Blog
Kratom
6 min

Kratom: Sorten, Dosierungen Und Einnahmemethode Erklärt

6 min
Products Smartshop

Kratom ist eine Pflanze, die wegen ihrer anregenden und beruhigenden Wirkungen konsumiert wird. Diese Effekte hängen in erster Linie von der verwendeten Kratom-Sorte, der Dosis und der Einnahmemethode ab. Lies weiter, um eine Anleitung zu erhalten, die alle diese Faktoren ausführlich behandelt.

Kratom ist ein Grundbestandteil der traditionellen Kräutermedizin und stammt ursprünglich aus Südostasien. Die Pflanze wird seit hunderten von Jahren wegen ihrer starken und einzigartig biphasischen Wirkung verwendet und ist offiziell unter dem botanischen Namen Mitragyna speciosa bekannt. Tatsächlich gehört Kratom zur selben Familie wie der Kaffeebaum.

Allerdings sind nicht alle Kratom-Sorten identisch. Tatsächlich gibt es viele verschiedene Sorten, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Kratom zu konsumieren, die sich alle darauf auswirken, wie es erlebt wird. Lies weiter, um mehr über die verschiedenen Arten von Kratom zu erfahren, die Du nutzen kannst, über die verschiedenen Konsummethoden und darüber, wie viel Du einnehmen solltest.

KRATOM-SORTEN UND IHRE INTENSITÄT

Kratom-sorten Und Ihre Intensität

Es gibt verschiedene Kratom-Sorten, die jedoch fast alle in eine von drei allgemeinen Kategorien eingeteilt werden können: rotadriges, grünadriges und weißadriges Kratom. Dies liegt daran, dass die Adern (Stängel) der Kratom-Pflanze normalerweise eine von drei Farben haben: rot, grün oder weiß. Die Farbe der Adern hat einen erheblichen Einfluss auf die Wirkungen der Pflanze und die dafür erforderlichen Dosen.

ROTADRIGES KRATOM

Rotadrige Kratom-Sorten gehören zu den populärsten und zugänglichsten. Viele Menschen bevorzugen diese Sorten wegen ihrer entspannenden, beruhigenden Wirkungen. Falls Du nach milden Effekten suchst, nimmst Du am besten etwa 2–4g rotadriges Kratom zu Dir. Für stärker beruhigende oder schmerzlindernde Wirkungen sind jedoch 6–8g angebrachter. Rotadriges Kratom kann auch als Schlafmittel eingesetzt werden. Neueinsteiger sollten jedoch vorsichtig sein, da seine beruhigende Wirkung sehr intensiv sein kann.

Rotadriges KratomROTADRIGES KRATOM ansehen

GRÜNADRIGES KRATOM

Grünadrige Kratom-Sorten sind dafür bekannt, eine Mischung aus stimulierenden und beruhigenden Wirkungen hervorzurufen. Im Allgemeinen sind die Auswirkungen dieser Sorten subtiler und können nicht immer sofort gefühlt werden. Allerdings bevorzugen viele Menschen diese milderen Effekte, insbesondere wenn es darum geht, Kratom als mildes Schmerzmittel einzusetzen. Bei kleineren Dosen können grünadrige Kratom-Sorten sehr anregend sein und als effektive Stimmungsaufheller wirken. Aus diesem Grund fühlen sich manche Nutzer auch geselliger und gesprächiger. Um diese subtilen, aber anregenden Wirkungen zu genießen, wird empfohlen, 2–4g grünadriges Kratom zu sich zu nehmen.

Grünadriges KratomGRÜNADRIGES KRATOM ansehen

WEIẞADRIGES KRATOM

Weißadrige Kratom-Sorten sind in erster Linie für ihre stimulierende, energetisierende und belebende Wirkung bekannt. Viele Nutzer verlassen sich auf den Energieschub dieser Kratom-Sorten, wenn sie extrem lange arbeiten, sich konzentrieren oder wach bleiben wollen. Sie können am Ende des Tages jedoch auch als wirksamer Muntermacher fungieren, wenn Du Dich ausgelaugt fühlst. Darüber hinaus können diese Sorten auch dazu beitragen, "antriebslose" Menschen zu stabilisieren, indem sie ihnen über den Tag hinweg einen lang anhaltenden Energieschub verleihen. Um diese Effekte zu erzielen, wird empfohlen, eine Dosis von ca. 3–4 g zu sich zu nehmen.

