Italienische Armee soll Gras anbauen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogHanfanbauMedizinisches Cannabis

Italienische Armee soll Gras anbauen

Woher weißt Du, wann in Deinem Heimatland eine überwältigende Nachfrage für medizinisches Marihuana besteht? Wenn zum Anbau die Armee gerufen werden muss.

Laut jüngsten Nachrichten wurde die italienische Armee damit beauftragt, den Anbau von medizinischem Marihuana und die Produktion von Cannabis und den daraus hergestellten Medikamenten zu überwachen, um den ständig wachsenden Bedarf an auf Cannabis basierenden Arzneimitteln zu erfüllen. Wie die Dinge derzeit stehen, muss jeder Italiener, der auf Cannabis basierende Arzneimittel nutzen möchte, jede Menge Hickhack und Gerangel mit dem Amtsschimmel durchlaufen, um sie in die Finger zu bekommen.

Dies ist weitgehend auf die übliche Mischung aus Problemen mit schlechter Gesetzgebung, Politik und Angebot und Nachfrage zurückzuführen. Medizinisches Marihuana wurde in Italien eigentlich schon während der frühen 90er Jahre legalisiert, aber dank der politischen Opposition und der daraus resultierenden Bürokratie, baut innerhalb der italienischen Grenzen derzeit niemand legales Marihuana für medizinische Zwecke an und jegliches Marihuana für Arzneimittel im Zusammenhang damit muss importiert werden - was die monatlichen Kosten für Medikamente (wie Sativex) auf €700 hochschraubt!

Es wird erwartet, daß die Regierung noch diesen Monat eine Ankündigung über dieses Thema veröffentlichen wird. Wenn die Sache sich so weiterentwickelt, wird in einer militärischen (Du lieber Himmel!) pharmazeutischen Anlage die Produktion von auf Cannabis basierenden Medikamenten für die Menschen in Italien beginnen. Es sollte auf jeden Fall die wahnsinnigen Kosten für den Staat senken, um die Cannabis Patienten zu versorgen, sowie den Patienten den Zugang erheblich erleichtern.

Laut dem italienischen Gesundheitsministerium passiert dies mit der Prämisse, daß es nicht die Tür zur weiteren Legalisierung von Cannabis öffnen soll - aber es fällt uns schwer, das zu glauben. Obwohl es keinen großen Unterschied zu bestehenden Gesetzen ausmacht, WIRD die Frage der Legalisierung von Marihuana schließlich auftauchen und zu diesem Zeitpunkt wird Italien bereits die staatlichen Basisarbeiten für den kontrollierten und regulierten Anbau und die Produktion von Cannabis geleistet haben - was die Dinge sicher viel einfacher machen wird.

Unabhängig von der möglichen fernen Zukunft, was wir mit Sicherheit sagen können ist, daß diese Entwicklung nur eine gute Sache sein kann. Ja, die Aussicht auf militärische Kontrolle über alles, was die öffentliche Gesundheit betrifft ist immer beängstigend, aber worum es wirklich geht, ist, daß diejenigen, die Cannabis Produkte brauchen, es bald viel einfacher haben werden.