Blog
Top 10 der geruchsarmen Cannabissorten
5 min

Top 10 Der Geruchsarmen Cannabissorten, Die Geruch Minimieren

5 min
Seedshop Top Lists

Der stechende Geruch von Cannabis kann Rauchern und Anbauern gleichermaßen den Genuss verleiden. Es gibt jedoch zahlreiche geruchsarme Sorten, die entweder kaum riechen oder sich deutlich vom typischen Skunk-Duft unterscheiden, der für Marihuana charakteristisch ist. Entdecke Zamnesias Top 10 der geruchsarmen Cannabissorten!

Cannabis anzubauen und zu rauchen, kann ein Riesenspaß sein. Die meisten Cannabispflanzen und -blüten verströmen allerdings einfach diesen aufdringlichen Geruch. Der charakteristische Weed-Duft ist sehr schnell und leicht zu erkennen. Falls das Kraut in Deiner Heimat illegal ist oder es Dir einfach darum geht unauffällig zu bleiben, kann dies ein Problem sein.

In solchen Situationen ist es wahrscheinlich eine gute Idee, eine geruchsarme Cannabissorte anzubauen und zu konsumieren. Hier sind 10 Cannabissorten von Zamnesia, die beim Anbau und auch beim Rauchen einen diskreten Geruch bewahren.

1. JACK HERER

Jack Herer (Vision Seeds)

Jack Herer ist nach dem gleichnamigen legendären Cannabisaktivisten benannt. Aufgrund ihrer 80:20 sativadominierten Genetik, ihrer starken zerebralen Effekte und ihres beeindruckenden THC-Gehalts hat Jack viel Anerkennung als medizinische Sorte gewonnen. Diese feminisierten Jack- Herer-Samen stammen aus einer Kreuzung der legendären Sorten Skunk #1, Northern Lights #5 und Haze.

Als Sativa hat Jack die Tendenz groß zu werden, gewöhnlich etwa 180cm hoch. Ihr imposanter Wuchs geht einher mit einem hervorragenden Ertrag von bis zu 550g/m², die in 9 Wochen Blütezeit produziert werden. Der von dieser Sorte erzeugte minimale Geruch ist eher durch süße, erdige und fruchtige Töne als durch den typischen Skunk-Geruch gekennzeichnet. Manche vergleichen den Geruch von gut angebauter Jack mit Karamell.

2. AUTO DUCK

Auto Duck (Dutch Passion)

Dank ihrer niedrigen Statur, ihres geringen Geruchs und ihrer überschaubaren Pflegeanforderungen eignet sich Auto Duck perfekt für den heimlichen Anbau. Diese einzigartige Sorte entstammt einer Kreuzung aus Frisian Duck und White Widow Auto. Das Ergebnis ist eine starke und flexible Sorte, die sowohl in Innenräumen als auch im Freien bequem angebaut werden kann. Darüber hinaus liefert dieser Hybride dank seiner White-Widow-Gene eine robuste Mischung aus Indica- und Sativa-Effekten.

Trotz ihres relativ geringen Ertrages ist diese Sorte eine ausgezeichnete Wahl für Anfänger. Ihre Blüten sind innerhalb von 85–90 Tagen bereit für die Ernte.

3. NORTHERN LIGHTS

Northern Lights (Zamnesia Seeds)

Northern Lights ist eine der bekanntesten geruchsarmen Cannabissorten. Da diese Sorte speziell für den Indoor-Anbau gezüchtet wurde, blüht sie auch relativ kurz und ist recht widerstandsfähig gegenüber den üblichen Gefahren, die beim Anbau im Growzelt drohen. Bei Northern Lights handelt es sich um eine leistungsstarke Indica, die aufgrund ihrer stark beruhigenden Wirkung zu einem festen Bestandteil der medizinischen Marihuana-Community geworden ist. Diese Sorte ist eine ausgezeichnete Option bei Symptomen, die unter anderem Schlaflosigkeit, chronische Schmerzen, Arthritis, Stress und Angstzustände umfassen.

Dank ihrer Indica-Genetik bleibt Northern Lights relativ niedrig und buschig, wobei sie häufig eine Höhe von 100–120cm erreicht. Als Grower wirst Du nicht nur von der kurzen Blütezeit (ca. 7 Wochen) angetan sein, sondern auch von der beträchtlichen Ernte, die in Innenräumen mitunter deutlich mehr als 500g starke Blüten pro m² einbringt.

