Blog
Macht Weed Dich Zu Einem Besseren Autor?
4 min

Macht Weed Dich Zu Einem Besseren Autor?

4 min
News Research

Willst Du Deinen Schreibprozess ein wenig aufpeppen? Schreiben und Weed könnten eine himmlische Verbindung oder ein Albtraum sein. Um das herauszufinden, analysieren wir die für das Schreiben benötigten Fähigkeiten und untersuchen, wie Gras mit jeder interagiert. So können wir Empfehlungen zur Kombination von Schreiben und Weed geben.

Du starrst auf den Bildschirm. Dieser verdammte Cursor blinkt Dich an, ein grausamer Freund, der Deinem Unglück zuzwinkert. Die Worte kommen nicht, die Inspiration kommt nicht und die Ideen auch nicht.

Aber dann.

Du hast eine Idee.

Solltest Du einen anzünden?

Viele Autoren ringen um Kreativität, Inspiration und die Einhaltung einer authentischen Stimme. Schreiben ist sowohl kreativ als auch geistig fordernd und es gibt wenig, was das eine stärkt, ohne das andere zu belasten. Aber könnte Weed das vielleicht bewerkstelligen?

Wir erkunden im Folgenden, welche Fähigkeiten Du für das Schreiben brauchst, wie Weed diesen helfen oder sie behindern könnte, und auf welches Gras Du zurückgreifen solltest, wenn Du beim Schreiben rauchst.

SCHREIBEN IST MEHR, ALS NUR DEN STIFT AUF PAPIER ZU SETZEN

Der moderne Autor braucht eine Vielzahl von Fähigkeiten, um erfolgreich zu sein. Wenn wir die Fähigkeit des "Schreibens" in Unterkategorien aufteilen, können wir dann die Wirkung von Gras auf diese analysieren?

1. KREATIVITÄT

KREATIVITÄT

Mehr als alles andere benötigen Autoren Kreativität. Kreativität ist eine schwer zu definierende Kompetenz, die im Grunde als die Fähigkeit beschrieben werden kann, neuartige Ideen zu bilden. Kreativität entzieht sich per Definition einer algorithmischen Erfassung: Man kann keine eindeutigen Schritte unternehmen, um kreativer zu werden, und im Allgemeinen führen Versuche der erzwungenen Kreativität nur zu der traurigen Situation, die am Anfang dieses Artikels beschrieben wurde.

Weed hat den Ruf, Kreativität fördern zu können, obwohl die Forschung sich nicht klar ist, ob dies wirklich der Fall ist. Die Beziehung zwischen Weed und Kreativität könnte einem zweiphasigen Wirkungsmuster zugrunde liegen, dem zufolge ein kleiner Zug die Muse entfacht und eine große Dosis sie auslöscht.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Top 10 Der Cannabissorten, Die Die Kreativität Steigern

Habe niemals wieder Angst vor der gefürchteten Blockade der Kreativität, denn diese Sorten lassen Dich die Barrieren der Fantasie sprengen,...

2. WORT- UND IDEENGEWANDTHEIT

WORT- UND IDEENGEWANDTHEIT

Der Maler verwendet für die Produktion von Gemälden Farbe als Rohmaterial und Linien, Pigmente und Schattierungen als kreative Elemente. Autoren verwenden für schriftliche Werke Wörter als Rohmaterial und Ideen als kreative Elemente.

Um ein Schriftsteller zu sein, musst Du mit der Welt der Ideen spielen, sie manipulieren und Dich in sie stürzen können. Dafür wirst Du eine scharfsinnige und klare Wahrnehmung brauchen. Gras hat nicht gerade den Ruf, in diesem Gebiet zu helfen, und bei vielen Sorten ist dieser Ruf gerechtfertigt: Jetzt ist nicht der Moment, Deine geilste Kush herauszuholen. Gleichwohl könnte Dir eine leichte Einflussnahme der richtigen Sativa genau den Gedankenschliff geben, den Du benötigst.

