Wie Man Entspannendes Pflanzliches Räucherwerk Selbst Herstellt

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogKräuter und Samen
Zuletzt bearbeitet :

Entspannendes Pflanzliches Räucherwerk


Die Herstellung von Räucherstäbchen ist ein einfacher Prozess. Folge einfach den folgenden Anweisungen und stelle ein paar wunderbare Kreationen mit unglaublichen Düften her.

Räucherwerk erfüllt jeden Raum sofort mit angenehmem Duft und schafft in einem bestimmten Bereich eine entspannende Atmosphäre. Warum diese stark reichenden Stäbchen häufig zu religiösen oder rituellen Anlässen verwendet werden, liegt wohl auf der Hand, wenn man ihre Wirkung auf den Geisteszustand bedenkt. Es scheint, dass Räucherstäbchen wohl mehr als einen sich ausbreitenden angenehmen Geruch bewirken.

Einige berichten, dass Räucherwerk positive Effekte auf Körper und Geist haben kann, wobei die mentale Klarheit angeregt, für Entspannung gesorgt und Angst reduziert wird. Die Auswirkungen sind wohl, wie in der Aromatherapie, abhängig von den Kräutern.

Die ätherischen Öle aus bestimmten Pflanzen haben diverse vorteilhafte Effekte, sobald sie über die Luft aufgenommen werden. Manchen Räucherstäbchen wird sogar nachgesagt, dass sie die Kreativität, die sexuelle Leidenschaft oder das Selbstbewusstsein erhöhen.

STELLE PFLANZLICHE RÄUCHERSTÄBCHEN EINFACH SELBST HER

Sicherheit Des Produktes

Nicht alle Räucherstäbchen sind gleich und einige Produkte auf dem Markt sind schädlich und enthalten giftige Substanzen, die eher schlecht als gut tun. Minderwertige Räucherstäbchen können Atemprobleme verursachen.

Um sicherzustellen, dass Du hochqualitative Räucherstäbchen verwendest, kannst Du sie einfach selbst herstellen. Zu wissen, dass Dein Räucherwerk selbst hergestellt ist, wird Dir persönliches Glück bescheren und Dein Gewissen bezüglich der Sicherheit des Produktes beruhigen. Lass uns anfangen!

DIE GRUNDLAGEN

Zuallererst musst Du Dich für einen Geruch entscheiden, den Du verwenden willst und welche pflanzlichen Inhaltsstoffe Du dafür benötigst. Die Wahl des Geruchs ist ein unkomplizierter Prozess. Verwende einfach die Kräuter, deren Duft Du wirklich magst oder verwende mehrere Zutaten, die einander gut ergänzen.

Einige beliebte Kräuter und Harze sind Weihrauch, Myrrhe, Lavendel, Sandelholz, Wacholder und Zimt. Wenn Du herausfinden willst, wie Dein Räucherstäbchen riecht, bevor Du es herstellst, kannst Du einfach die Zutaten auf einem Stück Shisha-Kohle verräuchern. Die freigesetzten Düfte werden ungefähr denen der Räucherstäbchen entsprechen, die Du herstellen willst.

DIE GRUNDLAGE

Pflanzliches Räucherwerk - Die Grundlage

Als Nächstes musst Du die Grundlage wählen. Die Grundlage sollte eine Substanz sein, die langsam und konstant abbrennt, damit Deine Stäbchen nicht innerhalb von Sekunden aufgebraucht sind. Sie sollte ebenfalls gut oder neutral riechen und die Mischung ergänzen.

Die meisten Grundlagen werden aus verholzten Pflanzen wie Sandelholz und Weide gefertigt; ebenso wird häufig Kohle zum Räuchern verwendet. Diese Pulver können einfach zuhause hergestellt werden, indem Du aus der gewählten Grundlage mithilfe eines Mixers oder eines geeigneten Gerätes Sägemehl machst.

DIE FLÜSSIGKEIT

Danach musst Du die Flüssigkeit auswählen. Du kannst auch Wasser verwenden, was sicherlich die günstigste Option. Trotzdem ist das auch eine Gelegenheit pflanzliche Öle und Tinkturen mit einzubeziehen, die Deiner Mischung Schichten aromatischer Komplexität hinzufügen.