Weißadriges Kratom WEIẞADRIGES KRATOM ansehen

UNTERSCHIEDLICHE DOSIERUNGEN FÜR UNTERSCHIEDLICHE WIRKUNGEN

Unterschiedliche Dosierungen Für Unterschiedliche Wirkungen

Es stimmt zwar, dass die Wirkungen von Kratom in erster Linie von der jeweiligen Sorte abhängen, doch sie sind auch stark dosisabhängig. Es ist bekannt, dass unterschiedliche Kratom-Mengen sehr unterschiedliche Wirkungen hervorrufen. Allgemein gesprochen sind die Effekte stimulierender und energetisierender, wenn man weniger Kratom konsumiert. Je mehr Kratom man einnimmt, desto wahrscheinlicher treten entspannende und beruhigende Wirkungen auf. Während zum Beispiel schon 1g wirksamer Kratom-Extrakt ausreichen kann, um die meisten Menschen zu stimulieren, genügen normalerweise 5g, um sie in einen Zustand entspannter Euphorie zu versetzen.

Related Story

Die 10 Besten Wirkungen Von Kratom

Dies bedeutet, dass der Konsum von Kratom in präzisen Dosierungen bestimmte Effekte beeinflussen kann. Wer einen Energieschub oder ein stimulierendes Stärkungsmittel wünscht, ist mit einer geringeren Dosis (nicht mehr als 4g) am besten aufgehoben. Wer den negativen Auswirkungen von Angst oder Stress entfliehen möchte, für den kann eine moderate Dosis hilfreich sein. Wer entspannende, beruhigende oder sogar schmerzlindernde Wirkungen verspüren möchte, sollte sich womöglich eher für eine größere Dosis Kratom (6–8g oder mehr) entscheiden.

Neueinsteiger sollten jedoch auf jeden Fall darauf achten, langsam anzufangen, wenn sie mit Kratom experimentieren. Einsteigern oder unerfahrenen Nutzern wird generell davon abgeraten, mehr als 2–3g Kratom auf einmal zu konsumieren.

VERSCHIEDENE FORMEN VON KRATOM

Von zerkleinerten Blättern bis hin zu flüssigen Extrakten kann Kratom auch auf verschiedene Arten zubereitet und eingenommen werden. Hier kommen nun einige der häufigsten Formen von Kratom, denen Du begegnen wirst, und wir erklären, wie Du sie effektiv einsetzen kannst.

KRATOM-BLÄTTER

Kratom-blätter

Das Kauen von Kratom-Blättern gehört zu den häufigsten Methoden, um Kratom in seiner natürlichen Form zu konsumieren. Seit tausenden von Jahren kauen Menschen sowohl frische als auch getrocknete Kratom-Blätter, um die therapeutische Wirkungen der Pflanze zu erleben. Getrocknete Kratom-Blätter können auch zum Aufbrühen von Kratom-Tee verwendet werden.

DOSIERUNG

Es gibt keine empfohlene Dosis für das Kauen von Kratom-Blättern, da die genaue Menge an Mitragynin (das primäre psychoaktive Alkaloid in Kratom) in den einzelnen Blättern schwer zu bestimmen ist. Stattdessen handelt es sich beim Finden Deiner idealen Kratom-Blätter-Dosis eher um ein "Reinfühlen" durch Versuch und Irrtum. In bestimmten Teilen der Welt werden Kratom-Blätter den ganzen Tag über gekaut. Deine ideale Dosis hängt von vielen verschiedenen Faktoren wie etwa der gewählten Kratom-Sorte, Deiner persönlichen Kratom-Toleranz und den gewünschten Wirkungen ab.

