Blog
Wie Du Cannabispflanzen Bewässerst, Wenn Du Nicht Zu Hause Bist
4 min

Wie Man Cannabispflanzen Bewässerst, Wenn Man Nicht Zu Hause Ist

4 min
Anbau Seedshop

Egal, ob Du zu Hause bist oder nicht, musst Du sicherstellen, dass Dein Cannabis regelmäßig bewässert wird. Aber wie stellst Du das an, wenn Du tagelang oder eine Woche weg bist? Neben im Handel erhältlichen Systemen gibt es eine ganze Reihe an Heimwerkeroptionen, aber sie alle dienen dazu, Deinen Pflanzen Wasser zu geben, wenn sie es brauchen.

So sehr Du auch Deinen Cannabispflanzen jeden Tag ihres Lebens beim Wachsen zusehen möchtest, ist das Leben nicht so einfach. Vielleicht musst Du einmal die Stadt verlassen und hast eventuell niemanden, der während Deiner Abwesenheit Deine Pflanzen bewässert. Aber was sollst Du dann tun? Du kannst sie nicht einfach sich selbst überlassen; sie müssen irgendwie bewässert werden!

Zum Glück sind in der Vergangenheit viele andere Grower auf dieses Problem gestoßen und haben viele verschiedene Wege gefunden, um Cannabispflanzen mit Feuchtigkeit zu versorgen, wenn niemand in der Nähe ist. Du kannst einige passable Methoden anwenden, die Dir möglicherweise bereits in Deinem Haus zur Verfügung stehen, während andere extra Ausrüstung erfordern und ein paar andere nur im Handel erhältlich sind.

Heimwerkermethoden

Heimwerkermethoden: Wie Man Cannabispflanzen Bewässerst

Zum Glück hast Du möglicherweise bereits alle Gegenstände zu Hause, die Du für die meisten selbstgebauten automatischen Bewässerungsmethoden benötigst. Wir sind uns sicher, dass Du bereits mehr als genug Zeit und Geld in Cannabis investiert hast, weshalb wir alles uns mögliche tun wollen, damit Du nicht ins Gartencenter laufen musst.

Flaschentropfsystem

Falls Du neben einem spitzen Messer oder Nadel (eine Nähnadel oder Heftzwecke sind perfekt) einige Plastikflaschen besitzt, hast Du bereits alles, um ein Flaschentropfsystem zu installieren.

Steche einfach ein paar kleine Löcher in den Deckel. Du kannst weitere Löcher hineinstechen, falls Deine Erde mehr Feuchtigkeit benötigt. Sicherheitshalber solltest Du jedoch mit ein paar wenigen beginnen.

Sobald Du bereit bist, füllst Du die Flasche mit Wasser, schraubst den Deckel sicher drauf und vergräbst sie in der Erde in der Nähe Deiner Pflanze. Bedenke, dass die Flasche nicht zu nahe am Stängel oder zu tief im Boden vergraben sein sollte, da dies das Wachstum stören könnte. Sie sollte jedoch sicher in der Erde stecken, damit sie nicht umfallen kann.

Abhängig von der Flaschengröße sollte diese Methode Deine Pflanzen 3–7 Tage lang mit konstant tropfendem Wasser versorgen.

Verwandter Artikel

Wie Viel Wasser Brauchen Cannabis Pflanzen?

Umgedrehte Flasche im Boden

Wie Man Cannabispflanzen Bewässerst: Umgedrehte Flasche im Boden

Du möchtest Dich nicht darum kümmern, Löcher in Flaschen machen zu müssen? Nun, falls Deine Pflanzen einen etwas stabileren Wasserfluss benötigen, kannst Du einfach eine offene Flasche umdrehen und verkehrt in die Erde stecken! Nimm einfach den Verschluss von der Flasche, fülle sie mit Wasser und bedecke die Öffnung mit Deinem Damen, während Du die Flasche in die Erde steckst und sicherstellst, dass nur wenig Wasser über dem Boden verschüttet wird.

Dadurch kann Deine Erde mehr Wasser auf einmal aufnehmen, was jedoch auch bedeutet, dass es nicht so lange reichen wird. Selbst mit größeren Flaschen solltest Du Dich höchstens 4 Tage auf diese Methode verlassen.

Drainage-Platte

Wie Man Cannabispflanzen Bewässerst: Drainage-Platte

Möglicherweise kannst Du Deine Pflanzen nicht in die Dusche bringen, was jedoch nicht bedeutet, dass sie kein herrliches Bad genießen können. Insbesondere kannst Du Dein eingetopftes Cannabis auf große, mit Wasser gefüllte Pflanztabletts stellen. Diese funktionieren im Grunde wie eine Badewanne, außer dass Deine Pflanzen durch die Öffnungen in ihrem Topfboden die Menge an Wasser aufsaugt, die sie benötigen.

