Blog
Stimulanzien
4 min

Top 5 Natürliche Stimulanzien

4 min
Smartshop Top Lists

Du suchst nach etwas, um Deinen Fokus zu steigern? Reicht Dir Kaffee dafür nicht mehr? Keine Sorge, es gibt eine Reihe anderer natürlicher Stimulanzien, mit denen Du Dein Gehirn in Schwung bringen und die Produktivität verbessern kannst.

Von Zeit zu Zeit brauchen wir alle einen kleinen kognitiven Schub. Viele Menschen nehmen Kaffee zu sich, um ihren Tag zu beginnen, und halten den ganzen Tag über ihren Koffein-Pegel aufrecht, um Fokus und Motivation zu erhalten. Kaffee ist jedoch nicht das einzige Stimulans, das uns die Natur schenkt. Es gibt eine Vielzahl botanischer Gattungen, die einen stimulierenden Effekt auslösen oder einen Energieschub bewirken.

Was Sind Natürliche Stimulanzien?

Was Sind Natürliche Stimulanzien?

Laut Definition ist ein Stimulans „eine Substanz, die die physiologische oder Nerven-Aktivität des Körpers steigert.“ Es gibt viele synthetische Moleküle, die entwickelt wurden, um die Aktivität des zentralen Nervensystems zu steigern, dabei hat Mutter Natur ihren eigenen Vorrat angelegt.

Stimulanzien wirken, indem sie die Blut-Hirn-Schranke überwinden und an bestimmte zelluläre Rezeptoren binden. Einige von ihnen fördern dabei die Freisetzung von Neurotransmittern wie Dopamin und Noradrenalin.

Während die meisten Stimulanzien Aufmerksamkeit und Motivation steigern, können sie auch Nebenwirkungen wie Schlafstörungen, Schwindel, Reizbarkeit, Kopfschmerzen und Gewichtsverlust hervorrufen. Ebenso bergen verschiedene Stimulanzien ein Missbrauchspotential. Deshalb solltest Du Dich genau informieren, bevor Du Dich für die Einnahme eines Stimulans entscheidest.

Stimulans STIMULANZIEN ansehen

Die 5 Besten Natürlichen Stimulanzien

Synthetische Stimulanzien bestehen aus isolierten Molekülen. Auf natürliche Stimulanzien dagegen kann man mittels Ganzpflanzen zugreifen. Aus den getrockneten Blättern, Wurzeln und Früchten anregender Pflanzenarten werden Tees, Pulver und Tinkturen zum Verzehr hergestellt.

Schau Dir die Top 5 der natürlichen Stimulanzien an, die Du für einen nächsten Kick nutzen kannst!

Maca

Maca

Maca ist ein natürliches Stimulans, das aus den peruanischen Anden stammt. Auch unter dem wissenschaftlichen Namen Lepidium meyenii bekannt, kann Maca getrocknet und zu Pulver verarbeitet oder als Wurzelgemüse gekocht und gegessen werden. Die Wurzel ist eine wichtige Nahrungsquelle und enthält gute Kohlenhydrat- und Eiweißkonzentrationen. Ebenso ist sie reich an Vitamin C, Kupfer und Eisen.

In Erfahrungsberichten wird Maca als anregende sowie die Libido steigernde Pflanze gelobt und die Wissenschaft scheint damit einverstanden zu sein. Forscher[1] haben bei Sportlern die Auswirkungen einer Maca-Supplementierung auf die körperliche Aktivität und das sexuelle Verlangen untersucht. Die Studienteilnehmer absolvierten vor und nach einer 14-tägigen Maca-Supplementierung ein 40-km-Zeitfahren mit dem Rad. Ebenso füllten sie einen Fragebogen zu sexuellem Verlangen aus.

Ähnliche Geschichte

Maca: Alles Was Du Wissen Musst

Nach der Studie, an der allerdings lediglich acht Probanden teilnahmen, steigerte Maca die körperliche Leistungsfähigkeit und das sexuelle Verlangen. Die Pflanze verbesserte die Ergebnisse im Zeitfahren im Vergleich zu den Ausgangswerten signifikant. Ebenso gab es bei der Selbsteinschätzung des sexuellen Verlangens signifikante Verbesserungen im Vergleich zu einem Placebo.

