Blog
Einen Kopf Stopfen Und Rauchen
4 min

Einen Kopf Stopfen Und Rauchen

4 min
Headshop Products

Hast Du Dich je gefragt, wie man einen Kopf raucht? Dafür haben wir hier eine einfache Anleitung, die Dir zeigt, was Du brauchst, um loszulegen, und wie Du einen Kopf stopfen und anschließend rauchen kannst.

Ob für den Freizeitkonsum oder medizinischen Gebrauch, besitzt Cannabis zahlreiche positive Eigenschaften, die einfach und effektiv durch das Rauchen eines Kopfes erreicht werden können. Das Rauchen eines Kopfes erfordert keine Drehblättchen wie das Rauchen eines Joints, was bedeutet, dass weniger Kohlenmonoxid freigesetzt wird und Symptome wie Schwindel weniger wahrscheinlich sind. Du nimmst auch mehr von den THC- und CBD-Cannabinoiden, die in Cannabis vorkommen, auf, wenn Du einen Kopf rauchst. Hier erfährst Du, wie man einen Kopf vorbereitet und raucht.

DIE ANATOMIE DER CANNABISPFEIFE

DIE ANATOMIE DER CANNABISPFEIFE

Eine Cannabispfeife hat eine ähnliche Form wie eine Tabakpfeife und zu den traditionellen Materialien gehören Holz, Bambus und Metall, obwohl sie heutzutage in der Regel aus Glas oder Keramik hergestellt wird. Sie hat ein kleines Kopfstück, in das das Cannabis gelegt wird, und einige Pfeifen haben ein zusätzliches kleines Loch, das als Kickloch bezeichnet wird und es ermöglicht, die Kammer vom Rauch zu befreien. Die Pfeife besitzt einen luftdichten Kanal, durch den der Rauch zu einem Mundstück geleitet wird. Die einfachste Cannabispfeife braucht nur einen Kopf und einen luftdichten Kanal, um richtig zu funktionieren.

Moderne Cannabispfeifen aus Borosilikatglas sind eine gute Wahl, da sie folgende Vorteile bieten:

  • Sie sind hitzebeständig und halten Temperaturschwankungen stand
  • Sie sind sehr haltbar (sind schusselige Leute hier?)
  • Das Glas ist nicht korrodierend und bräunt nicht
  • Es ist ein ungiftiges (Blei- und BPA-freies) und hypoallergenes Material.

Soll Deine Raucher-Sessions weniger schädlich für Deine Gesundheit werden? Benutze eine Wasserpfeife anstelle einer Trockenpfeife. Wasserpfeifen erzeugen weicheren Rauch und bieten eine sauberere, kühlere und sicherere Inhalation. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Du Cannabis medizinisch verwendest. Wasserpfeifen bzw. Bongs gibt es in einer Vielzahl von Formen, Größen und zu unterschiedlichen Preisen.

WAS DU BRAUCHST, UM DIR EINEN KOPF STOPFEN UND RAUCHEN ZU KÖNNEN

WAS DU BRAUCHST, UM DIR EINEN KOPF STOPFEN UND RAUCHEN ZU KÖNNEN

1. Pfeife/Wasserpfeife/Bong

Zuallererst brauchst Du eine (vorzugsweise Borosilikatglas-) Pfeife! Dir eine Pfeife auszusuchen, macht eine Menge Spaß und es gibt viele großartige Designs zur Auswahl. Wie wäre es mit einer psychedelischen, mehrfarbigen Glaspfeife oder sanftem Speckstein im Stil von Relikten aus der Steinzeit?

2. Heizelement

Ein Heizelement wird verwendet, um das in den Pfeifenkopf geladene Cannabis anhzuzünden. Ein zuverlässiges Feuerzeug ist ein großartiges Heizelement für das Rauchen eines Kopfes: Es ist kompakt, billig in der Anschaffung und einfach in der Anwendung. Erreiche das nächste Level mit einem Jet-Turbo-Feuerzeug, um die Luft- und Gaszufuhr der Flamme zu steuern, oder ein Plasma-Feuerzeug, das elektronisch funktioniert – Du kannst es sogar mit einem USB-Kabel aufladen und es erfordert keine Nachfüllungen oder Flüssigkeit. Ist das nicht praktisch?

