Was Sind Kratom-Extrakte?


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und Samen

Kratom-Extrakte


Kratom-Extrakte bieten eine neue Alternative zu regulärem Kratom in Pulverform, das in Pillen oder zur Zubereitung von Tee verkauft wird. Was genau sind diese Extrakte aber und wie werden sie hergestellt? Lies weiter, um all das herauszufinden.

Kratom hat in den vergangenen Jahren sowohl als medizinische Substanz als auch als Freizeitdroge riesige Schlagzeilen gemacht. Jetzt bieten Kratom-Extrakte den Nutzern die Möglichkeit, viel stärkere Dosierungen dieses leistungsstarken Produkts zu bekommen.

Dieser Beitrag bietet einen eingehenden Blick auf Kratom und Kratom-Extrakte, und informiert Dich darüber, was Kratom-Extrakte sind, wie sie produziert werden und wie man sie nutzt. Klicke hier für eine vollständige Liste mit Kratom-Produkten.

Hinweis: Sämtliche folgende Fakten dienen einzig rein erzieherischen Zwecken. Wir propagieren nicht die Einnahme von Kratom, weder für medizinische -, noch für Freizeitzwecke. Dieser Text ist nur zur Information gedacht.

WAS IST KRATOM?

Kratom ist eine Substanz, die aus Mitragyna speciosa gewonnen wird, einem tropischen immergrünen Baum, der in Südostasien heimisch ist. Mitragyna speciosa gehört zur Familie der Rubiaceae, neben einer Vielzahl anderer Pflanzen, darunter Coffea (Kaffee), Cinchona und viele andere. Kratomblätter werden in der Regel zu Pulver, Tabletten oder Extrakten verarbeitet.

In kleinen Dosen wirkt Kratom als Stimulans. In größeren Dosen ist es jedoch für stark sedierende Effekte verantwortlich, die jenen ähneln, die durch Opium oder Opiate produziert werden. Kratomblätter enthalten über 25 verschiedene Verbindungen, aber die wichtigsten Wirkstoffe, die sich für die beschriebenen Effekte verantwortlich zeichnen, sind Mitragynin und 7-Hydroxymitragynin.

Mitragynin ist ein psychoaktives Alkaloid, das mit dem Gehirn in ähnlicher Weise wie andere Alkaloide (etwa Morphin, Chinin und Nikotin) wechselwirkt. Es funktioniert typischerweise, indem es Rezeptoren im Gehirn aktiviert, die im Allgemeinen auf Opioide reagieren.

7-Hydroxymitragynin auf der anderen Seite wirkt eher wie ein Analgetikum oder Schmerzmittel. Nutzer berichten davon, dass 7-Hydroxymitragynin bei korrekter Anwendung auch Ängste reduzieren kann.Kratom Asia

 

Kratom-Pflanzen sind in verschiedenen Teilen Südostasiens heimisch, darunter Thailand, Indonesien, Malaysia, Myanmar und Papua-Neuguinea, wo es mindestens seit dem 19. Jahrhundert für medizinische Zwecke eingesetzt wurde.

Zu den traditionelle Verwendungen von Kratom gehört das Kauen der Blätter (ähnlich wie Kokablätter, die in Teilen Südamerikas gekaut werden), um Müdigkeitsgefühle zu bekämpfen und sogar die Produktivität zu steigern. Die Blätter können auch aufgequollen bzw. in Tee gebraut werden und wurden Berichten zufolge ebenso verwendet, um Wunden zu heilen oder als Lokalanästhetikum eingesetzt. Aus dem späten 19. Jahrhundert gibt es Berichte, wonach Kratom auch in der Behandlung der Opiatabhängigkeit eingesetzt wurde.

In jüngerer Zeit hat Kratom als Genussmittel immer mehr Freunde gefunden. In Thailand zum Beispiel wurde Kratom mit Hustensirup, Coca Cola und Eis vermischt, um einen "Cocktail" zu schaffen, der als „4x100“ bekannt war. Als die Einnahme des Cocktails immer beliebter wurde, begann man Kratom in mehreren thailändischen Provinzen als Problem zu sehen.

Kratom, das außerhalb Asiens sowohl zur Beruhigung als auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt wird, kann in vielen niederländischen Smartshops gekauft werden und war bis 2015 auch in den USA in Head-Shops, Bars und Online-Shops erhältlich. Dort ist Kratom allerdings mittlerweile illegal, weil die DEA (Drug Enforcement Agency) es als "drohende Gefahr für die öffentliche Sicherheit" und damit als „Schedule-1-Substanz“ einstufte und Kratom jeglichen medizinischen Nutzen absprach. Besitz und Anbau von Kratom sind auch in Thailand und Malaysia, sowie in verschiedenen anderen Ländern auf der ganzen Welt illegal.

Kratom hat aufgrund seiner nachteiligen Auswirkungen große Aufmerksamkeit erlangt. Bei kleinen Dosen kann Kratom Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Angst, erhöhtes Wasserlassen und Appetitlosigkeit auslösen. In mäßigen und hohen Dosen sind Tachykardie, Hypotonie, Schwitzen, Schwindel und vieles mehr nicht auszuschließen. Bei häufigen Nutzern waren Krampfanfälle, Zittern, Gewichtsverlust und sogar Psychosen zu verzeichnen. In den USA wird Kratom im Zeitraum zwischen 2014 und 2016 mit 15 Todesfällen in Verbindung gebracht.

WAS SIND KRATOM-EXTRAKTE?

Kratom Extracts

Kratom-Extrakte sind kraftvolle, konzentrierte Formen von Kratom. Sie werden gewöhnlich aus zerkleinerten oder pulverisierten Kratomblättern hergestellt. Diese werden über einen längeren Zeitraum gebrüht, um so viel Wasser wie möglich verdampfen zu lassen und eine dicke, dunkle Paste zu erzeugen, die eine reiche Konzentration der wichtigsten Wirkstoffe enthält, die in der Pflanze zu finden sind.

Diese Extrakte können zu Pulver, einer flüssigen Tinktur bzw. Öl oder zu festem Harz weiterverarbeitet werden. Wie bei jeder Art von Pflanzenextrakt besteht das Ziel auch hier darin, ein veredeltes Produkt herzustellen, das die Hauptbestandteile der Pflanze bewahrt und in kleineren, leistungsfähigeren Dosen eingenommen werden kann.

Hochwertige Kratom-Extrakte werden in der Regel von Fachleuten zubereitet, die sich Zeit genommen haben, mit der Pflanze zu experimentieren und einen einzigartigen Ansatz zur Extraktion ihrer Schlüsselkomponenten entwickelt haben.

WIE SIND DIE EINZELNEN ABSTUFUNGEN DER EXTRAKTE ZU VERSTEHEN?

Kratom-Extrakte werden häufig als „1x“, „5x“, „10x“ oder mit einer anderen Zahl gefolgt von einem "x" eingestuft. Die Bedeutung hinter diesen Abstufungen wird aber in der Regel missverstanden.

Viele Nutzer denken, dass ein Kratom-Extrakt, der beispielsweise als „15x“ eingestuft wurde, 15 mal stärker ist oder den 15-fachen Alkaloidgehalt von regulären, unbehandelten Kratomblättern enthält. Das ist aber nicht wahr.

Stattdessen erklären diese Abstufungen die Konzentration des Extrakts mit dem Volumen. Zum Beispiel bilden bei einem „15x-Extrakt“ 15 Gramm pulverisierte Kratomblätter die Ausgangsmenge, aus denen durch Reduktion ein Gramm Konzentrat entsteht. Analog basiert ein „4x-Extrakt“ auf 4 Gramm Blättern, aus denen wiederum ein Gramm Konzentrat wird.

In diesem Zusammenhang ist auch das Missverständnis weit verbreitet, Auszüge mit einer höheren Konzentrationsrate seien stärker. Zum Beispiel werden die meisten Menschen davon ausgehen, dass ein „15x Extrakt“ stärker als ein „5x“ ausfällt.