Wie lange diese Methode funktioniert, wird von Faktoren wie Temperatur und Beleuchtung sowie der tatsächlichen Wassermenge in dem Tablett beeinflußt. Normalerweise hält sie für etwa eine Woche vor.

Tropfsystem mit Schnüren

Dies ist ein weiteres, einfaches System; um es zu bauen, benötigst Du nur einen Behälter mit Wasser und einige lange Schnüre.

Stelle Deinen Wasserbehälter dazu einfach auf ein Regal oder eine Oberfläche oberhalb der Basis Deiner Pflanze. Anschließend platzierst Du die Schnüre in der Erde (nicht zu tief, aber auch nicht direkt auf der Erde). Abhängig von der Wassermenge, Deinen Pflanzen, Temperatur etc. sollte dieses System für 1–3 Wochen einen ständigen und konsistenten Wasserfluss gewährleisten.

Verwandter Artikel

Arten Von Hydro-Anlagen Für Den Cannabisanbau

Plastiktüten-Gewächshaus

Bei dem nächsten System geht es um die Herstellung des billigsten und einfachsten Gewächshauses, das dem Menschen bekannt ist.

Zu Beginn bewässerst Du Deine Cannabispflanze genau so, wie Du es normal tun würdest. Dann nimmst Du eine große lichtdurchlässige Plastiktüte, in die Deine gesamte Pflanze inklusive Topf passt und stellst sie hinein. Verschließe die Tüte am oberen Ende und vergewissere Dich, dass die Pflanze vom Beutel vollständig bedeckt ist und stelle sie in direktes Sonnenlicht.

Wenn Du es richtig anstellst, erzeugst Du dadurch ein System, in dem Wasser verdampft, an der Tüte kondensiert und wieder nach unten tropft. Diese Methode eignet sich am besten, wenn Du lange nicht zu Hause bist, da sie abhängig von bestimmten Umständen (wir raten jedoch davon ab, Deine Pflanzen so lange alleine zu lassen) gut 2–3 Monate lang vorhält.

Im Handel erhältliche Optionen

Im Handel erhältliche Optionen - Bewässerungssystem

Klar, selbstgebaute Lösungen sing großartig, aber sie funktionieren möglicherweise nicht, wenn Du Dich um mehr als nur eine Pflanze kümmern musst. Solltest Du eine dauerhafte und langlebige Lösung suchen, solltest Du einen Blick auf einige im Handel erhältliche Systeme werfen.

Selbstbewässerungsgeräte

Es gibt einige Geräte auf dem Markt, die konzipiert wurden, um Deine Pflanzen während Deiner Abwesenheit zu bewässern. Sie funktionieren mittels eines Mechanismus, der dem Trick mit der Flasche ähnelt, den wir weiter oben erwähnt haben, außer dass sie speziell für das Einsetzen in den Boden entwickelt wurden und daher länger vorhalten.

Um das Meiste aus diesen Geräten herauszuholen, bewässerst Du Deine Pflanzen regelmäßig. Sobald Du damit fertig bist, füllst Du den zwiebelförmigen Behälter und steckst ihn sicher in die Erde. Dank seines schmalen Halses und seiner großen Zwiebelform, reicht er für ungefähr eine Woche.

Verwandter Artikel

Die Vorteile Eines Bewässerungssystems Für Cannabis

Bewässerungssystem

Schließlich ist ein Bewässerungssystem das am schwierigsten aufzubauende, selbstbewässernde System in dieser Liste, doch es ist bei weitem das effektivste und langlebigste.

Um ein standardmäßiges Tropfbewässerungssystem zu installieren, benötigst Du zuerst einen Tank für Dein Wasser und Deine Düngerlösung sowie eine Reihe kleiner Schläuche und Tropfer, die wahrscheinlich gemeinsam verpackt sind, wenn Du alles kaufst.

Diese Systeme sind normalerweise vollautomatisch, so dass Du nur genau abmessen musst, wie viel Wasser und Nährstofflösung Dein System Deinen Pflanzen zuführt. Mit einer solchen Einrichtung kannst Du Deine Pflanzen tage- oder wochenlang alleine lassen!

Du musst ziemlich regelmäßig einige Wartungsarbeiten durchführen, um sicherzustellen, dass alles funktionstüchtig bleibt, aber im Gegenzug erhältst Du einige Tage Freizeit. Stell Dir nur die ganzen Recherchen zum Thema Cannabis vor, die Du anstellen kannst, wenn Du Dir keine Sorgen um das tägliche Bewässern und Düngen Deiner Pflanzen machen musst!

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Anbau Seedshop
Suche in Kategorien
oder
Suche