicht schlecht. Im Durchschnitt schaffte ich es auf 90 Minuten Dauerbetrieb (etwa acht 12 Minuten Sitzungen), bevor er wieder aufgeladen werden musste. Damit steht er im Mittelfeld des Marktes für die Akkulaufzeit, was dem Solo ermöglicht mit neueren Modellen zu konkurrieren. Leider hat der Solo keine Lade-Umgehungsfunktion, was bedeutet, dass man ihn nicht während des Ladevorgangs verwenden kann. Da man allerdings immer gleich eine Ladestandanzeige bekommt, sobald man ihn einschaltet, kann man es leicht vermeiden, dass einem mitten in einer Sitzung der Saft ausgeht.

PREIS

Den Arizer Solo bekommt man für um die €170, womit er im mittleren bis unteren Preissegment liegt. Es macht den Solo äußerst erschwinglich und zu einem hervorragenden Einstiegsmodell für alle, die den ersten Schritt in Richtung Verdampfen wagen. In Anbetracht der Qualität, die er zu bieten hat, ist es ein ausgezeichneter Preis.

ZUSÄTZLICHE BEOBACHTUNGEN

Neben dem Glasmundstück, wird der Arizer Solo mit einer Glasschüssel für die Aromatherapie geliefert. Diese kann man in die Wärmekammer einsetzen, um aromatische Öle zu verdampfen und den Dampf in einem Raum zu verteilen. Sie ist nicht für die Verwendung mit Marihuana gedacht, sondern um die richtige Stimmung für geistige oder entspannende Praktiken zu schaffen. Die Öle kommen nie wirklich in Kontakt mit dem Heizelement, was eine langsame Erhitzung und Verteilung des Dufts ermöglicht.

ZUSAMMENFASSUNG

Der Arizer Solo mag alt sein, aber er ist altbewährt. Er hat nicht den ganzen ausgefallenen Schnickschnack, mit dem einige der schlankeren und modernen tragbaren Verdampfer aufwarten, aber mit seiner außergewöhnlichen Qualität, Dampferzeugung und Erschwinglichkeit ist er weiterhin konkurrenzfähig. Er ist die ideale Wahl für Anfänger oder jemanden, der einen kostengünstigen, zuverlässigen, tragbaren Verdampfer in seine Sammlung aufnehmen möchte. Der Arizer Solo hat sich seinen Platz als einer der Spitzenverdampfer gesichert und so schnell wird er nicht verschwinden.

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren