Samen mit Smart Start auskeimen

Das Leben einer Cannabispflanze beginnt mit der Keimung des Samens. In den ersten Tagen ist es sehr wichtig, dem Sämling den bestmöglichen Start ins Leben zu bieten, damit er sich zu einem gedeihenden Organismus entwickeln kann. Die einfachste und praktischste Methode für die Kontrolle der gesamten Umgebung in dieser Phase ist die Verwendung von Smart Start – für die optimale Keimung konzipiert. Nutze es in Kombination mit einem Propagator Pro 2 für echt tolle Ergebnisse.

Zuerst brauchst Du ein paar weitere Dinge für die Verwendung von Smart Start: etwas Perlit und einen Propagator. Der Propagator Pro 2 wäre eine perfekte Wahl. Dies ist ein speziell für die Keimung von Cannabissamen optimierter Propagator und er enthält auch schon etwas Perlit, also musst Du es nicht selbst beschaffen.

Außerdem benötigst Du etwas, um Löcher in den Boden zu stechen (z. B. einen Schraubenzieher), einen Liter Wasser in Raumtemperatur und etwas Klebeband.

Smart StartProdukt Ansehen

Video: Samen mit Smart Start auskeimen

Anleitung

  1. Zunächst werden die Nährstoffe im Wasser gelöst. Dieser Nährstoffmix enthält aktivierende Bakterien, die mit dem Kompost zusammenarbeiten, um die ideale Umgebung für das Gedeihen des Samens herzustellen.

  2. Als nächstes ist es Zeit zum Vorbereiten des Propagators. Verteile eine dünne Schicht Perlit auf dem Boden der Anzuchtschale Deines Anzuchtkastens und stelle dann die Smart-Start-Töpfe mit Kompost darauf.

  3. Verwende eine kleine Menge Deiner Wasserlösung um die Töpfe und das Perlit anzufeuchten, durchnässe sie aber nicht - durchnässter Kompost ist schlecht für die Samen. Der Wasserstand sollte unter der Oberfläche des Perlits liegen. Dies ermöglicht den Töpfen in den kommenden Tagen das Wasser durch das Perlit zu absorbieren, ohne sich mit Wasser vollzusaugen. Außerdem wird es helfen, die Luft im Inneren des Propagators angenehm und feucht zu halten.

  4. Jetzt, da alles vorbereitet ist, ist es an der Zeit, die Samen in den Boden zu bringen. Nimm einen Schraubenzieher und markiere ihn an einem Punkt zwischen fünf bis zehn Millimetern von der Spitze mit Klebeband.

  5. Verwende diese Markierung um in der Mitte jedes Topfes ein fünf bis zehn Millimeter tiefes Loch zu machen.

  6. Laß in das Loch jedes Topfes einen Samen fallen und bedecke sie leicht mit Erde - so daß sie abgedeckt sind, ohne die Erde zu verdichten. Über die Ausrichtung der Samen mußt Du Dich nicht wirklich sorgen, denn diese kleinen Schönheiten der Natur werden ganz natürlich in Richtung der Oberfläche wachsen, während die Wurzeln sich nach unten strecken, um nach Wasser zu suchen.

  7. Alles was Du jetzt tun mußt, ist warten. Es sollte 1-8 Tage dauern, bevor Du den Sämling durch den Boden sprießen siehst. Werde nicht ungeduldig und versuche einen Blick zu erhaschen - das könnte mehr schaden als nützen. Laß der Natur einfach ihren Lauf.

  8. Sorge über diesen gesamten Zeitraum hinweg dafür, dass der Perlit in dem Propagator feucht bleibt – ohne jemals zu nass oder trocken zu werden.

  9. Wenn Deine Sämlinge endlich auftauchen, könnte an einigen noch das Samengehäuse stecken. Sofern Du nicht sehr erfahren bist, laß es dran. Es wird ganz natürlich abfallen und zu versuchen, es selbst zu entfernen könnte dem Cannabis in dieser sehr verwundbaren Phase seines Lebens schaden.

  10. Halte die Bedingungen in Deinem Propagator konstant, bis jeder Deiner Sämlinge 2-3cm hoch ist.

  11. Nun nimmst Du vorsichtig jeden Sämling aus dem Smart Start Topf, wobei der Kompostballen intakt bleiben sollte und Du besonderes darauf achtest, daß die Wurzeln oder der Schößling keinen Schaden nehmen.

  12. Pflanze den Keimling mit dem Kompost direkt in Dein Aufzuchtsubstrat.

Es ist vollbracht: Du hast Deine Cannabissamen mit dem Smart Start und einem Propagator erfolgreich zum Keimen gebracht und ihnen einen starken und gesunden Start ins Leben ermöglicht.