Ein weiterer Sieg für die Bewegung pro medizinisches Marihuana

Veröffentlicht :
Kategorien : Blog

Ein weiterer Sieg für die Bewegung pro medizinisches Marihuana

Ein weiterer Sieg für die Bewegung pro medizinisches Marihuana - Maryland schließt sich 18 anderen US Bundesstaaten an und erlaubt den Einsatz von Cannabis für medizinische Zwecke.

Ein weiterer Sieg für die Bewegung pro medizinisches Marihuana - Maryland schließt sich 18 anderen US Bundesstaaten an und erlaubt den Einsatz von Cannabis für medizinische Zwecke.

Es ist zwar noch nicht entschieden, wann das medizinische Marihuana Programm tatsächlich in Kraft tritt, aber eines ist sicher - Maryland wurde der 19. Staat, der Ärzten und Patienten, die bereit sind, einer Behandlung mit Cannabis zu unterziehen, grünes Licht gegeben hat.

Abgesehen von der tatsächlichen Verwendung von Marihuana und anderen Medikamenten, die auf Cannabis basieren, schuf der Gesetzesentwurf auch den rechtlichen Rahmen für die wissenschaftliche Erforschung der medizinischen Eigenschaften von Marihuana. Die Patienten sind eingeladen, sich für das noch zu bildende Programm der Marihuana Apotheken anzumelden. Die Bedingungen, die den Betroffenen die Teilnahme an dem Pilotprojekt erlauben, sind in dem Gesetzesentwurf beschrieben, wobei auch die voraussichtliche Dauer und Dosierung in den Richtlinien aufgeführt sind. Weitere Einzelheiten müssen noch ausgearbeitet werden; dazu gehört das Vertriebsnetz, wie Patienten an ihre Medizin kommen, wie das System finanziert werden soll und wie die Sicherheit und Qualität gewährleistet werden kann.

Die Nachricht wurde von Raquel Guillory, dem Sprecher des Gouverneurs, Martin O'Malley verkündet. Bekannt als der House Bill 1101, wurde das Gesetz nach einem langen Kampf der medizinischen Marihuana Befürworter schließlich in der Generalversammlung von Maryland verabschiedet.