WIE MAN KRATOM-BLÄTTER NUTZT

Um Kratom-Blätter richtig genießen zu können, muss man vor dem Kauen den faserigen Hauptstrang entfernen. Kratom wird ähnlich gekaut wie Tabak, wobei viele Nutzer es vorziehen, die Blätter zwischen Wange und Gaumen zu schieben. Dies ermöglicht eine schnelle Aufnahme in den Blutkreislauf, insbesondere unter der Zunge. Für maximale Wirkung wird der entstehende Speichel normalerweise geschluckt, obwohl manche Nutzer, die den Geschmack von Kratom nicht mögen, den Speichel lieber ausspucken. Wenn der Kratom-Pfriem seinen Geschmack verliert und zu einem trockenen, geschmacksneutralen Brei wird, ist es an der Zeit, ihn auszuspucken.

ZERKLEINERTES KRATOM

Zerkleinertes Kratom

Obwohl Kratom-Blätter sich einfach kauen lassen, ziehen es viele Nutzer vor, sie zu zerkleinern, da kleinere Stücke besser zu handhaben sind. Wird Kratom zerkleinert, kann es auf mehr Arten genutzt werden, als dies bei ganzen Blättern der Fall ist.

DOSIERUNG

Was zerkleinertes Kratom angeht, nimmt man an, dass eine Dosis von etwa 3–6g stimulierende Wirkungen hervorrufen kann, durch die sich Energie und Konzentration verbessern lassen, während eine Dosis von 7–9g beruhigende Wirkungen hervorrufen kann, die bei der Bewältigung von Angstzuständen und Schmerzen hilfreich sind.

WIE MAN KRATOM-PULVER NUTZT

Es gibt drei gebräuchliche Möglichkeiten, zerkleinertes Kratom zu verwenden. Falls Dir der Geschmack von Kratom nichts ausmacht, kannst Du es (nachdem es gereinigt wurde) ähnlich wie ganze Blätter kauen, um eine sofortige Wirkung zu erzielen. Um seinen natürlichen Geschmack zu überdecken, wird es manchmal auch anderen Lebensmitteln zugesetzt. Schließlich kann man auch einen Kratom-Tee daraus brauen.

PULVER-EXTRAKTE

Pulver-extrakte

Kratom-Pulver ist die am weitesten verbreitete Form von Kratom auf dem Markt, da es leicht zu verpacken ist und ebenso leicht konsumiert werden kann. Seit tausenden von Jahren werden Kratom-Blätter mit einer Vielzahl von Handwerkzeug zu Pulver zerkleinert. Heutzutage kannst Du das in Deiner eigenen Küche mit einer Kaffeemühle erledigen.

DOSIERUNG

Die empfohlene Dosis für Pulverextrakte variiert je nach Produkt und Konzentration. Im Allgemeinen werden 0,5g als milde Dosis angesehen. Für eine maximale Wirkung kann diese Menge auf bis zu 1,5g erhöht werden.

WIE MAN PULVER-EXTRAKTE NUTZT

Pulverförmiges Kratom wird typischerweise verschiedenen Flüssigkeiten zugesetzt. Am häufigsten verwendet man dafür Wasser, aber es kommen auch zahlreiche andere Flüssigkeiten wie Kaffee, Milch, Kefir oder Saft in Frage. Viele Nutzer finden, dass das Einmischen des Pulvers in einen Milchshake (insbesondere Schokolade) eine gute Möglichkeit darstellt, den bitteren Kratom-Geschmack zu maskieren. Das Pulver kann auch in eine Paste eingemischt werden, die man schnell zusammen mit Wasser schlucken kann, um sie besser herunter zu bekommen. Und wer den Geschmack von Kratom wirklich nicht ertragen kann, hat immer noch die Möglichkeit, das Pulver in eine Gelatinekapsel zu füllen, die wie eine Pille eingenommen wird.

