Product successfully added to your shopping cart.
Check out

WILLIE NELSON

 

Willie Nelson

 

Willie Hugh Nelson ist ein US amerikanischer Country Sänger, Songwriter, Autor, Dichter, Schauspieler und Aktivist für die Legalisierung von Marihuana und die Verwendung von Bio Kraftstoffen.

Willie Nelson wurde am 29. April 1933 in Abbott, Texas als Kind von Myrle Marie (geb. Greenhaw) und Ira Doyle Nelson geboren. 1929 zogen seine Eltern nach Arkansas, um Arbeit zu suchen, aber schon bald nach seiner Geburt ging seine Mutter fort und sein Vater tat es ihr bald gleich und so wurden Willie und seine Schwester Bobbie von ihren Großeltern aufgezogen. Die Nelsons lehrten sie Gesang und als er 6 Jahre alt war, schenkte sein Großvater ihm eine Gitarre. Er brachte ihm ein paar Akkorde bei und Willie und seine Schwester sangen Gospel in der örtlichen Kirche.

Im Alter von 7 Jahren komponierte er sein erstes Lied und mit nur 9 Jahren trat er seiner erste Band als Lead Sänger und Gitarrist bei. Beeinflußt von der Musik von Louis Armstrong, Lefty Frizzell, Ray Price, Django Reinhardt, Frank Sinatra, Hank Snow, Ernest Tubb, Hank Williams und Bob Wills, begann er, Geld zu verdienen, indem er in Tavernen und Tanzlokalen sang. Während der High School war er Sänger und Gitarrist in einer Band namens Bohemian Polka und sie tourten durch Nachbarorte, bis er die Abbott High School abschloß. Er spielte Basketball als Verteidiger und war Halfback in der Fußballmannschaft der Schule und Shortstop beim Baseball.

Im Jahr 1950 trat er in die Air Force ein, wurde aber wegen Rückenproblemen nach nur 8 Monaten entlassen, also besuchte er die Baylor University, um Landwirtschaft zu studieren, aber wegen des zunehmenden Erfolgs, den er mit der Musik hatte, brach er zwei Jahre später das Studium ab. 1952 heiratete er Martha Matthews. Er arbeitete nun als Sängerin in Kneipen und als Discjockey bei Radiosendern. Im Jahr 1956 zog er nach Vancouver in Washington, wo er "Lumberjack" aufnahm und den Song "Family Bible" schrieb, der 1960 ein Hit wurde. Nur zwei Jahre später unterzeichnete er einen Vertrag mit D Records und zog nach Houston in Texas. Die Songs, wie "Funny How Time Slips Away", "Hello Walls", "Pretty Paper" und "Crazy", die er während dieser Zeit schrieb, sollten bald zu einem neuen Standard werden.

1960 zog er nach Nashville in Tennessee, wo er später einen Vertrag mit Pamper Music unterzeichnete und Ray Price's Band Cherokee Cowboys als Bassist beitrat. Unter Vertrag mit Liberty Records nahm er im August 1961 sein erstes volles Album "And Then I Wrote" auf und seine ersten beiden erfolgreichen Singles "Willingly" (Nr. 10 in den Top Ten) und "Touch Me" (Nr. 7 in den Top Ten) wurden im folgenden Jahr veröffentlicht. Andere Songs, die er geschrieben hatte, wurden für andere Künstler zu Hits; Patsy Cline's "Crazy" wurde der größte Jukebox Hit aller Zeiten. Seine Ehe mit Martha Matthews endete 1962 und bereits nur ein Jahr später heiratete er Shirley Collie, seine Co-Sängerin in dem Duett "Touch Me". 1964 unterzeichnete er bei RCA Records und im nächsten Jahr trat er der Grand Ole Opry bei. Von November 1966 bis März 1969 erreichten seine Singles beständig die Top 25.