Suchst Du eine chemiefreie Alternative zu Feuerzeugen? Der Raw Hanf-Docht könnte die Lösung für Dich sein. Er ist mit Bienenwachs beschichtet und kann verwendet werden, um Deine Pfeife bei niedriger Temperatur zu erhitzen. Das hält den Geschmack frisch und erleichtert die Kontrolle der Hitzemenge. Einfach das Ende anzünden und den Docht in den gewünschten Winkel kippen.

Lötlampe Hyper LighterProdukt Ansehen

3. Siebe & Selbstbau-Optionen

Ein Pfeifensieb verhindert das Einatmen von losen Teilen getrockneter Kräuter und hält das Gras aus der Kammer fern. Im Grunde hält es den Rauch sauber, bewahrt den Geschmack und verhindert gleichzeitig das Verstopfen der Pfeife. Pfeifensiebe sind in der Regel erschwinglich und einfach zu bedienen. Stahlsiebe sind beliebt und können für eine bessere Passform geformt werden, obwohl sie für Glaspfeifen nicht empfohlen werden. Ein Messingsieb sorgt für eine gute Filterung von Glaspfeifen und verkratzt die Oberfläche Deiner Pfeife nicht. Wenn Du der Selbstbau-Typ bist oder kein Sieb finden kannst, kannst Du immer auch ein Sieb von einem Wasserhahnkopf benutzen oder eine Büroklammer zu einer Spule drehen – aber wo und wann immer möglich, solltest Du Dich an das richtige Zeug halten!

4. Grinder

Für die beste Wirkung sollte Cannabis aufgebrochen und zerkleinert werden, wobei ein Grinder behilflich sein kann, den Prozess zu beschleunigen und zu weniger Sauerei werden zu lassen. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Wege, Dein Cannabis ohne eine solche Mühle bzw. einen Grinder zu mahlen. Erfahre mehr über die verschiedenen Arten von Cannabis-Grindern sowie über ihre Verwendung und schau Dir vielleicht sogar unsere 10 Favoriten an.

GrindersProdukt Ansehen

5. Cannabis

Wie vieles an der Kopf-Rauch-Erfahrung, kann das verwendete Kraut auf Deine spezifischen Bedürfnisse angepasst werden. CBD-reiche Sorten wie CBD Fix Auto helfen bei der Entspannung und haben viele medizinische Eigenschaften, während stark THC-haltige Sorten ein Kopf- und/oder Körper-High auslösen. Denke daran, dass es verschiedene Unterarten von Cannabis gibt, wobei die beiden Hauptarten Indica und Sativa sind. Die verschiedenen Sorten und Verbindungen werden zu verschiedenen Ergebnissen führen, also solltest Du Dich informieren, bevor Du Dich auf den Weg machst, um Gras zu kaufen. Du könntest immer in Betracht ziehen, Dein eigenes anzubauen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Einen Joint Oder Eine Bong Twaxt

Weniger peinlich als Twerking, weitaus schmerzfreier als Entwachsen und deutlich erhebender als die Steuer zu machen.

DIE SCHRITT FÜR SCHRITT AUFGLIEDERUNG

DIE SCHRITT FÜR SCHRITT AUFGLIEDERUNG

1. Zerkleinere Dein Gras

Wie bereits erwähnt, solltest Du Dein Gras aufbrechen und zerkleinern, ob mit oder ohne Grinder. Versuche eine schöne, gleichmäßige Konsistenz zu erreichen, aber mahle es nicht zu fein – Du willst schließlich keinen Cannabis-Sand herstellen.