Maca ist einfach einzunehmen und kann problemlos in die Ernährung integriert werden. Du kannst es zu Smoothies, Müsli und Backrezepten hinzufügen. Die optimale Dosierung ist nicht bekannt, aber die in Studien verwendete Menge liegt normalerweise zwischen 1,5 und 5g pro Tag. Die empfohlene Standarddosis beträgt dreimal täglich 450mg Pulver zusammen mit Nahrungsmitteln oder Getränken.

maca ansehen

Guarana

Guarana

Guarana (Paullinia cupana) ist eine im Amazonasgebiet beheimatete Kletterpflanze. Sie besitzt große Blätter, Blütencluster und eine rotbraune Frucht, die einen schwarzen Samen produziert. Dieser Samen ist ein wirksames Stimulans, das die zwei- bis vierfache Menge an Koffein enthält, die Kaffeebohnen zu bieten haben. Guarana-Samen produzieren 2–4,5% Koffein, während es die Kaffeepflanze auf nur 1–2% bringt. Die Pflanze ist deshalb eine hervorragende Option, falls Du Dich an Kaffee gewöhnt hast oder nach etwas Stärkerem suchst.

Es ist jedoch nicht nur das Koffein, das Guarana seine anregenden Eigenschaften verleiht. Untersuchungen[2] haben ergeben, dass Guarana im Vergleich zu isoliertem Koffein zusätzliche Stimulation bietet. Es wird angenommen, dass der Samen ein weiteres Stimulans/weitere Stimulanzien produziert, aber hierzu muss noch geforscht werden, um dieses Molekül (diese Moleküle) zu identifizieren.

Die anregenden Wirkungen von Guarana werden auch mit einer Verbesserung des Gedächtnisses und Lernens assoziiert. In einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie[3] wurden die akuten Verhaltenseffekte von Guarana beim Menschen beobachtet. Die Forscher fanden, dass Guarana die Stimmung verbessert sowie die Kognition und Wachsamkeit steigert. Sie geben jedoch an, dass die Wirkung nicht allein auf Koffein zurückzuführen ist – ein weiterer Hinweis darauf, dass die Samen noch weitere stimulierende Bestandteile produzieren.

guarana ansehen

Yerba Mate

Yerba Mate

Yerba Mate (Ilex paraguariensis) ist ein in Südamerika heimischer immergrüner Baum. Aus den Blättern wird ein traditionelles Getränk zubereitet, das als Mate bekannt ist. Es wird normalerweise mit einem Kürbis (Kalebasse) zubereitet, der zur Hälfte mit getrockneten Blättern gefüllt ist. Aus warmem Wasser wird ein Aufguss hergestellt und mit einem Metallstrohhalm (Bombilla) getrunken.

Yerba Mate ist ein sanftes Stimulans, das ungefähr 85mg Koffein pro Tasse enthält – weniger als eine Tasse Kaffee, aber mehr als eine Tasse Tee. Nutzer loben die Pflanze für die anhaltende Stimulation, die ohne die nervösen Nebenwirkungen erreicht wird, die mit Kaffee verbunden sind.

Der Koffeingehalt in der Pflanze kann helfen, Energie und Kognition zu steigern. Es ist bekannt, dass Koffein Adenosinrezeptoren im Gehirn antagonisiert, was verhindert, dass Adenosin die neuronale Aktivität verlangsamt. Dies verbessert Wachsamkeit, Kurzzeitgedächtnis und Reaktionszeit.

Die stimulierende Wirkung von Yerba Mate macht die Pflanze zu einem hervorragenden Pre-Workout-Stimulans zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Der Koffeingehalt hilft bei der Verbesserung der Muskelkontraktionen und es wurde gezeigt, dass 1g Yerba Mate die Fettverbrennung steigert, wenn es vor dem Training eingenommen wird.

