Was ist das Violette im Cannabis?

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabis

Was ist das Violette im Cannabis?

Violettes Cannabis ist ein wahrer Augenschmaus, aber wodurch wird es bewirkt? Was kann man tun damit sein Cannabis violett wird? Und hat es eigentlich irgendeinen praktischen Nutzen?

Obwohl nicht so verbreitet wie ihre grünen Vettern, gibt es violette Cannabis Sorten schon seit Ewigkeiten. Die legendäre Purple Haze (die, Du ahnst es schon, lila Blüten hat) wurde sogar von Jimmie Hendrix besungen. Bei ihren lebendigen und fesselnden Farben, wer hätte nicht gerne etwas davon? Aber woher kommen die Farben?

Danke, Anthocyane!

Der Grund warum die Knospen manchmal lila (je nach Sorte) sein können, sind die Anthocyane. Es ist eine Gruppe von rund 400 wasserlöslichen Pflanzenfarbstoffen, die abhängig vom pH-Wert rot, blau oder violett erscheinen können. Wenn der pH-Wert in der Nähe von neutral ist, wie es sein sollte, dann wird jede Cannabis Sorte mit einem Überfluss dieses Pigments am Ende wahrscheinlich lila Knospen haben!

Anthocyane werden vom Cannabis tatsächlich erst in den letzten Wochen seines Lebens produziert; sichtbar werden sie dann auch nur dank der reduzierten Menge an Chlorophyll, das die Sicht auf sie sonst blockieren würde. Wenn eine Cannabispflanze anfängt zu blühen, geschiet dies in der Natur aufgrund der Tatsache, daß sie immer weniger Licht bekommt. Die reduzierte Lichtaufnahme führt dazu, daß weniger Chlorophyll produziert wird. Dies kann man sogar bei Cannabispflanzen beobachten, die nicht viel Anthocyane produzieren - wobei in den letzten Wochen der Pflanze häufig goldene und orange Farben erscheinen.

Mach Dein Cannabis violett

Jetzt aber genug mit der Wissenschaft, wie macht man sein Cannabis nun tatsächlich lila? Nun, erstens benötigst Du eine Cannabiszüchtung, die viel Anthocyane produziert. Solche Sorten sind: Blue MysticHaze BerryNorthern LightsPurple Haze, und Blue Cheese, (es gibt allerdings noch viele mehr).

Veränder in den letzten beiden Wochen der Blüte die Temperatur im Zuchtraum so, daß sie unter 10°C, aber immer über 4 Grad bleibt. Für die meisten Sorten ist diese Kälte erforderlich, um die Farbe wirklich herauszubringen - es ist nicht vollständig geklärt warum, aber es gibt eine klare Verbindung. Obwohl die meisten Sorten mit der Kälte umgehen können, vergewissere Dich, daß die Temperatur nicht zu plötzlich abfällt, sonst könnte dies dazu führen, daß die Pflanzen in einen Schockzustand verfallen - also stelle sicher den Übergang allmählich zu vollziehen.

Häufig mag eine niedrige Temperatur erforderlich sein, doch selektive Zucht ermöglicht, daß Variationen bestimmter Sorten sich auch bei normalen Temperaturen violett verfärben. Das heißt, daß Du diese atemberaubenden Farben zu sehen bekommst ohne Deine Pflanzen in Gefahr bringen zu müssen.

Es gibt Berichte, daß die Knospen violett werden wenn man den Pflanzen Sauerstoff, Kohlendioxid oder auch bestimmte Nährstoffe entzieht, aber lass das bloß sein. Es ist sehr gefährlich für die Pflanzen und Du würdest ihre Gesundheit (und potenziell ihre Qualität/Erträge) für etwas opfern, das vor allem kosmetischer Natur ist.

Ist das alles nur Show?

Wer sich jetzt fragt, ob Anthocyane eigentlich irgendwelche Nutzen haben, wird sich freuen zu erfahren, daß dem so ist. Es sind bekannte und starke Antioxidantien, von denen angenommen wird, daß sie analgetische, entzündungshemmende und neuroprotektive Eigenschaften haben. Wie wirksam sie beim Rauchen sind ist nicht bekannt, aber es kann wohl kaum schaden!