Blog
Eine Genauere Betrachtung Der Funktionsweise Von Bongs
6 min

Was Ist Ein Perkolator Und Warum Sollte Man Einen Benutzen

6 min

„Perkolator“ ist ein häufig verwendeter Begriff in der Industrie für Cannabis-Rauchzubehör. Wahrscheinlich hast Du auf Instagram oder bei einem Kumpel schon einmal einen Perkolator gesehen. Wir sehen uns genauer an, wie ein Perkolator Dein Raucherlebnis mit einer Bong verbessern kann.

WAS IST EIN PERKOLATOR?

WAS IST EIN PERKOLATOR?

Einfach gesagt, ist ein Perkolator ein Bestandteil einer bestimmten Art von Glasbong. Der Perkolator zergliedert den Rauch in kleinere Teile. Die meisten Perkolator-Bongs haben neben der Hauptkammer noch mehrere Kammern mit Wasser und kleineren Löchern.

Der Rauch muss also einen längeren Weg zu Deinem Mund zurücklegen, was ein sanfteres Raucherlebnis zur Folge hat. Wenn die Perkolator-Bong mehrere Wasserkammern besitzt, wird der Rauch noch besser gefiltert und gekühlt.

WIE ES FUNKTIONIERT UND WIE MAN EINE PERKOLATOR-BONG RAUCHT

WIE ES FUNKTIONIERT UND WIE MAN EINE PERKOLATOR-BONG RAUCHT

Wenn Du noch niemals eine Perkolator-Bong gesehen hast, gehen wir am besten noch einmal zurück in den Physikunterricht. Der Perkolator sorgt dafür, dass der Rauch durch winzig kleine Löcher durchgepresst wird. So wird der Rauch in kleine Wasserblasen aufgespalten. Im Gegensatz zu ein paar großen Blasen ist die Oberfläche des Rauchs, die mit Wasser in Kontakt tritt, bei mehreren kleineren Blasen größer. Da mehr Oberfläche in Kontakt mit Wasser kommt, wird die Temperatur des Rauchs schneller abgekühlt.

In Verbindung mit dem längeren Weg, den der Rauch zurücklegen muss, führt das Ganze insgesamt zu einem frischeren und sauberen Raucherlebnis. Für viele Menschen ist das die bevorzugte Konsummethode. Es handelt sich dabei definitiv nicht um ein weiteres nutzloses Extra.

HAT EIN PERKOLATOR AUSWIRKUNGEN AUF DAS HIGH

HAT EIN PERKOLATOR AUSWIRKUNGEN AUF DAS HIGH

Die schnelle Antwort darauf lautet: Nein. Es gibt nichts, was beim Rauchen einer Perkolator-Bong für mehr oder weniger Cannabinoide sorgt. Obwohl manche Menschen behaupten, die verspürte Wirkung sei stärker, liegt das wahrscheinlich daran, dass man mit einem Perkolator größere Köpfe rauchen kann. Wenn überhaupt, wäre ein Verlust von THC aufgrund der zusätzlichen Filtration denkbar. Das ist aber höchst unwahrscheinlich, denn THC ist nicht wasserlöslich.

Verwandter Artikel

Die Top 10 Der Stärksten Und Wirksamsten Cannabis Sorten

WELCHE VORTEILE BIETET DAS GANZE?

Die Vorteile einer Perkolator-Bong sind allgemein bekannt. Wenn Du einmal eine geraucht hast, wirst Du mit dem Rauchen einer traditionellen Bong nicht mehr zufrieden sein. Der geschmackvollere und sanftere Rauch sorgt für ein enorm verbessertes Raucherlebnis. Durch die geringere Temperatur können Terpene von Deiner Zunge leichter identifiziert werden. Außer dem Aspekt, dass eine Perkolator-Bong mehr kostet, gibt es diesbezüglich wirklich keine Nachteile.

Wie man eine Perkolator-Bong reinigt

Wie man eine Perkolator-Bong reinigt

Die Reinigung einer Perkolator-Bong ist etwas aufwändiger als die einer normalen Bong, aber das muss kein Grund zur Sorge sein. Um loszulegen, brauchst Du ein paar Dinge:

Du musst Deine Bong im Grunde nur in einer alkohol- und salzhaltigen Lösung tränken. Der Alkohol hilft dabei, das Harz zu lösen, und das Salz wirkt wie ein Scheuermittel.

Nimm alle abnehmbaren Teile der Bong und lege sie in Deinen Ziplock-Beutel mit der Salz-Alkohol-Lösung. Lege den Körper der Bong in die Wanne, ebenfalls in der Lösung. Achte darauf, das Salz und den Alkohol so gut wie möglich in der Kammer und dem Perkolator zu verteilen, auch wenn das bedeutet, etwas Isopropyl in den Hals der Bong zu gießen, damit es direkt durch den Perkolator läuft. Lass die Bong mindestens 15 Minuten lang stehen.

