Top 6 der Bongs und Pfeifen aus Frucht- und Gemüsesorten

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogCannabis Konsumieren
Zuletzt bearbeitet :

Bongs und Pfeifen aus Frucht- und Gemüsesorten


Hast Du schon jemals ohne Bong oder Pfeife dagestanden? Hier ist ein Tipp für das nächste Mal: Gehe zum nächsten Gemüsehändler. Obst- und Fruchtpfeifen erfüllen nicht nur ihren Zweck, sondern machen auch noch verdammt viel Spaß. Hier sind ein paar Ideen für Dich!

Bevor Du Dir ein Urteil bildest, solltest Du es erst einmal ausprobieren! Dein Gras in einer Obst- oder Gemüse-Bong zu rauchen ist nicht nur etwas für verzweifelte oder mittellose Hanffreunde. Diese Idee ist in vielerlei Hinsicht großartig.

Zuerst einmal macht es Spaß. Ebenso lassen sich damit super Gespräche anfangen. Außerdem gibt es keinen einzigen Hanffreund auf diesem Planeten, der noch nie in dieser Zwickmühle war. Du hast Gras, aber keine Möglichkeit es zu rauchen. Ab sofort kann Dir das Gemüsefach im Kühlschrank oder die Obstschale auf dem Esstisch dabei weiterhelfen.

Zudem könntest Du davon sehr angenehm überrascht sein. Wenn Du es richtig machst und die ideale Frucht oder das geeignete Gemüse dafür auswählst, kann es dem ganzen Erlebnis, wenn Du es willst, eine zusätzliche geschmackliche Note verleihen. In der Tat kann der Geschmack des Rauchs durch die fruchtigen oder erdigen Aromen Deiner selbstgebauten Pfeife beeinflusst werden. Zusätzlich dazu ist das Ganze danach noch ein köstlicher Appetitanreger!

Halte Dich einfach an die grundlegenden Dinge und Du kannst nichts falsch machen. Du musst das Lebensmittel Deiner Wahl einfach mit einem scharfen Gegenstand bearbeiten. Notfalls kannst Du auch einen Stift verwenden. So kannst Du sowohl die Kammer als auch das Mundstück herausarbeiten. Durch den „Gang“, der durch die Frucht oder das Gemüse führt, ziehst Du dann den Rauch. Für eine kunstvolle Platzierung braucht es Übung und Experimentierfreudigkeit. Denke einfach daran, dass der Rauch nach oben steigt. Es ist kinderleicht.

Im Folgenden präsentieren wir Dir unsere Lieblingslebensmittel, um daraus eine Pfeife zu machen!

The Best Fruits And Vegetables For Making Bongs

WELCHE FRÜCHTE UND GEMÜSESORTEN EIGNEN SICH AM BESTEN?

Nun, da Du Dich dafür entschieden hast, eine ganz natürliche Bong oder Pfeife zu rauchen, wollen wir zunächst einmal klären, welche Obst- und Gemüsesorten sich am besten dafür eignen.

Denke einfach mal kurz darüber nach. Der folgende Punkt ist eigentlich nur logisch. Lasse die Finger von matschigen Lebensmitteln. Damit fallen Bananen, Tomaten oder Okra raus. Pilze sind auch eher ungeeignet. Härteres Gemüse wie Karotten oder Rote Beete sind in Ordnung, aber da Du sie schnitzen musst, braucht man dafür etwas Muskelschmalz. Früchte und Gemüse mit einer mittleren Dichte eignen sich dafür am besten.

Die guten Nachrichten? Jede Frucht- oder Gemüsesorte mit einer harten Schale, schwammigem Fleisch und der richtigen Form kann zu einer Pfeife umfunktioniert werden. Hier ist unsere Spitzenauswahl aus der Obst und Gemüse Ecke. Besuche einen lokalen Erzeuger oder Supermarkt vorbei und los geht‘s.

DIE BELIEBTE WAHL: APFEL

Äpfel sind für diesen Zweck eigentlich perfekt geeignet. Tatsächlich sind sie die Lieblingsfrucht unter Hanffreunden, wenn gerade keine Bong zur Verfügung steht. Das konkav geformte obere Ende eines Apfels ist der perfekte Kopf für Dein Gras und in die Seiten des Apfels können mehrere Löcher gemacht werden. Der Zug ist heftig und der Rauch wandert durch das gesamte Fruchtfleisch. Vielleicht kommst Du dadurch auf die Idee, dasselbe mit Birnen auszuprobieren. Am besten nimmst Du dafür die längeren und festeren Exemplare. Sonst lohnt sich der ganze Aufwand nicht und es ist schade um Dein Gras.

