Blog
Was Yopo Ist
1 min

Was Ist Yopo?

1 min
Produkte Smartshop

Seit mindestens 4.000 Jahren wird Yopo in Südamerika von Schamanen genutzt, um veränderte Bewusstseinszustände herbeizuführen.

WAS IST YOPO?

Yopo (Anadenanthera peregrina) ist ein großer Leguminosenbaum, der in der Karibik und Südamerika beheimatet ist. Er erreicht eine Höhe von zwanzig Metern und produziert reichlich Samenschoten. Wichtig ist, dass in jeder Kapsel zwischen drei und zehn flache Bohnen oder Samen enthalten sind. Werden diese Samen entsprechend zubereitet und getrocknet, erhält man ein wirkungsstarkes Psychedelikum. Der schamanische Gebrauch und die Geschichte von Yopo (oder Jopo, Kohoba, Parica oder Kalziumbaum) verschwinden im Nebel der Zeit. Im jahre 1571 beschrieben Europäer erstmals seine Verwendung und die zeitgenössische Archäologie gibt das Alter von Zubehör für die Yopo-Nutzung aus Argentinien mit 4.000 Jahren an.

Die Hauptwirkstoffe von Yopo entstammen der DMT-Familie (5-MeO-DMT, 2,9-Dimethyltryptolin und DMT-Oxid, um nur einige zu nennen), aber dies sind nicht die einzigen in den Samen vorhandenen Alkaloide. Es gibt eine Reihe weiterer Wirkstoffe in der Frucht und in der Rinde des Yopobaums wie Bufotenin, Catechol, Methyltryptamin und Saponarentin.

Yopo ist von besonderem Interesse, da es Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) und Bufotenin enthält. Es ist jedoch unklar, ob das Bufotenin aktiv oder chemisch "verschlossen" vorliegt - und damit nicht verfügbar ist.

GESCHICHTE VON YOPO

Geschichte Von Yopo

Seit tausenden von Jahren verwenden südamerikanische Schamanen Anadenanthera peregrina als psychedelischen Schnupftabak. Indigene Kulturen haben der Pflanze erlaubt, ihre spirituelle Landschaft mitzugestalten. Der früheste Beleg für Yopo betrifft Inca Cueva, Argentinien. Das Alter der Rohre aus Pumaknochen und Yopo-Samen wurde mittels Radiokarbondatierung auf 2130 vor unserer Zeitrechnung geschätzt, was auf eine Yopo-Verwendung hinweist, die sich über 4.000 Jahre erstreckt. Auch an der zentralen peruanischen Küste entdeckte man Schnupftabletts und Rohre, die auf 1200 vor unserer Zeitrechnung datiert wurden.

Dieses Psychedelikum wurde in ganz Südamerika stark genutzt. Indigene Stämme des Orinoco-Beckens in Kolumbien, Venezuela und im südlichen brasilianischen Amazonasgebiet kennen seine Verwendung. Weiter nördlich in der Karibik setzten die Stämme von Puerto Rico und La Española Yopo auch für zeremonielle und medizinische Zwecke ein.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Produkte Smartshop
Suche in Kategorien
oder
Suche