Das Paar ließ sich 1970 scheiden und noch im selben Jahr heiratete er seine dritte Frau, Connie Koepke und seine Ranch in Ridgetop, Tennessee wurde ein Raub der Flammen. Nach seinen erfolgreichen Top Ten Hits in den 1960er und 1970er Jahren ging er im Jahr 1972 in den Ruhestand und zog nach Austin in Texas, doch die Hippie Musik gab ihm neue Motivation und Willie begann, häufig bei den Armadillo World Headquarters aufzutreten. Sein 1973er Album Shotgun Willie war geprägt durch Outlaw Country, ein Subgenre der Country Musik und wurde von Atlantic Records veröffentlicht und stellt eine Veränderung des Stils früherer Aufnahmen von Willie dar. Obwohl es sehr gute Kritiken erhielt, verkaufte es sich nicht gut, doch nach einem Wechsel zu Columbia Records und dem kommerziellen Erfolg der folgenden Alben Red Headed Stranger 1975 und Stardust im Jahr 1978 wurde er ein hoch anerkannter Künstler der Country Musik. Ebenfalls im Jahr 1975 nahm er ein weiteres Outlaw Country Album auf, Wanted! 1974 wurde er in Dallas, Texas zum ersten Mal wegen des Besitzes von Marihuana verhaftet. Seinen ersten Filmauftritt hatte er im Jahr 1979 in Der Elektrische Reiter. Weitere Auftritte in Film und Fernsehen sollten folgen.

1980 trat Willie auf dem südlich gelegenen Rasen des Weißen Hauses auf, er nahm Songs auf wie "To All The Girls I've Loved Before", "On The Road Again" und "Pancho & Lefty" und "On The Road Again" schaffte es auf Platz eins der Hot Country Songs. Inzwischen begann er, sich in asiatischen Kampfkünsten wie Kung Fz und Tae Kwon Do zu üben. Als er im Jahr 1981 in Hawaii schwimmen war, kollabierte Willie's Lunge und er wurde ins Maui Memorial Hospital gebracht. Er rauchte pro Tag zwischen zwei und drei Packungen Zigaretten und obwohl er sich dazu entschloß, jedes Mal aufzuhören, wenn seine Lungen Probleme machten, litt er mehrfach an Lungenentzündung und kam schließlich zu dem Schluß, daß er sich entscheiden mußte, entweder mit dem Marihuana oder Tabak aufzuhören - und so hörte er auf Tabak zu rauchen. 1985 richtete er zusammen mit Neil Young und John Mellencamp Farm Aid aus, um das Bewußtsein über die Bedeutung der Familien Farmen zu fördern. Mitte der 80er Jahre bildeten Jennings, Kristofferson, Johnny Cash und er selbst The Highwaymen, die auf Welt Tournee gingen und mit ihren Platten Platin erzielten. 1988 wurde er wieder geschieden. Ebenfalls 1988 wurde sein erstes Buch veröffentlicht, Willie: Eine Autobiographie.

Im Jahr 1990 behauptete der Internal Revenue Service, daß er $32.000.000 Steuerschulden habe und Willie's Vermögenswerte wurden beschlagnahmt, aber seine Anwälte handelten seine Steuerschuld zunächst auf $16.000.000 und in einer späteren Schlichtung auf $6.000.000 herunter; eine Schlichtung, der Willie nicht zustimmte, denn inzwischen war herausgekommen, daß Price Waterhouse, seine Buchhalter, seine Steuern über Jahre nicht abgeführt hatten. Um seine Schuld zu bezahlen, veröffentlichte er "The IRS Tapes: Who'll Buy My Memories?", Ein Doppelalbum, das sich auf die Versteigerung seiner Vermögenswerte bezog. Er tourte ständig, wobei er jedes Jahr ein neues Album veröffentlichte. 1991 heiratete er Annie D'Angelo. Bis 1993 hatte er seine Schulden abbezahlt und wurde in die Hall of Fame der Country Music aufgenommen. im Jahr 1994 fanden Autobahnpolizisten in der Nähe von Waco, Texas in seinem Auto einen Joint und das daraus resultierende Erscheinen vor Gericht nötigte ihn, seinen Auftritt bei den Grammy Awards abzusagen. 1998 wurde sein gefeiertes Album Teatro veröffentlicht.

