Blog
Eine Kurze Anleitung Zu Verschiedenen Biersorten
5 min

Die Verschiedenen Biersorten

5 min
Alcohol News

Bevor du anfängst, Dein eigenes Bier zu brauen, musst Du Dich mit den verschiedenen Bierarten auf der Welt und deren Herstellung vertraut machen. Nutze diesen Leitfaden, um Dich über einige der beliebtesten Biersorten zu informieren, denen Du begegnen wirst.

Du willst Dein eigenes Bier brauen? Hier lernst Du alle Fachbegriffe kennen und erfährst alles, was Du über die verschiedenen Biersorten wissen musst.

Ales Und Lagerbiere: Die Mütter Aller Biere

ALES UND LAGERBIERE: DIE MÜTTER ALLER BIERE

Alle Biere fangen entweder als Ale oder Lager an. Ales werden mit obergärigen Hefesorten hergestellt, die bei Temperaturen von 13–25°C aktiv werden. Diese Hefen können einige ziemlich ungewöhnliche Aromen hervorbringen, die wir normalerweise nicht mit Bier in Verbindungen bringen, wie zum Beispiel Noten von Früchten oder Gewürzen. Gewöhnlich wirst Du diese Aromen in britischen und belgischen Bieren finden.

Lagerbiere hingegen werden mit untergärigen Hefesorten hergestellt. Der Name stammt von dem deutschen Wort “lagern” ab, da diese Biere normalerweise gelagert werden müssen, um ihren Geschmack, ihren Alkoholgehalt und ihre Haltbarkeit zu verbessern. Diese Hefen werden bei Temperaturen von 4–11°C aktiv und produzieren rundere Aromen, die wir normalerweise mit Bier in Verbindung bringen. Stelle Dir frische, saubere und erfrischende Marlzaromen vor. Dies sind die Aromen, die man typischerweise in deutschen Bieren findet.

Während alle Biere entweder als Ale oder Lager anfangen, ist dies nicht das Ende ihrer Geschichte. Im Folgenden findest Du eine Übersicht über ein paar spezifischere Biersorten.

Arten Von Ales

ARTEN VON ALES

Zunächst werden wir mit Ales beginnen, die von IPAs bis zu belgischen "Blonden" reichen.

Barley Wine

Barley Wine ist ein starkes Ale mit einem Alkoholgehalt zwischen 6 und 12%. Diese Biere werden aus richtig dichter Bierwürze gebraut. Die Ursprünge des Namens gehen in das alte Armenien zurück, was der Ort ist, aus dem dieser Stil stammen könnte. Das erste Bier, das als Barley Wine vermarktet wurde, war Bass No. 1 in den 1870er Jahren.

Muntons Barley Wine hat einen reichen, komplexen Körper und einen Alkoholgehalt von 7%, ideal für Liebhaber von starken Bieren, die daheim etwas Besonderes brauen möchten.

Pale Ale Und India Pale Ale

Pale Ales werden normalerweise mit Malz gebraut, das mit Koks (Brennstoff) trockengeröstet wurde. Dieser Prozess verleiht dem Malz und dem daraus resultierenden Bier eine helle oder blasse Farbe. Es gibt unzählige verschiedene Arten von hellen Bieren und ihre Aromen variieren je nach Brauprozess sowie Art und Menge des zu ihrer Herstellung verwendeten Hopfens stark.

India Pale Ales (IPAs) wurden in England entwickelt und waren für den Export nach Indien bestimmt. Diese Biere wurden mit zusätzlichem Alkohol und Hopfen gebraut, um die lange Reise per Schiff nach Indien zu überstehen. Sie wurden in anderen englischen Kolonien wie Australien und Neuseeland bald populär.

Das IPA von Brewferm ist ein klassisches, hopfenreiches englisches IPA mit einer leichten Bernsteinfarbe und einem leicht bitteren, krautigen Geschmack. Wenn Du die Stärke und den ausdrucksvollen Geschmack eines IPAs liebst, solltest Du es unbedingt probieren.

Weizenbier

WEIZENBIER

Weizenbier, richtig geraten, wird traditionell mit höheren Konzentrationen an Weizen gebraut. Es gibt zwei Hauptarten von Weizenbier: Weißbier (das aus Deutschland stammt) und Witbier (das aus Belgien stammt).

Deutsches Weißbier wird mit Malz hergestellt, das mindestens 50% Weizen enthält – in bayrischen Weißbier sind es bis zu 70%. Belgisches Weizenbier hingegen wird häufig mit Koriander und Orangenschalen aromatisiert und unter Verwendung von rohem, ungemälztem Weizen hergestellt.

