Blog
Wie Man Weed Brownies Zubereitet
4 min

Wie Man Weed Brownies Zubereitet

4 min
Headshop Recipes

Wenn Du jemals von Esswaren gehört hast, hast Du definitiv von Weed Brownies gehört. Wenn Dir nicht danach ist, Deine Backwaren im Laden zu kaufen, kannst Du diese kultige Leckerei auch selbst zubereiten! Du musst nur ein paar einfache Zutaten besorgen, einige Schritte befolgen und schon bist Du am Schlemmen!

Wenn Du in den letzten Jahrzehnten einen Film gesehen hast, in dem Gras erwähnt wird, sind Dir Weed Brownies vermutlich bereits bekannt. Obwohl sie wie alle anderen Brownies im Lebensmittelladen aussehen, können diese Snacks Dich für Stunden breit machen. Auf den ersten Blick scheint der Aufwand, mit Gras angereicherte Brownies zu machen, groß, was bei Uneingeweihten dazu führt, dass sie sich in eine Ausgabestelle begeben, um fertig hergestellte zu kaufen. Doch wir freuen uns, Dir mitteilen zu können, dass es einfacher ist, als Du vielleicht denkst, sie in Deiner eigenen Küche selbst zuzubereiten, ganz zu schweigen von dem Spaß, den es bereitet.

Lege Mit Cannabutter Einen Guten Start Hin

LEGE MIT CANNABUTTER EINEN GUTEN START HIN

Bevor Du mit dem Brownie-backen loslegst, solltest Du allerdings sicherstellen, dass der Spaß nicht ausufert. Anders ausgedrückt, solltest Du sichergehen, dass Deine Cannabutter nur so stark ist, wie Du sie haben möchtest. Das ist so einfach, wie Dir die Stärke Deiner Blüten zu notieren und die Menge der Esswaren zu überlegen, die Du zubereiten möchtest. Wenn Du zum Beispiel ein Gramm Blüten mit 20% THC hättest, wären das 200mg THC und Du könntest zehn Dosen je 20mg daraus machen. Vergewissere Dich, dass Du die Stärke Deiner Esswaren korrekt berechnest.

Das einzige, was Du jetzt sicherstellen musst, ist, dass das Cannabis-zu-Butter-Verhältnis stimmt. Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie man Cannabutter macht, haben wir auf unserem Blog ein detailliertes Rezept für Dich.

Ein Einfaches Rezept Für Weed Brownies

Mit Deiner einsatzbereiten Cannabutter ist die Zeit gekommen, die Brownie-Backmischung hervorzuholen. Befolge die nachfolgenden Schritte für eine Ladung heißer und starker Gras-Brownies.

Video id: 268548549

Zutaten

  • 50g Cannabisbutter
  • 100ml Wasser
  • Eine Packung Brownie-Backmischung (beachte die von der Backmischung verlangte Menge an Butter, Wasser etc. und passe die Verhältnisse entsprechend an)

Hilfsmittel

  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Backblech / Brownie-Formen
  • Kochspray
  • Zahnstocher

Zubereitung

  1. Heize Deinen Ofen auf 180°C vor.

  2. Gib Deine Cannabis-Butter in Deine Rührschüssel und gieße anschließend das Wasser auf die Butter.

  3. Gib die Brownie-Mischung dazu und verrühre anschließend alles gründlich mit dem Schneebesen, bis ein dicker Teig entsteht.

  4. Gieße diesen Teig auf Dein Backblech oder in die Brownie-Formen. Verwende Kochspray oder etwas Ähnliches, damit der Teig nicht anhaftet.

  5. Sobald der Ofen 180°C erreicht hat, schiebe Dein Blech oder die Formen in den Ofen. Backe Deine Brownies etwa 40 Minuten lang. Um zu überprüfen, ob sie fertig sind, nimm einen Zahnstocher, steche ihn in die Mitte und kontrolliere, ob Teig daran klebt. Wenn dem so ist, kommen sie wieder in den Ofen. Wenn nicht, kannst Du die Brownies aus dem Ofen nehmen und ihn ausschalten.

  6. Lass die Brownies auf einer Platte etwa zehn Minuten abkühlen. Voilà! Du hast eine frische Ladung köstlicher Weed Brownies.

Schöne Cannabis-Sorten Für Weed Brownies

SCHÖNE CANNABIS-SORTEN FÜR WEED BROWNIES

Natürlich kannst Du jede beliebige Sorte verwenden, die Du gerade zur Hand hast. Wenn Du jedoch das bestmögliche Erlebnis anstrebst, wirst Du ein wenig anspruchsvoller sein müssen. Für den Anfang solltest Du Dich fragen, wie Du Dich durch die Brownies fühlen möchtest. Sollen sie noch irgendetwas anderes bewirken, außer Dich high zu machen?

Gorilla Glue hat zum Beispiel eine wunderbar beruhigende Wirkung. Auch wenn sie als Indica gilt, bietet sie ein sehr ausgeglichenes High und dazu einen zitronigen Geschmack, der garantiert eine interessante Ergänzung zu dem Schokoladenaroma der Brownies darstellt. Bei einem THC-Gehalt von 24–26% musst Du auch nicht allzu viel für Deine Butter verwenden.



Wenn Deine Esswaren eine erhebende Wirkung auf Dich haben sollen, ist Strawberry Amnesia Deine ideale Sorte. Sie protzt nicht nur mit 20–22% THC, sondern bietet auch ein süßes Erdbeeraroma, das ihrem Namen gerecht und von subtilen Tönen von Zitrusfrüchten und Gewürzen gekrönt wird. Falls Du nach etwas suchst, um einen guten Nachtschlaf zu fördern oder Spannungen abzubauen, dann könnte diese Sorte genau das sein, was Deine Brownies brauchen. 



Wenn wir eine dritte Sorte auswählen müssten, die Du in Betracht ziehen solltest, wäre es Zkittlez Auto. Sie stammt von der berühmten Zkittlez ab und bietet sogar ihren charakteristischen fruchtigen Geruch und Geschmack. Die Sorte hat eine gewaltige Menge THC im Gepäck und verursacht ein High, das so süß wie die namensgebende Süßigkeit ist. Nicht zu sehr an die Couch fesselnd, nicht zu aufgedreht—genau richtig.

Warum Solltest Du Weed Brownies Machen?

WARUM SOLLTEST DU WEED BROWNIES MACHEN?

Da wir so eine große Sache aus den Brownies gemacht haben, sind wir uns sicher, dass Du auch ein paar Fragen hast. Zum einen fragst Du Dich vermutlich, warum Du Dir überhaupt die Mühe machen solltest, auf diese Weise high zu werden. Ist irgendwas dabei grundsätzlich besser? Nun, auf diese Frage gibt es mehr als eine Antwort. Zuallererst einmal ist das Rauchen von egal was, einschließlich Gras, nicht gerade toll für Dein Atmungssystem, falls Dir das Deine Lunge noch nicht gesteckt hat.

Verwandter Artikel

Die Vor- Und Nachteile Von Essbaren Cannabisprodukten

Was speziell Brownies anbelangt, sind Schokolade und Cannabis ein gesünderes Paar, als Du vielleicht denkst. In der Forschung zeigte sich, dass Schokolade den Nutzen einiger Cannabinoide noch verstärken kann, und dass Cannabis im Gegenzug die euphorische Wirkung der Schokolade steigern kann. Für alle Leute, die den Geschmack von Cannabisblüten nicht mögen, kann Schokolade diesen wunderbar überdecken. Zu alledem sind beide Substanzen Aphrodisiaka, was bedeutet, dass Weed Brownies ideal sein können, um Dich in lustvolle Stimmung zu bringen.

Auch wenn Du einfach nur high werden willst, haben Brownies ihre Vorteile. Lebst Du irgendwo, wo man es nicht gerne sieht, wenn man raucht? Dann ist ein Brownie wohl die diskreteste Art für Dich, high zu werden. Dieselbe Logik greift, wenn Du Dich in der Öffentlichkeit bewegst und nicht riskieren möchtest, einen Vaporizer oder Joint zu zücken. Denn wer stellt letzten Endes schon Fragen, wenn jemand einen Bissen von einem Brownie nimmt? Aber denke daran: Diskret high zu werden ist die eine Sache, diskret high zu sein eine ganz andere. Doch das bleibt natürlich Dir überlassen. Wir möchten Dich lediglich darum bitten, Deine Weed Brownies verantwortungsvoll zu genießen.

Ryan

Geschrieben von: Ryan
Cannabis-Autor, geboren in Südkalifornien und ansässig in Portland, Oregon. Folge AKA Carpenter auf allen Streaming-Diensten.

Find out about our writers

Read more about
Headshop Recipes
Suche in Kategorien
oder
Suche