Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Mutter Naturs Wahrlich Tollen Vorteile Der Mischkultur

Mischkultur Cannabis Buddy Pack

Cannabis ist, trotz der Wunder, die es nach dem Konsum wirkt, wenn es richtig angebaut, geerntet und ausgehärtet wird, immer noch eine Pflanze. Dem Anbau zugrunde liegen einige fundamentalen Merkmale für eine erfolgreichen Landwirtschaft.

Dies beginnt beim Verständnis für die Bereitstellung einer möglichst unterstützenden natürlichen Umwelt für die Pflanze. Dies schließt die Förderung, wenn nicht sogar beabsichtigte Anpflanzung von Begleitpflanzen um Deinen Cannabis herum mit ein, egal ob beim Anbau drinnen oder draußen.

Im Wesentlichen ist die Idee hinter Mischkulturen die Erzeugung einer Mini-Ökosphäre, die sowohl eine natürliche Abwehr von Plagen darstellt, die Deinen Anbau schädigen können, als auch die Qualität des Bodens und der Anbauumgebung fördert, so dass maximale Erträge erzielt werden können.

DIE VORTEILE DER MISCHKULTUR

Die Mischkultur ist ein Teil einer ganzheitlichen landwirtschaftlichen Praxis, genannt Permakultur. Hierbei geht es darum, verschiedene Pflanzenarten entweder geplant oder gefördert in enger Nähe zueinander wachsen zu lassen, um natürliche Vorteile für eine oder alle von ihnen zu schaffen.

Es handelt sich um eine Anbaupraxis, die älter ist als der Einsatz von künstlichen chemischen Stoffen zum besseren Schutz der Pflanzen. In anderen Worten: Alle, die ihren Cannabis biologisch anbauen möchten, können von einigen, wenn nicht sogar allen dieser Praktiken profitieren.

Dies beinhaltet zum Beispiel die Möglichkeit, mit bestimmte Arten Insekten anzuziehen (oder abzuwehren), das Wurzelwachstum zu fördern, Zugang zu Sonnenlicht und Wasser und im Falle von Cannabis, der zusätzliche Vorteil einer perfekten natürlichen Abschirmung beim Anbau im Verborgenen.

Anders gesagt ist die Mischkultur die gezielte Vorbereitung und Instandhaltung des idealen Ökosystems zum Aufziehen Deiner Pflanzen. Dies beginnt beim verwendeten Boden und den zugeführten Bakterien, sowie damit, wie Du den Boden überhaupt mit Nährstoffen versetzt und vorbereitest.

Sobald diese Grundlagenarbeit getan ist, kannst Du damit beginnen, Begleitpflanzen zum Anbau um Deine Cannabispflanzen auszuwählen, die die Gesundheit Deiner Pflanzen und Deine anderen unmittelbaren Zielsetzungen am besten fördern.

CANNABIS BEGLEITPFLANZEN, DIE NÜTZLICHE INSEKTEN UND GETIER ANLOCKEN

Cannabis-Begleiter ziehen Insekt an

Zunächst gilt es bei der Auswahl der Begleitpflanzen für Deine Cannabis-Babys abzuwägen, ob sie die in diesem Fall buchstäblich richtigen Insekten anlocken. Die folgenden Pflanzen helfen nützliches Getier und dergleichen anzulocken:

Schafgarbe: Lockt räuberische Wespen, Marienkäfer, Schmetterlinge und Bienen an.

Kamille: Bestäuber (darunter auch Bienen) lieben diese Blume, die sie wie Honig anzieht.

Lavendel: Nicht nur Menschen lieben die Farbe und den Geruch. Schmetterlinge und andere Nektar fressende Insekten scharen sich um diese Pflanze.

Sonnenblumen: Ihre leuchtenden Blüten ziehen Bestäuber an und außerdem bietet sie anderen Pflanzen Schatten, wenn sie strategisch in einen Topf gesetzt wird.

Dill: Honigbienen, Schwebfliegen und Schwalbenschwanzraupen, allesamt gute Bestäuber, sind wie vernarrt in dieses Kraut.

CANNABIS BEGLEITPFLANZEN ZUR ABWEHR VON SCHADINSEKTEN UND UNGEZIEFER

Companion Cannabis stoßen Insekten ab

Es gibt außerdem eine ganze Reihe bestimmter Pflanzen, mit denen Du Deine Cannabispflanzen umgeben kannst, die viele angreifende Insekten oder dergleichen abwehren. Diese umfassen:

Dill: Obgleich er Insekten anzieht, hält er auch Angreifer und Ungeziefer wie Blattläuse, Spinnmilben und Lederwanzen fern.

Kamille: Weiße Fliegen und Fadenwürmer hassen Kamille, wenn man sie also neben Cannabis anpflanzt, ist dies eine großartige Methode, um ein "Hier nicht Willkommen"-Schild aufzustellen.

Koriander: Blattläuse, Spinnmilben und Kartoffelkäfer gehen Koriander aus dem Weg.

Lavendel: Hält Mäuse, Motten und Zecken fern. Lavendel schreckt außerdem Blattläuse und Spinnmilben ab.

Kerbel: Nacktschnecken meiden diese Pflanze und er ist so eine glänzende Abwehr von Schnecken für Dein Cannabis.

Ringelblume: Der Geruch dieser gelb-orange leuchtenden Blüten schreckt Blattläuse, Moskitos und Fadenwürmer ab, sowie außerhalb der Insektenwelt auch Hasen.

Minze: Dieses Kraut ist ein fantastisches Abschreckungsmittel gegen Bremsen und andere stechende Insekten, Schaben und Ameisen.

Knoblauch: Er funktioniert gut als natürliche Duft-Abschreckung von vielen Insekten und Tieren. Knoblauch kann außerdem gut als Antimykotikum wirken, um vor anderen Arten von gewöhnlichen Pflanzenkrankheiten zu schützen.

Basilikum: Fördert die Ölproduktion von Nachbarpflanzen, was ein großer Segen für Cannabisanbauer ist und außerdem wehrt es Thripse, Fliegen, Moskitos und (Nackt-)Schnecken ab, indem es durch seine Blätter ein natürliches Insektizid absondert.

CANNABIS BEGLEITPFLANZEN ZUM NÄHREN DER PFLANZE

Cannabis Begleiter Pflege

Andere Pflanzen helfen bei der Wasserverdampfung oder fügen dem Boden Nährstoffe zu.

Hornkräuter und Luzerne: Können bei örtlicher Entwässerung helfen.

Borretsch & Rot- und Weißklee: Führen dem umliegenden Boden Nährstoffe zu.

Ringelblume: Zusätzlich zu all ihrem Nutzen hilft sie auch noch bei der Stimulierung und dem Wachstum gesunder Wurzeln.

CANNABIS BEGLEITPFLANZEN FÜR DAS ANBAUEN IM VERBORGENEN

Verstecken cannabis wachsen begleiter

Minze: Der starke Geruch von Minze hilft den Geruch Deiner Blüten entwickelnden Cannabispflanzen zu übertünchen.

Sonnenblumen: Sie bieten eine großartige Belaubung, um Dein Cannabis vor ungewollter menschlicher Beobachtung zu verstecken.



Verwandte Produkte