Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Cannabisanbau Im Grow Room

Cannabisanbau Im Grow Room

WERDE MEISTER IN DER KUNST DES ANBAUS IM GROW ROOM

Der Cannabisanbau in einem Grow Room macht es möglich, unabhängig vom Wetter zu jeder Jahreszeit Marihuana anzubauen. Die Entscheidung Cannabis drinnen anzubauen, macht den Cannabisanbau nicht nur zugänglicher und machbarer, sondern, was für den gewöhnlichen und anständigen Hanfi am wichtigsten ist, es eliminiert das kriminelle Element des Kaufprozesses. Wenn Du Dein eigenes Gras anbaust, brauchst Du keinen Dealer mehr. Eine Selbstversorgung mit Cannabis ist das Hauptziel und Du kannst dies erreichen, wenn Du Deinen Kopf einsetzt.

Wenn man im Innenbereich mit künstlichem Licht anbaut, wird der Grower natürlich für die Schaffung und Erhaltung des Anbaumilieus verantwortlich. Der Grower muss sich um den Cannabis kümmern und die Bedingungen kontrollieren und kann dies nicht Mutter Natur überlassen. Wenn Du Dein eigenes, selbstgezüchtetes Gras rauchen willst, musst Du Dich für ungefähr 3 Monate um weibliche Cannabispflanzen kümmern.

Der Anbau von Gras ist eine interaktive Angelegenheit und erfordert eine spezielle Ausrüstung. Die richtige Beleuchtung, Ventilatoren und Kohlefilter, Töpfe, Nährstoffe, Nährmedien und ein Zuchtzelt kosten viel Geld. Jeder Grow Room benötigt Anlaufkosten und dazu kommen noch fixe Kosten wie Strom. Nach einer oder zwei Ernten haben sich die meisten Grow Rooms jedoch mehr als bezahlt gemacht.

DIE RICHTIGE SORTE AUSWÄHLEN

Die Richtige Sorte Auswählen

Heutzutage ist die überwiegende Mehrheit der Indoor-Cannabissorten speziell für den Anbau mit künstlichem Licht angepasst worden. Outdoor-Cannabissorten können auch drinnen angebaut werden. Allerdings sind Outdoor-Sorten weniger gut angepasst und gedeihen besser unter starker Sonneneinstrahlung im Freien.

Mikro- und Schrank-Anbauern mit begrenztem vertikalen Raum für die Aufzucht wird empfohlen, sich an feminisierte, indicadominierte, photoperiodische Kreuzungen und/oder autoflowering Sorten zu halten. Kurze, buschige Pflanzen, die schnell blühen, sind auch eine gute Wahl für Anfänger.

Grower mit Zelten oder solche, die einen ganzen Raum in einen Cannabisgarten umwandeln, haben mehr Möglichkeiten, wenn es um die Wahl der Sorten geht. Gedrungene Indicas oder autoflowering Sorten können mit der SOG-Methode in hohen Mengen geerntet werden.

Alternativ dazu, wenn man etwa 2m vertikalen Raum zur Verfügung hat, sind auch höhere, sativadominierte Sorten eine sinnvolle Option. Die später blühenden Sativa-Sorten können sich während der Blütezeit erheblich strecken, so dass sie auch beschnitten oder trainiert werden müssen, um ihre Größe unter Kontrolle zu bringen.

Die Sorte, die am besten zu Deinen spezifischen Wachstumsbedingungen passt, ist die beste Wahl für Dich. Erfahrenere Grower, die Erfahrung mit Beschneide- und Trainingstechniken wie LST, Fimming, Topping und der ScrOG-Methode haben, können eine fantastische Haze mit einer Blütezeit von 13 Wochen wahrscheinlich in einem Kleiderschrank ernten. Wenn Du jedoch das erste Mal mit einer Sorte arbeitest, solltest Du so viele Informationen wie möglich über diese Sorte sammeln, um wissen zu können, ob sie im wahrsten Sinne des Wortes in Deinen Grow Room passt.

SAMEN ODER KLONE

Samen Oder Klone

Es ist wahrscheinlich am besten unabhängig mit dem Anbau zu beginnen. Und es auch dabei zu belassen. Wenn Du mit einem Samen beginnst verzögert das nicht unbedingt Deinen Anbau. Autoflowering Samen schlagen photoperiodische Klone in neun von zehn Fällen. Darüber hinaus kannst Du mit feminisierten Samen sicherstellen, dass Du keine männlichen Pflanzen aussortieren musst und keine unerwünschten Schädlinge oder Krankheitserreger von Klonen eines anderen Growers abbekommst. Außerdem kommen immer wieder neue Cannabissorten auf den Markt. Des Weiteren benötigen lokale Cannabisverbände oft Monate, wenn nicht sogar Jahre, um genügend Ableger von Cannabis-Cup-Gewinnern zu entwickeln, um die Nachfrage zu befriedigen.

DEN GROW ROOM EINRICHTEN

Man kann online einen kompletten Grow Room mit all dem nötigen Anbauzubehör in einem Paket bestellen. Im Allgemeinen werden diese Zuchtsets in drei breite Kultivierungsstile unterteilt: organischer Boden, Kokosfasern und Hydroponik. Etwas, was sie alle benötigen ist ein Zuchtzelt. Die Pflanzen in einem Zuchtzelt in einem freien Zimmer unterzubringen ist für Heimzüchter überall zu einem Standardverfahren geworden.

Heutzutage bekommt man Zuchtzelte in allen Formen und Größen. Alternativ dazu kannst Du einen Schrank oder sogar ein ganzes Zimmer umbauen. Wenn Du Dich für einen DIY-Garten entscheidest, kannst Du den Raum für nichts anderes mehr verwenden. Der Indoor-Garten muss unter Quarantäne gestellt werden und Du musst ihn selbst mit reflektierender Folie auslegen. Außerdem muss der Raum lichtdicht sein, damit man Unterbrechungen der Dunkelperiode vermeiden kann. Auf diese Weise machst Du wirklich etwas selbst.

ANBAUVARIABLEN

Anbauvariablen

Es gibt viele Wege, in Räumen gutes Gras anzubauen. Unabhängig von der Art des Marihuanas oder der spezifischen Anbaumethode, die Du bevorzugst, muss jeder Indoor-Grower die kritischen Faktoren des Cannabisanbaus kontrollieren: Licht, Wasser, Nährstoffe, Nährböden und Umgebungskontrolle (Luftstrom, Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit).

Natürlich musst Du diese Faktoren ständig überwachen, wenn Du sie kontrollieren willst. Deshalb muss jeder Grower in mindestens ein notwendiges Werkzeug investieren. Das Thermo-Hygrometer ist wichtig für den Grow Room und der einzige Weg, Temperaturschwankungen und die relative Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten. Ein pH-Test-Set oder ein pH-Stift ist wohl auch eine weitere Notwendigkeit, es sei denn, Du verwendest Nährstoffe, sie sich selbst automatisch auf die optimalen Werte einstellen.

DER LEBENSZYKLUS VON CANNABIS

Der Lebenszyklus Von Cannabis

Indoor-Grower können selbst entscheiden, wann ihre photoperiodischen Pflanzen in die Blütezeit umschalten, denn der Grower steuert den Lichtzyklus selbst. Wenn etwas schief geht, kann die Wachstumsphase verlängert werden, indem ein Lichtzyklus von 18–6 aufrechterhalten wird, damit man Korrekturen vornehmen und die Pflanze sich erholen kann. Oder vielleicht willst Du die Pflanzen beschneiden oder trainieren. In jedem Fall muss sich die Wachstumsphase nicht auf die typischen 3–6 Wochen beschränken.

Darüber hinaus kann die Wachstumsphase beschleunigt werden, was besonders für Sativa-Grower hilfreich sein kann, indem man nach 1–2 Wochen der Wachstumsphase auf 12–12 umstellt. Außerdem können Auto-Grower den Pflanzen helfen, eine Spitzenleistung und rasende Geschwindigkeit zu erreichen, indem sie mit 18–6, 20–4, 22–2 oder sogar 24-Stunden Lichtzyklen experimentieren.

Für die am schnellsten blühenden autoflowering Sorten kann die Blütezeit nur 5 Wochen betragen, wobei der Übergang unabhängig vom Lichtzyklus etwa 30 Tage nach der Keimung stattfindet. Indica-Sorten blühen in der Regel für etwa 8 Wochen. Indica-Sativa-Hybride können 8–10 Wochen benötigen, während mehr als 12 Wochen für einige erstaunliche Sorten wie Amnesia Haze nicht ungewöhnlich sind.

Eine frostige Schicht aus Harz und weißen Stempeln, die eine rot/orange Farbe annehmen, werden Dir andeuten, dass es bald Zeit für die Ernte ist. Dies kannst Du mit einem genaueren Blick auf die Trichome mit einer Lupe bestätigen. Halte nach milchigen, harzigen Köpfen und vereinzelten bernsteinfarbenen Köpfen Ausschau, bevor Du Deinen Ganja-Wald fällst.

Altersverifizierung 18+

Bist Du 18 Jahre oder älter? Die Inhalte auf Zamnesia.com sind nur für Erwachsene geeignet und ausschließlich für volljährige Personen bestimmt.

Bitte vergewissere Dich, dass Du die Gesetze Deines Landes kennst. Unser Online-Shop entspricht dem niederländischen Recht.

Mit einem Klick auf Betreten bestätigst Du, dass Du 18 Jahre oder älter bist.