Blog
5 Gründe, Warum Man Als Grower Cannabissorten Züchten Sollte
4 min

5 Gründe, Warum Man Als Grower Cannabissorten Züchten Sollte

4 min
Seedshop

Durch die Züchtung von Cannabis bei Dir zuhause hast Du die Möglichkeit, neue Sorten zu erschaffen, die perfekt auf die von Dir gewünschte Zusammensetzung von Cannabinoiden und Terpenen abgestimmt sind. Darüber hinaus leistet Du Deinen Beitrag zu etwas Größerem: der genetischen Vielfalt der gesamten Pflanzengattung.

Die Zucht von Cannabis bedeutet die kontrollierte Fortpflanzung von zwei Cannabispflanzen. Sie ermöglicht Züchtern durch die Befruchtung der Blüten eines weiblichen Exemplar mit dem Pollen eines Männchens, neue Sorten zu kreieren, die die gewünschten Merkmale beider Eltern aufweisen. Einfach gesagt: Die Zucht involviert die Ermöglichung von Pflanzensex.

Ein Züchter, der zum Beispiel ein Weibchen mit wunderschönen violetten Blüten kultiviert hat, möchte es womöglich mit einem großen, ertragreichen Sativa-Männchen kreuzen, um das Beste beider Welten zu erhalten. Durch die Kreuzung der Sorten über mehrere Generationen hinweg wird er eine große Nachkommin mit farbenprächtigen Buds erschaffen. Selbstverständlich erfordert dies viel Arbeit. Es könnte ein paar Rückkreuzungen und mehrere Generationen dauern, um stabile Nachkomminnen zu erzeugen, die diese Merkmale einheitlich exprimieren.

DüngerDÜNGER aNSEHEN

Es mag so aussehen, als sei die Züchtung von Cannabissorten Experten in langen weißen Laborkitteln mit teurer Ausrüstung vorbehalten. Dabei kannst Du es auch ganz einfach zuhause machen. Wenn Du Erfahrung im Anbau von Cannabis hast, kannst Du genau so gut mit der Züchtung von Grassorten beginnen. Das ist nicht nur ein witziges Hobby, sondern auch eine fantastische Möglichkeit für die Entwicklung Deiner eigenen persönlichen Sorte mit den von Dir gewünschten Eigenschaften.

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, mit dem Züchten von Cannabissorten zu experimentieren. Das Ganze lässt sich sowohl drinnen als auch im Freien relativ leicht umsetzen und Du hast letztendlich die Möglichkeit, eine komplett neue und einzigartige Sorte zu erschaffen. Hier sind fünf Gründe, warum Du Dich mit der Züchtung von Cannabissorten beschäftigen solltest.

1. Erschaffe Die Ideale Grassorte

ERSCHAFFE DIE IDEALE GRASSORTE

Jeder Hanffreund hat im Hinblick auf Wirkung, Geschmack und Geruch eigene Vorlieben. Es gibt Indica-Liebhaberinnen und -Liebhaber, die das körperliche High dieser Spezies und die therapeutisch beruhigenden Eigenschaften schätzen. Auf der anderen Seite sind die Sativa-Konsumentinnen und -Konsumenten, die eine stimulierende und erhebende zerebrale Wirkung bevorzugen, die bei kreativen Projekten helfen und Energie für den Tag liefern kann. Es gibt auch Konsumentinnen und Konsumenten mit einer Vorliebe für Sorten mit einer unterschiedlichen Kombination der beiden Subspezies und einer gemischten Wirkung.

Durch die Züchtung von Cannabis kannst Du über einen längeren Zeitraum eine Sorte kreieren, die perfekt zu Deinen eigenen Vorlieben passt. Nimmt man Sorten mit ähnlichen Eigenschaften, kann man durch selektive Züchtung eine Nachkommin produzieren, die die gewollten Eigenschaften noch stärker ausbildet.

Verwandter Artikel

Wie Du Deine Eigene Umwerfende Cannabissorte Kreierst

Dasselbe gilt für den Geschmack einer Cannabissorte. Im Hinblick auf Geschmack und Geruch gibt es unter den verschiedenen Sorten große Unterschiede. Für diese beiden Aspekte sind Terpene verantwortlich. Dabei handelt es sich um aromatische Moleküle, die von den Trichomen der Blüten produziert werden.

Neben der Bereitstellung einzigartiger Gerüche und Aromen können sie den Charakter der Wirkung durch das als Entourage-Effekt bekannte Wirkungsprinzip entscheidend beeinflussen. Durch die Züchtung von Sorten mit dem gewünschten Terpenprofil können Anbauerinnen und Anbauer eine neue Sorte mit individuellen aromatischen Eigenschaften erschaffen. Die Mischung von Sorten mit einem ähnlichen Terpenprofil kann bestimmte Geschmacksrichtungen und Gerüche verstärken. Im Gegensatz dazu können auch Sorten mit einem unterschiedlichen Profil gekreuzt werden, um eine sich gut ergänzende Mischung zu erhalten.

