Blog
Wie Man Cannabistee Zubereitet
4 min

Wie Man Cannabistee Zubereitet

4 min

Wenn wir an Cannabis denken, kommen uns oft Konsumformen wie Rauchen, Verdampfen oder Edibles in den Sinn. Aber hast Du jemals darüber nachgedacht, Deine Buds in einen leckeren Tee zu verwandeln, den Du jederzeit genießen kannst? Lies weiter, um herauszufinden, wie man Cannabistee zubereitet.

Vom Rauchen bis zum Verzehr von Edibles gibt es viele Möglichkeiten, Cannabis zu genießen; einfach gesagt, ist es ein vielseitiges Kraut! Eine Methode, die jedoch kaum jemand auf dem Schirm hat, ist das Trinken eines leckeren Cannabistees.

Typischerweise ist die Wirkung von Cannabistee viel milder, als wenn man das Kraut rauchen würde. Gleichwohl kann man stärkere Wirkungen erzielen, indem man genug davon trinkt oder ausreichend Cannabis dafür verwendet.

Die Zubereitung von Cannabistee kann so einfach oder so komplex sein, wie Du willst. Der Vorgang weicht etwas vom Aufbrühen eines normalen Tees ab, aber glaube uns, dass das Ergebnis es wert ist!

Warum sollte man Cannabis trinken?

Warum Sollte Man Cannabis Trinken?

Es ist kein Geheimnis, dass das Rauchen von Cannabis harsch sein und die Lunge reizen kann. Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, Cannabis zu konsumieren, um diese Härte zu mildern, wie etwa Verdampfen oder Edibles. Nun, das Trinken von Cannabistee lehnt sich an letzteres an und ist die perfekte Lösung für alle, die die Wirkung von Cannabis genießen wollen, ohne es zu inhalieren.

Wirkungen von Cannabistee

Wie bereits erwähnt, sind die Wirkung von Cannabistee im Vergleich zum Rauchen in der Regel milder. Das Trinken von Cannabinoiden in Teeform wirkt jedoch wie der Verzehr von Edibles etwas anders als die Inhalation. Viele Nutzer berichten von einem eher körperlichen Rausch als von zerebralen Wirkungen. Dies wird aber auch von der Stärke des Tees und der jeweiligen Sorte abhängen. Außerdem können die Wirkungen deutlich länger anhalten, wenn man Cannabis als Tee konsumiert – bis zu 8 Stunden. Da die beruhigende Wirkung auf den Körper länger anhält, entscheiden sich viele ganzheitliche Cannabisnutzer für Cannabistee, da dieser den ganzen Tag über getrunken werden kann.

Risiken

Wie bei anderen Methoden des Cannabiskonsums auch, gibt es beim Trinken einige mögliche Nebenwirkungen. Ähnlich wie bei Edibles, kann es (insbesondere Neulingen) leicht passieren, dass man es übertreibt und zu viel trinkt, was zu intensiveren und länger anhaltenden Wirkungen als erwartet führt. Weitere mögliche Nebenwirkungen sind:

  • Mundtrockenheit
  • Rote Augen
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen/Diarrhöe
  • Schwindelgefühl

Diese Nebenwirkungen betreffen eher Cannabis-Neulinge und gelten nicht als schwerwiegend oder lebensbedrohlich. Trotzdem solltest Du sie im Hinterkopf behalten, wenn Du deinen Tee mit Menschen teilen willst, die sich mit oral konsumierten Cannabisprodukten nicht so gut auskennen.

Wie man Cannabistee zubereitet

Wie Man Cannabistee Zubereitet

Da Du nun weißt, was Du von Deinem Cannabistee erwarten kannst, wollen wir uns ansehen, wie man dieses köstliche Getränk zubereitet. Hierfür benötigst Du nur ein paar Zutaten, ein paar Hilfsmittel und natürlich Deine bevorzugte Cannabissorte. Befolge einfach unsere Anleitung und schon bald wirst Du leckeren Cannabistee genießen!

Das Rezept

Dieses Rezept ist relativ einfach, wird von Anfang bis Ende aber 45 Minuten in Anspruch nehmen. Perfekt, wenn man abends Gäste zu Besuch hat, oder man ihn morgens zubereiten will, damit man den ganzen Tag über reichlich Tee genießen kann!

Zutaten

Zutaten

  • ½ Gramm Cannabisblüten
  • ½ Teelöffel Butter
  • 1 Teebeutel (beliebige Sorte)
  • 350ml Wasser
  • Zucker oder Honig zum Abschmecken (optional)

Hilfsmittel

Hilfsmittel

Anleitung

1. Erhitze Deine Bratpfanne bei niedriger Hitze und gib ½ Teelöffel Butter hinein. Nutze einen Spatel, um sicherzustellen, dass die Butter ausreichend geschmolzen ist.

Anleitung 1

2. Zerkleinere Dein Cannabis mit einem Grinder und gib den Inhalt in die Pfanne mit der Butter. Rühre diese Mischung aus Butter und Cannabis ständig um.

Anleitung 2

3. Füge nun den Tee Deiner Wahl hinzu. Nimm einen Teebeutel, schneide ihn auf und leere den Inhalt in die Butter mit dem Cannabis.

Anleitung 3

4. Sobald alles gut vermischt ist, nimm die Pfanne vom Herd und löffel die Mischung in ein Teeei. Die Mischung sieht jetzt vielleicht nicht sonderlich appetitlich aus, aber vertrau uns, Du bist auf dem richtigen Weg.

Anleitung 4

5. Gib 350ml Wasser in einen Topf und bringe es zum Köcheln. Lass das Teeei in das Wasser plumpsen und die Mischung für etwa 30 Minuten köcheln. Wenn Du merkst, dass es zu wenig Wasser wird, füge welches hinzu.

Anleitung 5

6. Nimm den Topf danach vom Herd und lass den Tee soweit abkühlen, dass Du ihn trinken kannst. Sollten beim Köcheln Pflanzenreste aus dem Teeei entwichen sein, seihe diese vor dem Verzehr ab. Ansonsten gieße Deinen Cannabistee in eine Tasse und füge Zucker, aromatisierten Sirup oder Honig hinzu, wenn Du eine etwas süße Variante möchtest. Genieße ihn!

Anleitung 6

Welche Sorten sollte man für Cannabistee verwenden?

Welche Sorten Sollte Man Für Cannabistee Verwenden?

Und welche Sorten sind nun ideal für die Zubereitung von Cannabistee? Natürlich kann man jede Sorte verwenden, die man gerade zur Hand hat, aber einige bieten großartige Aromen und Wirkungen, die sich in einem Heißgetränk sicher gut machen. Hier sind ein paar, die Du Dir ansehen kannst, falls es Dir an Eingebung fehlt.

Blue Dream (Zamnesia Seeds)

Zunächst einmal wäre da Blue Dream; diese geschmackvolle Mischung aus Blueberry und Haze bietet sich perfekt für einen fruchtigen Beerentee an. Bei rund 19% THC im Schlepptau erwartet Nutzer ein sanfter Rausch, der sowohl den Körper als auch den Geist beruhigt. Außerdem ist der Anbau von Blue Dream ein lohnendes Unterfangen, liefert sie im Grow Room doch einen Ertrag von 300–350g/m² – ideal, um einen Vorratsbehälter zu füllen, den Du direkt neben Deiner Teedose aufbewahren kannst.

Blue Dream (Zamnesia Seeds) feminisiert

(85)
Eltern: Blueberry x Haze
Genetik: 20% Indica / 80% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 19%
CBD: 0-1%
Blütentyp: Photoperiodisch

Lemon Power Haze (Zamnesia Seeds)

Die nächste an der Reihe ist Lemon Power Haze. Diese Sorte ist für die Kombination mit Tees mit Zitrusgeschmack geeignet, denn sie verspricht saure und skunkige Noten, die aromatisch und komplex sind. Als Ergebnis der Kreuzung von Lemon Skunk und Haze ist diese belebende Sorte perfekt für den Konsum tagsüber. Solltest Du also auf der Suche nach einer Möglichkeit sein, Dich während der wachen Stunden zu entspannen, solltest Du einen Tee mit Lemon Power Haze trinken.

Lemon Power Haze (Zamnesia Seeds), feminisiert

(66)
Eltern: Lemon Skunk x Amnesia Haze
Genetik: 25% Indica / 75% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 20%
CBD: 0-1%
Blütentyp: Photoperiodisch

Green Gelato (Royal Queen Seeds)

Green Gelato rundet unsere Auswahl an "trinkbaren" Buds ab. Von den Leutchen bei Royal Queen Seeds stammt eine umwerfende Sorte, die mit einem hohen Ertrag und einer massiven Potenz von um die 27% THC glänzt. Green Gelato bietet nicht nur ein starkes, entspannendes High, sondern auch süße, minzige und Zitrusaromen, die mühelos mit vielen verschiedenen Teesorten harmonieren.

Green Gelato (Royal Queen Seeds) Feminisiert

(64)
Eltern: Sunset Sherbet x Thin Mint Girl Scout Cookies
Genetik: 55% Indica / 45% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 27%
CBD: Gering
Blütentyp: Photoperiodisch

Abgebrüht!

Abgebrüht!

Wie Du siehst, braucht die Zubereitung eines leckeren Cannabistees nicht viel Aufwand. Wenn Du also vom Rauchen, oder allgemein vom Inhalieren, absehen willst, könnte Cannabistee genau das sein, wonach Du suchst. Mit nur wenigen Zutaten und Hilfsmitteln kannst Du Tee genießen, wann immer Du willst. Worauf wartest Du noch? Brühe Dir einen Tee auf!

Adam Parsons
Adam Parsons
Der professionelle Cannabisjournalist, Texter und Autor Adam Parsons ist ein langjähriger Mitarbeiter von Zamnesia. Mit der Aufgabe, ein breites Themenspektrum von CBD bis Psychedelika und allem dazwischen abzudecken, erstellt Adam Blog-Posts, Leitfäden und erforscht eine ständig wachsende Produktpalette.
Headshop Rezepte
Suche in Kategorien
oder
Suche