Top 5 Sativa Sorten Für 2014

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisHanfanbauSortenbewertungen

Top 5 Sativa Sorten Für 2014

Ob für die Freilandsaison oder ein Projekt im Zuchtraum, Sativas sind die richtige Wahl, wenn Dir nach einem erhebenden und zerebralen Rausch ist. Die folgenden sind unsere Auswahl an erstklassigen, mit THC geladenen Sativas.

Werfen Sie einen Blick auf unserem neuen Top 5 des besten Sativas für 2016!

Anders als schwere Indica Sorten, zeichnen sich Sativas durch einen anregenden, erhebenden und manchmal fast psychedelischen Rausch aus. Gezüchtet, um astronomische THC Werte zu erreichen, kommen viel spitzenmäßige Sativas in dieser Auswahl mit mehr als 22% THC daher. An psychedelische Sphären angrenzend, können starke Sativas die Leute, die nicht daran gewöhnt sind, mit ihrer Kraft überwältigen. Obwohl er schnell mal auf der starken Seite sein kann, ist die Klarheit des Sativa Rausches ideal für das Rauchen am Tage, da er Dich nicht für den Rest des Nachmittags auf der Couch kleben läßt.

Drinnen wie draußen benötigen Sativas ein paar Wochen länger als Indica Sorten, um zum Abschluß zu kommen. Mit um die 12 Wochen Blütezeit sind Sativas am besten für Klimazonen mit reichlich Sonne und einem milden Herbst geeignet. Ein früher und nasser Herbst kann durch Schimmel schnell mal die Ernte verderben, obwohl viele Sativas ziemlich resistent gegen Schimmel sind. Die Länder im Süden, wie Spanien, Portugal, Italien, aber auch Südfrankreich, sind perfekt für lange blühende Sativas geeignet. In gut vorbereitetem Boden werden Sativas gerne mal etwas höher, wobei sie locker bis zu 1,5m hoch aufragen, unter idealen Bedingungen sogar noch viel höher. Sollte die Höhe für Dich ein Problem sein, ist es ziemlich leicht, sie kleiner zu halten, indem Du einfach den oberen Teil kappst. Trotzdem solltest Du auf eine größere Pflanze vorbereitet sein.

Das gleiche gilt für Zuchtraum oder -Zelt. Sativas sind perfekte Kandidaten für den Anbau im Innenbereich, benötigen allerdings eine kundige Hand, da sie dazu neigen, in der Höhe relativ schnell die Obergrenze zu erreichen. Allerdings ist es möglich, sie recht gut unter Kontrolle zu bekommen. Während Indicas ihre Größe im allgemeinen vom Einsetzen bis zum Ende der Blüte verdoppeln, neigen Sativas dazu ihre Größe zu verdreifachen. Wenn Du sie also einem 12/12 Lichtzyklus aussetzt, während sie nur 20-30 cm hoch ist, wirst Du am Ende wahrscheinlich eine Pflanze mit einer überschaubaren Höhe von etwa 1m haben. Mit zusätzlichen Schritten, wie Kappen und Low Stress Training (LST - Herunterbinden, um horizontalen Wuchs zu erzwingen), kann die Pflanze noch effizienter gesteuert werden.

Hier sind unsere fünf erstklassigen Sativa Sorten:

1. Amnesia Haze

Amnesia Haze

Wie könnte diese Sorte nicht die Nummer eins sein? Amnesia Haze ist ein zeitloser Favorit in den Coffee Shops in Amsterdam und wurde schnell zu einer der bekanntesten Sativa Sorten aller Zeiten. Sie gewann ihren ersten High Times Cannabis Cup im Jahr 2004 und hat seitdem nach und nach immer größere Erfolge erzielt. "Amnesia" ist kein zufällig gewählter Name für diese Haze - ja, unter ihrem Einfluß könntest Du eine harte Zeit haben, den Überblick über Deine Gedankengänge zu bewahren. Zwar ist sie unglaublich inspirierend und steigert die Kreativität, doch sie ist eine jener Sorten, mit der Dir der ultimative Sinn des Lebens bewußt wird, Du ihn dann aber gleich wieder vergißt.