DIE FARBE

Pflanzliches Räucherwerk - Die Farbe

Du wirst außerdem einen Farbstoff wählen wollen, wenn Du wert auf das Erscheinungsbild Deiner Stäbchen legst. Man kann gewöhnliche Lebensmittelfarbe verwenden oder einfach ein Kraut wählen, das reich an bestimmten Pigmenten ist.

DAS BINDEMITTEL

Zuletzt musst Du Dich für ein Bindemittel entscheiden, das alles zusammenhalten soll und Deine Stäbchen intakt hält. Natürliche pflanzliche Harze und Gummiharze können diese Rolle ausfüllen. Gummi arabicum erfüllt hier einen guten Job. Tagacanth als Bindemittel funktioniert für wohlgeformte Stäbchen ähnlich gut.

ANLEITUNG

Bevor wir in den Herstellungsprozess einsteigen, wirst Du Dir ein bisschen Ausrüstung zulegen müssen.

Du wirst einen Mixer, einige Schüsseln, einen Messbecher und einen Löffel benötigen. Ein Schneidebrett aus Holz ist ebenso notwendig. Die Herstellung von Räucherwerk ist ein relativ kreativer Prozess und es gibt keine festen Regeln; fühl Dich also frei zu experimentieren und neue Sachen zu versuchen.

Stelle sicher, dass alle Kräuter Deiner Wahl trocken sind. Verwende einen Mixer oder einen Mörser und Stößel, um alles zu feinem Pulver zu verarbeiten.

Verwende dieses Pulver zusammen mit der Grundlage Deiner Wahl und beachte ein Mischungsverhältnis von 2 Teilen Kräutern auf 1 Teil Grundlage. Die zu verwendende Menge ist abhängig von dem gewünschten Volumen Deiner Stäbchen. Verwende den Löffel und die Messbecher, um die Vorlage zufriedenstellend zu formen.

Nun, da wo die Mischung vollständig ist, verwendest Du 3 Teile der Flüssigkeit Deiner Wahl auf 5 Teile Deiner Mixtur. Diese Flüssigkeit wird dem Bindemittel ermöglichen, von einem Pulver zu einem bindenden Kleber zu werden. Verwende die Löffel, um nach und nach das Bindemittel hinzuzufügen, bis eine teigige Konsistenz erreicht ist.

Wenn Du diese Konsistenz erreicht hast, ist es schließlich Zeit kreativ zu werden. Du kannst nun viele verschiedene Formen aus Deiner Mischung machen, wie z. B. Kegel. Du kannst Dich auch dafür entscheiden sie zu Stäbchen zu verarbeiten.

Platziere Dein fertiges Produkt auf dem Holzbrett, damit alles trocknen kann. Wenn es erstmal trocken ist, solltest Du Dein Produkt in luftdichten Behältern aufbewahren, um es so frisch wie möglich zu halten.

WIE MAN PFLANZLICHES RÄUCHERWERK VERWENDET

Nun, da Dein Produkt fertig und bereit für die Verwendung ist, ist die Zeit gekommen, es anzuzünden! Wenn Du Dich dafür entscheidest, Stäbchen zu machen, platziere sie einfach in einem Stäbchenhalter und zünde das Ende an. Wenn man das während der Meditation oder während des Graskonsums macht, ergänzt sich das mit Sicherheit perfekt.

Entscheidest Du Dich dafür Kegel herzustellen, kannst Du diese auf kleine Teller stellen und die Spitze anzünden. Sie werden ähnlich verglühen wie Stäbchen. Du kannst den Teig sogar zu kleinen Bällchen formen und diese dann auf Räucherkohle legen, um sie zu verräuchern. Diese Formen sind bei einem Bad im Kerzenlicht oder einem romantischen Abendessen besonders entspannend.

Luke Sumpter

Geschrieben von: Luke Sumpter
Luke Sumpter ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Journalist, der auf Gesundheit, alternative Medizin, Kräuter und psychedelische Heilverfahren spezialisiert ist. Er hat bereits für "Reset.me", "Medical Daily" und "The Mind Unleashed" geschrieben und deckt dabei diese und noch weitere Bereiche ab.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte