Alkohol Steht In Verbindung Mit Häuslicher Gewalt, Cannabis Nicht

Published :
Categories : BlogWissenschaft

Alkohol Steht In Verbindung Mit Häuslicher Gewalt, Cannabis Nicht

Neue Forschung zerstreut einen weiteren Cannabis Mythos: Cannabis führt nicht zu gewalttätigem Verhalten - Alkohol schon.

Ein Forscherteam der University of Tennessee und Florida State haben Daten verglichen, ob der Konsum von Alkohol und Cannabis bei Männern in einer Beziehung zu einer höheren Mißbrauchsquote führt.

Die untersuchten befragten Männer im Collegealter hatten Alkohol und/oder Cannabis regelmäßig und innerhalb des letzten Monats konsumiert. Jeder dieser Männer befand sich hierbei in einer Beziehung. Für die folgenden 90 Tagen füllte jeder Teilnehmer täglich einen Fragebogen über seinen Cannabis- und Alkoholkonsum, sowie jedwedes gewalttätige Verhalten gegenüber seinem Partner (physisch, sexuell und psychisch) aus.

Es wurde festgestellt, daß an den Tagen, an denen Alkohol konsumiert wurde, Männer, die irgendeine Menge Alkohol zu sich nahmen, sei sie minimal oder hoch (wobei hoch als 5 Getränke oder mehr definiert wurde), eine erhöhte Wahrscheinlichkeit körperlicher oder sexueller Gewalt gegenüber ihrem Partner zeigten. Ähnlich hierzu erhöhte sich die psychische Gewalt nur an Tagen, an denen viel Alkohol konsumiert wurde. Im Gegensatz dazu, zeigte sich an Tagen, an denen Marihuana konsumiert wurde, absolut keine Erhöhung der Quote für irgendeine Art von Aggression oder Gewalt.

Dies zeigt auf, was der Unterschied zwischen diesen beiden Drogen (und Alkohol ist eine Droge) ist. Viele Leute wissen aus erster Hand, welche Schäden Alkohol verursachen kann, aber er ist legal, Cannabis jedoch nicht - eine Droge, die Kranken hilft und keine der Aggressionen oder asozialen Verhaltensweisen bewirkt, wie sie bei Alkohol auftreten. Man muß sich wundern.

comments powered by Disqus