Einige Untertypen von Weizenbier sind Lambic, das mit wilden Hefen und Bakterien hergestellt wird, und Berliner Weisse, ein trübes Bier mit einem einzigartigen, sauren Geschmack, das normalerweise mit Waldmeister- oder Erdbeersirup serviert wird, um ein erfrischendes Erlebnis zu schaffen.

Das Wheat Tripel von Brewfarm ist ein wunderschönes, goldfarbenes Bier mit einem reichen, weizenartigen Körper und einem köstlich fruchtigen Aroma. Wenn Du ein einzigartiges Weizenbier zu Hause brauen möchtest, solltest Du es definitiv probieren.

Belgische Biere: Blonde, Dubbel, Tripel Und Quadrupel

Belgisches "Blondes" oder "Goldenes" Bier ist ein frisches, leichtes Bier, das typischerweise mit Pilsener Malzen hergestellt wird. Dubbel ist ein klassisches, typisch flaschengebrautes Klosterbier mit einer ausgeprägten braunen Farbe. Tripel hingegen ist ein starkes Weißbier, das aus Flandern stammt, Quadrupel oder Grand Cru ist in der Regel ein starkes Bier, das manchmal durch ein Mischen und erneutes Fermentieren verschiedener Biere hergestellt wird.

Belgian Tripel von Brewferm ist ein köstliches, goldenes Gebräu mit einem ausgewogenen Hopfen- und Malzprofil und einem Hauch von Würze. Wenn Du belgisches Bier liebst, ist dieses Set perfekt.

Old Ale

Old Ale ist ein Begriff, der normalerweise für gereiftes, dunkles, malziges, englisches Bier verwendet wird. Diese Biere haben typischerweise einen Alkoholgehalt von mindestens 5% und einen deutlich säuerlichen Geschmack. Traditionell beziehen Old Ales diese Aromen aus einer zweiten Gärung mit dem Hefepilz Brettanomyces oder aus der Lagerung in Holzbehältern.

Brown Ale

Brown Ales sind dunkelbraune Biere, die aus England stammen, obwohl sie mittlerweile auf der ganzen Welt gebraut werden. Traditionell sind sie leicht gehopft und werden unter Verwendung von 100% braunem Malz hergestellt. Sie neigen dazu, unterschiedliche Karamell- und Schokoladenaromen zu haben.

Wenn Du ein süßes, erfrischendes Brown Ale zu Hause brauen möchtest, schau Dir das Bierset Belgian Brown von Brewferm an. Es ist ein großartiges Ale für den Sommer.

Porter Und Stout

PORTER UND STOUT

Die Geschichten von Porters und Stouts sind miteinander verbunden und reichen bis in das 18. Jahrhundert zurück. Hierbei handelt es sich in der Regel um gut gehopfte Biere, die mit braunem Malz gebraut werden. Der Begriff Stout wird/wurde verwendet, um starke Porter mit einem höherem Alkoholgehalt zu vermarkten. Diese Biere wurden in den baltischen Regionen populär und im 19. Jahrhundert stellten die Länder in diesen Regionen ihre eigenen Porter her. Diese Porter hatten typischerweise einen hohen Alkoholgehalt von mindestens 10%. Porter und Stouts sind schwere Biere mit einem reichen Geschmack, die Noten von Karamell, Schokolade, Gewürzen, Sahne und vielem mehr kombinieren können.

Arten Von Lager

ARTEN VON LAGER

Jetzt ist es an der Zeit zu den Lagerbieren überzugehen, zu denen Bock und Pilsner gehören.

Helles Und Amerikanisches Lager

Helle Lagerbiere sind, wie der Name schon verrät, helle, goldene Biere. Sie haben ein klares, frisches Geschmacksprofil, das gut abgerundet ist und die Aromen von Pilsner Malz und edlem Hopfen ausgleicht. Einige Brauer verwenden auch Reis und Mais, um ihren Bieren einen noch leichteren Körper zu verleihen. Helles und amerikanisches Lagerbier haben gewöhnlich einen Alkoholgehalt von ca. 4%.

Muntons Mexican Cerveza ist ein helles und frisches Lager. Mit einem Alkoholgehalt von nur 3,8% ist es ein perfektes Bier für den Sommer.

Pilsner

PILSNER

Pilsner, Pilsener oder manchmal auch nur Pils, ist eine Art helles Lager, das zuerst in der tschechischen Stadt Pilsen gebraut wurde. Heute gibt es hunderte verschiedener Pilsner-Biere auf dem Markt, die alle einzigartige Eigenschaften haben. Im Allgemeinen handelt es sich hierbei jedoch um helle, frische Biere. Sie produzieren viel Schaum und neigen dazu, ausgewogene Geschmacksprofile zu haben, in denen Hopfen und Malz die Waage halten.

