Wie Man Weed Ohne Wirksamkeitsverlust Langfristig Lagert

Published :
Categories : BlogCannabisHanfanbau

Wie Man Weed Ohne Wirksamkeitsverlust Langfristig Lagert

Die richtige Lagerung ist beim Hanfanbau ein wichtiger Faktor. Du möchtest nicht erleben, wie Dein geliebtes Weed an der Pflanze gedeiht, nur um nach der Ernte ruiniert zu werden. Daher erfährst Du hier, wie man es richtig macht.

Die Lagerung von Marihuana kann eine heikle Angelegenheit sein. Ohne die richtige Lagerung und Pflege kann Dein hart verdientes Dope am Ende Potenz und Geschmack verlieren, da es durch die Auswirkungen der Zeit dahingerafft wird. Für einen Hobbyzüchter, der oft mehr Weed erntet, als er in einem angemessenen Zeitraum verwenden könnte, ist es ein ernstes Problem. Glücklicherweise gibt es eine Lösung; Du musst nur wissen, wie Du Dein Marihuana korrekt lagerst.

Mit den richtigen Maßnahmen und Pflege kann Marihuana mit minimalem Qualitätsverlust 6 Monate und mehr überdauern. Das erste, was Du verstehen musst, sind die Umweltfaktoren, die den Abbau Deines Weeds verursachen. Diese Faktoren sind Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Licht und Luft.

LUFTFEUCHTIGKEIT

Die Luftfeuchtigkeit ist wichtig, denn sie ist ein Umweltfaktor, der das Wachstum von Schimmel und Mehltau beeinflusst. Halte die Luftfeuchtigkeit auf dem korrekten Level und es ist sichergestellt, daß die Verunreinigungen, die ansonsten Schimmel und Fäulnis bewirken würden, niemals Fuss fassen. Die ideale Luftfeuchtigkeit für die Lagerung liegt zwischen 59 und 63%. Alles was niedriger ist, reduziert das Risiko von Schimmel, kann aber auch Dein Marihuana zu sehr austrocknen, da ätherische Öle im wahrsten Sinne des Wortes verduften.

TEMPERATUR

Die Temperatur, bei der Du Dein Weed lagerst, ist aus zwei Gründen wichtig. Erstens hat auch die Temperatur einen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit von Schimmelbildung. Schimmel gedeiht zwischen 25-30 Grad Celsius, so daß es unerlässlich ist, daß Du Dein Marihuana an einem kühlen Ort lagerst. Niedrigere Temperaturen verlangsamen den Abbau von THC und bewahren somit die Potenz. Frier Dein Dope niemals ein, wenn Du die Absicht hast es zu rauchen, auch nicht in einem Behälter. Solche niedrigen Temperaturen bewirken, daß die Cannabinoide enthaltenden Trichomen einfrieren und spröde werden, so daß sie sehr wahrscheinlich abfallen.

LICHT

UV-Licht ist schädlich für die Integrität der Cannabinoide. Wenn sie zu lange Licht ausgesetzt sind, werden die geernteten Knospen anfangen ihre Wirksamkeit zu verlieren, da das THC zerfällt. Zufällig ist es nämlich so, daß Sonneneinstrahlung und die meisten anderen Arten von Licht, in der einen oder anderen Form, einen UV-Anteil enthalten. Stelle sicher, daß es da, wo auch immer Du Deinen Stoff lagern möchtest, dunkel ist.

LUFT

Luft spielt verschiedene Rollen. Obwohl Deine Hanfpflanzen während des Wachstums eine konstante Versorgung mit frischem Sauerstoff brauchen, kann zu viel den Degenerationsprozess der geernteten Knospen beschleunigen. Die Luft hat auch einen Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit, besonders wenn Dein Weed noch nicht vollständig getrocknet ist. Daher ist eine gute Art der Lagerung die in einem luftdichten Behälter.

DER BESTE WEG UM DEIN MARIHUANA AUFZUBEWAHREN

Also, was bringt all diese Faktoren zusammen? Nun, in der Regel ist die Lösung ein Glas mit einem luftdicht schließenden Deckel. Dies stellt eine stabile, versiegelte Umgebung dar, die irgendwo dunkel und kühl platziert werden kann. Glas ist zudem ein neutral geladenes Material, was hilft die Wirksamkeit zu bewahren; so etwas wie Kunststoff hingegen ist oft positiv geladen, was bedeutet, daß es Trichomen anziehen kann. Was die Überwachung der Luftfeuchtigkeit angeht, ist der Kauf eines Hydrometers angesagt. Dies überwacht die relative Feuchtigkeit der Luft und kann Dir eine ziemlich genaue Vorstellung von der Situation geben.

Alternativ dazu kannst Du Dich auch dazu entscheiden Dein Weed zu vakuumieren - auf die gleiche Weise wie man Lebensmittel vakuumiert. So kann es dann sicher irgendwo kühl und dunkel gelagert werden, wie etwa in der Abstell- oder Speisekammer. Das einzige Problem dabei ist, daß die Knospen bei diesem Prozess ein bisschen zusammengedrückt werden. Aber wenn das kein Problem für Dich ist, dann gibt es keinen Grund diese Option auszuschließen.

Es gibt auch viele erschwingliche und Fachhandelprodukte, die ideal für die langfristige Lagerung von Marihuana geeignet sind. Zum Beispiel erfüllen die CVault Vorratsbehälter all diese Kriterien in jeder Hinsicht und bieten eine sterile, luft- und lichtdichte Lösung. Und angesichts der Mühe und Zeit, die Du in die Aufzucht Deines persönlichen Weeds gesteckt hast, sprengen sie nun wirklich nicht die Bank.

Tightvac 0.57L

Andere solche spezialisierten Produkte sind die Kick-It Kräuterdose und die Tightvac.

Schlussendlich geht es hierum: Wenn Du die Integrität Deines Weeds für so lange wie möglich aufrecht erhalten möchtest, musst Du nur Deinen gesunden Menschenverstand und ein geeignetes Gefäß verwenden. Es ist einfach sicherzustellen, daß Dein Marihuana auch nach längerer Zeit noch so lecker und potent ist, wie an dem Tag, an dem es geerntet wurde. Alles was es braucht, ist das Wissen darüber, was bewirkt, daß es an Wirksamkeit verliert.

comments powered by Disqus