Amnesia Haze ist ein Monster von einer Pflanze (wie man es von einer erstklassigen Sativa erwarten kann) und kann einen Garten wirklich beherrschen. Sie kann unter den richtigen Bedingungen zu einer Höhe von mehr als 2m aufwachsen und pro Pflanze 600-650 Gramm erstklassiger Knospen produzieren. Sie ist in der Regel in den ersten Tagen im Oktober bereit für die Ernte. Sie hat einen einzigartigen Geruch, an den man sich leicht erinnert - süß und zitronig, mit ausgewogenen erdigen Untertönen. Mit einem durchschnittlichen THC Gehalt von 22% kann Amnesia Haze Dich auf die andere Seite mitnehmen - sie ist eine mächtige Herrin.

Erhältlich von:

Amnesia Haze (Royal Queen Seeds) Fem. Amnesia Haze (Soma Seeds) Fem. Dutch Amnesia Haze (Zambeza Seeds) Fem.

2. Kali Mist

Kali Mist

Kali Mist ist eine äußerst bekannte fast reine (90%) Sativa Sorte, die von den Meisterzüchtern von Serious Seeds kommt und wie Du weißt, ist alles was den Namen Serious Seeds verdient, etwas mit dem man rechnen muß - sie sind einige der besten niederländischen Züchter, die es gibt. Kali Mist ist keine Ausnahme, denn sie hat seit ihrer Vorstellung 10 Auszeichnungen gewonnen, darunter viele erste Preise. Sie liefert einen sehr starken, energievollen Rausch mit klaren Gedanken, einen, von dem gesagt wird, daß besonders Frauen ihn geniessen.

Wie man es von einer beinahe reinen Sativa erwarten kann, wächst Kali Mist zu überragenden Höhen heran, wenn sie im Freien angebaut wird. Sie kann auch gute Erträge in einer Höhe von über 500g pro Pflanze produzieren. Da sie ziemlich lange blüht, ist Kali Mist erst gegen Ende November bereit für die Ernte. Sie hat einen süßen und nussigen Geschmack, der einen sehr starken Rausch auslöst. Der THC Gehalt von Kali Mist liegt tendenziell im Bereich von um die 22%, so daß Dir klar sein sollte, daß sie echt starker Tobak ist.

Erhältlich von:

Serious Seeds

3. Sour Diesel #2

Sour Diesel 2

Sour Diesel #2 ist eine der ursprünglichen Sour Sorten und ist eine der wenigen Sativa dominanten Sorten, die von den Züchtern bei Humboldt Seeds aus dem sonnigen Kalifornien kommt. Sour Diesel #2 steht hinter dem Erfolg der Sour Sorten, die seit kurzem so populär geworden sind. Dieses stark riechende Kraftpaket ist das Elternteil vieler Hybriden, also wenn Du auf sauer stehst - sie ist das Flagschiff.

Wie alle Sativas wächst auch Sour Diesel #2 unter den richtigen Bedingungen zu einer hoch aufragenden Königin von bis zu 2,5m Höhe auf. Allerdings kommt sie mit einer Blütezeit von nur 9 Wochen schnell zum Abschluß, daher ist sie ideal für alle in Klimazonen mit kurzen Sommern. Da sie früh ausblüht, ist sie in der Regel etwa Ende September/Anfang Oktober bereit für die Ernte. Sour Diesel #2 wartet im Freien unter optimalen Bedingungen mit sehr großzügigen Erträgen im Bereich von 500-800 g pro Pflanze auf. Wie zu erwarten, hat das Gras einen sehr erdigen, sauren und kerosinartigen Geschmack mit angenehmen Pinienuntertönen. Zwar ist ihr THC Gehalt mit 16% etwas niedriger als der ihrer Konkurrenten, aber sie ist trotzdem ein durchschlagender Erfolg. Der Rausch hält lange an, stark und auf den Geist zentriert, ohne irgendwelche Wirkungen auf den Körper.