4. GREEN CRACK

Green Crack (Humboldt Seeds)

Green Crack ist eine Sorte, die ihren Ursprung in Kalifornien hat, sich aber schnell in ganz Nordamerika verbreitet hat. Dank Zamnesia und Humboldt Seeds findet diese Sorte nun auch ihren Weg nach Europa. Dieser 75:25 Indica-Hybride erzeugt ein fruchtiges Aroma mit Noten von Mango, Ananas und Holz. Green Crack stammt von Skunk #1 und Afghani ab und ist dafür bekannt, dass sie ziemlich zerebral wirkt. Das durch diese Sorte hervorgerufene High ist zuweilen sehr euphorisch, manchmal aber auch zutiefst entspannend.

Anbauer lieben Green Crack wegen ihrer unglaublich kurzen Blütezeit, die in geschlossenen Räumen zwischen 60–65 Tagen dauert. Worin diese Sorte jedoch wirklich glänzt, ist ihr Ertrag. Indoor-Pflanzen produzieren ungefähr 600g/m², während unter freiem Himmel angebaute Exemplare je nach Bedingungen 800–1200g produzieren können.

5. DURBAN POISON

Durban Poison (Dutch Passion)

Durban Poison ist eine der ältesten noch auf dem modernen Markt erhältlichen Cannabissorten. Diese Landrassensorte aus Südafrika wurde in den 1970er Jahren nach Kalifornien importiert und gehört seitdem zur Grundversorgung der dortigen Sativa-Liebhaber. Trotz ihres geringen THC-Gehalts (8–9%) ist Durban für ihre 100% reinen Sativa-Effekte bekannt. Das klare, erhebende und energiegeladene High macht diese Sorte zu einer hervorragenden Wahl für Nutzer, die morgens und tagsüber rauchen wollen. Zudem ist ihr Geruch weniger skunkig als es bei den meisten Cannabissorten der Fall ist; stattdessen verströmt sie würzige und zitronige Anflüge von Lakritzbonbons. Von Durban Poison weiß man, dass sie köstliche dunkelgrüne Blüten produziert, die von orangefarbenen Härchen und hellen Trichomen überzogen sind.

Durban Poison ist eine der wenigen natürlich vorkommenden Sorten in der kommerziellen Cannabiswelt und eignet sich hervorragend für den Anbau im Freien und im Gewächshaus. Sie weist eine Standardblütezeit von 8–9 Wochen auf und ist ziemlich resistent gegen Schimmel und Schädlinge.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Du Cannabisgeruch Aus Der Welt Schaffst

Cannabis verströmt ein intensives Aroma, das manchmal verschleiert werden muss. Entdecke die cleversten Wege, Deine Cannabisaktivitäten...

6. WHITE RHINO

White Rhino (Greenhouse Seeds)

Dieser indicadominierte Hybride entstammt einer Kreuzung afghanischer, brasilianischer und südindischer Genetik. White Rhino induziert einen tief entspannenden Rausch, der manchmal auch ziemlich zerebral und euphorisch ausfallen kann. Diese Sorte zeichnet sich durch ein köstliches Geschmacksprofil aus, das sich hauptsächlich süß und fruchtig gibt, aber niemals überwältigend wirkt. Kenner schätzen White Rhino für ihre Fähigkeit, Stress, Angstzustände, Schmerzen und Schlaflosigkeit zu lindern. Zweifellos beruht ihr Erfolg zumindest teilweise auf ihrem beeindruckenden THC-Gehalt, der bis zu 20% erreichen kann.

Wie viele Indicas, wächst auch White Rhino kurz und buschig. Aufgrund ihrer Struktur stellt sie eine ausgezeichnete Wahl für Trainingsmethoden wie SOG und ScrOG dar. Trotz ihrer geringen Größe ist sie dennoch in der Lage, reichlich Blüten zu produzieren. Im Zuchtzelt kann diese Sorte bis zu 900g/m² liefern. Eine einzelne Pflanzen im Freien kann innerhalb einer Blütezeit von ungefähr 9 Wochen um die 1,2kg produzieren. Wie der Name schon sagt, sind die dicken, harzigen Blüten dieser Sorte mit einer weißen Trichomen-Schicht bedeckt. Aufgrund ihres subtilen, aber dennoch herrlichen Geschmacks und ihrer hohen Potenz ist White Rhino eine gute Wahl für die Herstellung von Haschisch oder BHO.

7. BLUE MYSTIC

Blue Mystic (Royal Queen Seeds)

Ähnlich wie viele andere Sorten auf dieser Liste, riecht Blue Mystic eher nach Obst als nach Skunk. Dies sollte Dich nicht überraschen, da Blue Mystic aus derselben Linie stammt wie andere fruchtige Ikonen. Dieser 80:20 indicadominierte Hybride entstammt aus der Kreuzung der potenten Indica Northern Lights mit der köstlichen Blueberry. Blue Mystic ist ebenso wie Northern Lights aufgrund ihrer Indica-Genetik viel einfacher anzubauen als die meisten anderen Sorten. Im Grow Room erreichen reife Pflanzen eine Höhe von 60–100cm. Man hat jedoch festgestellt, dass diese Sorte im Freien 220cm überschreitet.

