Lerne, Wie Man Den Lichtplan Für Autoflowers Optimiert

¿Cuánta Luz Hay Que Dar A Las Autoflorecientes?

Adam Parsons
Adam Parsons
Letztes Update:

Man kann Autoflowers durchaus als die "Plug-and-Play-Sorten" des Cannabisanbaus bezeichnen. Was nicht heißen soll, dass sie keine Bedürfnisse haben. Dennoch ist es allgemein ziemlich akzeptiert, dass sie verglichen mit photoperiodischen feminisierten oder regulären Samen eine einfachere, eher lockere Anbauerfahrung bieten.

Auch wenn Autoflowers aufgrund des Alters statt der Lichteinwirkung blühen, ist es trotzdem erforderlich, sie über den gesamten Anbauprozess hinweg mit der richtigen Lichtmenge zu beleuchten, um das Optimum aus Deinen Pflanzen herauszuholen.

Die Bedeutung von optimierter Beleuchtung für Autoflowers

Die Bedeutung von optimierter Beleuchtung für Autoflowers

Wir alle wollen von unseren Pflanzen vor allem eines – einen hohen Ertrag potenter Buds. Und obwohl es möglich ist, ohne einen regulierten Licht- und Dunkelzyklus anständige Ergebnisse zu erzielen, können die besten, hochwertigsten Ernten nur durch eine Optimierung der Lichteinwirkung erreicht werden. Ein fein abgestimmter Lichtplan kann nicht nur die Größe und Menge der Buds erhöhen, sondern auch die Gesamterscheinung und Gesundheit Deiner Exemplare verbessern.

Was ist der beste Lichtplan für Autoflowers?

Was Ist Der Beste Lichtplan Für Autoflowers? Infografik

Bezüglich des besten Lichtplans für Autoflowers gibt es verschiedene Meinungen. Es gibt nicht den einen "besten" Plan, denn jeder hat seine Vor- und Nachteile. Alles in allem ist es wichtig, Deine Pflanzen ihren gesamten Wachstumszyklus hindurch genau im Auge zu behalten und zu handeln, wenn Du das Gefühl hast, dass sie zu viel oder zu wenig Licht erhalten.

18/6 Lichtplan

Ein 18/6 Lichtzyklus bedeutet, dass Deine Pflanzen 18 Stunden am Tag beleuchtet werden und dann sechs Stunden in Dunkelheit stehen. Dieser Zyklus eignet sich perfekt für die Unterstützung der Wachstums- und Blütephase von autoflowering Pflanzen. Viele stimmen zu, dass dieser Plan zu robusten, gesund aussehenden Pflanzen mit guten Erträgen führt, was ihn unter Growern zu einem der beliebtesten Lichtpläne macht. Achte nur darauf, Deine Zeitschaltuhr so einzustellen, dass die Lampen zu den entsprechenden Zeiten an- und ausgehen.

24-stündiger Lichtplan

Autoflowers konstant mit 24 Lichtstunden pro Tag zu beleuchten, ist eine Technik, die in der Hoffnung angewandt wird, das Wachstum und den Ertrag zu maximieren. Manche argumentieren jedoch, dass Pflanzen jeden Tag etwas Zeit brauchen, um sich zu erholen, und dass das konstante Licht möglicherweise mehr schaden als nützen könnte. Deshalb entscheiden sich viele für einen 18/6 Zyklus oder auch einen 20/4 Zyklus, um eine gute Lichteinwirkung sowie ausreichend Zeit für die Pflanzen zur Erholung und Nutzung ihrer Ressourcen in den Dunkelphasen sicherzustellen. Doch ein großer Vorteil eines 24-stündigen Lichtplans ist, dass man keine Zeitschaltuhren einstellen muss. Gleichwohl wird eine Beleuchtung Deiner Pflanzen für 24 Stunden ein teures Unterfangen sein, also solltest Du dies bei Deiner Entscheidung definitiv berücksichtigen.