DER BLICKFANG: MELONE

Egal, wie verlockend es auch sein mag, versuche es nicht mit einer Wassermelone. Andere Melonensorten wie Honigmelone eignen sich besser, denn ihr hohles Innere erlaubt es Dir, einen richtig großen Zug zu nehmen. Auch Cantaloupe-Melonen sind sehr gut dafür geeignet. Vielleicht brauchst Du ein wenig Übung, um die Löcher an der richtigen Stelle zu machen, aber wenn Du es erst einmal drauf hast, rauchst Du vielleicht nie wieder etwas anderes.

DIE SÜẞE VERSUCHUNG: ANANAS

Es gibt wohl keine Frucht, die besser dafür geeignet ist, zu einer Wasserpfeife umfunktioniert zu werden. Außerdem machen sie sich sehr gut auf Partys mit Hawai-Motto. Schneide einfach das obere Teil der Ananas ab, so dass Du ihn als Deckel verwenden kannst. Löffle und schneide dann den Strunk und soviel Fruchtfleisch wie möglich heraus. Verwende ein härteres Gemüse wie eine Karotte oder eine Gurke, um daraus ein Mundstück zu formen. Schneide nun zwei Löcher in die Seite der Frucht. Eines ist für den Kopf und sollte sich am unteren Ende der Frucht (unter der eventuellen Wasserlinie) befinden. Das andere Loch sollte nahe der Oberseite gebohrt werden. Stecke nun Mundstück und Kopf hinein (Gurke/Karotte). Befülle die Ananas mindestens 2,5cm hoch mit Wasser. Deckel drauf und los geht's. Und wenn Du dabei auf den Geschmack von tropischen Bongs kommst, versuche es als nächstes mit einer Kokosnuss.

EINE SCHARFE KREATION: JALAPENO

Du bist eher der abenteuerlustige Typ? Wenn Dir die Apfelpfeife viel zu langweilig ist, warum gehst Du dann nicht einen Schritt weiter und forderst die Scoville-Skala heraus? Jalapenos geben großartige und vor allem scharfe Pfeifen ab. Und sie sind extrem einfach herzustellen: Einfach die beiden Enden abschneiden. Dort wo der Stiel war, entsteht der Kopf, was das Ganze eher zu einem Chillum, als zu einer Pfeife werden lässt. Alternativ dazu könntest Du, anstatt den Stiel komplett zu entfernen, in der Nähe des Stammes eine Öffnung schaffen, um die Jalapenopfeife eher horizontal rauchen zu können. Sorge dafür, dass Du den Rauch durch die Jalapeno ziehen kannst. Dafür musst Du vielleicht erst noch ein paar Samen entfernen und ... Voilà!

DAS VIELSEITIGE GEWÄCHS: GURKE

Die vielseitige Gurke ... toll in Salaten, als Beilage und um Augenringe loszuwerden. Aber aus ihnen kann man auch wunderbar rauchen! Gurken lassen sich leichter aushöhlen als Karotten. Trotzdem bedarf es eine wenig Anstrengung, denn Du musst über ihre gesamte Länge aushöhlen. Wenn Du jemanden mit Deinen Schnitzkünsten beeindrucken willst, nur zu. Du kannst aber die Gurke auch einfach abschneiden und ein kleineres Stück verwenden.

DAS PERFEKTE GEMÜSE: SPEISEKÜRBIS

Ein Speisekürbis ist eine der besten Gemüsesorten, um daraus eine Pfeife zu machen. Mit kleinen Kürbissen funktioniert es auch ganz gut. Aus einem Speisekürbis kannst Du entweder eine Pfeife oder eine Bong machen – das kommt auf den Speisekürbis an. Ein kleineres, längliches Exemplar eignet sich eher als Pfeife, während ein größerer Speisekürbis eine sehr gute Wasserpfeife abgibt. Außerdem ist es die perfekte Beschäftigung an Halloween, wenn einem an jeder Ecke Kürbisse angeboten werden.

Video: Wie Du Dir Eine Kürbis-bong Baust

Marguerite Arnold

Geschrieben von: Marguerite Arnold
Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Schriftstellerei hat sich Marguerite der Erforschung der Cannabis-Industrie und den Entwicklungen der Legalisierungsbewegung gewidmet.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte