Anbautipp: Die richtige Entfernung zwischen Lampen und Pflanzen hinbekommen

Published :
Categories : BlogCannabisHanfanbau

Anbautipp: Die richtige Entfernung zwischen Lampen und Pflanzen hinbekommen

Einfach ein paar Pflanzenlampen aufzuhängen ist nicht genug wenn Du das Beste aus Deinem Cannabis herausholen willst. Um die Pflanzen wirklich bis an ihre Grenze zu bringen mußt Du die effizienteste Höhe für Deine Beleuchtung herauszufinden und hier kanns

Obwohl eigentlich einfach zu machen, ist der Anbau von Cannabis schwer zu meistern. Der Abstand zwischen den Lampen und Deinem Cannabis ist einer jener einfachen, aber oft übersehenen Faktoren, die den Neuling vom Profi unterscheiden und es richtig hinzubekommen kann den Unterschied für Deine Pflanzen ausmachen.

Also, um was geht es hier? Sicher, solange Deine Pflanzen eine gute Lichtausbeute bekommen, sollte alles in Ordnung sein oder? Nun, schlußendlich wird Dein Cannabis eine höhere Lichtqualität erhalten, je näher die Lampen sind. Allerdings mußt Du dabei sicherstellen, daß sie nicht so nah sind, daß sie Deine Pflanzen verbrennen, aber gleichzeitig nicht so weit weg, daß sich die Lichtqualität verringert.

Kunstlicht unterliegt dem reziproken Quadratgesetz. Dies ist das Prinzip, nach dem sich die Energiedichte von Licht exponentiell zu der zurückgelegten Entfernung vermindert. Was dies bei der Aufzucht von Pflanzen im Grunde bedeutet, ist, je weiter das Licht reisen muss, desto weniger Energie kann es Deinem Cannabis geben - unabhängig davon wie gut Du es sehen kannst oder wie hell es erscheinen mag.

Zum Beispiel kannst Du eine Lampe haben, die bei 10 Zentimeter Entfernung eine PAR Rate von 1000 produziert, aber nur 250 bei 20 Zentimeter. PAR steht für photosynthetisch aktive Strahlung und ist ein gutes Maß für die verfügbare Energie, die an Deine Pflanzen abgegeben wird. Daher ist es äußerst wichtig den optimalen Abstand für Deine Beleuchtung einzuhalten wenn Du zuhause anbaust.

Obwohl recht einfach zu erarbeiten sobald Du Dein Handwerk verstehst, gibt es keine feste Norm wie weit Deine Beleuchtung von Deinem Cannabis entfernt sein sollte. Um es herauszufinden mußt Du die einzelnen Faktoren abwägen.

Die Faktoren abwägen

Die erste Bedingung, die erfüllt werden muss, ist die Lichtabdeckung. Du mußt sicherstellen, daß das gesamte Laub Deiner Pflanzen Licht empfängt und dies, egal was, beibehalten wird.

Sobald Du diesen Parameter fest in Deinem Kopf verinnerlicht hast, kannst Du an der optimale Höhe für die Beleuchtung arbeiten. Ohne Kompromisse bei den oben genannten Punkten zu machen, mußt Du Deine Lampen so nah wie möglich an die Pflanzen bekommen. Wie Du dies erreichst, wird von Deinem Aufbau abhängen. Verwendest Du HPS Lampen, die eine Menge Wärme abgeben? Haben Deine Lampen einen extra dafür vorgesehenen Ablass um die Wärme zu reduzieren? Verwendest Du LEDs?

HPS Lampen

Es mit HPS Lampen richtig hinzubekommen ist recht einfach. Hierfür kannst Du den Handtest als Maß verwenden. Halte Deine Hand etwa 2cm über die Spitze der Pflanze. Senk die Lampen jetzt soweit ab, bis Du anfängst die Wärme der Lampen zu fühlen. Wenn es beginnt so warm zu werden, daß es unbehaglich wird, hast Du den Ausgangspunkt gefunden. Achte auf Deine Pflanzen und beobachte, ob sie beginnen auszubleichen oder Anzeichen von Hitzestress zu zeigen. Wenn dem so ist, häng die Lampen etwas höher. Wenn es gibt keine Anzeichen dafür gibt und Du eine gute Lichtabdeckung hast, dann hast Du den optimalen Abstand gefunden. Miss diesen Abstand aus und halte ihn konstant während die Pflanzen wachsen. Für alle ähnlichen Aufzuchten solltest Du diesen Abstand verwenden können - hab aber immer ein Auge auf Deine Pflanzen und ob sie Anzeichen von Stress zeigen.

CFL und Leuchtstoffröhren

Das ist sogar noch einfacher. Wenn Du CFL oder Leuchtstoffröhren verwendest um Deine Pflanzen zu beleuchten ist es fast unmöglich sie zu verbrennen oder auszubleichen - es ist jedoch zu beachten, daß diese Art der Beleuchtung im Vergleich zu HPS Lampen von minderer Qualität ist. In diesem Fall sind 5-8 Zentimeter in der Regel in etwa die optimale Entfernung von Deinen Pflanzen - vergewissere Dich aber, daß Du eine vollständige Lichtabdeckung hast.

LEDs

Mit LEDs ist es ein bißchen schwieriger. Es wird weitgehend von der Wattleistung der Dioden abhängen, die Du verwendest. Je weniger Watt die Diode hat, desto näher kann sie sein - denn Dioden mit geringer Leistung emittieren weniger Licht. Allgemein gesprochen solltest Du wegen der Qualität jedoch Dioden mit einer einigermaßen hohen Leistung verwenden. Und da LEDs nicht wirklich viel Wärme abgeben kannst Du sie ganz nah heranführen, mit einem geringen Risiko einer Verbrennung - behalte die Pflanzen aber im Auge und achte darauf ob sie ausbleichen.

Die beste Methode um es mit LEDs anzugehen ist die Lampen anfangs 60 Zentimeter über dem Cannabis zu platzieren und sie in den nächsten Tagen langsam abzusenken. Wenn Du siehst, daß Deine Pflanzen anfangen Anzeichen von Ausbleichen zu zeigen, häng die Lampen 5 Zentimeter höher. Wenn sie nicht weiter ausbleichen, ist dies der optimale Abstand, den Du mit diesen Lampen einhalten solltest.

Sobald Du das mit dem optimalen Abstand raus hast, ist es super einfach ihn bei allen zukünftigen Aufzuchten einzuhalten. Es mag nach einer Menge Arbeit klingen, aber es ist wirklich einfach und wird die Qualität all Deiner Aufzuchten dramatisch erhöhen - daher lohnt es sich, es zu lernen.

comments powered by Disqus