Wie man Cannabis-Lebkuchen macht: Eine deutsche Leckerei mit Pfiff

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisRezepte

Wie man Cannabis-Lebkuchen macht: Eine deutsche Leckerei mit Pfiff

Stell mit unserem einfachen und einfach zu folgenden Rezept Deine eigenen, mit Cannabis versetzten Lebkuchen her. Sie sind ebenso erwärmend, wie sie schön sind!

Lebkuchen sind ein sehr beliebtes Vergnügen in der EU, vor allem rund um die Festtage. Nirgendwo gilt dies mehr, als in Deutschland, wo Lebkuchen von allen geschätzt werden. Die Sache ist, Lebkuchen können so viel mehr sein; alles was man braucht, ist ein wenig Cannabis. Es verleiht dieser wärmenden, bereits würzigen Delikatesse einen weiteren Aspekt, indem es einen beruhigenden und weichen Rausch im ganzen Körper und Geist bewirkt.

Um zu heflen diesen Traum zu verwirklichen, haben wir ein einfaches Rezept zusammengestellt, so dass Du Deine eigenen, mit Cannabis angereicherten Lebkuchen backen kannst.

Hinweis: Für dieses Cannabis-Lebkuchen Rezept benötigst Du mit Cannabis angereicherten Honig. Erfahre hier, wie man ihn herstellt. Jeder Lebkuchen wird etwa 6,25g Honig enthalten, also möchtest Du, dass er potent genug ist, um bei dieser Menge einer Dosis zu entsprechen.

ZUTATEN

(Reichen für etwa 30 Lebkuchen)

Für die Lebkuchen:

250g Mehl

85g ungesalzene Butter

45g gemahlene Mandeln

40g gemahlene Haselnüsse

200ml Cannabis-Honig

2 Teelöffel gemahlener Ingwer

1 Teelöffel Zimt

1 Teelöffel Backpulver

½ Teelöffel Natron

Fein geriebene Schale einer Zitrone

Eine Prise gemahlene Nelken

Eine Prise gemahlener Piment

Eine Prise geriebene Muskatnuss

Eine Prise gemahlener Koriander

Eine Prise gemahlene Anissamen

Eine Prise gemahlener Kardamom

Für die Glasur:

100g Puderzucker

1 Eischnee

1-2 EL Wasser

ANLEITUNG

Lebkuchen:

1. Vermische alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel.

2. Erhitze Honig und Butter bei mittlerer Temperatur in einem Topf, bis die Butter geschmolzen ist.

3. Gieß den Honig mit der Butter in die trockenen Zutaten.

4. Gib die Zitronenschale hinzu und vermische alles gründlich. Du möchtest, dass der Teig eine gleichmäßige Konsistenz hat und alle Zutaten gleichmäßig verteilt sind. Wenn Du fertig bist, sollte er ziemlich fest sein.

5. Deck die Schüssel ab und lass alles abkühlen.

6. Während die Zutaten abkühlen, heiz den Backofen auf 180°C vor und leg zwei Backbleche mit antihaftbeschichtetem Backpapier aus.

7. Roll den Teig mit den Händen zu 30 etwa gleichgroßen Kugeln mit ungefähr 3cm Durchmesser. Leg sie auf die Backbleche und drück sie mit den Händen etwas flach, zu einer Scheibenformen.

8. Gib ihnen 5 Minuten zum Aufgehen und backe sie dann für 15 Minuten im Ofen.

9. Nimm sie dann aus dem Ofen und lass sie auf einem Gitterrost auskühlen.

Glasur:

1. Vermenge Puderzucker, Eiweiß und Wasser in einer Schüssel. Rühre alles durch, bis es eine glatte und gleichmäßige Konsistenz erreicht hat.

2. Tauch die Oberseite jedes Lebkuchens in die Glasur und verteil sie mit einem Messer. Leg sie dann wieder auf den Rost, damit die Glasur sich verfestigen kann.

Ist das erledigt, solltest Du etwa 30 Lebkuchen haben, die nun bereit sind, um sie mit Freunden zu teilen und zu genießen! Stelle nur sicher, dass Du sie wissen lässt, dass da Cannabis-Honig drin ist und dass es 45 bis 90 Minuten dauern kann, bis Cannabis Esswaren ihre Wirkung entfalten. Obwohl sie traditionell ein festlicher Genuss sind, sind Lebkuchen etwas, das das ganze Jahr über genossen werden kann, also lehn Dich zurück und genieß den Kick!

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren