Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Salvia Sicherheit & der Trip Sitter

Wann ist ein Trip Sitter wichtig?

Trip sitterAlle erfahrenen Anwender von Psychedelika sind sich einig, daß die Notwendigkeit für eine zusätzliche, nüchterne Person besteht, die dabei bleibt und sich um eine Person kümmert, die stark trippt. Diesen wichtigen Helfer, auch Sitter oder Trip Sitter genannt, bei sich zu haben, ist äußerst wichtig, wenn man hohe Dosen Salvia zu sich nimmt oder neu ist im Salvia, eben wie bei jedem anderen potenten Psychedelikum.

Das Kauen von Priemen sind in der Regel Tätigkeiten, die nicht nach einem Trip Sitter schreien, vor allem für regelmäßige Anwender. Aber wenn große Dosen oder Extrakte beteiligt sind, erreicht der Trip eine neue Stufe und auch für den härtesten Salvia Anwender kommt der Tag, an dem er froh ist, daß er seinen Sitter bei sich hatte (oder wütend, weil er ihn NICHT hatte). Natürlich nehmen die Leute diese Dosen Salvia weiterhin allein ein. Aber klares Urteilsvermögen über die Situation ist der Schlüssel.

Was sollte ein Trip Sitter tun, was sollte er wissen?

Die Faustregel für Tripsitting ist, einen ruhigen Kopf zu bewahren, wenn die trippende Person ihn nicht hat. Menschen, die "auf einer Reise sind", können ausflippen oder seltsame emotionale Muster ausdrücken, die beängstigend und verstörend sein können und der Job des Sitters ist es, die Situation zu beurteilen und ihn von Gefahren fern zu halten. Salvia Trips klingen immer schnell ab. Die Nummer der Polizei oder Sanitäter ist wahrscheinlich nicht nötig, es sei denn es ist ein echter Notfall; aber in einer sicheren Situation, sorge für die körperliche Sicherheit der Person und laß seinen Trip ausklingen. Binnen weniger Minuten sollte die Person sich wieder dem Normalzustand annähern (dies zu wissen beruhigt und erleichtert den intensiven Trip etwas; denk daran!). Bei Erfahrungen mit Psychedelika im allgemeinen und mit Salvia im Besonderen und bei starken Salvia Dosen, wird ein Trip Sitter zum richtigen Zeitpunkt eher immer das Richtige tun. Es ist jedoch wichtig zu beachten, daß, selbst wenn eine erfahrene Person eine andere Person, die gerade auf starken Psychedelika trippt, berührt oder festhält, um sie wieder in die Realität zu holen, dies durch die dissoziative Wirkung von Salvia extrem beängstigend für die Person sein kann, die gerade trippt und den gegenteiligen Effekt verursachen kann.

Welche unterschiedlichen Rollen spielt der Trip Sitter?

Ich teile die Pflichten des Trip Sitters gerne in drei separate Rollen auf: Sorge dafür, daß die Person (und andere um sie herum, einschließlich Dir selbst) physisch und emotional sicher ist und hinterher, ihnen helfen sich an das Ereignis zu erinnern. Die erste Pflicht ist die wichtigste und sollte immer die höchste Priorität eines Trip Sitters sein. In der Tat ist die körperliche Sicherheit immer die Priorität Nummer eins bei allen psychedelischen Experimenten und wenn wir ehrlich sind, bei allen abenteuerlichen Experimenten im Leben. Um genauer zu werden, beobachte die Person aufmerksam und paß auf, daß dessen Kopf sicher ist. Laß sie nicht rum- oder ziellos in Objekte laufen, versuche sie dazu zu bewegen, sich zu setzen. Sicherheit SalviaHalte sie fern von allem heißen, irgendwelchen scharfen oder zerbrechlichen Sachen, von Waffen, Möbeln, Wänden und anderen Hindernissen, öffentlichen Plätzen, anderen Menschen und Straßen. Arbeite nicht gegen sie, sondern führe sie, mit Worten und sanften, langsamen Bewegungen. Im Notfall nimmst Du der trippenden Person das potenziell gefährliche Objekte weg, langsam, sagst ihr, was du tust, lockerst sanft ihren Griff und entfernst den Gegenstand aus ihrer Reichweite. Wenn alle Umweltgefahren bedacht wurden, kommen andere Faktoren der Sicherheit ins Spiel. Wende keine körperliche Kraft an, um die Person zu bewegen oder sie zu etwas zu bewegen und führe sie nur, wenn sie sich von selbst bewegt, ohne sie mit irgendwelchen plötzlichen oder schweren Bewegungen zu zwingen. Versuche so weit wie möglich eine Berührung der trippenden Person zu vermeiden; Leute die auf Salvia trippen sind bekannt dafür Berührungen und körperliche Zwänge als Angriff oder Bedrohung zu misdeuten (ein weiterer Grund, Waffen und gefährliche oder scharfe Gegenstände weit weg vom Umfeld des Trips zu halten, IMMER). Darüber hinaus sollte ein Sitter die Person praktisch in seiner Reise unterstützen, solange sie den Trip nicht stört oder die Sicherheit der Person beeinträchtigt. Wenn andere Menschen abrutschen oder sie in eine Situation geraten, in der sie Hilfe oder jemanden brauchen, der sie gut behandelt oder um von jemandem wegzukommen, hilf ihnen. Sie werden es Dir später danken.

Die zweite dieser Rollen der Verpflichtung des Trip Sitters ist zu helfen, den Trip auf jede Art und Weise zu der besten Erfahrung zu machen wie nur möglich. Einfache emotionale Beruhigung kann während eines Trips unglaublich hilfreich sein, wenn beim Trip etwas schief geht und eine trippende Person zu beruhigen, leicht verständliche Sätze, die die Aufmerksamkeit auf sich lenken können enorm helfen. Versuch ihnen klar zu machen, daß sie halluzinieren und daß sie physisch sicher sind. Sag ihnen, wer Du bist, sag ihnen Deinen Namen und nenne sie bei ihrem und erkläre, daß sie einfach nur einen schlechten Trip erleben und daß es bald vorbei ist. Manchmal, wenn die Situation es erfordert, kann nicht reden zu positiven Ergebnissen führen, abhängig von der Person und dessen mentaler Einstellung.

Drittens, wenn der Trip sicher und angenehm ist, ist eine Erinnerung an die Erfahrung fast so viel wert wie die Erfahrung selbst und ein Sitter sollte diese Erinnerung bewahren. Es gibt tatsächlich mehrere Möglichkeiten, um dies einfach und effektiv zu erreichen. Schreib auf, was die Person während des Trips tut und sagt, deutlich und mit Details, so daß die Person sich ihre Reise später vorstellen kann. Eine Möglichkeit, die die tatsächlichen Erfahrungen der Reise enthüllt, ist, einfach die Person zu fragen, was sie fühlt oder wo sie ist oder was sie tut und dies zu notieren, zusammen mit der Aufzeichnung des Trips. Das ist großartig, solange die Person sich noch artikulieren kann und die Befragung nicht aufdringlich ist. Für beides kann ein digitaler Audio- oder Videorecorder ein hervorragendes Werkzeug sein, aber das ist Deine Entscheidung. Alles was Du filmst oder aufzeichnest steht jedem zur Verfügung, der darauf zugreifen kann.

Salvia Produkte