Der Ultimative Leitfaden Zu Cannabis-Pollen

Der Ultimative Leitfaden Zu Cannabis-Pollen

Deine eigenen Cannabispflanzen zu bestäuben ermöglicht Dir, Deine eigenen neuen Sorten zu kreieren oder feminisierte Versionen Deiner Lieblinge zu entwickeln. Du könntest das nächste große Ding erschaffen! Hier erfährst Du, um was es sich bei Pollen dreht.

QUELLEN FÜR POLLEN

Cannabis ist zweihäusig, was lediglich bedeutet, dass es sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen hervorbringt. Die männlichen Pflanzen produzieren einen blassgelben Pollen, der weibliche Pflanzen befruchtet, um Samen für eine neue Generation zu erschaffen. Die Pollenproduktion ist für die Züchtung unentbehrlich; sei es, um die Erblinie einer Sorte weiterzuführen oder um neuartige Hybriden zu kreieren. Pollen kann man auf zwei unterschiedliche Arten erhalten: Entweder von genetischen Männchen, die XY-Chromosomen haben und reguläre Samen produzieren, oder von Weibchen mit XX-Chromosomen, die dahingehend manipuliert worden sind, Pollen zu produzieren, aus dem feminisierte Samen hervorgehen.

Cannabis Pollen

CANNABIS POLLEn ansehen

In der freien Natur wird Cannabis windbestäubt, weswegen der Blütenstaub extrem fein ist – ausreichend fein, um von der Luft getragen zu werden. In einer kontrollierten Umgebung wie einem Grow Room wird Pollen für die Zucht sorgfältig von männlichen Pflanzen gesammelt und die Weibchen werden handbestäubt. Ein Männchen eine ganze Pflanzung mit Weibchen bestäuben zu lassen, wird eine Menge Samen hervorbringen, die Blüten werden aber weder rekreativen noch medizinischen Wert haben. Dies ist in der kommerziellen Hanfindustrie wünschenswert, da Hanfsamen ein unbezahlbares Produkt sind, dem Cannabisproduzenten aber verhasst sind.

MÄNNCHEN BRAUCHEN IHREN EIGENEN RAUM

Cannabis-Männchen Brauchen Ihren Eigenen Raum

Bei der Cannabiszüchtung müssen die Männchen die ganze Zeit von den Weibchen getrennt sein. Dies wird zumindest einen separaten Grow Room erforderlich machen, obwohl es sehr empfehlenswert ist, die Männchen im Freien in einem Gewächshaus aufzuziehen. Sobald echte Männchen erkannt oder durch Feminisierung erschaffen wurden, muss man sich genauso sehr um sie, wie um Weibchen kümmern, damit die Produktion von gesunden Pflanzen gewährleistet ist. Männliche Blüten bilden sich in losen Anhäufungen und fangen als Hülsen an, die mit der Zeit reifen und anschwellen. Wenn sie fertig sind, platzen sie buchstäblich auf, um den Pollen aus ihrer Staubbeutel genannten inneren Struktur heraus freizugeben.

GROẞES VON KLEINEN PFLANZEN

Großes Von Kleinen Cannabis-Pflanzen

Je nachdem, wie viel Pollen benötigt wird, müssen männliche Pflanzen wirklich nur klein gehalten werden. Jede einzelne männliche Blüte produziert jede Menge Blütenstaub, wobei nur ein paar Blüten genügend Pollen für jede heimische Zuchtoperation liefern. Sobald ein Zuchtmännchen im Grow Room erkannt wurde, klone es, um Platz zu sparen. Sobald der Klon gut verwurzelt ist, stelle ihn gleich auf einen 12/12-Lichtzyklus ein. Dieselbe Regel gilt bei geklonten Weibchen für die Feminisierung. Diese kleinen Pflanzen werden mehr als genug Pollen für jede Heimnutzung produzieren.

POLLEN ERNTEN

Cannabis-Pollen Ernten

Beobachte die Pflanzen ganz genau, während sich die männlichen Blüten entwickeln. Wenn die Hülsen kurz vor dem Platzen sind, schalte die Ventilatoren aus. Der Blütenstaub wird sonst leicht durch die Anbauumgebung geweht und so verloren gehen oder gewollte Genetik könnte vermischt werden, wenn man eine Reihe von Sorten für die Zucht angeht. In einer ruhigen Umgebung wird der Pollen einfach von den geöffneten Blüten auf die Blätter fallen, wo er abgewischt und gesammelt werden kann. Selbst nachdem sich die Hülse geöffnet hat, wird an den Staubbeuteln noch genügend nützlicher Blütenstaub haften. Entferne sanft die Hülse und klopfe sie auf einem sauberen Blatt Papier aus – Du wirst einen kleinen Pollenhaufen sehen.