Blue Mystic produziert im Zuchtzelt bis zu 425g/m² und 450g/Pflanze im Freien, was deutlich weniger als bei vielen der anderen Sorten auf dieser Liste ist. Aufgrund ihres hervorragenden THC-Gehalts von 20% und ihres köstlichen Geschmacks lohnt sich ihr Anbau trotzdem.

8. SHARKSBREATH

Sharksbreath (Grow Your Own Collection)

Trotz ihres Namens und der Natur dieses Beitrags riecht Sharksbreath nicht nach Fisch. Stattdessen zeichnet sich diese 80:20 indicalastige Kreuzung durch ein sehr subtiles, süßes Aroma aus, weshalb sie hervorragend für den Indoor-Anbau geeignet ist. Sharksbreath bleibt niedrig, produziert aber dichte, harzige Blüten mit dicken Stempeln. Trotz der offensichtlichen Vorteile für den Indoor-Anbau ist diese Sorte allerdings mit Sicherheit nicht für Anfänger geeignet. Ihre dichten Blüten-Cluster sind bekanntermaßen anfälliger für Blütenfäule als die vieler anderer Sorten. Darüber hinaus erzielen Grower die besten Ergebnisse mit Trainingstechniken wie SOG und ScrOG – etwas, das für Anfänger schwierig sein kann.

Allerdings könnte sich der Anbau wegen der in Aussicht stehenden Belohnung auszahlen. Sharksbreath ist ziemlich stark, so dass ihre köstlichen Indica-Blüten Dich mit Sicherheit umhauen werden. Man kann davon ausgehen, dass diese Sorte im Growzelt innerhalb von 9 Wochen Blütezeit bis zu 600g/m² produziert.

9. PAPAYA

Papaya (Nirvana)

Wie Du Dir bei dem Namen wahrscheinlich schon denken kannst, handelt es sich bei Papaya um eine Sorte, die überwiegend nach Obst riecht – und zwar insbesondere nach Papaya. Diese süße und fruchtige, indicadominierte Sorte wurde für den Indoor-Anbau optimiert.

Während der Blütezeit verströmt Papaya ein leicht fruchtiges und tropisches Aroma. Wird sie geraucht, bleibt diese Sorte ihrem Namen treu und sorgt für eine fruchtige und würzige, krautige Erfahrung. Innerhalb einer relativ kurzen Blütezeit von 7–9 Wochen kann Papaya ungefähr 350–450g potentes und köstliches Cannabis pro m² erzeugen. Das Beste daran ist, dass Papaya hart zuschlägt und oft einen THC-Gehalt von bis zu 20% erreicht.

10. QUICK ONE

Quick One (Royal Queen Seeds)

Quick One ist eine modifizierte Version von Lowryder, einer Sorte, die für ihre niedrige Statur und kurze Wachstumszeit bekannt ist. Du wirst feststellen, dass diese indicadominierte Sorte einen milden, fruchtigen Geruch aufweist, der an Limetten erinnert. Mit einem THC-Gehalt von 13% ist Quick One zwar berauschend, aber leicht zu handhaben, so dass wir es hier mit einer großartigen Sorte zu tun haben, die von Anfängern angebaut und geraucht werden kann.

Quick One trägt eine beträchtliche Menge an Ruderalis-Genen in sich und ist eine kleine Pflanze, die im Innenbereich normalerweise eine maximale Größe von 50–60cm erreicht. Es ist bekannt, dass diese Sorte, wenn sie effektiv angebaut wird, ungefähr 9 Wochen nach der Aussaat 275–325g/m² oder mehr liefert.

ANDERE ALTERNATIVEN

Natürlich sind Grower manchmal absolut darauf aus, eine bestimmte Sorte anzubauen, unabhängig von ihrem stechenden Geruch. Vergiss nicht, dass es dann verschiedene Möglichkeiten gibt, den Geruch in Deinem Anbauraum zu reduzieren. Du kannst nicht nur sicherstellen, dass Dein Anbauraum einen ordentlichen Filter hat und gut belüftet ist, sondern auch Hilfsmittel wie Rauchwerk oder geruchsneutralisierende Gele einsetzen.

David AB

Geschrieben von: David AB
Autor und Cannabisenthusiast aus Westkanada. Wenn er nicht gerade schreibt, findest Du ihn vermutlich an den Pisten der Rocky Mountains oder mit einem kalten Bier ausspannen!

Find out about our writers

Read more about
Seedshop Top Lists
Suche in Kategorien
oder
Suche