FLÜSSIGE EXTRAKTE

Flüssige Extrakte

Flüssige Extrakte sind quasi mit Kratom versetzte Flüssigkeiten. Es handelt sich in der Regel um
Superkonzentrate, die große Mengen Kratom in kleinen Mengen Flüssigkeit enthalten. Diese Extrakte sind zudem sehr schnell und einfach zu verwenden und können aromatisiert werden, um einen Teil des von Natur aus bitteren Kratom-Geschmacks zu überdecken. Flüssige Extrakte stellen eine ausgezeichnete Wahl dar, wenn man Kratom unterwegs oder diskret zu sich nehmen möchte, ohne dass andere Menschen etwas davon mitbekommen. Dabei sollte man auf keinen Fall vergessen, dass diese flüssigen Extrakte meist viel stärker als pulverförmige Extrakte aus den zerkleinerten Blättern sind. Du solltest daher unbedingt vorsichtig vorgehen.

DOSIERUNG

Kratom-Extrakt ist in der Regel sehr stark. Für leichte psychoaktive Effekte reichen meist 1–2g aus, während 5g für extrem beruhigende, schmerzlindernde Effekte sorgen. Die Wirksamkeit eines flüssigen Extrakts kann jedoch von Flasche zu Flasche variieren. Während zum Beispiel einige Extrakte 50–55mg/ml des Wirkstoffs Mitragynin enthalten, können andere 80mg/ml oder mehr enthalten.

WIE MAN FLÜSSIGE EXTRAKTE NUTZT

Typischerweise werden flüssige Extrakte sublingual verabreicht, oral eingenommen oder anderen Nahrungsmitteln oder Flüssigkeiten zugesetzt.

TEE

Tee

Kratom-Tee wird hergestellt, indem man Kratom-Blätter zu Pulver zerkleinert und zu einem Tee aufbrüht. Alternativ dazu geben manche Nutzer einfach ganze Blätter in kochendes Wasser und lassen das Gebräu dann ziehen. Obwohl Kratom-Tee seit hunderten, wenn nicht tausenden von Jahren genossen wird, empfinden viele Menschen ihn als bitter und süßen ihn mit Zucker oder trinken ihn schnell, um den Geschmack insgesamt zu vermeiden.

DOSIERUNG

Als Faustregel gilt, dass Du beim Zubereiten von Tee ungefähr 55g (zerkleinerte oder ganze) Kratom-Blätter in etwa einen Liter Wasser gibst. Falls Du Kratom in Premiumqualität verwendest, reicht das aus, um ungefähr acht Dosen starken Kratom-Tees zuzubereiten. Wie viel Tee Du am Ende erhältst, liegt ganz bei Dir. Je mehr Wasser Du in Deinem Tee hast, desto weniger stark ist er. Es ist eine gute Idee, sich langsam an den Konsum von Kratom-Tee heranzutasten, da es ziemlich einfach ist, zu schnell zu viel zu trinken.

WIE MAN KRATOM-TEE NUTZT

Um Kratom-Tee zuzubereiten, nimmst Du einfach Deine getrockneten und zerkleinerten Kratom-Blätter, gibst sie in eine Tasse und übergießt sie mit kochendem Wasser. Lass sie für 2–3 Minuten ziehen, wobei Du den Sud ständig umrührst. Optional kannst Du Deinen Tee auch abseihen, bevor Du ihn genießt. Es ist sehr gut möglich, dass Du Deine Kratom-Blätter mehrfach verwenden kannst, um mehr als eine Tasse Tee zuzubereiten. Viele Nutzer bevorzugen es, sie beiseite zu legen, bevor sie eine weitere Tasse aufbrühen. Beachte jedoch, dass nachfolgende Aufgüsse weniger wirksam sind, da die Blätter die meisten ihrer chemischen Bestandteile beim ersten Durchgang abgegeben haben.

Um Dir Zeit und Mühe zu sparen, kannst Du Kratom-Teebeutel auch direkt kaufen. Jetpackkratom-Tee wird mit vorgefertigten Teebeuteln zubereitet. Jeder Teebeutel enthält 65mg Mitragynin. Gib einfach einen Beutel in eine Tasse kochendes Wasser und lasse ihn 15 Minuten ziehen.

David AB

Geschrieben von: David AB
Autor und Cannabisenthusiast aus Westkanada. Wenn er nicht gerade schreibt, findest Du ihn vermutlich an den Pisten der Rocky Mountains oder mit einem kalten Bier ausspannen!

Find out about our writers

Read more about
Products Smartshop
Suche in Kategorien
oder
Suche