Erhältlich von:

4. Trainwreck

Wie der Name schon vermuten läßt, haut sie voll rein. Mit fast 90% Sativa im Erbgut löst sie einen intensiven zerebralen Rausch aus, der langsam, ganz langsam ausklingt. Was Trainwreck jedoch von anderen Sativa Sorten unterscheidet, ist die Indica Ladung für den Körper. Zusammen mit der zerebralen Stimulation, wird sie Dich auf jeden Fall an die Couch fesseln und durch Deine Gliedmaßen kribbeln. Diese ziemlich einzigartige Kombination ist der Grund, warum diese Sorte ein Favorit unter den medizinischen Nutzern ist; es ist ein kompletter Rausch mit zerebraler Hektik und körperlicher Entspannung.

Wenn sie im Freien aufgezogen wird, kann Trainwreck eine Kraft im Garten werden, mit der man rechnen muß, wobei sie bis zu 3m Höhe aufwächst. Trainwreck produziert reichliche und großzügige Erträge, im Freien häufig mehr als 500g pro Pflanze. Sie ist in der Regel etwa Mitte Oktober bereit für die Ernte. Das Gras hat eine erdige, kiefernartige Eigenschaft und produziert spritzige Untertöne von Zitrone. Mit einem THC Gehalt von 18% ist Trainwreck eine respektable Sativa, die Dich sicherlich zufrieden stellen wird.

Erhältlich von:

Sour Diesel 2 (Humboldt Seeds) Fem.

5. Jack Herer

Jack Herer

Während die oben genannten Sorten allesamt ziemlich neue Kreationen der letzten zehn Jahren oder so sind, ist Jack Herer eine Sativa dominante Sorte alter Zeiten, die als eine der höchstdekorierten und renommiertesten Sorten in die Geschichte eingegangen ist, die es jemals gab. Benannt nach dem Aktivisten und Cannabis Vorbild Jack Herer, könnte es keine besser passende Sorte geben, wenn Du sehen möchtest, um was es bei erstklassigem Gras alter Schule wirklich ging. Mit 55% Sativa Erbgut ist Jack Herer eine nicht so reine Sativa wie die bisher vorgestellten Sorten und doch löst sie einen superben, klaren, starken und fröhlichen zerebralen Rausch aus.

Wenn sie im Freien angebaut wird, kann Jack Herer vernünftige Höhen erreichen. Doch damit einher gehen auch massive Erträge: Jack Herer ist dafür bekannt, daß sie im Freien unter optimalen Bedingungen 1200g pro Pflanze produzieren kann! Das ist auf jeden Fall ein sehr, sehr guter Ertrag. Diese üppige Ernte ist in der Regel gegen Ende September fertig, was auch sie zu einer Sorte macht, die früh ausblüht. Das Gras selbst hat überwiegend einen Geschmack nach Kiefern, mit stark holzigen und erdigen Untertönen. Es bewirkt einen sehr potenten Rausch, der die besten Sativa und Indica Wirkungen umfaßt. Du kannst einen starken Rausch mit klaren Kopf erwarten, der Dich glücklich und erhoben fühlen läßt, während die Indica Wirkung Deinen Körper dezent und sanft in die Glückseligkeit hinabgleiten läßt. Der THC Gehalt von Jack Herer variiert zwischen 20-24%, ist also sicherlich eine Sorte für die, die etwas mit richtig Power brauchen. Wenn Du diese Sorte wählst, hast Du mit Sicherheit etwas von der Cannabis Geschichte in der Hand.

Erhältlich von:

Jack Herer (Greenhouse Seeds) Fem.

Top Sativa