In den 2000er Jahren war er ständig auf Tournee und 2003 führte ein Duett mit Toby Keith, "Beer for My Horses", für sechs aufeinander folgende Wochen die Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts an und das Video dazu erhielt im folgenden Jahr von der Academy of Country Music Awards eine Auszeichnung als "Bestes Video". Ebenfalls in 2003 erschien er als Gastsänger in "Write One For Me" auf Ringo Starr's Album Ringo Rama. Sein zweites Buch The Facts Of Life: And Other Dirty Jokes wurde 2002 veröffentlicht. 2005 war Willie der Headliner beim Tsunami Relief Austin to Asia Konzert und trug mit Ray Charles das Lied "Busted" vor, das später auf Ray's Album Genius & Friends veröffentlicht wurde. Ebenfalls im Jahr 2005 waren er und seine Familie Gastgeber des ersten jährlichen "Willie Nelson & NORML Benefiz Golf Turniers", was zu einem Cover Foto auf und Interview in der Januar Ausgabe 2008 der Zeitschrift High Times führte. 2006, als Willie zusammen mit seinem Manager und seiner Schwester reiste, wurden sie in St. Martin Parish, Louisiana wegen Besitzes von Marihuana und halluzinogenen Pilzen verhaftet. Sein drittes Buch, mit seinem langjährigen Freund Turk Pipkin als Co-Autor wurde ebenfalls 2006 veröffentlicht, The Tao of Willie: A Guide to the Happiness in Your Heart. Willie spielte 2007 mit dem Jazz Trompeter Wynton Marsalis im Lincoln Center und als das Live Album Two Men With The Blues im Jahr 2008 veröffentlicht wurde, erreichte es #20 der Billboard 200. Im folgenden Jahr taten sich sowohl Willie, als auch Wynton mit Norah Jones zusammen, um ein Konzert als Hommage an Ray Charles aufzunehmen. Das Ergebnis, das Album Here We Go Again, Celebrating The Genius Of Ray Charles, wurde im Jahr 2011 veröffentlicht. Sein Buch, On The Clean Road Again: Biodiesel And The Future Of The Family Farm, daß sich für die Nutzung von Biokraftstoffen und die Verringerung der Emissionen von Treibhausgasen einsetzt, wurde im Jahr 2007 veröffentlicht. Sein nächstes Buch, mit Mike Blakely als Co-Autor, A Tale Out Of Luck, wurde 2008 veröffentlicht; es war Willie's erstes fiktionales Buch.

2010 war ein ereignisreiches Jahr ... Austin, Texas benannte seine Second Street in Willie Nelson Boulevard um und am Eingang des neuen Austin City Limits Studios wurde zu seinen Ehren eine lebensgroße Statue enthüllt. Die Statue wurde am 20. April 2012 enthüllt. Die Zeremonie war für 4.20 Uhr am Nachmittag geplant und Willie spielte hierbei das Lied "Roll Me Up And Smoke Me When I Die". Am 26. November 2010 wurde Willie in Sierra Blanca, Texas für den Besitz von Marihuana verhaftet; sie hatten in seinem Tour Bus sechs Unzen Gras gefunden. Er wurde nach Zahlung einer Kaution von $2.500 freigelassen. Nach seiner Verhaftung gründete Willie die TeaPot Party, die unter dem Motto "Besteuert es, reguliert es und legalisiert es!" antrat. T-Bone Burnett produzierte sein 2010er Album Country Music und nachdem es es bis auf #4 der Billboard's Top Country Albums und #20 der Billboard 200 schaffte, wurde es bei den Grammy Awards 2011 als Bestes Amerikanisches Album nominiert. Ebenfalls in 2011 beteiligte er sich an der Spendenaktion für die Opfer des Tsunamis und Erdbebens im selben Jahr; es brachte $1,6 Mio. ein. Im Februar 2012 unterzeichnete er einen Vertrag mit Legacy Recordings, der sowohl neues Material, als auch Stücke umfaßte, die Willie auswählen würde. Das erste Album, das er im Rahmen dieses Vertrags veröffentlichte, war Heroes; das Album erreichte #4 in den Billboard's Top Country Albums Charts und beinhaltete Gastauftritte seiner Söhnen Lukas und Micah, sowie von Sheryl Crow, Ray Price, Snoop Dogg, Merle Haggard, Jamey Johnson, Kris Kristofferson und Billy Joe Shaver. Seine neue Biographie, Roll Me Up And Smoke Me When I Die: Musings From The Road, wurde im selben Jahr angekündigt; sie sollte am 13. November 2012 veröffentlicht werden.

Im Jahr 2013 sagte er: "Wir werden zurückschauen und sagen, daß es verrückt war, daß wir überhaupt noch darüber stritten" - es war eine Aussage über den Defense of Marriage Act und die gleichgeschlechtliche Ehe in den Vereinigten Staaten. Außerdem stellte er zwei Logos vor und beide wurden sofort ein Renner in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. Im selben Jahr erhielt er die Ehrendoktorwürde vom Berkley College Of Music.

Heute ist Willie einer der Vorsitzenden im Beirat der National Organization for the Reform of Marijuana Laws (NORML) und lebt in einer weitgehend autarken Gemeinde in Maui, Hawaii, wo alle Häuser nur Solarstrom verwenden. Seine Nachbarn sind Kris Kristofferson, Woody Harrelson, und Owen Wilson.

 


Zamnesia