Blog
CBD Kosmetik
4 min

Kann CBD Bei Der Behandlung Von Akne Helfen?

4 min
CBDshop Research

Akne ist eines der häufigsten Hautleiden von Jugendlichen. Sie wird gewöhnlich mit einer Bandbreite von pharmazeutischen Cremes und Lotionen behandelt. Jüngste Forschung hat allerdings darauf hingewiesen, dass Cannabinoide wie CBD bei der Behandlung von Akne ebenfalls wirksam sein könnten – ohne die Nebenwirkungen von anderen Medikamenten.

Akne ist ein verbreitetes Hautleiden, von dem Millionen von Menschen betroffen sind. Sie kann lästig und sie kann erbarmungslos sein. Es wird geschätzt, dass ungefähr 80%[1] der Menschen im Alter zwischen 11 und 30 Jahren irgendwann einen Akneausbruch haben werden.

Derzeit gibt es viele pharmazeutische Optionen, die für die Behandlung von Akne erhältlich sind. Viele dieser Optionen können jedoch recht kostspielig sein und neigen dazu eine Bandbreite von ernstzunehmenden Nebenwirkungen auszulösen, von denen manche Deine Haut schlimmer als zuvor aussehen lassen können. Und obwohl einige naturreine Aknelösungen existieren, ist ihre Wirksamkeit doch fragwürdig.

Neuerdings haben Forscher begonnen, die Möglichkeit der Behandlung von Akne mit Cannabinoiden (und insbesondere CBD) zu erforschen. Die Forscher glauben, dass CBD viel von demselben Nutzen wie traditionelle Aknemedikamente liefern kann, aber ohne die endlose Liste der Nebenwirkungen.

Ähnliche Geschichte

Was Ist CBD?

WAS IST AKNE UND WARUM TRITT SIE AUF?

WAS IST AKNE UND WARUM TRITT SIE AUF?

Für die Entstehung von Akne sind viele Faktoren verantwortlich. Akne ist im Wesentlichen eine Verstopfung der Hautporen durch Fett und tote Hautzellen. Dies kann eintreten, wenn die an den Haarfollikeln befindlichen Talgdrüsen zu viel Talg produzieren, der dann Poren und Haarfollikel verstopft. Talg ist ein natürliches wachsartiges Fett, das dazu dient die Haut glänzend, wasserabstoßend und geschmeidig zu halten. Wenn allerdings zu viel davon produziert wird, tritt ein Ausbruch auf.

Akne kann mehrere Bereiche des Körpers betreffen. Laut dem NHS[2] (National Health Service) bekommt fast jeder Betroffene Akne im Gesicht. Währenddessen bekommen schätzungsweise 50% der Menschen, die sie durchmachen, Akne auf dem Rücken und weitere 15% oder so erleben sie auf ihrer Brust.

Es gibt 4 Hauptarten von Akne: Weiße Pickel, Mitesser, Pickel und Zysten. Weiße Pickel sind blockierte Follikel nahe der Oberfläche der Haut, die sich nach außen wölben, wohingegen Mitesser Poren sind, die auf Hautebene verstopft bleiben. In derselben Art treten Pickel auf, wenn eine durch Bakterien hervorgerufene Entzündung an der Spitze des Follikels eintritt, während Zysten auftreten, wenn Verstopfungen und Entzündung tief in ihnen vorkommen.

Hauptarten von Akne

Es gibt mehrere zugrundeliegende Faktoren, die Akne bewirken sollen. Bei Teenagern wird angenommen, dass sie durch die Produktion von Testosteron ausgelöst wird, die während der Pubertät stattfindet. Studien haben außerdem gezeigt, dass Akne genetische Auslöser hat. Wenn beide Deiner Elternteile in ihrer Jugend Akne hatten, wirst Du sie wahrscheinlich auch kriegen. Weiterhin ist Akne bei Erwachsenen aufgrund von Zusatzfaktoren wie Periode und Schwangerschaft bei Frauen verbreiteter.

DAS ENDOCANNABINOID-SYSTEM DER HAUT

DAS ENDOCANNABINOID-SYSTEM DER HAUT
THC-Moleküle, die an Cannabinoid-Rezeptor binden. Der Rezeptor kommt hauptsächlich im Nervensystem vor und ist an Appetit, Schmerzempfindung, Stimmung und Gedächtnis beteiligt.

Das Endocannabinoid-System (ECS) ist ein Netzwerk von Zellrezeptoren, die mit Cannabinoiden interagieren und von Natur aus Endocannabinoide produzieren, um eine Bandbreite von menschlichen Funktionen zu regulieren, darunter Schmerz, Stimmung, Appetit, Schlaf und andere. Und laut der neuesten Forschung kontrolliert es auch das Zellwachstum, Entzündungsreaktion und die Talgdrüsenproduktion der Haut.

Eine Studie aus dem Jahr 2009[3] stellte fest, dass das ECS in die Aufrechterhaltung eines empfindlichen Gleichgewichts im Körper (Homöostase) eingebunden ist. Die Forscher schlussfolgerten, dass eine Störung dieses Gleichgewichts die Entstehung von zahlreichen pathologischen Krankheiten und Hautleiden begünstigen könnte, einschließlich Akne. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2014[4] ging sogar noch weiter, indem sie folgerte, dass das ECS einen direkten Effekt auf die Zellteilung von Hautzellen und die Talgproduktion in ihnen hat.

Ähnliche Geschichte

Die (Gesundheitlichen) Vorteile Von Cannabis

KÖNNTE CBD BEI AKNE HELFEN?

Könnte CBD Bei Akne Helfen?

Aufgrund der Rolle des ECS bei der Erhaltung von gesunden Hautzellen glauben Forscher, dass Hautleiden wie Akne mit der Hilfe von gewissen Cannabinoiden wie CBD gelindert werden könnten.

Das Potential von CBD für die Behandlung von Akne hängt wahrscheinlich von der Art der Akne ab, die eine Person hat, und der genauen Ursache. Dennoch bedeutet die klinisch belegte Fähigkeit von CBD, Talg und Entzündungen zu reduzieren, dass es womöglich mit einigen der häufigsten Ursachen von Akne fertig werden könnte.

Die zuvor angeführte Studie aus dem Jahr 2014 stellte fest, dass CBD ein "potenter, 'universeller' Anti-Akne-Wirkstoff ist, der ein einzigartiges 'dreifaches Anti-Akne-Profil' besitzt". Die Studie fand heraus, dass CBD die Menge von in den Hautzellen produziertem Talg und Entzündungen regulieren kann, von denen beide grundlegend zu Akne beitragen. CBD schien eine entzündungshemmende Reaktion in diesen Zellen auszulösen, die die Aktivierung von inflammatorischen Zytokinen verhinderte. Ferner wurde festgestellt, dass CBD wenig Risiko für Nebenwirkungen aufweist, besonders im Vergleich zu dem wirksamsten Anti-Akne-Wirkstoff, der zur Zeit verfügbar ist: Isotretinoin (das bekanntermaßen schwere Nebenwirkungen verursacht). Die Forscher glauben, dass CBD eine "vielversprechende, kosteneffiziente und wahrscheinlich gut verträgliche neue Strategie für die Behandlung von Akne" sein könnte.

Ähnliche Geschichte

CBD Und Hautpflege: Die Steigende Flut Der Cannabinoid-Kosmetika

CBDs Spektrum von weiteren therapeutischen Nutzungsmöglichkeiten könnte ebenfalls zu seiner Fähigkeit beitragen, Akne zu behandeln. Eine wissenschaftliche Überprüfung von 2016[5] stellte fest, dass CBD bedeutende antibakterielle und antimykotische Eigenschaften besitzt. Es ist möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich, dass diese Effekte auf die menschliche Haut anwendbar sind und ihr ermöglichen, die Erreger abzuwehren, die Hautporen infizieren und Akne verursachen.

Des Weiteren ist Stress bekannt dafür, erheblich zu Akne bei Erwachsenen beizutragen. Eine wissenschaftliche Überprüfung aus dem Jahr 2015[6] fand heraus, dass CBD "beachtliches Potential als Behandlung für mehrere Angststörungen hat". Weil es hilft, mit Stress umzugehen, könnte CBD auch helfen, mit den häufigsten zugrundeliegenden Auslösern von Ausbrüchen fertig zu werden.

Ähnliche Geschichte

Die Besten Medizinischen Cannabissorten Bei Ängsten

CBD-PRODUKTE GEGEN AKNE

Auf dem heutigen Markt sind viele Akne-Produkte auf CBD-Basis verfügbar. Eines unserer Favoriten ist Aczedol von Cibdol.

Aczedol ist eine Anti-Akne-Creme, die von den CBD-Gelehrten bei Cibdol produziert wird. Sie wird mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie kolloidalem Hafermehl hergestellt, das die Haut vor oberflächlichen Reizungen und Entzündungen schützt. Währenddessen gräbt sich das CBD von Aczedol tief in die Poren ein, um Bakterien und Entzündungen in der Haut zu bekämpfen. Diese Effekte werden durch Liposomen erheblich verstärkt, die den Transport von Wirkstoffen zu den Zielzellen ermöglichen. Als Medizinprodukt der Kategorie 1 erachtet, bietet Aczedol nicht nur Linderung vom Juckreiz und der durch Akne verursachten Reizungen, sondern auch der Bakterienansammlungen, die Ausbrüche auslösen können.

Aczedol (Cibdol)Aczedol CBD CrEAM Ansehen

CBD, AKNE UND DU

CBD, AKNE UND DU

Falls Du an Akne leidest, schadet es vermutlich nicht, wenn Du CBD einmal ausprobierst. Die Forschung deutet darauf hin, dass es nicht nur erfolgreich einige der Akne verursachenden Faktoren abschwächen kann, sondern auch größtenteils frei von Nebenwirkungen und eine viel sicherere Option als viele, wenn nicht alle, anderen Aknemedikamente ist.

Die Forschung weist[7] allerdings darauf hin, dass der Beitrag von CBD zur Hautgesundheit nicht einfach bei Akne aufhört. Dank seiner Fähigkeit, tief in die Haut einzudringen und schnell mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System kommunizieren zu können, ist CBD vielleicht für die Behandlung einer Reihe von Hautleiden nützlich, einschließlich einiger, die möglicherweise ernstzunehmender als Akne sind.

David AB

Geschrieben von: David AB
Autor und Cannabisenthusiast aus Westkanada. Wenn er nicht gerade schreibt, findest Du ihn vermutlich an den Pisten der Rocky Mountains oder mit einem kalten Bier ausspannen!

Find out about our writers
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. What is Acne? Definition & Types | NIAMS - https://www.niams.nih.gov/health-topics/acne
  2. Acne - NHS - https://www.nhs.uk/conditions/acne/
  3. The endocannabinoid system of the skin in health and disease: novel perspectives and therapeutic opportunities. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19608284
  4. Cannabidiol exerts sebostatic and antiinflammatory effects on human sebocytes - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4151231/
  5. Cannabis sativa: The Plant of the Thousand and One Molecules - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4740396/
  6. Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604171/
  7. Cannabinoid Delivery Systems for Pain and Inflammation Treatment - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6222489/

Read more about
CBDshop Research
Suche in Kategorien
oder
Suche