3. RECHERCHEFERTIGKEITEN

RECHERCHEFERTIGKEITEN

Wie der moderne Inhaltsersteller weiß, ist die Recherche ein Drittel der Arbeit (nebst Schreiben und Bearbeitung). In der Recherchephase musst Du Informationen verarbeiten, neue mentale Modelle errichten und kritische Denkfertigkeiten anwenden. Dies sind herausfordernde analytische Fähigkeiten und nochmal – Du solltest es mit den heftigen Sorten nicht übertreiben, die Dich verwirren werden.

4. ORGANISATIONSKOMPETENZEN

ORGANISATIONSKOMPETENZEN

Organisationskompetenzen? Ist das Schreiben nicht eine Orgie ungezügelter Kreativität?

In der Brainstorming-Phase sollte es das unbedingt sein. Sobald Du aber Deinen Text schreibst, übernimmt die Organisation eine sehr gewichtige Rolle. Du musst herausfinden, wie Du Ideen strukturierst, wie Du was anordnest, wie Du Konzepte zusammenführst und wie Du einen Lesefluss gewährleistest. Man kann dies mit dem Aufräumen eines Zimmers vergleichen.

Und außerdem musst Du organisiert sein, um Deine Fristen einzuhalten.

5. FOKUS

FOKUS

Ah, der Fokus: Die Nemesis vieler talentierter Anfänger. Um ein Autor zu sein, musst Du an Deinem Schreibtisch sitzen und Wörter herauspumpen können, selbst wenn es nervt, selbst wenn es keinen Spaß macht und selbst wenn Dein Gehirn Dich auf all das lustige Zeug hinweist, das Du googeln könntest. Diese Art von Konzentration erfordert Entschlossenheit, Willenskraft und, am allerwichtigsten, jahrelange harte Übung. Lass Dir gesagt sein: Jedes Mal, wenn Du dem Drang widerstehst, Dinge aufzuschieben, wird Deine Fähigkeit stärker, diese sogenannte Prokrastination abzuwenden. Jedes Mal, wenn Du ihm nachgibst, wird Deine Widerstandskraft schwächer.

VERBESSERTE KREATIVITÄT HILFT WOMÖGLICH NICHT, FRISTEN EINZUHALTEN

VERBESSERTE KREATIVITÄT HILFT WOMÖGLICH NICHT, FRISTEN EINZUHALTEN
Snoop Dogg

Mehrere berühmte Texter schreiben Gras einen großen Teil ihres Erfolgs zu: Unter anderem Bob Marley, Lady Gaga und Jay-Z. Aber sind sie kreativ erfolgreich, weil sie Gras rauchen, oder rauchen kreative, Regeln hinterfragende Menschen mit größerer Wahrscheinlichkeit Gras?

Die Forschung ist sich uneinig darüber, ob Weed Kreativität überhaupt verbessert. Diese Studien unterscheiden nicht nach konsumierter Sorte, also ist es schwierig, dies mit Sicherheit zu sagen, und durch individuelle Abweichungen kann man Studien wie diese schwer verallgemeinern.

Abgesehen davon hilft Dir Weed, selbst wenn es die Kreativität verbessern sollte, wenig, wenn es andere, für einen Autor erforderliche Fähigkeiten beeinträchtigt. Wenn Du wegen eines durch Gras verursachten Kreativitätsexzesses eine Woche verspätet abgibst, wird Dein Herausgeber auch nicht erfreut sein.

VERBESSERT WEED ANDERE ENTSCHEIDENDE SCHREIBKOMPETENZEN?

VERBESSERT WEED ANDERE ENTSCHEIDENDE SCHREIBKOMPETENZEN?

Die Beziehung zwischen Weed und Kognition ist kontrovers. Mehrere Studien zeigen, dass langfristiger, chronischer Konsum der Kognition schadet, wohingegen andere behaupten, eine moderatere Verwendung könnte harmlos sein. Wenn Du ein viel arbeitender Autor sein willst, solltest Du vielleicht also lieber nicht übermäßig viel Gras rauchen.