Nachdem Du etwas mehr Erfahrung bei der Erschaffung von Männchen gesammelt hast, ist es möglich, die ungeöffneten Blüten – kurz bevor sie sich öffnen – zu drücken und den ganzen Blütenstaub zu entnehmen. Dies erfordert routiniertes Timing, da der Pollen richtig reifen muss, um brauchbar zu sein. Eine Blüte gewaltsam zu früh zu öffnen wird nur zu Frustration führen, da der Pollen nicht potent genug sein wird, um ein Weibchen zu befruchten.

Falls möglich, solltest Du den Blütenstaub in dem Moment verwenden, in dem er gesammelt wird. So ist er am potentesten und eine Befruchtung ist garantiert. 

WIE DU DEINEN POLLEN VERWENDEST

Wie Du Deinen Cannabis-Pollen Verwendest

Pollen zu verwenden ist leicht. Nutze einfach eine weiche Bürste, ein Wattestäbchen oder die Spitze eines sauberen, trockenen Fingers, um ihn auf die weiblichen Blütenstempel zu tupfen. Weibchen, die sich seit mindestens 21 Tagen in der Blüte befinden, sind reif für die Befruchtung; die Blütenstempel sind lang und immer noch weiß und der Blütenkelch hat sich richtig entwickelt. Werden sie zu früh befruchtet, wenn der Blütenkelch sich noch nicht richtig gebildet hat, werden die Samen sich nicht vollständig entwickeln und klein, weiß und nicht brauchbar sein.

Ähnliche Geschichte

Die Anatomie Der Cannabispflanze

Man muss nur eine einzige Blüte einer weiblichen Pflanze befruchten. Allerdings ist es auch gut möglich, mehrere Buds derselben Pflanze mit unterschiedlichen Pollensorten zu befruchten oder eine Züchtung von Pollen auf mehreren unterschiedlichen Sorten von Weibchen anzuwenden. Mache Dir genaue Aufzeichnungen darüber, wer wer in Deinem Cannabiszoo ist.

Nach einem Minimum von 45 Tagen kann man sehen, wie ein vollständig ausgebildeter Same die Narbe des Blütenkelchs spaltet und folglich bereit für die Ernte ist. Trockne die Pflanzen wie immer und lege die Samen nach 7 Tagen an einen trockenen, kühlen Ort, um sie für 4–5 Wochen ordentlich zu trocknen. Danach kannst Du sie wie gewünscht einpflanzen.

DIE BEDEUTUNG DER RICHTIGEN LAGERUNG VON CANNABIS-POLLEN

Die Bedeutung Der Richtigen Lagerung Von Cannabis-Pollen

Pollen werden für die Befruchtung der weiblichen Cannabispflanzen benötigt. Sie sorgen also für den Nachwuchs. Die Cannabiszucht und Erschaffung von stabilen Sorten ist keine einfache Sache, aber es zahlt sich in jedem Fall aus. Wenn Du den perfekten männlichen Kandidaten gefunden hast und noch nach dem weiblichen Gegenstück suchst, ist die korrekte Lagerung Deiner Pollen essentiell. Dadurch wird sichergestellt, dass Du bei der Kreation Deines Meisterwerks einen guten Start hast, sobald Du eine weibliche Cannabispflanze mit dem richtigen Geschmack, Aroma und einer guten Beschaffenheit der Buds gefunden hast.

Die Lagerung von Pollen ist relativ einfach, da sie für viele Monate (sogar Jahre) stabil bleiben können – vorausgesetzt man unternimmt die richtigen Schritte. Bevor wir uns mit dem idealen Behälter für die Aufbewahrung von Pollen beschäftigen, ist es wichtig, den Einfluss von Feuchtigkeit zu kennen. Falls Deine wertvollen Pollen Feuchtigkeit abbekommen, kannst Du Dich von dem nächsten Gewinner des Cannabis Cups schon mal verabschieden (es schadet nicht, große Träume zu haben).

FEUCHTIGKEIT IST DEIN ÄRGSTER FEIND

Cannabis-Pollen: Feuchtigkeit Ist Dein Ärgster Feind

Um zu garantieren, dass Deine Pollen vor Feuchtigkeit geschützt sind, ist der ersten Schritt vor dem Umfüllen in den gewählten Behälter zu überprüfen, ob die Pollen trocken sind. Lagere Deine Pollen kühl, trocken und bei niedriger Luftfeuchtigkeit. Breite sie auf der Oberfläche eines Tisches oder einer Arbeitsfläche dünn aus. Idealerweise möchtest Du beim Trocknen eine Temperatur von 20–22°C haben. Falls die Luftfeuchtigkeit während des Trocknungsprozesses steigt (ungefähr 40–50% RH), kannst Du einen Luftentfeuchter wie Kieselgel zu Deinen Pollen legen, um jegliche Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen.