Reinige die schwer zugänglichen Stellen mit Papiertüchern und Pfeifenreinigern so gut Du kannst. Du kannst auch die Öffnungen des Mundstücks und des Chillums verschließen und das Ganze schütteln, um den Schmutz zu lösen, aber dafür brauchst du Frischhaltefolie oder spezielle Bongstopfen. Aber denk daran: Je mehr Mühe Du Dir jetzt gibst, desto frischer wird Dein Rauch hinterher sein!

Wie bei allen Dingen, die mit klebrigem Harz zu tun haben, machst Du Dir das Leben leichter, wenn Du lieber früh als spät handelst. Ein regelmäßiger Reinigungsplan ist weniger anstrengend als zu warten, bis Deine Bong völlig verstopft ist und Du sie kaum noch sauber bekommst. Bedenke auch beim Kauf schon, dass ausgeklügeltere Perc-Systeme schwieriger zu reinigen sind.

Welche Arten von Perkolatoren gibt es?

Welche Arten von Perkolatoren gibt es?

Obwohl das Konzept der Perkolatoren (oder kurz: Percs) im Grunde genommen einfach ist, gibt es eine erstaunlich große Vielfalt. Obwohl diese alle eine ähnliche Funktion erfüllen, gibt es doch einige kleine Unterschiede zwischen ihnen. Im Folgenden werden wir uns mit den Feinheiten der Perkolatorwelt befassen.

Inline-Perkolator

Diese Art von Perkolatoren ist am häufigsten anzutreffen und Du findest sie sowohl als eigenständige Elemente in einfachen Bongs als auch als Teil eines größeren Netzes von Perkolatoren in fortschrittlicheren Modellen. Sie verlaufen von der Basis des Chillums waagerecht in die Kammer der Bong. Sie bestehen aus einer Reihe von winzigen Löchern und verteilen den Rauch, sobald er in das Wasser eintritt, wodurch sie Kühlung und Filterung bieten.

Baum-Perkolator

Obwohl sie variieren können, haben Baumperkolatoren in der Regel einen bis acht Rauchpfade oder Arme. Einige kleinere Modelle haben mehrere Arme, oft zwei oder drei, wohingegen aufwendige Modelle mit acht Armen daherkommen. Da die vielen Arme eine größere Komplexität im Inneren Deiner Bong bedeuten, sind diese Modelle oft aufwendig hergestellt und teurer. Der Vorteil ist, dass sie nicht nur verdammt cool aussehen, sondern Du auch eine ganze Menge kühlen Dampf abbekommst.

Der Körper der Bong besteht aus einer Reihe von "Ästen" mit mehreren Schlitzen, die unter einer Kuppel im Stil eines Baumkronendachs hängen. Diesem Merkmal verdankt sie ihren Namen. Der Nachteil dieser Komplexität ist, dass sie sehr schwer zu reinigen sind, weshalb es wichtig ist, sie nicht zu sehr zu verschmutzen. Wenn Du sie jedoch sauber hältst, bieten sie eine gute Rauchverteilung.

Duschkopf-Perkolator

Sie haben ihren Namen von ihrer Form und funktionieren ähnlich wie herkömmliche Duschköpfe. Der Rauch wird durch ein Rohr geleitet, an dessen oberem Ende sich eine Scheibe mit vielen Löchern befindet. Durch diese Löcher wird der Rauch durch einen feinen, diffusen Sprühnebel gepresst, wodurch der Rauch sanfter und kühler wird.

Du kannst Duschkopf-Perks überall zu günstigen Preisen finden, da sie effektiv, einfach herzustellen und leicht zu reinigen sind.

Matrix-Perkolator

Dieser coole Name steht für einen Stapel von Brauseköpfen. Indem man einen auf den anderen legt, erhält man eine vervielfachte Diffusion und dadurch unglaublich weiche Züge. Sie gehören zu den effektivsten Perkolatoren auf dem Markt.

Der Nachteil? Sie sind verdammt schwer zu reinigen, und es lohnt sich, dafür zu sorgen, dass sie nicht von vornherein mit Harz verstopft werden!

Chillum Diffusor

Bei Chillum Diffusoren befindet sich der Perkolator am Chillum selbst und nicht in der Bong. So wird der Rauch sofort zerstäubt und gelangt im Wesentlichen aus dem Chillum in die Wasserkammer, wo er gefiltert und gekühlt wird.

