Kroatien In Sachen Medizinisches Cannabis An Der Spitze

Veröffentlicht :
Kategorien : BetäubungsmittelgesetzBlogCannabisEuropa

Kroatien In Sachen Medizinisches Cannabis An Der Spitze

Kroatien schreibt in Sachen medizinisches Cannabis Geschichte. Neue progressive Cannabisgesetze und die erste Sendung von legalem Cannabis von Amerika nach Europa stellen Kroatien an die Spitze von medizinischem Cannabis.

Kroatien ist ein kleines Land, aber es macht große Schritte in Richtung der Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke. Erst vor ein paar Monaten hatten wir darüber geschrieben, dass Kroatiens Gesundheitsminister ankündigte, dass medizinisches Cannabis bis Ende 2015 in den Apotheken des Landes zur Verfügung stehen würde. Kroatien setzt sich nun rasanten Schrittes an die Spitze progressiver Cannabisgesetze.

KROATIENS SCHNELLE SCHRITTE ZUR LEGALISIERUNG VON MEDIZINISCHEM CANNABIS

Im Jahr 2014 setzte Kroatien einen Ausschuss ein, der mit der Untersuchung der Nutzung und den medizinischen Nutzen von medizinischem Cannabis beauftragt wurde. Das Ziel des Projekts war zu entscheiden, ob die Nation die Verwendung von medizinischem Cannabis legalisieren sollte.

Medizinische Experten im Ausschuss sahen sich die wissenschaftliche Cannabisforschung und aktuellen Cannabis-Gesetze in anderen Ländern an. Die Kommission stellte fest, dass es genügend Beweise gibt, um die Legalisierung von medizinischem Cannabis zu empfehlen.

Dies war nur der erste Schritt auf Kroatiens Weg zur Legalisierung von medizinischem Cannabis. Von da an entwickelten sich die Dinge rasant.

Nur wenige Monate später verabschiedete Kroatien neue Gesetze und wurde damit zum ersten Balkanland, das die Verwendung von medizinischem Cannabis legalisierte.

Mit diesen neuen Gesetzen ist es Ärzten in Kroatien nun möglich, Patienten Cannabisprodukte wie Cannabis-Tees oder -Salben zu verschreiben.

Mit ihrem flinken Handeln und Umsetzen von medizinischen Cannabisgesetzen ohne große Verzögerungen, zusammen mit einer positiven Einstellung zu dem Gesundheitspotential von Cannabis, hebt Kroatien sich von anderen Ländern ab.

Offensichtlich gibt es in Kroatien noch einige Möglichkeiten für eine breitere Legalisierung der Verwendung von medizinischem Cannabis. Das Rauchen von Cannabis ist immer noch nicht erlaubt und die Liste der gesundheitlichen Voraussetzungen für die Einstufung ist immer noch recht kurz.

Eine der Herausforderungen auf Kroatiens Weg zur Legalisierung von Cannabis war, wie sie an medizinisches Cannabis herankommen. Die Nation selbst hat keine Hersteller von Cannabisprodukten, so dass sie an anderer Stelle suchen mussten.

Der 10. Juni diesen Jahres markiert einen historischen Moment, zu dem das Dorf Groznjan die erste Sendung von legalem Cannabis von einem medizinischen Cannabis-Unternehmen in Kanada ankündigte. Für Kroatiens medizinische Cannabis-Szene war dies ein echter Meilenstein. Es war auch das erste Mal, dass ein Unternehmen ein Cannabis-Produkt mit aktivem THC und CBD in die EU geliefert hat.

Die Ankunft der Sendung erlaubt es Kroatien nicht nur Patienten medizinisches Cannabis zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit ihren neuen Gesetzen, repräsentiert es die großen Schritte der Nation in Richtung der Spitze des medizinischen Cannabis'.

Kroatien zeigt, dass es bei der Legalisierung von Cannabis als Medizin nicht zu langen Verzögerungen kommen muss. Es ist zu hoffen, dass andere Nationen Kroatiens Beispiel der Legalisierung von medizinischem Cannabis im Eilverfahren folgen.

 

         
  Georg  

Geschrieben von: Georg
Wohnhaft in Spanien, verbringt Georg nicht nur viel von seiner Zeit an seinem Computer, sondern auch in seinem Garten. Mit einer brennenden Leidenschaft für den Cannabisanbau und die Erforschung von Psychedelika, ist Georg in allem gut bewandert, was psychoaktiv ist.

 
 
      Über Unsere Autoren