2. Versehe den Kopf mit einem Sieb

Platziere das Sieb Deiner Wahl am Boden in der Mitte des Kopfes. Stelle sicher, dass das Sieb die richtige Größe hat, damit es Graspartikel davon abhält, durch die Kammer zu fallen.

3. Stopfdichte

Regelmäßige Nutzer sind sich einige, dass es am besten ist, das Kraut im unteren Bereich leicht und oben fester zu stopfen, um eine sanfte Raucherfahrung zu garantieren. Ein oben festerer Kopf hilft dabei die Glut zu erhalten und zugleich den Luftdurchsatz für bessere Inhalation zu erhöhen – Auf jeden Fall eine Empfehlung!

4. Raucher-Etikette

Ja, es gibt auch tatsächlich eine Etikette für das Rauchen eines Kopfes, die insbesondere gilt, wenn Du es zusammen mit einem Haufen Freunde machst.

Hier ist eine Liste von Tipps für Erstraucher, die Dir vielleicht etwas Zuspruch spenden kann. Stress Dich nicht, wenn es zu viele Informationen sind, die Du nicht auf einmal aufnehmen kannst, da Raucher bekanntlich nachsichtig sind. Sei einfach freundlich und denke daran: Wer teilt, nimmt Anteil!

ÄHNLICHE ARTIKEL
7 Tipps Für Erstkonsumenten Von Cannabis

Das erste Mal Cannabis zu rauchen ist vielleicht einschüchternd, aber niemals beängstigend! Wir haben altbewährte Tipps für Dein bestmögliches...

WIE DU DEINEN BONG-KOPF CORNERST

WIE DU DEINEN BONG-KOPF CORNERST

Als erfahrener Raucher bist Du vermutlich schon mit dem Cornern vertraut. Beim Cornern wird nur ein Teil eines Bong- oder Pfeifenkopfes angezündet, um für später einen Bereich mit unverbranntem Weed aufzusparen. Gekonntes Cornern kann den Kirsch-Effekt erzeugen: Rotglühende Asche am Boden des Kopfes, die bei jedem Zug weiterbrennt, sodass Du nicht immer wieder neu anzünden musst.

Des Weiteren wird dein Gras nicht komplett geröstet, wenn Du mit der Flamme sparsamer umgehst. Sonst könnte der Geschmack beeinträchtigt und ungewollte Chemikalien produziert werden. Wenn Du mit Freunden rauchst, gilt Cornern als gutes Benehmen. Das erste Anbrennen von grünem Gras erzeugt eine Geschmacksexplosion, deshalb ist es nicht wirklich fair, wenn nur die erste Person in diesen Genuss kommt. Beim Cornern bekommt jeder in der Gruppe die gleiche erfreuliche Erfahrung.

Du kannst einen Kopf auf mehrere Arten cornern. Du kannst Dein Feuerzeug ganz an den Rand halten, sodass nur eine Ecke des Kopfes angezündet wird (daher der Name "corner", auf Deutsch "Ecke"). Eine andere Methode ist es, das Feuerzeug weit über den Kopf zu halten, damit beim Inhalieren nur die Spitze der Flamme den Kopf berührt. Die dritte Methode ist, einen Hanfdocht zu verwenden, um immer nur einen kleinen Teil des Weeds zu verbrennen.

Es gibt ein paar Alternativen zum Cornern: Du kannst den Kopf nach jedem Durchgang teilweise neu befüllen oder für jede Person kleine, individuelle Köpfe stopfen. Du könntest auch alle Rücksicht über Bord werfen und den ganzen Kopf anzünden, wenn Du an der Reihe bist. Diese Methoden passen jedoch nicht zum Zusammengehörigkeitsgefühl des Grasrauchens. Beim Cornern achtet jeder auf den anderen. Die Rauch-Etikette ist eine erlernte Fähigkeit. Wenn Du sie gemeistert hast, kannst Du Dich vor Kumpels, die mit Dir Weed rauchen wollen, nicht mehr retten.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammys, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Headshop Products
Suche in Kategorien
oder
Suche