Cannabisanbautipps für Anfänger: Die Macht des Lichtentzugs

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogHanfanbau

Cannabisanbautipps für Anfänger: Die Macht des Lichtentzugs


In diesem Artikel erklären wir Dir alles, was Du über den Lichtentzug wissen musst, wie diese Technik funktioniert und wie Du sie anwenden kannst, um, genau wie die Profis, große Ernten von hochwertigem Cannabis zu bekommen.

Die Macht des Lichtentzugs: Cannabisanbau Tipps für Anfänger

Baust Du Dein eigenes Cannabis an, hast aber Probleme große Ernten und dicke Knospen zu bekommen? Wenn das so ist, dann wird es an der Zeit, dass Du etwas über die Macht des Lichtentzugs lernst.

Diese wichtige Anbautechnik wird von Experten auf der ganzen Welt genutzt, um die Blütezeit ihrer Pflanzen exakt zu kontrollieren und große Mengen an atemberaubendem Cannabis zu produzieren.

In diesem Artikel erklären wir Dir alles, was Du über den Lichtentzug wissen musst, wie diese Technik funktioniert und wie Du sie anwenden kannst, um, genau wie die Profis, große Ernten von hochwertigem Cannabis zu bekommen.

WAS IST LICHTENTZUG?

In einfachen Worten ist Lichtentzug ein Prozess, der die Pflanzen dazu bringt ausserhalb ihrer normalen Blütezeit zu blühen.

Nachdem die Pflanzen für eine gewisse Zeit herangewachsen sind, setzen Cannabiszüchter sie kürzeren Lichtzyklen aus, damit sie in die Blütephase eintreten können.

WARUM IST DER LICHTENTZUG SO WICHTIG?

Damit wir diese Frage beantworten können, ist es wichtig zu wissen, dass Licht eine zentrale Rolle in der Aufzucht der Cannabispflanze spielt. Licht ist nicht nur eine der Hauptquellen für Energie für Pflanzen, sondern es kontrolliert auch wann die Cannabispflanze anfängt zu blühen. Wenn sie in der Natur wächst, dann blüht sie nur einmal in ihrem Leben und zwar während der Herbstperiode. Im Herbst werden die Tage kürzer und die Pflanze erfährt so kürzere Perioden der Lichtexposition.

Kürzere Lichtzeit

Obwohl man eine Pflanze sofort blühen lassen könnte, würde sie so jedoch niedrige Erträge und qualitativ minderwertiges Cannabis produzieren. Daher neigen Cannabiszüchter dazu, ihre Pflanzen für einige Wochen wachsen und reifen zu lassen, bevor sie sie dazu zwingen in die Blütephase überzugehen. So können sie größere Ernten und eine höhere Qualität des Endprodukts produzieren.

WIE KONTROLLIERT MAN DEN BLÜTEZYKLUS EINER PFLANZE?

Laut dem High Times Experten Nico Escondido, muss eine Cannabispflanze mindestens für 16 Stunden am Tag dem Licht ausgesetzt sein, damit sie nicht anfängt zu blühen.

Nico schreibt: "Um eine Pflanze in der Wachstumsphase zu halten und eine gesunde, gut entwickelte Pflanze zu erhalten, sollte ein junger Keimling für vier bis sechs Wochen wachsen, bevor die Blüte eingeleitet wird. Während dieser Zeit sollte die Pflanze ein Minimum von 16 Stunden an Licht erhalten, mit 18-20 Stunden ist man jedoch auf der sicheren Seite."

16 Stunden Licht

Wenn eine Pflanze bis zu einem Punkt gereift ist, dass sie eine gute Ernte produzieren kann, dann sollte sie einem ausgeglichenen Lichtzyklus von 12 Stunden Licht und 12 Stunden kompletter Dunkelheit ausgesetzt sein, um die Blüte einzuleiten.

12/12 Lichtzyklus

Wenn Du das drinnen machen willst, brauchst Du eine gute Pflanzenlampe, die genügend Energie für Deine Pflanze produzieren kann, damit sich hochwertige Knospen bilden können. Während der dunklen Periode musst Du sicherstellen, dass Deine Pflanzen ununterbrochen in kompletter Dunkelheit sind. Dies täuscht Deinen Pflanzen vor, dass der Sommer vorüber ist und die Zeit zum Blühen gekommen ist.

Um diese Balance herzustellen, ist es am besten, wenn Du Deinen Grow Room innerhalb eines dunklen Schranks aufstellst und einen Timer für Dein Licht benutzt.

Wenn Du allerdings planst draussen anzupflanzen, dann wird es schwerer diese Balance herzustellen; Du musst sicherstellen, dass Deine Pflanzen an einer Stelle stehen, wo sie für mindestens 12 Stunden am Tag durchgehend Licht erhalten. Du musst dann auch einen Weg finden, um Deine Pflanzen kompletter, ununterbrochener Dunkelheit auszusetzen.

"Dies kann unter Verwendung von Abdunklungen oder Vorhängen an den Seitenwänden und dem Dach eines Gewächshauses oder durch den Einbau von Abdeckungen im Garten erfolgen", schreibt Ed Rosenthal, eine führende Autorität für Marihuana.

Wenn Du es schaffst draussen den perfekten Lichtentzug für Deine Pflanzen zu erstellen, kannst Du hohe Ernten von hochwertigem Cannabis erwarten, indem Du alleine die Macht der Sonne ausnutzt, die eine natürliche und kostenlose Energiequelle für Deine Pflanzen ist.

Wenn dies nicht möglich ist, ist es am besten Deine Pflanzen nach drinnen zu verlegen, wo Du die Lichtzyklen exakt planen kannst.

DER REIZ VON AUTOFLOWERING PFLANZEN

Caramel Automatic Zamnesia

Dank neuester Innovationen in der Cannabis-Genetik, gibt es sogenannte autoflowering Samen. Sie sind eine einfache Lösung, um gute Ernten von hochwertigem Cannabis zu erzielen, ohne dass man fachmännisch die hell/dunkel Perioden zeitlich bestimmen muss.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Cannabissorten blühen autoflowering Pflanzen nach Alter und nicht abhängig von der Veränderung der Photoperiode. Die meisten autoflowering Sorten können bereits nach nur 10 Wochen geerntet zu werden.

Für eine Liste unserer 10 besten autoflowering Cannabissamen klicke hier. Für mehr Informationen über Cannabis und noch mehr Anbautipps, schaue regelmäßig in unserem Blog vorbei.

Caramel Auto Zamnesia

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte