Blog
Cannabis Überall Zuhause Anbauen
5 min

Wie Du Cannabis Überall Zuhause Anbauen Kannst

5 min
Growing Seedshop

Cannabispflanzen in Deinem Zuhause anzubauen, kann eine Herausforderung sein, es kann aber bewerkstelligt und richtig gemacht werden. Wir hoffen dieser Ratgeber wird Dir helfen, Deine Cannabispflanzen trotz aller räumlichen Einschränkungen so zu behandeln, wie sie es verdienen.

Obwohl viele unserer Kunden erfahrene Cannabisanbauer sind, wissen wir, dass das nicht auf jeden zutrifft. Mehr als ein paar von Euch fangen vielleicht gerade erst an, während ebenso viele loslegen wollen, aber nicht wissen, wie sie dies bewerkstelligen sollen. Wenn man bedenkt, wie viel wir über Gärten und Grow Rooms sprechen, könnte man denken, das sie die einzigen Möglichkeiten sind, Cannabis anzubauen. Glücklicherweise liegt man mit dieser Schlussfolgerung jedoch falsch. Genau genommen ist Dein Zuhause höchstwahrscheinlich ein passender Ort, an dem Deine Cannabispflanzen aufwachsen werden können.

Werden die Pflanzen so groß, wie sie es in einem professionellen Grow Room oder einem Garten würden? Darauf würden wir uns nicht verlassen. Suboptimale Erträge und/oder ein misslungenes Wachstum sind sehr wahrscheinlich, also wirst Du weniger Wert aus Deinen Samen herausholen. Falls ein legitimer Grow Room oder Garten verfügbar ist, empfehlen wir deshalb, nicht in Deinem Wohnzimmer anzubauen. Wenn Du allerdings gerade erst anfängst oder nur eine kleine Menge Gras brauchst, kann der Heimanbau als eine zulässige Option angesehen werden.

Wichtige Überlegungen Für Den Anbau Zuhause

Wichtige Überlegungen Für Den Anbau Zuhause

Er ist keine Raketenwissenschaft, es gibt aber dennoch einige entscheidende zu bedenkende Faktoren beim Heimanbau von Cannabis.

TIME OF YEAR  Jahreszeit

Wie bei den meisten Pflanzen hat die Sonnenlichtexposition Priorität. Je nach Standort wirst Du dieses Vorhaben im Frühling und/oder Sommer beginnen wollen. Falls Du dann noch nicht genügend Licht haben solltest, wirst Du eine Anbaulampe als Ergänzung in Betracht ziehen wollen.

SEED CHOICE  Samenwahl

Was den Heimanbau angeht, sind autoflowering Pflanzen bei weitem Deine beste Option. Dies liegt einfach an der Tatsache, dass sie unabhängig von der Lichtmenge in die Blüte wechseln können. Wir haben sogar eine praktische Liste unserer Top 10 autoflowering Sorten, um Dir beim Start unter die Arme zu greifen! Sollte Privatsphäre ein Faktor sein, achte ansonsten darauf, dass der Samen Deiner Wahl einer ist, der nicht zu hoch wächst.

Verwandter Artikel

Top 10 Autoflowering (Auch Selbstblühende Genannt) Cannabis Sorten

PICKING THE BEST SPOT_1  Die Beste Stelle Aussuchen

Obwohl es jeder Raum tun wird, solange Licht zugänglich ist, sind nicht alle Anbaustellen gleich. Deine primären Schwerpunkte sind hierbei die Lichtexposition und Privatsphäre, obwohl Letztere nur in gewissen Regionen wichtig ist.

Es wird das Beste sein, die Pflanze falls möglich in der Nähe des Fensters oder auf einem Fensterbrett anzubauen. Dafür wird sich jedoch nicht jedes Fensterbrett eignen. Du solltest sicherstellen, dass das Licht so lange wie möglich auf die Pflanze scheint. Da Deine autoflowering Pflanze von so viel Licht wie möglich profitiert, solltest Du die Anbaulampe der Natur nutzen, bevor Du Deine eigene anschaltest.

Falls Cannabis an Deinem Wohnort verboten ist, wirst Du für etwas Privatsphäre sorgen müssen, sobald Du Dich um das Licht gekümmert hast. Achte darauf, dass Deine Pflanze keinem Nachbarhaus oder einer öffentlichen Straße gegenübersteht, stelle aber auch sicher, dass die Sonnenlichtexposition nicht behindert wird. Sie sollte vor allem im Haus nicht zu hoch wachsen, man kann in konservativen Gebieten aber nicht vorsichtig genug sein.

Verwandter Artikel

Wie Viel Sonnenlicht Benötigen Cannabispflanzen Im Freien?

LESS IS MORE  Weniger Ist Mehr

Hier ist das Schöne an autoflowering Pflanzen: Minimale Einmischung ist der Schlüssel zum Erfolg.

Was das Training betrifft, ist "Low Stress" die richtige Herangehensweise. Dies bedeutet lediglich, mit dem Biegen und Herunterbinden von Trieben aus der Mitte anzufangen, sobald der Hauptstamm stark genug ist, um eine gleichmäßige Lichtdurchdringung und seitlichen Wuchs anzuregen. Wenn Du KEINE Autoflower anbaust, kannst Du Deine Pflanze außerdem kappen, um mehrere Colas entstehen zu lassen. Du solltest stets warten, bis Deine Pflanze mindestens drei Nodien hat, bevor Du kappst, und diese Technik völlig vermeiden, wenn Du bei automatischen Sorten bleibst.

Im Gegensatz dazu, wie eine feminisierte photoperiodische Cannabispflanze angebaut wird, ist das Beschneiden bei autoflowering Sorten nicht erforderlich. Wenn überhaupt, sollte es sehr vorsichtig durchgeführt werden und Du solltest nach der ersten Blütewoche komplett damit aufhören. Weiterhin wird sich Deine Pflanze, abgesehen vom Drehen Deines Exemplars auf der Fensterbank, bei wenig Handhabung und Bewegung am besten entwickeln.

Wie Man Cannabis Auf Dem Fensterbrett Oder Im Wohnzimmer Anbaut

Wie Man Cannabis Auf Dem Fensterbrett Oder Im Wohnzimmer Anbaut

Jetzt, da Du weißt, was und wo Du anpflanzen musst, ist es Zeit, zur Sache zu kommen.

Deine Töpfe, Erde Und Nährstoffe Einrichten

Die Größe Deiner Pflanze entspricht direkt proportional dem Raum, den die Wurzeln zum Wachsen haben. Die meisten Fensterbänke erlauben keine 10l-Töpfe, aber um die 2l oder mehr wird gehen. Das wird zwar bei weitem nicht für die maximale Höhe sorgen, aber eine Pflanze in voller Größe im Haus zu haben, ist für die meisten sowieso nicht ideal. Was den Inhalt des Topfs angeht, ist die Auswahl hochwertiger Erde entscheidend.

Es lohnt sich, nährstoffreiche Erde zu finden, die keiner Ergänzung bedarf. Falls das jedoch nicht möglich ist, wirst Du eine Nährstofflösung besorgen und sie mit der Erde mischen müssen.

Wir haben außerdem zufällig eine unkomplizierte Lösung für das Nährstoffproblem. Monster Bud Mix musst Du nur der Erde hinzufügen, bevor Du den Samen pflanzt. Danach kannst Du beruhigt sein, da Du weißt, dass Deine Pflanze während des gesamten Anbaus gut versorgt sein wird.

Keime Direkt In Deinen Töpfen

Keime Direkt In Deinen Töpfen

Es stehen ein paar Methoden zur Verfügung, aber direkt im Topf zu keimen, ist beim Anbau zuhause am effektivsten. Mache einfach ein Loch so tief wie Dein Fingernagel und platziere darin den Samen, bedecke ihn mit Erde und besprenkle ihn mit etwas Wasser. Warte etwa 3–7 Tage und Dein Sämling sollte direkt aus der Erde schießen. Sorge dafür, den Bereich regelmäßig mit Wasserspritzern aus einer Sprühflasche zu befeuchten. Wenn Du Dir noch sicherer sein willst, bieten wir ein benutzerfreundliches Smart-Start-Set an, das garantiert, dass Deine Sämlinge den gesündesten Start bekommen, der möglich ist. Wenn Du willst, kannst Du die wesentlichen Details der Keimung hier lernen.

Beobachte Die Pflanzen, Gieße Nach Bedarf

Ab diesem Zeitpunkt sind Deine einzigen Aufgaben, zu beobachten, zu warten und zu gießen. Abhängig von der Umgebungswärme solltest Du Deine Cannabispflanze rund zwei- oder dreimal pro Woche gießen. Sorge außerdem für frische Luft. Solltest Du in einem wärmeren Klima leben, dann drehe die Pflanze, wenn die Strahlen der Sonne zu intensiv werden.

Ernte Wie Gewohnt

Cannabis Ernten

Sobald es Erntezeit ist, ist der Vorgang der gleiche wie bei allen anderen Anbau-Setups. Da Du eine kleine autoflowering Pflanze anbaust, kannst Du problemlos durch den Hauptstamm schneiden; generell ist es aber eher zu empfehlen, Zweig für Zweig zu schneiden. Jetzt kannst Du anfangen, die Buds zu maniküren, während Du die Zuckerblätter für die Haschherstellung sammelst. Sobald Du Deine Buds manikürt hast, lasse sie für 10–15 Tage an einem dunklen, trockenen Ort. Nach der Wartezeit wirst Du einige wunderschöne Buds vorfinden! Lies unseren Blog "Wie man Cannabisknopsen korrekt trocknet und aushärtet", für eine umfangreiche Anleitung zum Trocknen und Aushärten Deines Weeds für maximalen Geschmack.

Was Man Von Außerhalb Eines Grow Rooms Angebautem Cannabis Erwarten Kann

Was Man Von Außerhalb Eines Grow Rooms Angebautem Cannabis Erwarten Kann

Wird es die größte, ertragreichste Cannabispflanze der Welt werden? Nein, vor allem wenn sie keine 18–24 Stunden Sonnenlicht pro Tag bekommen kann. Wird sie trotzdem eine tolle Pflanze, wenn Du sie richtig behandelst? Absolut. Es ist keineswegs optimal und falls Du einen normalen Grow Room oder Garten hast, gibt es keinen Grund, sich für den Anbau in Deinem Wohnzimmer oder Ähnlichem zu entscheiden. Wenn Du aber ein Gelegenheits-Grower bist, der ohne viel Mühe etwas Gras anbauen möchte, dann leg los und probiere es aus – und lass uns wissen, wie es läuft!

Ryan

Geschrieben von: Ryan
Cannabis-Autor, geboren in Südkalifornien und ansässig in Portland, Oregon. Folge AKA Carpenter auf allen Streaming-Diensten.

Find out about our writers

Read more about
Growing Seedshop
Suche in Kategorien
oder
Suche