Ähnliche Geschichte

Yerba Mate: Alles Was Du Wissen Musst

Du kannst Mate mit der oben genannten traditionellen Methode aufbrühen oder ihn mit einer Kaffeepresse oder einem Teesieb wie einen normalen Kräutertee zubereiten. Der Tee wird traditionell sowohl heiß als auch kalt serviert. Probiere also beides aus, um zu sehen, was Dir am meisten liegt.

yerba mate ansehen

Kratom

Kratom

Kratom (Mitragyna speciosa) ist ein tropischer immergrüner Baum aus der Kaffeefamilie. Die Pflanze stammt aus Regionen Südostasiens wie Thailand, Indonesien, Malaysia und Myanmar. Ihre Blätter werden getrocknet und zur Herstellung von Tees, Extrakten und Pulvern verwendet. Diese Präparate werden sowohl medizinisch als auch zu Genusszwecken eingesetzt, um verschiedene Wirkungen zu erzielen.

Kratom enthält den Wirkstoff Mitragynin, der dosisabhängige Wirkungen hervorruft. Niedrige Dosen (1–5g) induzieren eine stimulierende Wirkung, während hohe Dosen (5–15g) eine opioidähnliche Wirkung nach sich ziehen. Mitragynin erzielt diese Effekte, indem es auf Opioidrezeptoren im Gehirn einwirkt – dieselben Ziele, an die auch Opioide wie Morphin binden.

Verwende für stimulierende Effekte 1–5g Kratom-Blätter, um eine Heißwasserinfusion zu machen. Alternativ kann Mitragynin ebenso durch das Kauen der Blätter aufgenommen werden.

Kratom ist auch in KapselnPulvern und flüssigen Extrakten erhältlich. Befolge die Dosierungsrichtlinien auf der Verpackung. Nimm die Menge ein, die das untere Ende der empfohlenen Dosis ausmacht, um eine stimulierende Wirkung zu erzielen.

kratom ansehen

Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba

Ginkgo biloba ist nicht ausschließlich ein Stimulans, sondern fördert auch die geistige Leistungsfähigkeit und die kognitiven Funktionen. Die Pflanze ist die letzte überlebende Art aus der prähistorischen Gattung Ginkgophyta, deren weitere Arten inzwischen ausgestorben sind. Der Baum stammt ursprünglich aus China und wird – obwohl man ihn in großem Umfang anbaut – als bedrohte Art eingestuft.

Ginkgo biloba ist ein wichtiger pflanzlicher Verbündeter, wenn es darum geht, den Geist zu stärken. Egal, ob Du für eine Prüfung lernst oder beim Lesen eines Buches Informationen aufnehmen möchtest, steigert Ginkgo Deine Gehirnleistung.

Es wurde gezeigt[5], dass Ginkgo-Extrakt die geistige Leistungsfähigkeit und das empfundene Wohlbefinden verbessert. Darüber hinaus testete man in einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie Ginkgo biloba an kognitiv intakten älteren Erwachsenen. Die Forscher fanden heraus, dass die Pflanze bestimmte neuropsychologische Prozesse sowie das Gedächtnis fördert.

ginkgo biloba ansehen

Luke S

Geschrieben von: Luke S.
Luke S. ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Journalist, der auf Gesundheit, alternative Medizin, Kräuter und psychedelische Heilverfahren spezialisiert ist. Er hat bereits für "Reset.me", "Medical Daily" und "The Mind Unleashed" geschrieben und deckt dabei diese und noch weitere Bereiche ab.

Über Unsere Autoren
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. A pilot investigation into the effect of maca supplementation on physical activity and sexual desire in sportsmen. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19781622
  2. Guarana Provides Additional Stimulation over Caffeine Alone in the Planarian Model - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4399916/
  3. A double-blind, placebo-controlled, multi-dose evaluation of the acute behavioural effects of guaraná in humans. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16533867
  4. Yerba Maté (Illex Paraguariensis) ingestion augments fat oxidation and energy expenditure during exercise at various submaximal intensities - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4190939/
  5. Effects of Ginkgo biloba on mental functioning in healthy volunteers. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14602503

Read more about
Smartshop Top Lists
Suche in Kategorien
oder
Suche