Wenn die Pollen erstmal bereit sind, kannst Du sie in einen Behälter füllen und in den Kühlschrank verfrachten. Lagere Deine Pollen für 2–3 Tage im Kühlschrank (mit einer Packung Kieselgel), bevor Du sie in die Tiefkühltruhe steckst. Dadurch wird sichergestellt, dass die Temperatur nur nach und nach sinkt und keine Feuchtigkeit entsteht. Solange keine Feuchtigkeit im Behälter ist, bleiben die Pollen laut einiger Grower bis zu 6 Jahre unversehrt!

Silikagel Beutel

Silikagel Beutel ansehen

Wenn Deine geschätzten Pollen schließlich gebraucht werden, müssen sie dieselbe Prozedur wie oben durchlaufen – nur umgekehrt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Temperatur nur langsam steigt. Als günstigen Ersatz für Kieselgel kann man auch Reis verwenden. Bevor Du die Pollen in einen Behälter umfüllst, solltest Du den Behälter mit einer dünnen Lage aus Reis befüllen. Diese funktioniert ähnlich wie Kieselgel und zieht die Feuchtigkeit aus der Luft.

DIE AUSWAHL DES RICHTIGEN BEHÄLTERS

Cannabis-Pollen: Die Auswahl Des Richtigen Behälters

Zusätzlich zu der richtigen Technik brauchen wir jetzt nur noch einen geeigneten Behälter. Glücklicherweise bietet Zamnesia für jedes Budget eine geeignete Option an.

• Holy Seeds Bank Pollen

Holy Seeds Bank bietet eine exklusive Auswahl an professionell geernteten Pollen an. Dabei hast Du nicht nur den Vorteil einer stabilen Genetik, denn die Lieferungen von Holy Seeds werden auch in einer besonders geschützten Verpackung verschickt. Die Pollen können mithilfe der oben genannten Schritte gelagert werden ohne dabei in einen anderen Behälter gefüllt werden zu müssen. Die gelieferte Verpackung von Holy Seeds Bank ist außerdem wiederverwendbar, falls Du Dich dafür entscheidest, verschiedene Mutterpflanzen zu kreuzen – sorge nur dafür, dass alles beschriftet ist, damit keine Kreuzkontamination stattfindet.

• Stashbox Tightvac Mini

Stashbox Tightvac Mini

Stashbox Tightvac Mini ansehen

Klein, diskret und luftdicht schließend, ist das Stastbox Tightvac Mini Set die perfekte Option für die Lagerung von Pollen. Sorge schnell dafür, dass sie beschriftet sind, damit Du während Deines Vorhabens den Überblick behältst. Alternativ kannst Du auch die Farben zur Identifikation verwenden. Die Behälter sind groß genug, um darin Pollen zu lagern, und klein genug, um keinen wertvollen Platz im Gefrierfach einzunehmen.

• Gläser zum Aushärten von Cannabis

Gläser Zum Aushärten Von Gras

Gläser Zum Aushärten Von Gras ansehen

Die Weckgläser von Zamnesia sind in verschiedenen Größen erhältlich und stellen eine preiswerte Wahl zur Lagerung von Pollen dar. Für nur ein paar Euro bekommst Du eine Konstruktion aus extra dickem Glas, einer Gummidichtung und einer verzinkten Halterung, um alles 100% luftdicht zu halten. Unsere Gläser zum Aushärten von Cannabis sind nicht nur ideal für die Lagerung von Pollen geeignet. Wenn Du nämlich endlich Deine neu erschaffenen Buds in den Händen hältst, kannst Du sie darin auch aushärten!

Ähnliche Geschichte

Mit Mutterpflanzen Zu Traumhaften Ergebnissen

POLLEN FÜR DEIN VERGNÜGEN

Cannabis-Pollen Für Dein Vergnügen

Pollen ist der ideale Weg, zu Hause Deine eigenen Samen zu produzieren. Ob Du nun eine Lieblingssorte feminisierst, um bei jedem Durchgang weibliche Pflanzen sicherzustellen, oder gänzlich neue Hybriden kreierst, ist es durch die Kombination der Eigenschaften Deiner Lieblingspflanzen gut möglich, das nächste große Ding der Cannabiszüchtung zu erschaffen. Sieh Dir nur Sorten wie Gorilla GlueCheeseGSC, und Critical an, von denen jede mit ihrer bahnbrechenden Genetik für immer den Verlauf der Cannabisgeschichte verändert hat.