Blog
Afrikanisches und Kleinblättriges Löwenohr
2 min

Afrikanisches und Kleinblättriges Löwenohr: Was Ist Der Unterschied?

2 min
Products Smartshop

Afrikanisches Löwenohr und Kleinblättriges Löwenohr stammen aus der gleichen Pflanzenfamilie. Aber sehen sie auch gleich aus oder produzieren dieselben Wirkungen? Lies weiter und finde heraus, was Afrikanisches Löwenohr von Kleinblättrigem Löwenohr unterscheidet.

AFRIKANISCHES LÖWENOHR UND KLEINBLÄTTRIGES LÖWENOHR: NAMEN SIND SCHALL UND RAUCH

Der Unterschied im Namen mag subtil sein, aber es wird angenommen, dass Afrikanisches Löwenohr und Kleinblättriges Löwenohr sich signifikant voneinander unterscheiden. Obwohl beide aus derselben Pflanzenfamilie stammen, wird angenommen, dass eines der beiden ein stärkeres Entheogen als das andere ist.

Die Herausforderung besteht jedoch darin, dass die beiden sehr leicht verwechselt werden können, was zu einer Debatte darüber führt welches Löwenohr überlegen ist. Die Situation wird noch weiter dadurch verschärft, dass der Name “Löwenohr” als populärer Spitzname zur Beschreibung mehrerer Pflanzen der Art, nicht nur Leonotis leonurus (afrikanisch) und Leonptis nepetifolia (kleinblättrig), verwendet wird – verwirrend, nicht wahr?

Wir schauen uns beide Sorten genauer an und klären einige Missverständnisse in Bezug auf Ökologie, Biologie und medizinische Verwendung von Afrikanischem Löwenohr und Kleinblättrigem Löwenohr auf.

WIE STEHT ES MIT DER ÖKOLOGIE UND BIOLOGIE?

Afrikanisches Löwenohr Blume
Leonotis Leonurus (Afrikanisches Löwenoh)

Da es sich um zwei sehr ähnliche Pflanzenarten handelt, ist es sinnvoll, mit ihren biologischen Unterschieden zu beginnen. Obwohl die meisten Online-Anbieter die Pflanzen in getrockneter oder Pulverform verkaufen, lassen sich beide leicht aus Samen aufziehen. Solltest Du jemals eine in der Natur wachsen sehen, kannst Du sie hieran voneinander unterscheiden.

_Leonotis nepetifolia_ (Kleinblättriges Löwenohr) ist eine einjährige Pflanze. Obwohl der Lebenszyklus der Pflanze kurz ist, wächst sie schnell und kann eine Höhe von mehreren Metern erreichen. Die Blätter des Kleinblättrigen Löwenohrs sind der sicherste Weg, um es vom Afrikanischen Löwenohr zu unterscheiden. Die Blätter werden breiter, fast herzförmig und haben einen gezackten Rand. Die Blüten sind leuchtend orange mit weißen Fäden und wachsen in einem röhrenförmigen Muster. Einige Variationen von Leonotis nepetifolia können auch rote, weiße und violette Blüten hervorbringen.

Afrikanisches Löwenohr AFRIKANISCHES LÖWENOHR ANSEHEN

_Leonotis leonurus_ (Afrikanisches Löwenohr) ist eine mehrjährige Pflanze, die für mehrere Jahre und nicht nur eines wächst. Ihre Blüten leuchten in dem gleichen Orange wie ihr “kleinblättriger” Verwandter, aber vergiss nicht, auch hier die Blätter zu überprüfen. Die Blätter des Afrikanischen Löwenohrs sind viel schmaler und länger. Das Afrikanische Löwenohr wächst auch stark und erreicht einen Durchmesser von einem Meter und eine Höhe von 1–2 Metern.

Wenn es um die Ökologie geht, können beide Arten fast überall auf der Welt angebaut werden, obwohl man in kälteren Klimazonen ein Gewächshaus benötigt. Kleinblättriges Löwenohr stammt ursprünglich aus Lateinamerika und Westindien. Afrikanisches Löwenohr hingegen stammt aus dem feuchten Grasland Südafrikas.

DIE GESCHICHTE DER LÖWENOHREN

Die Geschichte Der Löwenohren

Beide Pflanzen haben eine lange Tradition, obwohl die globalen Märkte die Pflanzen erst vor kurzem wegen ihrer Cannabis-ähnlichen Wirkung umworben haben. Im englischen Sprachgebrauch werden die Pflanzen Wild Dagga (Afrikanisches Löwenohr) und Klip Dagga (Kleinblättriges Löwenohr) genannt. Tatsächlich leitet sich das Wort “Dagga” vom Khoikhoi-Wort “Dachab” ab – ein Name für Cannabis. Die Khoikhoi sind ein Nomadenstamm, der im Südwesten Afrikas lebt.

VERGLEICH DER WIRKUNGEN

 Afrikanisches Löwenohr Und Kleinblättriges Löwenohr: Vergleichen Sie Die Effekte

Es ist offensichtlich, warum beide Löwenohr-Arten leicht zu verwechseln sind. Abgesehen von ein paar kleinen anatomischen Unterschieden werden beide seit Jahrhunderten in einer Reihe von natürlichen Behandlungen eingesetzt. Es sind jedoch die erholsamen Wirkungen von Kleinblättrigem und Afrikanischem Löwenohr, die die Sache wirklich kompliziert machen. Anekdoten belegen, dass beide Pflanzen THC-ähnliche Wirkungen haben.

Kleinblättriges Löwenohr Kleinblättriges Löwenohr ansehen

Wie wir bereits angedeutet haben, hat die wissenschaftliche Untersuchung des Afrikanischen Löwenohrs keine Hinweise darauf gefunden, dass die Pflanze von Natur aus psychoaktiv ist. Trotzdem ist es empfehlenswert, dass kühne Psychonauten Afrikanisches anstelle von Kleinblättrigem Löwenohr wählen sollten, wenn sie eine bessere Wirkung erzielen möchten.

Welches das Beste für Dich ist? Nun, die naheliegendste Antwort ist beide zu versuchen! Man ist sich einig, dass Afrikanisches Löwenohr wirksamer und die ideale Wahl für Erstkonsumenten ist, da es leicht anzubauen ist. In beiden Fällen ist es legal die Pflanzen zu kaufen, zuzubereiten und zu konsumieren – also, worauf wartest Du noch?

Lucas

Geschrieben von: Luke
Luke ist ein Teilzeit-Autor und Vollzeit-Visionär. Ein anonymer Psychonaut, der mit Anzug und Krawatte in der Gesellschaft untertaucht, arbeitet daran den Massen evidenzbasierte Rationalität zu bringen.

Über Unsere Autoren
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. Antinociceptive, antiinflammatory and antidiabetic effects of Leonotis leonurus (L.) R. BR. [Lamiaceae] leaf aqueous extract in mice and rats. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16082426

Read more about
Products Smartshop
Suche in Kategorien
oder
Suche