Dies muss jedoch nicht zwangsläufig der Fall sein, vor allem, weil der Alkaloidgehalt bei verschiedenen Arten von Kratombäumen stark schwankt. Daher gibt die Sorte eines Kratom-Extrakts in der Regel einen viel besseren Hinweis auf den Stärkegrad als seine Einstufung.

WIE KRATOM-EXTRAKTE EINGENOMMEN WERDEN

Derzeit tobt eine große Debatte um Kratom-Extrakte und ihre Sicherheit, wobei einige Nutzer behaupten, diese würden das Potenzial für eine Toleranzentwicklung und negative Nebenwirkungen erhöhen. Genau wie bei jeder anderen Substanz kommt alles auf den gesunden Menschenverstand an. Schließlich würdest Du Dir auch keinen Kopf mit 85% Butan-Hasch-Öl reinziehen, wenn Du vorher noch nicht einmal einen Joint geraucht hast, oder?

Falls Kratom für Dich neu sein sollte, ist es immer eine gute Idee, mit einem nicht-konzentrierten Produkt wie gemahlenen oder zerdrückten Blättern zu beginnen. Versuche, eine mittelstarke Sorte zu bekommen und beginne mit einer Dosis von etwa 1-2 Gramm.

Sobald Du Dich mit Kratom ein bisschen mehr vertraut gemacht hast und einschätzen kannst, wie es Dich individuell beeinflusst und Du auch Deine ideale Dosis kennst und zudem sicher bist, dass Du Dich ein wenig weiter voranwagen möchtest, kannst Du ein Extrakt mit erweiterter Wirkung und mehr Bums für Dein Geld versuchen.

Bei der Verwendung jeglicher Art von Extrakt ist die Dosierung offensichtlich wirklich wichtig. Wie wir schon früher gesehen haben, gibt es bei Kratombäumen keinen wirklich konstanten Alkaloidgehalt, so dass es wirklich entmutigend und schwierig sein kann, herauszufinden, wie viel Extrakt Du verwenden solltest, um die gewünschten Effekte zu erhalten und gleichzeitig das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Hier ist eine ungefähre Schätzung, wie Du bei der Dosierung eines Kratom-Extraktes vorgehen könntest: Falls Du in der Regel eine 2 Gramm Dosis von Standard-Kratom-Pulver verwendest, versuche es mit etwa 0,2-0,3 Gramm eines 10x-Extraktes. Falls Du Dir wirklich Sorgen um Nebenwirkungen machst, solltest Du vielleicht eine kleinere Dosis von 0,15 Gramm in Erwägung ziehen.

Wie bereits erwähnt, verhält es sich mit Kratom-Extrakten genau so wie mit beliebigen anderen Konzentraten. Setze Deinen gesunden Menschenverstand ein und beginne langsam. Schließlich kannst Du, falls nötig, immer noch „nachlegen“, während Du umgekehrt aber nichts mehr rückgängig machen kannst, falls sich doch negative Effekte zeigen sollten. Vermeide auch, die Extrakte zu häufig zu verwenden, da dies Dein Risiko erhöhen könnte, eine Toleranz gegenüber Kratom zu entwickeln.

DIE EFFEKTE DER KRATOM-EXTRAKTE

Effekte der Kratom-Extrakte

Ein hochwertiger Kratom-Extrakt produziert ähnliche Effekte wie reguläres Kratom-Pulver, nur in viel kleineren Dosierungen. Kleine Dosen von Kratom bewirken erhebende, stimulierende Effekte, ähnlich denen, die man von Amphetaminen und Kokain kennt.

Auf der anderen Seite können größere Dosen von Kratom sedative Effekte auslösen, ähnlich wie Opium und andere Narkotika . Im Folgenden findest Du eine allgemeine Auflistung der von Kratom hervorgerufenen Effekte, sowohl in seiner Pulver- als auch in seiner konzentrierten Form.

