Die Besten Sorten Für Den Anbau Im Freien In Spanien


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisHanfanbauTop

Besten Sorten Spanien


Die Auswahl des richtigen Samens unter Berücksichtigung Deines lokalen Klimas ist beim Anbau von Cannabis unabdingbar. In Spanien gibt es drei verschiedene Klimazonen. Hier ist unsere Auswahl an Sorten, die Dir im Norden, Süden, Osten und Westen fette Blüten bescheren.

DAS KLIMA IN SPANIEN

Spanien erstreckt sich über die iberische Halbinsel und besitzt drei große Klimazonen. Außer an den Grenzen zu Portugal und Frankreich ist Spanien von Wasser umgeben. Das Mittelmeer im Osten und der Atlantik im Norden und Nordwesten. Im Norden des Landes ist es sehr angenehm, die Temperaturen und die Mentalität im Süden erinnern eher an Afrika. In der mittleren Hochebene kann es sehr heiß werden. Fährt man jedoch ein paar Autostunden in das Iberische Scheidegebirge, nimmt die Temperatur deutlich ab.

Das Gebiet von der Straße von Gibraltar (36°N) bis zur galizischen Küste am Golf von Biskaya (43°N) bietet Cannabisanbauern viele Möglichkeiten, die Genetik von Cannabispflanzen auszureizen. Die guten Bedingungen bedeuten für den spanischen Anbauer, dass bei der Auswahl des Samens noch mehr Dinge beachtet werden müssen. Sativadominierte Sorten, die in Deutschland niemals jemand draußen anbauen könnte, werden dem Anbauer in Spanien viel Freude bereiten und vor allem im Süden außergewöhnlich gut gedeihen.

DER NORDEN SPANIENS

Cannabis Sorten Norden Spaniens

Im Baskenland herrscht ein maritimes Klima mit milden Sommern und kühlen Wintern. Der Einfluss des Ozeans bringt regelmäßig Wolken und heftigen Regen. Im Winter treffen starke Stürme aus dem Atlantik auf das Festland, die die gerade wachsenden Blüten der Cannabispflanzen zerstören können. Der Einfluss des Kantabrischen Gebirges zeigt sich im Winter als kalte Böen in Küstennähe. Sorten, die resistent gegen Schimmel sind und eine kurze Blütezeit haben, sind für die Gegend im Norden und das Gebirge ideal. Freeze Cheese und Super Skunk sind harzreiche, schimmelresistente, indicadominierte Sorten, die niedrigere Temperaturen gut wegstecken. Spielt Zeit eine Rolle, kann man mit autoflowering Sorten meistens nichts falsch machen. Innerhalb von nur 75 Tagen nach der Keimung erhältst Du eine wunderschöne, reife White Cheese oder eine vollgepackte, fast schon lilafarbene Blueberry.

ZENTRALSPANIEN UND MITTELMEERRAUM

Cannabis Sorten Zentralspanien und Mittelmeerraum

In beiden Regionen ist der Frühling feucht, worauf ein langer, warmer, sogar heißer Sommer gefolgt. Die massive und zentral gelegene Iberische Mesata hat europäischere, also heißere, trockenere Sommer und kühlere Winter, als es sie an der Küste gibt. Dennoch sind beide Regionen exzellente Gebiete für den Cannabisanbau. Die Küstenregionen liegen auf etwa demselben Breitengrad wie Humboldt County, ein weiteres bekanntes Anbaugebiet von Marihuana. Sativadominante Hybriden wie Sour Diesel oder Lemon Thai Kush gedeihen hervorragend in der sommerlichen Hitze der zentralen Ebenen. Für widerstandsfähige Sorten wie White Whidow oder Chemdawg ist der Tau an der Küste während der kälteren Jahreszeiten kein Problem. Das Harz auf ihren Blüten wirkt teilweise wasserabweisend.

SÜDSPANIEN

Cannabis Sorten Südspanien

Das dortige Klima geht so in Richtung Tropen, dass sativadominierte Sorten dort unglaublich gut gedeihen können. Im Süden gibt es weniger Regen als im Rest des Landes und im Sommer können der Calima Wind oder die Hitzeschleier die Sicht ganz schön trüben. In dem Gebiet um Murcia ist das Klima mit dem in Afrika vergleichbar und Cannabissamen können Mitte bis Ende April gekeimt werden, anstatt wie im Norden bis Mai zu warten. Das ermöglicht den Anbau traditioneller Sativa-Sorten, die lange heiße Sommertage und einen verlängerten Herbst benötigen, um vollständig auszureifen. Eine Silver Haze, die einen Schritt von einer reinen Thai entfernt ist, kann zu einer stattlichen Pflanze heranwachsen und man muss ihr sehr viel Platz geben. Indicas reagieren sehr gut auf die trockene Luft, die ihre Heimat in den Bergen nachahmt und Bubba Kush wird Dir zeigen, wie große eine Indica wirklich werden kann.

DIE BALEAREN

Cannabis Sorten Die Balearen Spanien

Eine Insel kann die beste Umgebung für den Cannabisanbau sein. Wenn die meisten Menschen an das Mittelmeer denken, stellen sie sich ein maritimes Klima mit kühleren, feuchten Wintern und einem warmen, trockenen Sommer vor. Dank der warmen Tage mit leichten Seeböen, ohne die Aussicht auf peitschende Stürme wie an der Atlantikküste, wächst Cannabis auf diesen Inseln hervorragend. Das robuste Wachstum einer Hybrid-Sorte kommt dem Anbau im Mittelmeerraum dabei sehr entgegen und sollte ausgenutzt werden. Die ständige Brise vom Meer stärkt die Cannabispflanzen und die frischen, hellen Sommertage regen ein schnelles Wachstum an. Als Klassiker aus gutem Grund wächst die widerstandsfähige Skunk unter den Bedingungen auf einer Insel überaus gut. Die individuelle The Church ist einfach anzubauen und streckt ihre großen, handförmigen Blätter in die Sommersonne. In den kühlen Temperaturen im Herbst entwickelt sie dann kräftige, gezuckerte Blüten.