Amerikanische Pilsner sind in der Regel malziger und enthalten mehr Alkohol, immerhin zwischen 6 und 9%. Deutsche Pilsner sind tendenziell etwas bitterer als tschechische Pilsner, die traditionell einen leichteren Geschmack haben.

Das Bierset Muntons Export Pilsner ist ein köstliches, erfrischendes Lager mit einem frischen, abgerundeten Geschmack. Perfekt für jeden Heimbrauer, der auf der Suche nach einem erfrischenden Sommerbier ist.

Dunkelbier

Dunkel ist ein Begriff für deutsches dunkles Lager. Diese Biere haben in der Regel sehr geschmeidige, malzige Aromen und werden mit Münchner Malz gebraut, was ihnen ihren besonderen Geschmack und ihre besondere Farbe verleiht.

Dunkelbiere werden traditionell mit einem Verfahren gebraut, das Maischen genannt wird. Dabei wird ein Teil der Körner gekocht, um mehr Stärke freizusetzen, wonach sie zurück in die Maische geführt werden, um deren Temperatur zu erhöhen. Dies verleiht dem Bier auch seinen ausgeprägten Malzgeschmack.

Als das deutsche Reinheitsgebot im Jahr 1516 in Kraft trat, war Dunkelbier die häufigste Biersorte. Es enthält selten mehr als 5,5% Alkohol und weist nur eine geringe Bitterkeit auf.

Bockbier

BOCKBIER

Bock ist eine Art starkes deutsches Lager. Es gibt viele verschieden Arten von Bockbier, einschließlich Maibock, ein helleres und hopfigeres Bier, das traditionell gebraut wird, um in den Frühlingsmonaten März bis Juni getrunken zu werden. Doppelbock hat ein stärkeres, malzigeres Geschmacksprofil.

Eisbock ist ein sehr starkes Lager, das durch teilweises Einfrieren eines Doppelbocks und anschließendes Entfernen des Eises hergestellt wird, um seinen Geschmack und Alkoholgehalt zu konzentrieren. Eisbock hat in der Regel einen reichen, dunklen Geschmack nach Kernobst mit einem Hauch von Pflaumen, Zwetschgen oder Rosinen.

Weizenbock wird mit Weizen anstelle von Gerste gebraut.

Ein Kurzer Hinweis Zur Spontanen Gärung

EIN KURZER HINWEIS ZUR SPONTANEN GÄRUNG

Spontane Gärung wird traditionell von belgischen Lambiek-Brauern angewendet. Hierbei handelt es sich um das Brauen mit wilden Hefen wie Brettanomyces. Lambiek-Brauer kühlten ihre Würze in offenen Gefäßen ab, so dass sich natürliche Hefen und Bakterien absetzten und die Würze spontan fermentierte. Dieser Prozess kann dazu beitragen, dem daraus resultierenden Bier eine Vielzahl komplexer Aromen zu verleihen, einschließlich einzigartiger saurer Noten, die in Kombination mit Lebensmitteln sehr interessant sein können. Die meisten "sauren" Biere, die man in einer Handwerksbrauerei finden kann, werden mit dieser Technik gebraut.

Verwandter Artikel

Fachbegriffe Rund Ums Hobbybrauen Leicht Gemacht

Braue Dein Lieblingsbier Bei Dir Zu Hause!

Bei Zamnesia führen wir eine große Auswahl an Heimbraubiersets. Schau Dir noch heute die gesamte Auswahl in unserem Brau-Shop an, um so schnell wie möglich mit dem Brauen Deines Lieblingsbiers zu beginnen!

Hanf und Hopfen gehören beide zu der Cannabaceae-Familie, daher wären wir nicht überrascht, wenn Du auf die Idee kommen würdest, beides für Dein selbstgebrautes Bier zu verwenden. Da Du nicht der erste abenteuerlustige Brauer bist, haben wir dies bereits in unserem Blog Wie man Cannabis Bier herstellt behandelt.

Steven Voser

Geschrieben von: Steven Voser
Steven Voser ist ein Emmy Award nominierter Journalist mit viel Erfahrung auf dem Buckel. Dank seiner Leidenschaft zu allem, was mit Cannabis zu tun hat, widmet er jetzt viel von seiner Zeit der Erkundung der Weed-Welt.

Über Unsere Autoren

Read more about
Alcohol News
Suche in Kategorien
oder
Suche