Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Wann Und Wie Du Deine Cannabispflanzen Spülen Solltest

Wann Und Wie Du Deine Cannabispflanzen Spülen Solltest

Das Spülen ist so wichtig im Cannabisanbau. Manche Probleme können mit einer Spülung korrigiert werden und das Spülen vor der Ernte wird all den Geschmack der Blüten freischalten. Dies ist Dein grundlegender Ratgeber zum Spülen von Cannabis.

WARUM SPÜLEN?

Das Spülen ist einfach der Prozess der Durchnässung des Anbaumediums mit reinem Wasser oder einer Spüllösung. Ob Du biologisch, hydroponisch oder irgendwas dazwischen anbaust, wirst Du Deine Cannabispflanzen spülen müssen. Der Zweck des Spülens ist die Pflanze dazu zu bringen, die verbleibenden Nährstoffe im Boden aufzunehmen und/oder überschüssige Nährstoffe durchsickern zu lassen.

Natürlich hängt dies davon ab, wann und warum Du überhaupt spülst. Später werden wir dies aufschlüsseln. Typischerweise werden die meisten Cannabisanbauer - neben der finalen Spülung vor der Ernte - nur spülen, wenn die Pflanzen Anzeichen einer Nährstoffsperre oder Überdüngung zeigen.

WIE MAN CANNABISPFLANZEN SPÜLT

Wie Man Cannabispflanzen Spült

Um Cannabispflanzen zu spülen, werden keine besonderen Hilfsmittel oder Techniken benötigt. Anstatt seine Pflanzen mit einer Nährstofflösung zu düngen, gibt der Grower ihnen einfach reines Wasser oder eine schwache Spüllösung. Falls Du per Hand gießt, kannst Du auch per Hand spülen. Wenn Du ein automatisches Bewässerungssystem verwendest, kannst Du es gleichermaßen mit reinem Wasser oder einer Spüllösung anstelle des normalen Nährstoff-Cocktails auffüllen.

Der wichtigste Faktor ist das Medium gründlich zu durchnässen. Eine gute Faustregel ist die doppelte Menge der normalen Wässerung zu geben. Stelle nur sicher, dass Du die Wurzeln danach der Pflanze nicht in einer Pfütze aus Abflusswasser stehen lässt.

WANN SOLLTEST DU SPÜLEN?

Wann Solltest Du Spülen?

Die drei Situationen, in denen es angemessen ist, Deine Cannabispflanzen zu spülen, lauten wie folgt:

#1 WECHSEL DER NÄHRSTOFFE

Manche Anbauer mögen es, ihren Cannabispflanzen eine Spülung zu verabreichen, wenn sie in ihrem Lebenszyklus voranschreiten. Dies ist am gebräuchlichsten, wenn die Pflanzen den Übergang von der Vegetationsperiode zu der Blütephase durchlaufen. Sobald die Pflanzennährstoffe gewechselt werden müssen, schadet es nicht zu spülen, um eine Ansammlung von Nährstoffen der vorherigen Phase zu verhindern. Diese Art des Spülens ist nicht wesentlich, für einen sanfteren Übergang aber empfehlenswert.

#2 NÄHRSTOFFSPERRE

Wenn Dein Cannabis ungesund aussieht und die Warnhinweise einer Nährstoffsperre aufweist, ist es Zeit zu spülen. Vergilbende Blätter, gehemmtes Wachstum und der generelle Mangel von Vitalität sind die Anzeichen von irgendeiner Art von Nährstoffsperre. Um die Situation zu beheben, ist es immer das Beste mit einer Spülung anzufangen, bevor Du etwas an der Nährstoffdosis änderst und sie anpasst. Spüle, überwache das Verhalten und beginne dann die Düngeverhältnisse zu justieren.

#3 SPÜLEN VOR DER ERNTE

Selbst wenn Du Deine Pflanzen mit sehr schwachen Dosen von organischen Nährstoffen düngst, musst Du immer noch eine Spülung vor der Ernte durchführen. Diejenigen, die glauben, dass organische Nährstoffe das Endprodukt nicht mit einem Düngergeschmack verderben würden, liegen zutiefst falsch. Alle Dünger beeinflussen den Geschmack, wenngleich in variierendem Maße. Über die Zeit werden sich auf die eine oder andere Weise Nährstoffe im Medium ansammeln.

Allermindestens werden die meisten Anbauer hohe Dosen von Blüteverstärkern geben, um den Ertrag zu erhöhen. Welche Düngung auch immer während des Lebenszyklus von Cannabis eingesetzt wird, muss ausgespült werden, bevor Du Deine Pflanzen fällst. Wenn Du Cannabis hohe Dosen von Nährstoffen und Ergänzungsmitteln verabreichst, dann musst Du sie gründlich herausspülen, bevor Du erntest.

Falls Du organische Erde verwendest, die speziell für Cannabispflanzen vorgedüngt wurde, solltest Du vermutlich nur vor der Ernte spülen. Diese Art von Medium regelmäßig zu spülen wird all die mit der Zeit abgegebenen Nährstoffe ausschwemmen, die den Boden anreichern. Deinen Superboden mit Wasser zu fluten macht den anfänglichen Zweck seiner Verwendung zunichte.

DIE BEDEUTUNG DER LETZTEN SPÜLUNG

Die Bedeutung Der Letzten Spülung

Die Spülung vor der Ernte oder die letzte Spülung ist der letzte Schritt des Anbauzyklus. Erdanbauer müssen zwei Wochen vor der Ernte für die Spülung einplanen, wohingegen Kokos- und hydroponische Anbauer dies auf eine Woche kürzen können. Die Blüten müssen inspiziert werden, um zu gewährleisten, dass sie reif und bereit sind. Spüle zu früh und Du wirst einen unreifen Bud-Vorrat gereinigt haben. Spüle mit zu wenig Wasser oder nicht regelmäßig genug und die Nährstoffsalze werden nicht ausgeschwemmt.

Beim Anbau in Erde muss Wasser mit einem pH-Wert von 6,0 verwendet werden, wohingegen 5,8 am besten für Kokos und hydroponische Systeme ist. Sollte der pH-Wert zu hoch oder zu niedrig sein, wird die Spülung nicht funktionieren. Die Bewässerung muss so eingestellt werden, dass sie zu dem Medium passt.

Nutze ein EC-Messgerät, um die fortschreitende Reduzierung von ppm im Abfluss nach dem Spülen akkurat zu messen. Ersatzweise kannst Du den Abfluss per Auge auf Verfärbungen untersuchen. Idealerweise sollte das Wasser klar herauslaufen und insgesamt wenig gelöste Feststoffe enthalten.

PER HAND SPÜLEN VS. EIN SYSTEM SPÜLEN

Per Hand Spülen Vs. Ein System Spülen

Per Hand zu spülen ist einfach und effektiv. Das ist gut für den biologischen Selbstversorger mit einer Handvoll Pflanzen. Hydroponische Systeme hingegen basieren größtenteils auf automatischen Bewässerungssystemen. Nichtsdestotrotz gelten dieselben Prinzipien. Der Speicher wird typischerweise mit einer schwachen Spüllösung gefüllt, die genau wie eine Nährstofflösung durchläuft.

Bei hydroponisch angebautem Cannabis sind chemische Dünger verantwortlich für den üblichen Mangel an Geschmack. Reines Wasser bringt es einfach nicht so, wie eine Aufzucht in organischer Erde. Verdopple die Bewässerung für 5 bis 7 Tage mit einer Spüllösung, um den vollen Geschmack von diesen fetten, hydroponischen Knospen freizuschalten. Vergiss nicht, den Abfluss zu prüfen, um sicherzustellen, dass Du alle verbleibenden Nährstoffe herausspülst.