2. Teste Deine Anbaufähigkeiten

TESTE DEINE ANBAUFÄHIGKEITEN

Der Anbau von Cannabis ist ein endloser Prozess, wobei man aus Fehlern lernt und schließlich irgendwann zu einem Meister des Fachs wird. Bei Anfängern kann die Lernkurve ziemlich steil verlaufen. Die Beachtung vieler Informationen über etwa Bewässerungspläne, Nährstoffe, Beleuchtung, Belüftung, Beschneidungstechniken, Ernte oder die Einrichtung eines Anbauraums können zunächst einschüchternd wirken. Typischerweise führt der Einstieg über eine robuste autoflowering Sorte mit widerstandsfähigem Charakter, die Fehler verzeiht und schnell geerntet werden kann.

Wurde diese Art des Anbaus gemeistert, kann die Plantage im nächsten Schritt vergrößert werden und man sucht sich photoperiodische und autoflowering Sorten, deren Anbau zwar etwas anspruchsvoller ist, aber höhere Erträge und eine potentere Wirkung verspricht. Anbauerinnen und Anbauer mit etwas Erfahrung experimentieren für höhere Erträge am besten mit verschiedenen Anbaumethoden wie LST (Low Stress Training) oder ScrOG (Screen of Green).

AnzuchtAnzucht PRODUKTEN ansehen

Egal, ob der Anbau von Cannabis für Dich Neuland ist, Du ein erfahrener Anbauer oder Veteran unter den Gärtnern bist – indem Du versuchst, die von Dir angebauten Sorten zu züchten, kannst Du Deine Fähigkeiten richtig auf die Probe stellen. Unabhängig von Deinem jetzigen Können wird die Züchtung von Pflanzen Deine Fähigkeiten, sich um Cannabispflanzen zu kümmern und erfolgreich anzubauen definitiv verbessern. Sollen Züchtung und Anbau gleichzeitig stattfinden, benötigst Du einen getrennten Zuchtraum, um eine unerwünschte Bestäubung anderer Pflanzen zu vermeiden. Außerdem musst Du über die Bestäubung weiblicher Pflanzen und die Versorgung männlicher Exemplare Bescheid wissen.

3. Ruhm Und Ehre

RUHM UND EHRE CANNABIS

Die Züchtung von Cannabis ist nicht nur eine wertvolle Fähigkeit und unbezahlbare Lernerfahrung, sondern bringt noch andere Vorteile mit sich. Züchter, die auf eine bestimmte genetische Mischung stoßen, sind in der Cannabis-Gemeinde hoch angesehene Persönlichkeiten und ernten viel Lob. Mittlerweile gibt es tausende verschiedene Cannabissorten und jedes Jahr kommen Neue hinzu. Auf zahlreichen hochkarätigen Veranstaltungen und Wettbewerben werden die Buds der Sorten getestet und bewertet, wobei die besten Exemplare mit Preisen ausgezeichnet werden. Du könntest also nicht nur Deine Fähigkeiten der Züchtung von Grassorten ausbauen, sondern auch einen Preis auf einem der internationalen Events abräumen und der Cannabis-Welt Deinen Stempel aufdrücken.

4. Entdecke Etwas Neues

ENTDECKE ETWAS NEUES

Beim Züchten geht es um Experimente. Darin steckt genauso viel Wissenschaft wie Kunst. Durch die Kreuzung Dir geliebter Sorten, stößt Du womöglich auf eine Kombination, die aufgrund ihres einzigartigen Terpen- und Cannabinoidprofils ein noch nie dagewesenes High erzeugt oder einen einzigartigen Geschmack besitzt. Das eröffnet Deinem Cannabis-Erlebnis völlig neue Wege und nichts ist Besser als das Gefühl, ganz allein dafür verantwortlich zu sein.

SeedshopProdukt ansehen

5. Weiterführung Der Genetischen Vielfalt Von Cannabis

WEITERFÜHRUNG DER GENETISCHEN VIELFALT VON CANNABIS

Weltweit gibt es viele reine und unveränderte Landrassen, die von der Natur entwickelt wurden. Aufgrund der selektiven Züchtung durch uns Menschen ist Cannabis zu dieser facettenreichen Pflanze geworden, die sie heute ist. Genetische Vielfalt ist extrem wichtig, da sie Konsumenten etwas völlig Neues ermöglicht und auf Bedürfnisse eingeht. Manche Anbauerinnen und Anbauer suchen nach einer Genetik, die im Hinblick auf eine schnelle Blütezeit und Widerstandsfähigkeit gegen Kälte gezüchtet wurde, während andere nach einer Sorte verlangen, die mit tropischer Hitze zurechtkommt. Manche medizinische Anwenderinnen und Anwender brauchen eine Sorte mit einem überaus hohen THC-Gehalt, während andere Sorten mit wenig THC, aber dafür mit einem hohen CBD-Anteil bevorzugen. Durch die Kreuzung der Genetik bestimmter Sorten, trägst Du aktiv zum Erhalt der genetischen Vielfalt der Cannabispflanze bei und kreierst unweigerlich etwas, dass andere gut gebrauchen können.

Luke S

Geschrieben von: Luke S.
Luke S. ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Journalist, der auf Gesundheit, alternative Medizin, Kräuter und psychedelische Heilverfahren spezialisiert ist. Er hat bereits für "Reset.me", "Medical Daily" und "The Mind Unleashed" geschrieben und deckt dabei diese und noch weitere Bereiche ab.

Über Unsere Autoren

Read more about
Seedshop
Suche in Kategorien
oder
Suche