Verwandter Artikel

Wie Man Den Ertrag Mit Autoflowering Cannabis Maximiert

12/12 Lichtplan

Ein 12/12 Lichtplan ist eine weitere brauchbare Option für Autoflowers. Auch wenn dieser Zyklus trotzdem zufriedenstellende Ergebnisse erbringen sollte, könnte der Ertrag aufgrund der reduzierten Lichtmenge in der Wachstumsphase deutlich geringer ausfallen. Für einen reibungslosen Ablauf musst Du Deine Zeitschaltuhr wie beim 18/6 Zyklus entsprechend einstellen.

Wie sorgt man im Freien für optimales Licht für Autoflowers?

Wie sorgt man im Freien für optimales Licht für Autoflowers?

Während es indoor dank des Einsatzes von Zeitschaltuhren und kontrollierbaren Lampen relativ einfach ist, Autoflowers das beste Licht zur Verfügung zu stellen, stellt sich die Frage, wie man im Freien eine angemessene Lichteinwirkung gewährleistet.

Jene Grower, die in mediterranen oder ähnlichen Klimata leben, werden es vergleichsweise leicht haben, ihre Pflanzen tagsüber mit Wärme und Sonnenlicht zu versorgen. Es wird höchstwahrscheinlich schon reichen, Autoflowers an einem sonnigen Ort zu platzieren. Draußen sind die Pflanzen jedoch anfällig für Schaden durch extreme Temperaturen. Im Hochsommer solltest Du sie definitiv im Auge behalten und auf Anzeichen achten, dass es vielleicht zu heiß für sie wird. Wenn die Temperaturen über 30°C liegen, können die Blätter welken, zusammenschrumpfen und sich einrollen; auch insgesamt kann das Wachstum gehemmt werden. Sorge dafür, dass Du Deinen Pflanzen erforderlichenfalls etwas Wasser gibst oder sie an einen schattigeren Ort stellst.

In gemäßigteren Klimata kannst Du mit Deinen Autoflowers immer noch gute Resultate erzielen. Um die Lichteinwirkung zu optimieren, solltest Du das Wachstum Deiner Autoflowers zeitlich mit den heißesten, sonnigsten Monaten der Saison abstimmen. Angesichts ihrer Wachstumsgeschwindigkeit werden Deine Autoflowers jeden Sonnentag nutzen, um innerhalb weniger Wochen die besten Ergebnisse zu liefern.

Sollte man den Lichtzyklus von Autoflowers verändern?

Sollte man den Lichtzyklus von Autoflowers verändern?

Falls Du der Meinung bist, dass die Anpassung von Lichtplänen nichts für Dich ist, sei versichert, dass Deine Autoflowers auch ohne jegliche Einmischung weiter wachsen werden. Unabhängig von der Lichtmenge, die sie erhalten, werden sie auf natürliche Weise von der Wachstums- in die Blütephase übergehen. Aber nur weil der Lichtzyklus nicht verändert werden muss, heißt das nicht, dass Du es nicht ausprobieren solltest. Du könntest überrascht sein vom Qualitätsunterschied zwischen einer sich selbst überlassenen Autoflower und einer, die mit einem fein abgestimmten Lichtzyklus beleuchtet wird. Selbst wenn Du Dich am Anfang für einen 24-stündigen Lichtzyklus entscheidest, ist es durchaus möglich, mitten im Anbauzyklus auf 18/6 umzustellen – habe keine Angst, ein wenig mit Deinen Autoflowers zu experimentieren.

