Kater von Kratom? Hier erfährst Du wie man ihn vermeidet

Published :
Categories : BlogKräuter und Samen

Kater von Kratom? Hier erfährst Du wie man ihn vermeidet

Ein schwerer Kater von Kratom ist zwar sehr selten, doch kann eine zu große Dosis Dich unwohl fühlen lassen, daher erfährst Du hier, wie Du sicherstellst, daß es erst gar kein Problem wird.

Kratom wird für viele Leute da draußen schnell zu einem beliebten alternativen pflanzlichen Heilmittel. Es ist schmerzlindernd und die energiespendende Wirkung macht es ideal für viele Situationen. Allerdings gibt es eine Grenze, wie viel der Körper auf einmal vertragen kann und wenn man sich nicht richtig um sich kümmert, dann kann das zu einem heftigen Kater führen.

Was sind die Symptome eines Kratomkaters?

Obwohl es gänzlich verschiedene Substanzen sind, ist ein Kratomkater dem von Alkohol nicht unähnlich.

Ausschlafen/Schwierigkeiten beim Aufwachen

Da einige Sorten Kratom tatsächlich von beruhigender Natur sind, wird es wohl keine Überraschung sein, daß eine der Nebenwirkungen des Konsums von ein wenig zu viel Dich länger als normalerweise schlafen lässt. Für einige mag dies wahrscheinlich ansprechend klingen und stellt sicherlich eines der weniger problematischen Symptome eines Kratomkaters dar. Allerdings kann man sich ziemlich groggy fühlen, wenn man sich schließlich aus dem Bett wälzt, was nie schön ist.

Kopfschmerz

Kopfschmerzen vom Kratomkater sind nicht die üblichen, die Du vielleicht gewohnt bist. Tatsächlich neigen sie dazu sich auf die Basis des Schädels/Oberseite des Halses zu konzentrieren. Es ist ein Spannungskopfschmerz, der am häufigsten bei stark stimulierenden Sorten auftritt. Allerdings kannst Du auch die normalen, dumpf pochenden, oben im Kopf und hinter der Stirn auftretenden Kopfschmerzen erleben, wie man sie von einem Flüssigkeitsmangel kennt.

Übelkeit

Dies ist das häufigste und offensichtlichste Zeichen, daß Du Deinem Körper eine zu hohe Dosis Kratom verpasst hast. Glücklicherweise ist die Übelkeit bei einem Kratomkater recht mild, so daß Du nicht allzu sehr leidest.

Einem Kratomkater vorbeugen

Ein Kratomkater kann aus einer Anzahl von Gründen auftreten, von denen die häufigste eine Dehydrierung ist. Es gibt einige starke Hinweise, die darauf hindeuten, daß Kratom den Körper entwässert. Daher ist die beste Maßnahme zur Verhinderung eines Kratomkaters viel Wasser zu trinken. Dies wird die oben beschriebenen Wirkungen sicherlich minimieren.

Natürlich gibt es auch noch den Punkt, daß Du nicht mehr Kratom nehmen solltest, als Dein Körper verarbeiten kann. Die Suche nach der richtigen Dosis kann ein bisschen Versuch und Irrtum benötigen, doch wenn Du sie kennst, dann hast Du Deinen Grenzwert gefunden. Es ist auch ratsam sicherzustellen, daß Du an den Tagen, an denen Du Kratom verwendest, immer adäquat ausgeglichene Mahlzeiten zu Dir nimmst und etwas Sport treibst. Dies kann helfen andere mögliche Faktoren zu minimieren, die zu einem Kater führen können. Denk daran, trink genug und bleib innerhalb Deiner Grenzen - mehr zu nehmen als Dein Körper verträgt ist weder clever, noch sicher.

comments powered by Disqus