Millionen Cannabis Samen im gesamten Vereinigten Königreich verteilt

Veröffentlicht :
Kategorien : BetäubungsmittelgesetzBlogCannabis

Millionen Cannabis Samen im gesamten Vereinigten Königreich verteilt

Millionen Cannabis Samen werden in ganz Großbritannien verstreut und es gibt derzeit nichts das das Gesetz tun kann.

Im vergangenen Jahr gab es immer mehr Berichte über wild wachsende Cannabis Pflanzen, die in den öffentlichen Bereichen im gesamten Vereinigten Königreich sprießen. Und wir sprechen hier nicht etwa davon, daß sie irgendwo auf dem Land wachsen, sondern das Cannabis wächst unbeaufsichtigt an Standorten mit Symbolcharakter in der Londoner Innenstadt wie der Tower Bridge, BBC Zentrale und The Shard. Dieses Phänomen ist vor allem einer organisierten Protestbewegung zu verdanken gewesen und das Beste daran ist, daß es dank der Struktur des britischen Cannabisgesetzes technisch legal ist.

Die Vorschriften einhalten

Das ist wirklich lustig, wenn man daran bedenkt, daß in einem Land, in dem die Höchststrafe für den bloßen Besitz von Marihuana 5 Jahre Gefängnis beträgt, so dreist Cannabis angebaut werden kann. Das ist aber auch das Gesetz in seiner schärfsten Form und wird in der Regel nicht praktisch umgesetzt. Viel eher bekommt man einen Klaps auf die Finger, als eine saftige Gefängnisstrafe. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich nicht überraschend zu erfahren, daß es tatsächlich legal ist Cannabis Samen zu kaufen, zu verkaufen und zu besitzen. Es ist nur illegal, sie absichtlich zu säen und zu kultivieren.

Eine britische Protestbewegung namens "Feed The Birds" nahm dies ganz wörtlich und machte sich daran Cannabis in der ganzen Nation zu verbreiten, ohne tatsächlich das Gesetz zu verletzen. Der Konsum von Cannabis Samen ist für den Menschen und die Tierwelt extrem gesund - sie enthalten eine Fülle gesunder Proteine und Fettsäuren - daher ist das Verteilen von Samen in der Öffentlichkeit zur Unterstützung des Tierbestands in Großbritannien völlig legal. Die Samen, die am Ende nicht von den Vögeln und Eichhörnchen gegessen wurden keimen schließlich aus, aber ohne aktive Hege und Pflege gibt es niemanden, den die Gesetzeshüter verfolgen könnten.

Ein starker visueller Protest

Die Cannabis Pflanzen werden oft von den Behörden entfernt, wenn sie bemerkt werden, jedoch nicht bevor Bilder ihren Weg in die lokalen Zeitungen finden. Der Gründers von Feed The Birds, der den Decknamen "Hemingway" trägt sagt dazu: "Wir glauben, daß zum Wachsen ausgestreute Samen die Unwirksamkeit des Verbots unterstreichen, zum Teil weil Cannabis natürlich in Großbritannien wächst und dies seit Tausenden von Jahren getan hat und teilweise weil wir glauben, daß visuelle Proteste kraftvoll und eindrucksvoll sind".

Es zeigt, daß man, egal wie sehr man es auch versucht, etwas nicht ausmerzen kann, was in der Natur so leicht wächst. Es ist eine klare Botschaft: Cannabis ist immer in Großbritannien gewachsen und wird es immer tun. Ein Verbot ist nutzlos.

Öffentliche Meinung befindet sich im Wandel

Trotz der harten Haltung des Gesetzes verändert sich im Vereinigten Königreich die öffentliche Meinung in der Angelegenheit Cannabis langsam, wobei viele Bürger jetzt das medizinische und wirtschaftliche Potential zu schätzen wissen. Dies ist vor allem der Legalisierung zu verdanken, die derzeit in den USA stattfindet, wo Millionen von Steuerdollar generiert wurden und der Konsum und die Kriminalität unter Jugendlichen gesunken ist.

Hemingway's Meinung hierzu: "Ich persönlich denke, daß Cannabis immer noch illegal ist, weil britische Politiker nicht wollen, daß sie in ihrer Haltung gegenüber Drogen als 'schwach' angesehen werden." Wir würden dem zustimmen, denn die britische Politik ändert sich nur langsam und ist mehr auf das Ansehen bedacht als darauf wirklich Gutes zu tun. Es gibt kein besseres Beispiel dafür als die aktuelle Schlammschlacht, die derzeit im Vorfeld der allgemeinen Wahlen stattfindet. Hoffentlich wird sich die öffentliche Meinung weiter verändern, denn dann wird sich auch die Meinung der Politiker ändern.

Dies zeigt warum Bewegungen wie diese so wichtig sind. Die visuellen Darstellungen schaffen eine ständige Erinnerung an die Sinnlosigkeit der aktuellen Drogenpolitik. Feed The Birds hat erklärt, daß sie beabsichtigen in diesem Jahr "Millionen über Millionen" von Cannabis Samen zu verteilen, gerade rechtzeitig zu den allgemeinen Wahlen. Wir begrüßen ihre Bemühungen.