Autoflowers und Beleuchtung: Häufig gestellte Fragen

🕶️ Brauchen Autoflowers Dunkelheit?
Auch wenn es für den Anbau von Autoflowers kein Muss ist, setzen viele Grower ihre Pflanzen einer Dunkelphase aus, damit sie sich nach der Lichtphase "erholen" können, was den natürlichen Tag- und Nachtzyklus im Freien nachahmt. Nicht nur das, Dunkelheit bedeutet auch, dass Du indoor mehr Geld sparst. Die Dunkelphase für Autoflowers reicht normalerweise von 0–12 Stunden pro Tag, also experimentiere und sieh, was für Dich funktioniert.
🔆 Was ist das optimale Lichtspektrum für Autoflowers?
Ohne uns zu sehr in der Wissenschaft zum Lichtspektrum zu verlieren, solltest Du wissen, dass die richtige Art von Licht essenziell ist, um das Beste aus Deinen Pflanzen herauszuholen – ob photoperiodisch oder selbstblühend. Das Lichtspektrum setzt sich im Wesentlichen aus den verschiedenen Farben zusammen, die Licht ausstrahlen kann. Diese sind auch als "Wellenlängen" bekannt. Das Licht wird in Nanometern (nm) gemessen, die verschiedenen Farben im Spektrum entsprechen.

In unterschiedlichen Wachstumsphasen können verschiedene Wellenlängen genutzt werden, um die Entwicklung Deiner Autoflowers anzutreiben. Blaues Licht (6500K) ist perfekt für die vegetative Phase, da es im 400–500nm Bereich des Lichtspektrums liegt, der das Wachstum anregt. Im Gegenzug wird rotes Licht (2700K) mit einer Wellenlänge von 620–780nm Deinen Autoflowers helfen zu blühen, sobald sie die Blütephase erreicht haben. Während Pflanzen diesen Wellenlängen im Freien höchstwahrscheinlich von Natur aus ausgesetzt sind, können spezielle Leuchtmittel und LEDs erworben werden, die dies auch indoor gewährleisten.
⚠️ Können Autoflowers zu viel Licht erhalten?
Im Grunde genommen ja. Falls Deine Pflanzen unter konstanter leistungsstarker Beleuchtung oder Lampen leiden, die zu nah am Kronendach hängen, korrigiere die Situation, um gehemmtes Wachstum, verwelkte Blätter und andere Probleme zu vermeiden. Vergewissere Dich auch, dass Du die richtige Art von Licht für die jeweilige Wachstumsphase verwendest. Licht und Wärme sind eng verbunden und beide können für nachteilige Auswirkungen verantwortlich sein, also achte auch genau auf die Temperatur.
💡 Welche Art von Beleuchtung ist für Autoflowers am besten?
Viele erfahrene Grower schwören, dass LEDs die besten Ergebnisse liefern, aber der Unterschied von Erntegewicht und -qualität scheint zwischen LEDs und HID-Lampen ziemlich gering zu sein. Höchstwahrscheinlich werden Vorlieben, Anbauumgebung und Budget Einfluss auf Deine Entscheidung zwischen den verschiedenen Beleuchtungsarten haben.
📏 Was ist der optimale Abstand zwischen Autoflower und Lampe?
Gehe lieber auf Nummer sicher und halte einen Abstand von mindestens 30cm zwischen Kronendach und Lichtquelle ein. Der Abstand sollte groß genug sein, um Deine Pflanzen nicht zu verbrennen, aber gering genug, damit sich Deine Exemplare nicht unnötig strecken.

Baue noch heute ein paar Autoflowers an

Baue noch heute ein paar Autoflowers an

Das war unsere Aufschlüsselung von allem Wissenswerten über die Beleuchtung Deiner selbstblühenden Cannabispflanzen. Es mag zunächst etwas verwirrend erscheinen, aber ein wenig Vorbereitung und Feinabstimmung werden viel dazu beitragen, einen Lichtplan auszuarbeiten, der für Dich funktioniert und drinnen wie draußen lohnende Erträge liefert.

Adam Parsons
Adam Parsons
Der professionelle Cannabisjournalist, Texter und Autor Adam Parsons ist ein langjähriger Mitarbeiter von Zamnesia. Mit der Aufgabe, ein breites Themenspektrum von CBD bis Psychedelika und allem dazwischen abzudecken, erstellt Adam Blog-Posts, Leitfäden und erforscht eine ständig wachsende Produktpalette.