Wie Man Einen Marihuana Mojito Herstellt

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisRezepte

Wie Man Einen Marihuana Mojito Herstellt

Eine ausführliche Anleitung, wie man einen tollen Cannabis Cocktail herstellt.

Mojito ist ein Getränk, das mit Rum, Zucker, Kalk und Minze zubereitet wird. Es wurde vor Jahrhunderten in Kuba erfunden und eroberte dank Ernest Hemingways Trinkgewohnheiten die Welt. Das Wort "Mojito" stammt von dem afrikanischen Wort "mojo" ab, was "einen kleinen Zauber wirken" bedeutet. Wenn Du den bereits leckeren Mojito nimmst und ihn mit Cannabis versetzt, bekommst Du nichts anderes, als Magie.

MIT CANNABIS VERSETZTER RUM

Da mit Cannabis versetzter Rum nur schwerlich im Handel zu finden sein dürfte, muss man ihn halt selber herstellen, aber keine Sorge, das ist leicht gemacht. Alles, was Du dafür benötigst, sind Cannabis und weisser Rum. Das Verhältnis von Marihuana zu Rum ist ganz Dir überlassen, ebenso wie die Wahl der Cannabissorte. Wir finden, dass es mit 5 Gramm eines hochwertigen Sativa-Hybriden und einem Liter Rum am besten funktioniert. Damit die beste Wirkung erzielt wird, sollte man ausgehärtetes Cannabis verwenden.

Würdest Du frisches Cannabis verwenden, würdest Du nicht wirklich etwas davon fühlen. Auch wenn einige behaupten, dass es von Nutzen ist, Cannabis so zu verzehren, gibt es keinen Zweifel daran, dass der Rausch ausbleibt. Was das angeht, enthält frisches Cannabis einfach viel zu wenig THC und CBD. Was es hingegen reichlich enthält, sind die Vorstufen dieser geschätzten Cannabinoide, nämlich THCA und CBDA, also Cannabinoide mit einer anhängenden Carboxylgruppe. Um die Carboxylgruppen zu lösen, muss man entweder eine sehr lange Zeit warten (darum enthält ausgehärtetes Cannabis mehr THC) oder das Cannabis erwärmen. Dieser Prozess des Erhitzens von Cannabis wird Decarboxylierung genannt und ist zum Glück ziemlich einfach zu bewerkstelligen.

DECARBOXYLIERUNG

• Brich Deine Knospen mit den Händen in kleinere Stücke. Du kannst einen Grinder verwenden, aber es ist nicht notwendig.

• Heize Deinen Backofen auf 110°C vor.

• Lege das Cannabis auf ein Backblech. Es ist ratsam, hierbei Backpapier zu verwenden, da es die Weiterverarbeitung erleichtert und nichts am Blech haften bleibt.

• Schiebe das Backblech mit dem Cannabis für 40 Minuten in den Ofen

• Voilà! Du hast potentes, decarboxyliertes Cannabis.

Nun muss man nur noch den Rum mit dem goldbraun decarboxylierten Cannabis mischen. Wir haben ein großes Glas verwendet, aber wenn Du irgendwelche anderen Ideen hast, fühle Dich frei, sie auszuprobieren, da es kaum einen Unterschied macht. Lagere das Glas für mindestens vier Tage bei Raumtemperatur an einem dunklen und trockenen Ort, aber man kann es auch für bis zu drei Wochen ziehen lassen. Du kannst mit der Zeit experimentieren, um den von Dir gewünschten Geschmack und die richtige Potenz zu erhalten. Nach unserer Erfahrung sieht es so aus, dass die Mischung immer potenter wird, je länger man sie ziehen lässt, es aber auch wahrscheinlicher wird, dass sich bittere Aromen entwickeln. In diesem Fall wird Rum verwendet, aber es spricht nichts dagegen, es auch mit anderen alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken zu machen, wie etwa bei einem alkoholfreien Mojito.

DER MOJITO

Da es verpönt ist, zu trinken, wenn man alleine ist, beziehen die angegebenen Zutaten sich auf zwei Marihuana Mojitos. Wenn Du es allerdings tust und mehr als einen Mojito trinkst, solltest Du wissen, dass der Rausch sehr stark ist und mit einer gewissen Verzögerung einsetzt. Nun, da wir Dich davor gewarnt habben, lass ihn uns zubereiten.

Zutaten

• 6cl Rum

• Frische Minzblätter

• 2 Teelöffel weißen Zucker

• Eine frische Limette

• Eis

• Sodawasser

Du benötigest 2 mittelgroße Gläser (Longdrink- oder Highballgläser). Gib zunächst einen Teelöffel Zucker in jedes Glas. Drücke dann den Saft einer halben Limette hinein. Füge nun 3 bis 5 Blätter frische Minze hinzu und zerdrücke die Mischung mit einem Holzstößel oder Ähnlichem. Zerstosse ein paar Eiswürfel und gib sie in die Mischung und füge dann 3cl Cannabis-Rum hinzu. Fülle das Ganze mit Sodawasser auf und garniere das Glas mit einer Limettenscheibe und cool aussehenden Strohhalmen.

Was Du nun hast, sind zwei Gläser voller Großartigkeit. Danach ist man nicht völlig zugedröhnt, aber zumindest gut angeknispelt. Habe Spaß!

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Top 10 Cannabis Samen