Was sind die kurzfristigen Effekte? Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabis das Arbeitsgedächtnis und die Aufmerksamkeit belastet, die beide entscheidende Fähigkeiten eines Autors sind. Doch wird dieser Effekt wahrscheinlich abgeschwächt, indem man Cannabis in einer strikt niedrigen Dosis raucht. Wie zuvor erwähnt, folgt Cannabis einem zweiphasigen Wirkungsmuster, bei dem eine niedrige Dosis oftmals einen anderen oder gegensätzlichen Effekt als eine hohe Dosis hat. Wenn Du Dich in der Brainstorming-Phase befindest, könntest Du jedoch gewillt sein, ein bisschen Arbeitsgedächtnis und Aufmerksamkeit für einen Kreativitätsausbruch zu opfern.

WENN DU DENKST, DASS DU ZU VIELE FEHLER MACHST, KANN CBD HELFEN

WENN DU DENKST, DASS DU ZU VIELE FEHLER MACHST, KANN CBD HELFEN

Wenn Du Dich dank THC an einem kreativen Schub erfreust, aber mit den kognitiven Effekten kämpfst, dann ziehe in Betracht, der Mischung etwas CBD hinzuzufügen. CBD gleicht die Wirkung von THC aus und hilft somit Deinem Gehirn, das Letztere besser zu verarbeiten. Wenn Du beim Schreiben rauchst, ist eine ausgewogene Balance von THC und CBD der richtige Weg.

EIN AUSGEWOGENES VERHÄLTNIS VON THC UND CBD IST ENTSCHEIDEND

EIN AUSGEWOGENES VERHÄLTNIS VON THC UND CBD IST ENTSCHEIDEND

Bist Du bereit, mit Gras bewaffnet zu schreiben? Wir besprochen, läuft alles auf die Sortenwahl hinaus. Dance World ist eine ideale Kandidatin, da sie eine sativadominierte Sorte mit einem ausgeglichenen THC- und CBD-Gehalt ist. Great White Shark und CBD Star reihen sich ebenfalls in diese seltenen Sorten ein, die ein gutes Verhältnis von THC und CBD aufweisen, auch wenn sie mehr Indica-Genetik enthalten.

MIT CANNABIS EIN BESSERER AUTOR ZU WERDEN, ERFORDERT AUSPROBIEREN

MIT CANNABIS EIN BESSERER AUTOR ZU WERDEN, ERFORDERT AUSPROBIEREN

Rauchen und Schreiben haben das Potenzial, Deinem Schreibprozess die gewisse Magie zu verleihen: Deinem Kopf eröffnet sich ein anderer, oft kreativerer Ort, wodurch Du Pfade und Möglichkeiten in Deiner Arbeit erkennen könntest, die Du zuvor nicht wahrnahmst. Gras fordert aber auch seinen Tribut in Sachen Kognition und Aufmerksamkeit, was das Schreiben zu einer Herausforderung machen kann.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Top 5 Der CBD-Reichen Cannabissorten 2019

Wir haben einen Blick darauf geworfen, was die Welt des CBD zu bieten hat und fünf unserer Favoriten ausgewählt. Sie werden sicherlich...

Wenn Du rauchst und schreibst, dann nach der Trial-and-Error-Methode: Experimentiere mit Sorte und Timing, um zu erkennen, was funktioniert. Baue auf sativadominierte, CBD-reiche Sorten in niedrigen Dosen. Weed ist wohl am besten für die früheren, kreativen Phasen des Schreibprozesses geeignet, oder für Situationen, wenn Du nicht weiterkommst. Falls Du Dich einem sich anbahnenden Abgabetermin gegenübersiehst, ist es vermutlich weniger ideal.

Arielle

Geschrieben von: Arielle Friedman
Arielle ist im kanadischen Toronto wohnhaft und liebt gehirnbezogene Themen. Wenn sie nicht gerade schreibt, genießt sie es, Kunst zu schaffen, über Bioremediation zu lernen und zu versuchen, die Roboterapokalypse zu verhindern.

Find out about our writers
Disclaimer:
We are not making medical claims. This article has been written for informational purposes only, and is based on research published by other externals sources.


Read more about
News Research
Suche in Kategorien
oder
Suche