Positive Effekte können sein:
• Stimulation
• Verbesserte Stimmung
• Erhöhte Konzentration
• Starke Entspannung
• Schmerzlinderung
• Sedierung
• Erhöhter Sexualtrieb

Negative Effekte können sein:
• Übelkeit
• Erbrechen
• Trockener Mund
• Häufiges Wasserlassen
• Unruhe
• Schläfrigkeit und schlechte Koordination
• Ermüdung
• Verstopfung
• Magenschmerzen

BELIEBTE KRATOM-EXTRAKTE

Der Zamnesia Smartshop ist dem Angebot hochwertiger Naturpsychedelika, Kraftkräutern, Energizern und Aphrodisiaka verpflichtet. Wir widmen uns der Beschaffung von qualitativ hochwertigen Produkten aus renommierten Quellen und stellen sie offenen Menschen wie Dir zur Verfügung.

Falls Du daran interessiert bist, mit Kratom-Extrakten zu experimentieren, dürfen wir von Zamnesia Dir voller Stolz mitteilen, dass wir jetzt eine Vielzahl von Konzentraten höchster Qualität auf Lager haben. Im Folgenden werden wir einige unserer beliebtesten Optionen vorstellen.

15X THAI KRATOM EXTRAKT (1 GRAM)

Kratom Thai Extract

Ein hochwertiger pulverisierter Kratom-Extrakt, der schon bei so geringen Dosen wie 0,2 Gramm Wirkungen auslöst. Unser 15x Thai Kratom Extrakt ist dafür bekannt, dass er sehr tiefe Entspannung und starke Euphorie bewirkt. Erfahrene Nutzer können ihre Dosis auf 0,5 oder 0,8 Gramm für viel stärkere Effekte steigern.

15X BALI KRATOM EXTRACT (3 GRAMS)

Kratom Bali Extract

Bali Kratom ist einer der Favoriten erfahrener Nutzer, bekannt als Quelle starker Entspannung und Euphorie, aber auch der Schmerzlinderung. Unser neuer 15x Bali Kratom Extrakt vereint sämtliche hervorragenden Eigenschaften von Bali Kratom in einem zuverlässigen, einfach einzunehmenden Produkt. Dieser Extrakt ist nicht ganz so stark wie unser pulverisierter Thai-Extrakt und löst in Dosierungen von ca. 0,5 Gramm leichte Erfahrungen aus.

KRATOM RESIN EXTRACT

Kratomharz-Extrakte sind eine beliebte Alternative zu den auf dem Markt erhältlichen Pulver-Extrakten. Sie haben ein dunkelbraunes oder schwärzliches Aussehen und eine Textur, die Cannabisextrakten wie Haschisch ähnelt.

Harzextrakte werden unter Verwendung bestimmter Lösungsmittel hergestellt, welche die Blätter bedecken, während die Mischung gerührt wird, um so viele Pflanzenverbindungen wie möglich extrahieren zu können. Die resultierende Mischung wird dann gefiltert und reduziert, um ein klebriges Harz zu erzeugen, das extrem reich an Alkaloiden ist.

10X THAI KRATOM EXTRACT (5 GRAMM)

Kratom Thai Resin

Falls Du mit nicht-pulverisierten Konzentraten experimentieren möchtest, empfehlen wir Dir, unseren weichen 10x Thai Kratom-Extrakt zu versuchen. Ausschließlich mittels kochendem Wasser hergestellt, ist dieses Harz vollständig chemikalienfrei und ermöglicht Dir, alle Vorteile von Thai Kratom in geringen Dosen zwischen 0,5-1 Gramm zu nutzen. Füge den Extrakt einfach zu 150ml kochendem Wasser hinzu, lasse ihn ca. 5-10 Minuten ziehen und genieße.

 

         
  Steven Voser  

Geschrieben von: Steven Voser
Steven Voser ist ein Emmy Award nominierter Journalist mit viel Erfahrung auf dem Buckel. Dank seiner Leidenschaft zu allem, was mit Cannabis zu tun hat, widmet er jetzt viel von seiner Zeit der Erkundung der Weed-Welt.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte