Cannabis hilft, durch Alkohol ausgelöste Hirnschäden zu verhindern

Published :
Categories : BlogCannabisCBD

Cannabis hilft, durch Alkohol ausgelöste Hirnschäden zu verhindern

Jüngste Untersuchungen legen nahe, daß CBD möglicherweise das Gehirn vor durch Alkohol ausgelöste Schäden schützen könnte.

In den letzten Jahren konnte man sehen, wie die medizinische Forschung rund um Cannabis in großen Sprüngen vorankommt. Dies gilt insbesondere für CBD, einem der wichtigsten in Cannabis gefundenen Cannabinoide. Erste Ergebnisse haben eine breite Palette an praktischen und potenziell lebensverändernden Anwendungen für diese Verbindung gefunden.

Im Januar befassten wir uns mit der Studie, in der herausgefunden wurde, daß CBD durch Alkohol ausgelöste Leberschäden rückgängig macht. Jetzt gibt es eine Studie, die nahelegt, daß es sogar Schäden verhindern kann, die Alkohol im Gehirn bewirkt. Die Studie, von der pharmazeutischen Wissenschaftsabteilung der University of Kentucky durchgeführt wurde, wurde festgestellt, daß, wenn man Ratten (die sehr ähnlich funktionieren wie Menschen) CBD verabreichte, die durch Alkohol bewirkte Degeneration des Kortex' um rund 50% reduziert wurde! Was aber noch interessanter ist, ist, daß das CBD auf zwei Arten verabreicht wurde, nämlich sowohl durch Injektion, als auch lokal aufgetragen auf die Haut und hierbei wurde herausgefunden, daß beides gleich wirksam war.

CBD als Therapie?

Obwohl vielversprechend, müssen diese Ergebnisse zunächst wissenschaftlich am Menschen repliziert werden, bevor wir CBD möglicherweise als zukünftiges Mittel für die Therapie sehen werden; dennoch ist es ein weiterer Strich auf der Liste, der dafür spricht, das Verbot zu beenden und im Streit über Cannabis gegen Alkohol.

Wenn Du Cannabis mit Alkohol vergleichst, mit einer Substanz, die in den meisten Ländern legal ist, solltest Du Dich wirklich fragen, was da los ist. Wie kann so etwas wie Alkohol, mit all seinen negativen Auswirkungen und nur wenig Nutzen (wenn überhaupt) legal sein, wenn Cannabis es nicht ist? Professor David Nutt, eine prominente Figur, wenn es um die Drogenpolitik geht, hat sogar durchblicken lassen, daß die Legalisierung und Regulierung von Cannabis den Alkoholkonsum um ein Viertel zurückgehen lassen könnte, mit einer insgesamt positiven Wirkung auf die Gesellschaft und Gesundheit. Wenn man das in Verbindung mit der Tatsache sieht, daß Cannabis tatsächlich in der Lage ist, Schäden zu verhindern, die durch Alkohol verursacht werden, muss man sich wirklich fragen, wem die derzeitige Politik dient (und finanziell nutzt!).

Laß uns hoffen, daß der Wandel kommt bald. Die Beweise zugunsten Cannabis erreichen monumentale Proportionen - man kann sie einfach nicht ignorieren.

Weitere Informationen über CBD findest Du in unserem Zamnesia CBD Shop.

comments powered by Disqus