Wachstum des Cannabis Markts in den USA überholt die Smartphones

Published :
Categories : Blog

Wachstum des Cannabis Markts in den USA überholt die Smartphones

Der legale Cannabis Markt in den USA wächst derzeit in einer beispiellosen Geschwindigkeit, bis zu dem Punkt, wo es so aussieht, als könnte er die globale Expansion der Smartphones überholen.

Der legale Cannabis Markt in den USA wächst derzeit in einer beispiellosen Geschwindigkeit, bis zu dem Punkt, wo es so aussieht, als könnte er die globale Expansion der Smartphones überholen.

Explosives Wachstum

In den letzten Jahren wurde Cannabis in den USA für medizinische Zwecke legalisiert. Die Industrie entwickelt eine derartige Dynamik, daß sie anfängt, das Wachstum des weltweiten Smartphone Marktes zu überholen.

Forscher haben die letzten 6 Monate damit verbracht Mitglieder der Industrie zu befragen, von Endverbrauchern und Verkaufsstellen, bis hin zu den Erzeugern. Nach ihren Erkenntnissen wird geschätzt, daß bis Ende 2013 legales Gras im Wert von $1,43 Mrd. verkauft worden sein wird. Es wird zudem geschätzt, daß man 2014 einen Umsatz von $2,34 Mrd. erwarten könnte - ein Wachstum von 64 Prozent.

Wenn man das mit dem Smartphone Markt vergleicht, einem der größten der Welt, der "nur" um 46 Prozent wuchs, erhält man eine Vorstellung von der Geschwindigkeit, mit der die Verwendung legalen Cannabis' auf industrieller Ebene zunimmt.

Die öffentliche Akzeptanz

Die Verwendung von medizinischem Marihuana ist derzeit in 20 Staaten legal und die Bundesstaaten Washington und Colorado haben dafür gestimmt, seinen Freizeitgebrauch zu legalisieren, so daß in naher Zukunft jeder Erwachsene in der Lage sein wird, es zu kaufen. Diese Verbreitung der Akzeptanz von Marihuana ist die Ursache für dieses rasante Wachstum in der Industrie und weitere Staaten werden in Kürze abstimmen, ob sie nachziehen wollen. Es wird geschätzt, daß die Legalisierung von Gras für den Freizeitgebrauch allein in Colorado im nächsten Jahr einen Umsatz von $359.000.000 generieren wird.

So wie die Dinge laufen, wird sich die Verbreitung der Akzeptanz von Marihuana nur noch erhöhen. Die Stadt Portland in Maine hat gerade beschlossen, den Freizeitgebrauch von Marihuana innerhalb der Stadtgrenzen zu legalisieren und zum ersten Mal in der Geschichte glauben mehr als 50 Prozent der US Bürger, daß Marihuana sowohl für den medizinischen, als auch für den Freizeitgebrauch legalisiert werden sollte. Dies wurde von einer Reihe von Gründen ausgelöst, von denen der wichtigste die Wissenschaft ist. Es gibt einen ständig wachsenden Strom wissenschaftlicher Forschung, die beweist, daß die Verwendung von Cannabis sowohl medizinischen Wert hat, als auch sicher ist. Dies hat zu der großen Aufmerksamkeit in den Medien geführt, wie beispielsweise bei CNN, die eine Dokumentation ausstrahlten, um den amerikanischen Normalbürger über den medizinischen Nutzen von Gras zu informieren.

Steve Berg, der Redakteur dieses Berichts (die zweiten Auflage von "State of Legal Marijuana Markets") sagte: "In der Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber Marihuana ist es zu einer seismischen Verschiebung gekommen (...) jüngere Wähler werden zu einem größeren Anteil an der Gesamtwählerschaft. Es beginnt mit Veränderungen in den Einstellungen und das bedeutet Initiativen." Diese Verschiebungen in der Anschauung werden schließlich zu neuen Gesetzen führen.

Der zukünftige Wohlstand einer Wirtschaft, die auf Cannabis baut

In Berg's Bericht wird geschätzt, daß in den nächsten 5 Jahren 14 weitere Staaten dem Beispiel folgen werden und die Verwendung von Marihuana legalisieren werden. Dies würde bedeuten, daß es dann 34 von insgesamt 50 Staaten wären und dies einen zusätzlichen Umsatz von geschätzten $10,2 Mrd. generieren würde. Berg beschreibt, daß Investoren und Geschäftsleute riechen, daß der Wind sich dreht und in Scharen kommen, um ihr Geld in diese aufblühende Industrie zu stecken - und so wie es aussieht, sie sind sie gut aufgestellt, um eine Menge Geld zu verdienen.

Was noch erstaunlicher an dieser Nachricht ist, ist, daß Berg und das Team von Forschern sich nur auf den Verkauf von Marihuana selbst konzentriert hat. Sie haben noch nicht berücksichtigt, wie der Verkauf von Utensilien, Bedarf für die Sicherheit, Apps, Ausrüstung für den Anbau, Hilfsprodukte und andere Branchen, die aufblühen könnten, den Umsatz noch erhöhen könnten. Während der Marihuana Markt wächst und es legalisiert wird, werden auch diese Märkte wachsen, wodurch die wirtschaftliche Entwicklung noch weiter angekurbelt wird - und denk nur mal an die Steuern, die die Regierung einfahren würde!

Probleme auf Bundesebene

Das einzige, was ein echtes Hindernis für den Markt darstellt, ist, daß Cannabis technisch gesehen auf Bundesebene noch immer illegal ist, was bedeutet, daß, obwohl einige Staaten für die Legalisierung gestimmt haben, die Zentralregierung und die DEA Marihuana noch immer als kontrollierte Substanz ansehen.

So wie die Dinge aussehen, bewegt sich die Bundesregierung in Richtung einer allmählichen Akzeptanz. Es gab in der jüngsten Vergangenheit Razzien in Apotheken in Colorado, aber Generalstaatsanwalt Eric Holder hat kürzlich dargelegt, daß das Justizministerium die jüngst erfolgte Legalisierung in Washington und Colorado nicht anfechten würde - und die Meinung der Öffentlichkeit wird hoffentlich weitere Veränderung einleiten. Wie von Berg erwähnt, ist es sehr unwahrscheinlich, daß wir sehen werden, daß die Bundesregierung ihre Meinung schlagartig ändert. Es wird ein langer, aber wichtiger Prozess sein, der sich Schritt für Schritt vollzieht. Auch die Einstellung der Vereinten Nationen müßte sich ändern, da die Legalisierung auf Ebene der Bundesstaaten derzeit ein Schlupfloch nutzt, solange Marihuana auf nationaler Ebene illegal bleibt. Und so wenig wie einige es zugeben möchten, hat Amerika sehr großen Einfluß auf der Weltbühne - so kann es nicht mehr lange dauern, bis wir sehen, daß andere Länder neu beurteilen, ob Marihuana wirklich illegal sein sollte.

comments powered by Disqus