Wabenförmige Perkolatoren

Diese sind so etwas wie die Premiumversion unter den Perkolatoren. Sie bieten ein unglaublich sanftes Erlebnis und sehen dabei auch noch wunderschön aus – sie sind sozusagen das Nonplusultra! Im Gegensatz zu anderen fortschrittlichen Percs sind sie ziemlich einfach aufgebaut – eine wabenförmige Scheibe passt genau in die Kammer der Bong (oder ist bereits fest darin eingebaut). Die Komplexität ergibt sich aus der Größe und Dichte der Löcher. Eine Scheibe kann 100 oder mehr winzige Löcher haben und bietet eine unvergleichliche Diffusion des Rauches. Außerdem kannst Du mehrere Waben übereinander stapeln und so Deine Diffusionskapazität vervielfachen.

Aufgrund der geringen Größe der Löcher verstopfen diese leicht – von keinerlei Widerstand bis hin zur völligen Blockade. Und wenn sie erst einmal verstopft sind, sind sie schwer zu reinigen. Wenn Du also einen Wabenperkolator verwendest, musst Du ihn unbedingt sehr oft reinigen!

Riffelscheiben-Perkolator

Bei diesen Perkolatoren handelt es sich im Wesentlichen um gestapelte Wabenperkolatoren. Sie bieten eine starke Diffusion, können aber unglaublich schwer zu reinigen sein, wenn Du sie mit Harz verstopfen lässt. Also noch einmal, eine konsequente Reinigung ist unerlässlich, wenn Du so ein Modell verwenden möchtest.

Turbinen-Perkolator

Dies sind möglicherweise die coolsten Percs, die es gibt, und sie bieten viel ästhetische Freude, während Du Deinen Zug nimmst.

Aufgrund ihrer Form ziehen sie das Wasser an den Seiten hoch und erzeugen in der Mitte der Bong einen Strudel. Das sieht nicht nur fantastisch aus, sondern sorgt auch dafür, dass das Wasser den Rauch optimal abkühlt, was ein visuelles Spektakel und sanfte Züge zur Folge hat!

Spiralförmiger Perkolator

In Bezug auf die Funktionalität funktionieren Spiral-Percs (auch Coil-Perkolatoren genannt) ähnlich wie Baum-Percs. Der Hauptunterschied besteht in der Form. Wie der Name schon sagt, winden sich diese Percs durch den Körper der Bong wie eine Schlange, die gerade zuschnappt, und bieten nicht nur eine großartige Diffusion, sondern auch mit die geschmeidigste Zugkraft überhaupt!

Fabergé-Ei-Perkolator

Diese Percs sind, wie der Name schon sagt, selten, und haben etwas leicht Mysteriöses an sich. Sie enthalten oft Löcher, die an Schweizer Käse erinnern, und wirken im Grunde wie eine Bong in einer Bong. Sie verhindern, dass der Rauch mit der Luft in Berührung kommt, so dass der Rauch besser gefiltert wird, bevor er Deine Lunge erreicht.

Fabergé-Ei-Perkolatoren werden in der Regel zusammen mit anderen Arten von Perkolatoren eingesetzt, und nicht isoliert; trotzdem solltest Du Dir einen dieser Percs als Teil Deines Setups zulegen und Du wirst eine der dekadentesten Rigs überhaupt Dein eigen nennen können!

Perkolatoren: Was sind die Vorteile?

Perkolatoren: Was sind die Vorteile?

Wenn Du neu im Bongrauchen bist, fragst Du Dich vielleicht, wozu all diese verschiedenen Arten von Perkolatoren gut sind. Du fragst Dich vielleicht sogar, ob ein Perc überhaupt notwendig ist.

Auch wenn sie keineswegs zwingend notwendig sind, werden sie Dein Raucherlebnis sicherlich verbessern. Dies wird noch deutlicher, wenn Du hochwertiges Gras und Konzentrate rauchst oder dabbst. Je sanfter Dein Zug wird, desto mehr kannst Du die unzähligen Aromen, die in den Terpenen Deines Rauches enthalten sind, entfesseln.

Du kannst die verschiedenen Arten von Perkolatoren am besten testen, indem du sie einfach selbst ausprobierst. Wenn Du mit dem Rauchen beginnst, solltest Du mit einem einfachen und billigen Gerät anfangen, das Du leicht reinigen kannst. Wenn Du nicht gewillt bist, Dir die Mühe zu machen, sie zu pflegen, werden die komplexeren Perkolatoren sehr schnell dreckig und eklig. Aber alles in allem wirst Du Perkolatoren liebe, wenn Du gerne Bong rauchst!

Luke Sumpter
Luke Sumpter
Mit einem BSc (Hons) in klinischen Gesundheitswissenschaften und einer Leidenschaft für den Anbau von Pflanzen hat Luke Sumpter in den letzten 7 Jahren als professioneller Journalist und Autor an der Schnittstelle von Cannabis und Wissenschaft gearbeitet.
Headshop Produkte
Suche in Kategorien
oder
Suche