DER RICHTIGE ZEITPUNKT FÜR DIE KEIMUNG DER SAMEN

Der frühe Anbau von Marihuana wird durch die Tageslänge bestimmt. Mit viel Sonnenlicht pro Tag kann Cannnabis kältere Temperaturen überstehen und Setzlinge können sogar durch eine leichte Schneedecke stoßen. Werden die Setzlinge zu früh ausgesetzt, kann das trotzdem eine frühe Blüte nach sich ziehen und die Pflanzen regenerieren sich, wenn die Tage länger werden. Davon erholen sich die Cannabispflanzen nur schlecht und geringe Erträge, sowie dürftig entwickelte Blüten sind die Folge.

Wenn Du den Rhythmus von Mutter Natur respektierst, wartest Du mit der Keimung Deiner Samen im Norden bis Ende April oder Anfang Mai. Durch das wärmere Wetter und dadurch, dass die Tage im Süden früher zunehmen, können die Samen dort schon Anfang April gekeimt werden. Die zusätzliche Versorgung mit Licht ist in jeder Klimazone möglich. Du kannst mit der Keimung Deiner Samen jederzeit beginnen. Halte Dich dabei an einen Lichtzyklus von 18-6. Bevor Du sie an ihren endgültigen Platz verbringst, sollten die Setzlinge 2 Wochen lang abgehärtet werden. Stelle ihnen ausreichend Platz zur Verfügung. Eine Pflanze von einem Meter Höhe kann nach dem Aussetzen in Frühling sehr schnell außer Kontrolle geraten. Das ist gut, wenn man fette Erträge einfahren will und schlecht, wenn der Anbau eher unauffällig ablaufen soll.

TEMPERATUR

Cannabis Sorten Spanien

Cannabis ist eine außergewöhnlich widerstandsfähige Pflanze und toleriert eine Vielzahl verschiedener Klimata und Wetterbedingungen. Cannabis passt sich schon seit tausenden von Jahren an die verschiedenen Klimazonen der Erde an. Sei es ein hoch gelegenes Gebirge mit dünner, frischer Luft oder feuchte, tropische Täler. Moderne Kreuzungen besitzen bestimmte Eigenschaften, sodass sie in beinahe jeder Klimazone angebaut werden können. In Gegenden mit kälteren Temperaturen kann ein Gewächshaus die richtige Lösung sein. Viele Cannabissorten wurden für den Anbau in einem Gewächshaus erschaffen und gedeihen bei notwendiger Pflege sehr gut. Critical Kush und AK-47 produzieren unter kräftigem Sonnenlicht denselben Harzgehalt, wie beim Anbau in einem Zuchtraum.

SCHIMMEL

Fette, harzige Blüten haben nur einen Nachteil: Sie sind unter Umständen anfällig für Schimmel. Das Wetter kann unkollegial feucht, humid oder über einen längeren Zeitraum hinweg rau sein. Unter diesen Bedingungen kann die natürliche Widerstandskraft von Cannabis gegen Schimmel unterdrückt werden und als Folge tritt ein Befall auf.

Schimmel besteht zu Beginn aus mikroskopisch kleinen Sporen, die überall auf die idealen Bedingungen warten, damit sie wachsen können. Feuchte Wärme und Schatten oder Dunkelheit. In trockenerem Klima ist Schimmel normalerweise kein Problem. In einer humiden Klimazone hingegen schon, denn im feuchten Herbst und in schlecht gelüfteten Zuchträumen schlägt Schimmel besonders gerne zu.

Das Gegenmittel heißt: Wachsamkeit! Wenn die Bedingungen die Bildung von Schimmel vermuten lassen, solltest Du Deine Pflanzen regelmäßig darauf überprüfen. Wenn Du einen Pilz entdeckst, musst Du die betroffene Pflanze großflächig entfernen und den Abfall verbrennen. Entferne regelmäßig die abgestorbenen Blätter und das vertrocknete Pflanzenmaterial, da es für Wasser wie ein Docht wirkt. Außerdem kann abgestorbenes und getrocknetes Pflanzenmaterial die Schimmelbildung provozieren.

Zuerst äußert sich Schimmel als feine weiße Härchen, schwarze Flecken oder weißer Staub auf den blühenden Pflanzen. Mithilfe einer Lupe oder unter einem Mikroskop lassen sich Probleme frühzeitig erkennen. Unter UV-Licht zeigt sich Schimmel in Form von weißen oder gelben Punkten.

Im Moment gibt es noch keine Lösung für spät erkannten Schimmel auf bereits gut ausgereiften Pflanzen. Prävention ist der Schlüssel zum Erfolg. Deine Pflanzen sollten immer genügend Platz zur Verfügung haben und gut beschnitten werden, sodass sie genügend Luft abbekommen. Die Behandlung mit einer organischen Lösung zu Beginn des Wachstums kann die Widerstandsfähigkeit der Blüten gegen Sporen und andere Krankheiten verbessern. In der späten Phase der Blüte ruinieren Mittel gegen Schimmel oder andere chemische Lösungen Deine Blüten, sodass sie ungenießbar werden. Das regelmäßige Besprühen mit Neemöl oder einem Tee aus Kamille oder Luzerne kann in einer frühen Phase der Blüte als organische Lösung gegen Schimmel dienen.

Cannabiszüchter in Spanien werden mit dem Anbau von erstklassigem Cannabis im Freien eine wahre Freude haben.

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte